Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille + Johanniskraut + Eisprung?

Pille + Johanniskraut + Eisprung?

30. Dezember 2005 um 15:17

Hallo!

Also ich nehme seit einiger Zeit Johanniskraut. Da ich Schmierblutungen bekam, nehme ich jetzt eine andere Pille (Belara).
Jetzt habe ich zwar keine Schmierblutungen mehr, aber ich spüre einen Mittelschmerz (Eisprung?) und habe empfindliche Brüste.

Es ist ja bekannt, dass die Pille von J. nicht mehr 100 % wirkt. Kann es denn sein, dass sie jetzt gar nicht mehr wirkt und ich den Eisprung spüre als Mittelschmerz?
Als ich noch nicht hormonell verhütet habe, habe ich den auch immer gepürt.
Wir verhüten zwar zusätzlich mit Kondomen, aber weil ich jetzt schon länger empfindliche Brüste hab, denke ich viellecht schwanger zu sein.
Hat noch jemand Erfahrung mit Johanniskraut und Pille gemacht?

Viele Grüße,
Zitrönchen

Mehr lesen

31. Dezember 2005 um 11:31

Johanniskraut
Es kann gut sein, dass der ES durch das Kraut nicht mehr unterdrückt wird.
Warum nimmst du die Pille denn überhaupt noch, wenn ihr eh aus Sicherheitsgründen Kondome verwendet?

Ich würde dir raten die Pille erstmal abzusetzen. Johanniskraut nimmt man doch meist, weil man (leichte) psychische Probleme hat. Die Pille kann diese (z.B. Stimmungsschwankungen) hervorrufen und/oder verstärken. Es kann gut sein, dass du das J. ohne Pille gar nicht mehr brauchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 12:39
In Antwort auf rain_12179638

Johanniskraut
Es kann gut sein, dass der ES durch das Kraut nicht mehr unterdrückt wird.
Warum nimmst du die Pille denn überhaupt noch, wenn ihr eh aus Sicherheitsgründen Kondome verwendet?

Ich würde dir raten die Pille erstmal abzusetzen. Johanniskraut nimmt man doch meist, weil man (leichte) psychische Probleme hat. Die Pille kann diese (z.B. Stimmungsschwankungen) hervorrufen und/oder verstärken. Es kann gut sein, dass du das J. ohne Pille gar nicht mehr brauchst.

Also
Ich nehm die Pille noch, weil meine Frauenärztin meinte, sie könnte noch etwas wirken. Also ist es noch sicherer als ganz ohne.
Ich hoffe ja dass ich das Johanniskraut im März wieder absetzten kann und dann wieder ohne Kondome Sex haben kann.
Dass die Pille die Stimmungsschwankungen hervorrufen kann und verstärken kann wurde mir nicht gesagt.
Ich musste auch öfter die Pille wechseln, weil ich sie nicht vertragen hab.
Das J. nehme ich hauptsächlich wegen externen Faktoren (Uni stress, Nervige und sehr laute Nachbarn, privater Stress) und ich hoffe dass die im März weniger sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2006 um 12:16

Meine Erfahrungen...
Also ich nehme auch die Pille und nahm dann zusätzlich ein Johanniskrautpräparat. Ich hatte nie Probleme mit der Pille. Aber als ich mit dem Johanniskraut angefangen habe, verspürte ich auch plötzlich diesen Mittelschmerz und bekam dann Schmierblutungen, ziemlich starke sogar. Ich hatte sonst noch nie welche.

Musste durch Zufall dann sowieso zur Frauenärztin (das Johanniskraut bekam ich nicht von ihr) und die meinte, dass dies sehr Wohl einen Zusammenhang hat und riet mir zur zusätzlichen Verhütung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2006 um 16:51
In Antwort auf sloan_12340511

Also
Ich nehm die Pille noch, weil meine Frauenärztin meinte, sie könnte noch etwas wirken. Also ist es noch sicherer als ganz ohne.
Ich hoffe ja dass ich das Johanniskraut im März wieder absetzten kann und dann wieder ohne Kondome Sex haben kann.
Dass die Pille die Stimmungsschwankungen hervorrufen kann und verstärken kann wurde mir nicht gesagt.
Ich musste auch öfter die Pille wechseln, weil ich sie nicht vertragen hab.
Das J. nehme ich hauptsächlich wegen externen Faktoren (Uni stress, Nervige und sehr laute Nachbarn, privater Stress) und ich hoffe dass die im März weniger sind.

.......
Ja natürlich sagt dir der FA nicht, dass die Pille diese Störungen hervorrufen kann. Ist aber so, aber dennoch ein Tabuthema beim FA. Ich würde aus diesen Gründen die Pille absetzen, wenn du wirklich psychische Probleme hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2006 um 19:16
In Antwort auf elisa_12901429

Meine Erfahrungen...
Also ich nehme auch die Pille und nahm dann zusätzlich ein Johanniskrautpräparat. Ich hatte nie Probleme mit der Pille. Aber als ich mit dem Johanniskraut angefangen habe, verspürte ich auch plötzlich diesen Mittelschmerz und bekam dann Schmierblutungen, ziemlich starke sogar. Ich hatte sonst noch nie welche.

Musste durch Zufall dann sowieso zur Frauenärztin (das Johanniskraut bekam ich nicht von ihr) und die meinte, dass dies sehr Wohl einen Zusammenhang hat und riet mir zur zusätzlichen Verhütung...

Hast du
denn dann die Pille abgesetzt oder hast du dich mit den zwischenblutungen abgefunden. und wie lange hast du das JHK denn genommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2006 um 22:08
In Antwort auf sloan_12340511

Hast du
denn dann die Pille abgesetzt oder hast du dich mit den zwischenblutungen abgefunden. und wie lange hast du das JHK denn genommen?

Jetzt ist alles wieder ok
Ich habe dann das JHK wieder abgesetzt, weil mich diese Zwischenblutungen sehr gestört haben. Sie kamen immer wieder, solange ich das Präparat einnahm. Jetzt, wo ich es nicht mehr nehme, habe ich auch keine Butungen mehr. Habe das JHK etwa zwei Monate genommen. Aber eben, es wurde mir zu blöd. Für irgend etwas nehme ich ja die Pille...

Meine psychischen "Probleme" oder "Belastungen" werden sich hoffentlich auch bald wieder etwas legen. Es ging um einen schweren Krankheitsfall in der Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper