Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille Danach genommen, Blutung erhalten und trotzdem Angst, schwanger zu sein

Pille Danach genommen, Blutung erhalten und trotzdem Angst, schwanger zu sein

3. August 2009 um 9:38

Hallo Ihr Lieben,

aufgrund von Antibiotika-Einnahme habe ich mit meinem Freund mit Kondom verhütet. Dieses ist geplatzt. GV war am 18.07.2009 ca. 5 Uhr morgens. Den Abend davor habe ich erbrochen. Ich war ungefähr in der Zyklushälfte, also "Eisprung-Zeit".

Sind dann gleich zum Notdienst im KH gedüst am 18.07.09, habe die Pille Danach (Unofem) ca. 5,5 Stunden nach der Panne genommen und das Antibiotikum auch nicht weiter eingenommen. Die FA im KH meinte, ich soll die Pille absetzen und die Woche drauf Samstags wieder mit der Pilleneinnahme beginnen.

Nach der Einnahme habe ich erstmal nur geschlafen und hatte bis Montag (20.07.09) starke Unterleibschmerzen.

Bin am 21.07.09 in den Urlaub geflogen und bekam dann Donnerstags (23.07.09), also 5 Tage nach Einnahme der Pille Danach eine Blutung. War ganz normal, wie sonst auch, wenn ich meine Tage habe. Habe mich erstmal gefreut.

Aber irgendwie überwiegt jetzt doch die Angst. Eine Abbruchblutung hat ja "nichts zu heißen" steht in vielen Foren. Bin total verzweifelt und habe sogar Angst mit meinem Freund zu schlafen, da wir ja nur durch Kondom geschützt sind. Hatte auch bei Benutzung von O. B. starke Schmerzen und als er letzte Woche in mich eingedrungen ist habe ich sofort abgebrochen, da es sehr wehgetan hat.

Ich habe erst nächste Woche einen Termin beim FA (11.08.) und weiß nicht was ich tun soll... mein Freund ist lieb und süß und steht hinter mir und versteht das auch alles, aber trotzdem habe ich Angst und weiß einfach nicht weiter.

Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen...

schonmal vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!!!

LG
Sonnenkind94

3. August 2009 um 10:32

Keine Panik!
Mir ist dasselbe passiert, auch mit Antibiotikum, Kondom geplatzt...

Erstmal ist es ja so, dass die Pille danach in 9 von 10 Fällen den gewünschten Effekt erzielt.
Da es ein ziemlicher Hormonhammer ist, wundert es mich nicht, dass du so starke Unterleisschmerzen hast. Dein Körper ist jetzt natürlich auch durcheinander: PIlle genommen, Pille danach genommen, Pille ausgesetzt, wieder PIlle genommen...

Da du am 11. nen Termin hast, würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, Mein Körper hat damals auch verrückt gespielt, deshalb soll man die Pille danach ja auch nur in Ausnahmefällen nehmen und nicht ständig.

Wenn du auf Nummer-sicher gehen willst, kannst du nen Schwangerschaftstest machen, klar.

Aber solltest du wirklich schwanger sein, würde sich bis zum 11. ja nichts ändern, außer dass du dir früher nen Termin holen könntest... Nur Panik schieben bringt erstmal nix!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 11:55
In Antwort auf devi_12314964

Keine Panik!
Mir ist dasselbe passiert, auch mit Antibiotikum, Kondom geplatzt...

Erstmal ist es ja so, dass die Pille danach in 9 von 10 Fällen den gewünschten Effekt erzielt.
Da es ein ziemlicher Hormonhammer ist, wundert es mich nicht, dass du so starke Unterleisschmerzen hast. Dein Körper ist jetzt natürlich auch durcheinander: PIlle genommen, Pille danach genommen, Pille ausgesetzt, wieder PIlle genommen...

Da du am 11. nen Termin hast, würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, Mein Körper hat damals auch verrückt gespielt, deshalb soll man die Pille danach ja auch nur in Ausnahmefällen nehmen und nicht ständig.

Wenn du auf Nummer-sicher gehen willst, kannst du nen Schwangerschaftstest machen, klar.

Aber solltest du wirklich schwanger sein, würde sich bis zum 11. ja nichts ändern, außer dass du dir früher nen Termin holen könntest... Nur Panik schieben bringt erstmal nix!

Danke
für die Antwort.

Bin trotzdem völlig aus dem Häuschen...

Wie war das denn bei Dir? Warst / Bist Du schwanger?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 12:13
In Antwort auf msr_12956954

Danke
für die Antwort.

Bin trotzdem völlig aus dem Häuschen...

Wie war das denn bei Dir? Warst / Bist Du schwanger?

Nein
um Gottes willen, ich war damals 16. Ich hatte damals ständig Seitenstrangangina und musste dauernd Antibiotikum nehmen, so dass ich meine Pille auch nicht mehr richtig genommen habe (3x vergessen) bzw. kamen Magen-Darm-Probleme dazu und es hätte sowieso nichts gebracht.
Also sind wir ins KH und mich hat die Pille danach auch ziemlich umgehauen, ähnlich wie bei dir. Unterleibsschmerzen etc. Aber bei mir ist dann auch ne Blutung gekommen.

Bin danach natürlich auch zum FA zur Nachuntersuchung.
An sich, wie gesagt, in 9 von 10 Fällen wirkt die Pille danach ja auch. Man hört zwar oft, dass eine Blutung an sich nichts aussagt, aber in der Packungsbeilage steht ja drin, wie es nach der Einnahme ablaufen sollte. Hab damals zur Sicherheit auch noch nen Schwangerschaftstest gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 12:29
In Antwort auf devi_12314964

Nein
um Gottes willen, ich war damals 16. Ich hatte damals ständig Seitenstrangangina und musste dauernd Antibiotikum nehmen, so dass ich meine Pille auch nicht mehr richtig genommen habe (3x vergessen) bzw. kamen Magen-Darm-Probleme dazu und es hätte sowieso nichts gebracht.
Also sind wir ins KH und mich hat die Pille danach auch ziemlich umgehauen, ähnlich wie bei dir. Unterleibsschmerzen etc. Aber bei mir ist dann auch ne Blutung gekommen.

Bin danach natürlich auch zum FA zur Nachuntersuchung.
An sich, wie gesagt, in 9 von 10 Fällen wirkt die Pille danach ja auch. Man hört zwar oft, dass eine Blutung an sich nichts aussagt, aber in der Packungsbeilage steht ja drin, wie es nach der Einnahme ablaufen sollte. Hab damals zur Sicherheit auch noch nen Schwangerschaftstest gemacht.

Ich hoffe
wirklich, dass das alles Gute Anzeichen sind, nicht schwanger zu sein. Habe heute ziemlich Ausfluss... oh man! Ist richtig ätzend, wenn der Körper so verrückt spielt.

Ich bin 20 und habe auch ständig irgendwelche Vereiterungen (Mandel, Nebenhöhlen, Stirnhöhle) und schlucke somit (leider) auch ständig Antibiotika...

Die Ärztin im KH hat mir morgens um 6 Uhr die PD nicht verschreiben wollen und mich erstmal niedergemacht und mich dann in die Gynä. Abteilung im KH überwiesen...

Ich sags Dir, so einen Höllengang will ich NIE wieder machen! Beim FA Termin will ich auch klären, welche Verhütungsmethode für mich am besten ist... Spirale, Spritze? Etc... keine Lust mehr auf die Pille, da ich ständig Antibio. schlucke.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 13:07
In Antwort auf msr_12956954

Ich hoffe
wirklich, dass das alles Gute Anzeichen sind, nicht schwanger zu sein. Habe heute ziemlich Ausfluss... oh man! Ist richtig ätzend, wenn der Körper so verrückt spielt.

Ich bin 20 und habe auch ständig irgendwelche Vereiterungen (Mandel, Nebenhöhlen, Stirnhöhle) und schlucke somit (leider) auch ständig Antibiotika...

Die Ärztin im KH hat mir morgens um 6 Uhr die PD nicht verschreiben wollen und mich erstmal niedergemacht und mich dann in die Gynä. Abteilung im KH überwiesen...

Ich sags Dir, so einen Höllengang will ich NIE wieder machen! Beim FA Termin will ich auch klären, welche Verhütungsmethode für mich am besten ist... Spirale, Spritze? Etc... keine Lust mehr auf die Pille, da ich ständig Antibio. schlucke.

Also...
ich kam mir damals auch ziemlich blöd vor, weil ich das Gefühl hatte, der Arzt im KH hat mir das nicht abgekauft mit dem Antibiotikum (Natürlich musste das Kondom noch platzen, man gönnt sich ja sonst nix, ist mir auch noch nie passiert!).

Ich hab mir dann die 3MS verschreiben lassen, u.a. wegen dem Antibiotikum, aber auch wegen den Nebenwirkungen der Pille. Habe die an sich gut vertragen, 6 Jahre genommen, aber musste jetzt wechseln, weil ich Östrogenmangel hatte. Das letzte dreiviertel Jahr hab ich sie überhaupt nicht mehr vertragen.
Ist quasi ein "Glücksspiel", ob du sie verträgst oder nicht. Ich war 5 Jahre super zufrieden und hatte meine Tage nur vor der nächsten Injektion und dann nur schwach - keine Schmerzen mehr etc.
Die Nebenwirkungen sind, wenn man sie nicht verträgt, nicht ohne. Bei mir kamen sie, wie gesagt, erst vor einem Jahr, sonst hätte ich sie direkt wieder abgesetzt.
Du solltest dich mit deinem FA zusammensetzen. Mir wurde damals zur 3MS geraten, aber u.a. auch, weil ich mit der Pille während meiner Tage tierisch Probleme hatte (Magen-Darm).

Die 3MS ist an sich nur für Frauen vorgesehen, die keine Östrogene vertragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 13:25
In Antwort auf devi_12314964

Also...
ich kam mir damals auch ziemlich blöd vor, weil ich das Gefühl hatte, der Arzt im KH hat mir das nicht abgekauft mit dem Antibiotikum (Natürlich musste das Kondom noch platzen, man gönnt sich ja sonst nix, ist mir auch noch nie passiert!).

Ich hab mir dann die 3MS verschreiben lassen, u.a. wegen dem Antibiotikum, aber auch wegen den Nebenwirkungen der Pille. Habe die an sich gut vertragen, 6 Jahre genommen, aber musste jetzt wechseln, weil ich Östrogenmangel hatte. Das letzte dreiviertel Jahr hab ich sie überhaupt nicht mehr vertragen.
Ist quasi ein "Glücksspiel", ob du sie verträgst oder nicht. Ich war 5 Jahre super zufrieden und hatte meine Tage nur vor der nächsten Injektion und dann nur schwach - keine Schmerzen mehr etc.
Die Nebenwirkungen sind, wenn man sie nicht verträgt, nicht ohne. Bei mir kamen sie, wie gesagt, erst vor einem Jahr, sonst hätte ich sie direkt wieder abgesetzt.
Du solltest dich mit deinem FA zusammensetzen. Mir wurde damals zur 3MS geraten, aber u.a. auch, weil ich mit der Pille während meiner Tage tierisch Probleme hatte (Magen-Darm).

Die 3MS ist an sich nur für Frauen vorgesehen, die keine Östrogene vertragen.

Dann...
...schonmal danke für den lieben Kommentar Mir gehts jetzt definitiv schon etwas besser, vor allem finde ich das Forum hier wirklich klasse...

wer redet im Real-Life schon offen über solche Dinge wie Pille Danach etc.?

Hab es meinen langjährigen Freundinnen erzählt und rausbekommen, dass die eine oder andere auch schon die Pille Danach genommen hat etc. Scheint wohl wirklich noch ein gewisses "Tabu-Thema" zu sein...

Im Internet ist man eben doch anonymer als im Alltag.

Danke nochma für Deinen Beitrag... werde Dich aufm laufenden halten - falls Du magst - wie der Besuch beim FA war und ob die PD auch wirklich geholfen hat...

GLG
Sonnenkind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 18:36

Und...
...ich habe megastarken Ausfluss heute....

Langsam flipp ich aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 7:36

Gestern...
...SS-Test gemacht --> Negativ. Bin erstmal erleichtert und hoffe der war trotz Pilleneinnahme nicht verfälscht.

Dienstag Termin beim FA... kanns kaum erwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 20:48
In Antwort auf msr_12956954

Dann...
...schonmal danke für den lieben Kommentar Mir gehts jetzt definitiv schon etwas besser, vor allem finde ich das Forum hier wirklich klasse...

wer redet im Real-Life schon offen über solche Dinge wie Pille Danach etc.?

Hab es meinen langjährigen Freundinnen erzählt und rausbekommen, dass die eine oder andere auch schon die Pille Danach genommen hat etc. Scheint wohl wirklich noch ein gewisses "Tabu-Thema" zu sein...

Im Internet ist man eben doch anonymer als im Alltag.

Danke nochma für Deinen Beitrag... werde Dich aufm laufenden halten - falls Du magst - wie der Besuch beim FA war und ob die PD auch wirklich geholfen hat...

GLG
Sonnenkind

Pille danach Frage
Hallo ihr,

bin ganz neu hier und hab ne Frage die mir keine Ruhe lässt:

ich hab vergangenen Sonntag mit meinem Freund geschlafen mit Kondom welches beim Kuscheln danach leider verrutscht ist.
Aus Angst, da ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Pille genommen habe, bin ich Montag zum Frauenarzt und dort bekam ich die Pille danach.
Diese hab ich dann auch gleich Montag eingenommen.
Eine Woche später, ( also gestern ) bekam ich nun eine Blutung, nachdem ich schon Panik hatte ob die Pille überhaupt gewirkt hat.
Seit gestern hab ich dann auch eine normale Pillenpackung angefangen auf Anraten meiner Frauenärztin.

Wenn mein Freund und ich nach der Blutung Geschlechtsverkehr haben sollten, sind wir dann ausreichend geschützt durch die Pilleneinnahme?

Wäre euch um ne Antwort dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 6:42

....
War gestern beim FA. Der war total geschockt und zwar aus folgendem Grund: Als ich die Unofem nehmen musste, war ich grad am 11. Einnahmetag des neuen Blisters. Die FA im Krankenhaus meinte, ich soll den Blister nicht weiternehmen sondern eine 7 tägige Pause machen.
Meine FA meinte, dass das total gefährlich für den Körper wär und den ganzen Hormonhaushalt durcheinander schmeißt, und ich muss jetzt vom neuen Blister noch 3 Pillen nehmen, also die 19 / 20 / 21 und dann bekomme ich die Mens. Wenn die nächste Woche ausbleibt, dann erst kann sie einen SS-Test bei mir machen, der ein sicheres Ergebnis zeigt..

Bin total verwirrt und weiß daher nicht, woran ich bin... aber sie hat mich halt doch wieder sehr verunsichert gestern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 8:39

Man oh man...
....auf welche Ärzte kann man sich heute eigentlich noch verlassen?

Die Gyn. im Krankenhaus sagt es so, meine Frauenärztin sagt es so...

ist doch einfach nur zum Haare raufen und Mäuse melken...

Also müsste mein Test ja, den ich gemacht hab nach 21 Tagen, sicher sein...!?

Jetzt bin ich total von den Socken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 10:26

Man!
Das ist ja wirklich unglaublich. Wem soll man glauben schenken, wenn nicht den Ärzten?

Super, und dann sagt die Olle mir auch noch, ich soll abwarten ob ich meine Mens nächste Woche bekomme. Halloo??? Ich glaub ich bin im falschen Film....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 18:21

Gleiches problem
bei mir war das auch so,habe gestern die pille danach genommen und heute blutungen bekommen. weiss nicht ob ich jetzt schon ein schwangerschaftstest machen kann weil das ja als periode zaehlen muesste. mein termin zur periode waere erst in 14 tagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2015 um 13:58
In Antwort auf msr_12956954

Danke
für die Antwort.

Bin trotzdem völlig aus dem Häuschen...

Wie war das denn bei Dir? Warst / Bist Du schwanger?

T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 10:58
In Antwort auf msr_12956954

Man oh man...
....auf welche Ärzte kann man sich heute eigentlich noch verlassen?

Die Gyn. im Krankenhaus sagt es so, meine Frauenärztin sagt es so...

ist doch einfach nur zum Haare raufen und Mäuse melken...

Also müsste mein Test ja, den ich gemacht hab nach 21 Tagen, sicher sein...!?

Jetzt bin ich total von den Socken


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Maxim - Probleme und Nebenwirkungen
Von: goingbacktosunshine
neu
13. April 2015 um 10:10
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest