Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille - bei Privatversicherten erst ab 18 ohne Eltern

Pille - bei Privatversicherten erst ab 18 ohne Eltern

28. März 2010 um 11:25

Hallo Leute,
ich bin 17 und will mir bald die Pille verschreiben lassen.
Eigentlich weiß ich, dass das ab 16 ohne Einwilligung der Eltern geht.
Allerdings bin ich privatversichert und habe deshalb mal gehört, dass es bei Privatversicherten erst ab 18 ohne Einwilligung der Eltern geht.
Was stimmt jetzt?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

lg

28. März 2010 um 18:28

Das stimmt nicht
da die privaten versicherungen die kosten für die pille nicht übernehmen,müssen deine eltern nichts davon mitbekommen,da sie die rechnung bzw das rezept nicht einreichen müssen. es sei denn auf dem rezept steht ein zustätzlicher grund für die pilleneinnahme,wie zb unterleibsschmerzen.in dem fall trägt die kasse die kosten.
wenn es keinen anderen grund gibt, musst du die kosten selber tragen, allerdings kannst du dann auch sicher sein,dass deine eltern nichts mitbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2010 um 18:31

Das stimmt auch nicht
1. ist das kondom nicht so sicher wie die pille
2. hat man als 16 jährige wohl nicht das nötige kleingeld für gynefix und co,außerdem bekommen sowas die eltern definitiv mit, da die ja die rechnung erhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich fühle meinen Gynefixfaden nicht. Hilfe!
Von: lyssa_11934537
neu
28. März 2010 um 17:10
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club