Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille bei PCO "gratis" in Belin?

Pille bei PCO "gratis" in Belin?

17. Juli 2013 um 20:57

Hallo,
ich habe PCO und dadurch dauerhaft Blutungen, was natürlich zu entsprechenden Mangelerscheinungen führt und nicht besonders toll ist. Mein bisheriger FA hat mir die Pille verschrieben, sieht es aber nicht ein, dass ich nur die Rezeptgebühr zahle. Meine Krankenkasse sagt, die Entscheidung liegt beim Arzt:
Ich bekomme die Pille "gratis" wenn:
-es sich um eine schwerwiegende d.h. lebensbedrohliche oder die Lebensqualität auf Dauer beeinträchtigende Erkrankung handelt
-keine andere Therapie verfügbar ist
oder
-aufgrund der Datenlage (Phase-III-Studien, bevorstehende Zulassung) begründete Aussicht besteht, mit dem betreffenden Präparat einen Behandlungserfolg zu erzielen

in meinem Fall liegt Punkt 2 definitiv vor, über Punkt 1 kann man sich streiten, schließlich ist die Sache nicht so toll und erhöht mein Krebs- sowie Herzinfaktrisiko

Naja Ende der Geschicht ist, dass ich nun direkt nach einem Arzt suche, der bei PCO die Pille auf Kosten der Kasse verschreibt. Zumal ich seit Jahren eine Gynefix trage und die Pille nicht brauche und hätte ich kein PCO nie nehmen würde.

Kann mir jemand helfen?

lg

P.s.: Kinderwunsch besteht die nächsten Jahre NICHT

18. Juli 2013 um 18:20

Termin
Ok, ich hab mal nen Termin für Montag gemacht. Wobei mir jetzt im Nachhinein so einfällt: der Endokrinologe wird ja sicherlich ein Blutbild machen (wobei ich schon eins bei meiner Hausärztin hatte), nun nehme ich aber momentan die Pille, verfälscht das dann nicht das Ergebnis?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 18:24
In Antwort auf ennis_12520796

Termin
Ok, ich hab mal nen Termin für Montag gemacht. Wobei mir jetzt im Nachhinein so einfällt: der Endokrinologe wird ja sicherlich ein Blutbild machen (wobei ich schon eins bei meiner Hausärztin hatte), nun nehme ich aber momentan die Pille, verfälscht das dann nicht das Ergebnis?

Ja
natürlich verfälscht die Pille das Ergebnis! um eine klare Aussage beim Endokrinologen zu bekommen, sollte man 6 Monate hormonfrei leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 20:45
In Antwort auf julija_12833588

Ja
natürlich verfälscht die Pille das Ergebnis! um eine klare Aussage beim Endokrinologen zu bekommen, sollte man 6 Monate hormonfrei leben

-
das haut aber schlecht hin. schließlich hab ich ja das ergebnis schon vom frauenarzt. ich habs ja sogar selber auf dem ultraschallbild erkennen können. deswegen nehm ich ja überhaupt erst die pille. da setz ich sie ja jetzt nicht wieder ab, um mir beim endokrinologen sagen lassen zu können, was ich eh schon weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 15:37

Insulinresistenz
Auf Insulinresistenz wurde ich bereits getestet. unter übergewicht leide ich auch nicht, allerdings schlechter haut (dachte bisher immer, das liegt daran, dass ich erst 22 bin, weil meine Schwester auch ziemlich lang noch Pickel hatte) und übermäßiger behaarung an der oberlippe (dachte das liegt an meinem dunklen typ) aber auch z.b. am bauch oder den unterarmen find ich's zu stark.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen