Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille absetzen, ja oder nein?

Pille absetzen, ja oder nein?

13. August 2013 um 19:56

Guten Abend,

ich bitte um eine aktive Diskussion, ehrliche Meinungen und evtl. auch gesammelte Erfahrungen!
Ausgangssituation: Ich bin 22 Jahre, nehme seit knapp 4 Jahren die Pille (Lamuna30 / Desofemine30) und bin nun am Überlegen diese abzusetzen.
Vorweg: Inzwischen bin ich in guten Händen und kenne natürlich das Risiko. Allerdings weiß ich mit Kondomen umzugehen. Auch aus anderen Gründen bin ich sensibilisiert für dieses Thema.. Und wenn dann doch mal was passiert. Dann ist es so gewollt!

Ich fühle mich in letzter Zeit nicht gut. Natürlich muss das nicht an der Pille liegen und ich möchte auch meine "kleinen Übel" gar nicht aufzählen. Ich bin einfach der Meinung, dass es mir vielleicht besser geht, wenn alles wieder seinen natürlichen Lauf nimmt, OHNE zusätzl. Hormone.


Was denkt ihr über das Absetzen der Pille

Mehr lesen

13. August 2013 um 21:12

Vielen Dank für deineAntwort, zimtzicklein!

Ich überlege auch erst seit einigen Tagen.
Auf die Idee kam sogar mein Freund. Er hatte von sich aus gesagt, dass es für ihn absolut kein Problem sei, wenn ich mich dann besser fühle.
Das finde ich sehr, sehr liebenswürdig..

Und mit den Geschlechtskrankheiten hast du natürlich recht. Vor allem, weil ich generell mit Infektionen Probleme habe, z.B. bei Stress etc.

Man kann ja auch nie wissen, wie lange der Körper braucht, um sich zu"regenerieren".. Vor allem wenn man sich als Paar irgendwann dazu entscheidet eine Familie zu gründen. Und dann funktioniert es nicht, weil der Körper "nicht so weit ist". Ist ja von Frau zu Frau unterschiedlich!


VG, Denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 10:02
In Antwort auf lykka_12644338

Vielen Dank für deineAntwort, zimtzicklein!

Ich überlege auch erst seit einigen Tagen.
Auf die Idee kam sogar mein Freund. Er hatte von sich aus gesagt, dass es für ihn absolut kein Problem sei, wenn ich mich dann besser fühle.
Das finde ich sehr, sehr liebenswürdig..

Und mit den Geschlechtskrankheiten hast du natürlich recht. Vor allem, weil ich generell mit Infektionen Probleme habe, z.B. bei Stress etc.

Man kann ja auch nie wissen, wie lange der Körper braucht, um sich zu"regenerieren".. Vor allem wenn man sich als Paar irgendwann dazu entscheidet eine Familie zu gründen. Und dann funktioniert es nicht, weil der Körper "nicht so weit ist". Ist ja von Frau zu Frau unterschiedlich!


VG, Denise


Also ich habe vor zwei Jahren abgesetzt und fühle mich ohne Hormone deutlich besser, glücklicher und ausgeglichener.
Ich würde es an deiner Stelle auch ausprobieren, dein Freund unterstützt dich ja auch super.
Bezüglich der Infektionen kann das übrigens auch von der Pille kommen. Ich hatte nie Probleme mit so etwas, außer in den 3 Jahren Pilleneinnahme, da hatte ich gleich 2 Pilzinfektionen und eine Blasenentzündung. Nach dem Absetzen war nie wieder was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 10:09

Ich
würde auch einmal absetzen. Dein Freund unterstützt dich ja dabei. Wenn du/ihr noch nebenher mit NFP anfangt, könnt ihr in deiner unfruchtbaren Zeit die Kondome auch ganz weglassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 13:30
In Antwort auf klava_12530163


Also ich habe vor zwei Jahren abgesetzt und fühle mich ohne Hormone deutlich besser, glücklicher und ausgeglichener.
Ich würde es an deiner Stelle auch ausprobieren, dein Freund unterstützt dich ja auch super.
Bezüglich der Infektionen kann das übrigens auch von der Pille kommen. Ich hatte nie Probleme mit so etwas, außer in den 3 Jahren Pilleneinnahme, da hatte ich gleich 2 Pilzinfektionen und eine Blasenentzündung. Nach dem Absetzen war nie wieder was.

Hallo carex3..
Vielen lieben Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast. Das ist für mich wirklich sehr hilfreich.

Wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis alles wieder in "geregelten Bahnen" lief?
D.h. regelmäßige Monatsblutung, etc.

Ich habe vor vier Tagen einen neuen Film angefangen.. Wenn ich mich für's Absetzen entscheide, sollte ich allerdings die restl. 17 Pillen einnehmen, oder?

Ist irgendwie ziemlich spannend momentan..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 13:57
In Antwort auf lykka_12644338

Hallo carex3..
Vielen lieben Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast. Das ist für mich wirklich sehr hilfreich.

Wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis alles wieder in "geregelten Bahnen" lief?
D.h. regelmäßige Monatsblutung, etc.

Ich habe vor vier Tagen einen neuen Film angefangen.. Wenn ich mich für's Absetzen entscheide, sollte ich allerdings die restl. 17 Pillen einnehmen, oder?

Ist irgendwie ziemlich spannend momentan..

Eigentlich
sollte es doch möglich sein, jederzeit abzusetzen. Das einzige, auf was du aufpassen solltest, ist dass du nicht rückwirkend schwanger wirst. Also du kannst getrost auch unter dem neuen Film unterbrechen. Wenn du ganz sicher sein willst, nimmst du ab dem letzten Geschlechtsverkehr 7 Pillen (und hast nun noch zusätzlich geschützten Geschlechtsverkehr), und setzt dann nach diesen 7 Pillen ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 15:02
In Antwort auf lykka_12644338

Hallo carex3..
Vielen lieben Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast. Das ist für mich wirklich sehr hilfreich.

Wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis alles wieder in "geregelten Bahnen" lief?
D.h. regelmäßige Monatsblutung, etc.

Ich habe vor vier Tagen einen neuen Film angefangen.. Wenn ich mich für's Absetzen entscheide, sollte ich allerdings die restl. 17 Pillen einnehmen, oder?

Ist irgendwie ziemlich spannend momentan..

Hm
also meine Stimmung hat etwa so 1-2 Monate gebraucht, wobei ich eigentlich auch direkt eine Besserung gemerkt habe, könnte aber auch daran liegen das ich so froh war endlich nichtmehr die Pille nehmen zu müssen.
Periode war bei mir immer sehr regelmäßig vor Pillenbeginn, die war eigentlich auch direkt danach wieder pünktlich, maximal eine Woche Schwankung, damit hatte ich zum Glück keine Probleme.
Die zugenommen 3 Kilo war ich auch nach 1-2 Monaten komplett los.
Sonstige Nebenwirkungen die ich hatte (Verdauungsprobleme, schmerzende Brüste) waren nach 2-3 Wochen weg. Infektionen wie gesagt nie wieder gehabt.
Leider hatte ich durch die Pille erst Akne bekommen, das hat sich nach Absetzen zwar einen Monat später schon etwas gebessert, aber bis das vollständig wieder weg war, warens jetzt fast 2 Jahre
Ich denke wenn deine Probleme von der Pille kommen merkst du Veränderungen bestimmt schon nach 2-3 Wochen, würde mir aber mindestens 3 Monate Zeit geben und dann nochmal gründlich reflektieren ob und was sich verändert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 15:29
In Antwort auf orli_12922603

Eigentlich
sollte es doch möglich sein, jederzeit abzusetzen. Das einzige, auf was du aufpassen solltest, ist dass du nicht rückwirkend schwanger wirst. Also du kannst getrost auch unter dem neuen Film unterbrechen. Wenn du ganz sicher sein willst, nimmst du ab dem letzten Geschlechtsverkehr 7 Pillen (und hast nun noch zusätzlich geschützten Geschlechtsverkehr), und setzt dann nach diesen 7 Pillen ab.

Okay.. 7 tage
genau auf so eine Antwort habe ich gehofft.

Aber ich habe Angst, dass es meinen Körper, naja.. Überfordert, wenn ich mittendrin aufhöre?

Ansonsten hören sich carex3 Argumente wirklich sehr überzeugend an. Zusätzlich hatte ich mit meiner Mutter gesprochen. Sie konnte die Pille nie vertragen, wegen Blutdruck etc. Das gibt mir Hoffnung, dass meiner ebenfalls runtergeht, bzw. mein zu hoher Puls. Wirklich gesundheitsfördernd ist die Pille ja wirklich nicht.

Vielen Dank für die bisherigen Antworten!

Eine Frage noch.. Wenn ich nicht absetze, sondern erst z.B. im nächsten Jahr wegen Kinderwunsch. Meint ihr, dass es durch die Einnahme der Pille länger dauern kann schwanger zu werden, wenn man erst zu dem Zeitpunkt dieser Entscheidung absetzt?

VG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 15:43
In Antwort auf lykka_12644338

Okay.. 7 tage
genau auf so eine Antwort habe ich gehofft.

Aber ich habe Angst, dass es meinen Körper, naja.. Überfordert, wenn ich mittendrin aufhöre?

Ansonsten hören sich carex3 Argumente wirklich sehr überzeugend an. Zusätzlich hatte ich mit meiner Mutter gesprochen. Sie konnte die Pille nie vertragen, wegen Blutdruck etc. Das gibt mir Hoffnung, dass meiner ebenfalls runtergeht, bzw. mein zu hoher Puls. Wirklich gesundheitsfördernd ist die Pille ja wirklich nicht.

Vielen Dank für die bisherigen Antworten!

Eine Frage noch.. Wenn ich nicht absetze, sondern erst z.B. im nächsten Jahr wegen Kinderwunsch. Meint ihr, dass es durch die Einnahme der Pille länger dauern kann schwanger zu werden, wenn man erst zu dem Zeitpunkt dieser Entscheidung absetzt?

VG!

Es
kann länger dauern, muss aber nicht Das merkst du erst dann, wenn du abgesetzt hast und gleich schwanger wirst oder eben nicht. Vorhersagen bringt da wenig. In der Regel dauert es aber seine Zeit (das kann ein Monat sein, 3, oder auch mehr) bis sich der Körper wieder eingependelt hat und ganz von der Pille befreit ist.

Aber wenn du schon so unter der Pille "leidest", wieso länger nehmen als unbedingt nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 19:28
In Antwort auf orli_12922603

Es
kann länger dauern, muss aber nicht Das merkst du erst dann, wenn du abgesetzt hast und gleich schwanger wirst oder eben nicht. Vorhersagen bringt da wenig. In der Regel dauert es aber seine Zeit (das kann ein Monat sein, 3, oder auch mehr) bis sich der Körper wieder eingependelt hat und ganz von der Pille befreit ist.

Aber wenn du schon so unter der Pille "leidest", wieso länger nehmen als unbedingt nötig.

Ich tu's !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 0:15

Absetzen
wenn du bedenken hast und dich nicht wohl fuehlst mit der pille, wuerde ich es einfach mal ein paar monate lang ohne ausprobieren. ich hatte auch starke probleme und habe sie abgesetzt, erst damit ging es mir besser. ich verhuete mittlerweile auch mit der sympotthermalen methode und einem computer (cyclotest 2 plus) und damit laeuft es viel besser. vorteil: ihr muesst nur an wenigen tagen im monat kondome nutzen. ich wuerde es also einfach mal ausprobieren und schauen, wie du ohne klar kommst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Penisgrösse und Kondomgrösse
Von: minoru_11876973
neu
14. August 2013 um 18:42
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen