Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille "abgesetzt"/kurzfristiger Urlaub/ Pille wieder nehmen WIE?

Pille "abgesetzt"/kurzfristiger Urlaub/ Pille wieder nehmen WIE?

24. September 2009 um 13:51

Hallo ich bin neu hier und muss mir meinen Frust von der Seele schreiben. Wenn jemand bis zum Ende durchhält würde ich mich freuen, wenn man eine Antwort schreiben könnte, denn das Problem ist akut.

Würde mich auch freuen, wenn ich in meiner Auffassung akzeptiert und nicht dafür angegriffen werden und nur Antworten dau kommen, wie ich aus dem ganzen Schlamassel schnell rauskomme:

also ich hasse Frauenärzte und ich finde es erniedrigend dahin gehen zu müssen, zumal ich da eh nur als dumm abgestempelt werde, wenn ich mal was nachfrage. Da könnt ihr mir erzählen, was ihr wollt.

Jetzt habe ich aber folgendes Problem:

Ende Oktober fliege ich in den Urlaub und genau auf diese Zeit fällt die Blutung. UND vor 2 Monaten habe ich die Pille abgesetzt (aber nicht weil ich schwanger werden will, sondern aus anderen Gründen).

Der Urlaub hat sich sehr kurzfristig ergeben.

Nun brauche ich aber ein Rezept für meine Pille - und zwar morgen, weil dann geht meine Blutung los und da ich sie ja quasi wieder neu einnehme, muss ich sie ja MIT der Blutung einnehmen. Somit würde es also theoretisch klappen, WENN ich dieses verdammte Rezept kriege, dass ich die Pille nächsten Monat einfach weiter nehme.

Jetzt rufe ich aber beim FA an und diese arrogante Sprechstundenhilfe sagt mir: "Ja so wie Sie sich das vorstellen, geht das nicht! Da ist schließlich auch ein medizinischer Hintergrund bei, wenn Sie die Pille absetzen und nur um den Urlaub zu verschieben, wieder nehmen wollen." OMFG, wer ist sie der papst? Es ist doch MEINE Gesundheit und die Chancen dass ich mak schwanger werden gehen eh gegen Null, also ist es mir sowas von egal, was das für Konsequenzen hat. So musste mir mal grad Luft machen.

B2t.

Weiterhin meinte die Sprechstundenhilfe, dass sie nicht der Meinung ist, dass Frau Dr. mir dafür ein Rezept geben wird.

Genau, verbringe ich also meinen Urlaub in der schönsten Stadt der Welt damit, das nächste saubere Klo ausfindig zu machen, damit ich den Tampon wechseln kann, FALLS ich überhaupt aus dem bett komme, da ich immer arge Schmerzen in der Woche habe samt Übelkeit etc.

Das nächste Problem: bei der Ärztin war ich erst 1x und ohne Untersuchung - nur wenn ich morgen meine Periode habe, dann macht sich das ja auch schlecht mit der Untersuchung. Und zu der Ärztin bei der ich davor war, gehe ich garantiert nicht.

So zusammengefasst also folgendes Problem:

Ich habe vor 2 Monaten ca die Pille abgesetzt, damit geht es mir saugut, jetzt muss ich sie aber wieder unbedingt noch orgen nehmen mit der neuen Blutung, da ich sie nächsten Monat aufgrund eines last minute Urlaubs verschieben will. Und der Arzt gibt mir wahrscheinlich kein Rezept dafür, weil er mich nicht leiden kann und meine Verpeiltheit bestrafen will.
Dazu kommt dass die blöde Schwester meinte, dass ds mit dem Verschieben nicht funktionieren wird. (Was ich ihr nicht glaube, denn sie meint auch, dass man die Pille, die ich bisher nahm nicht ohne Pause nehmen kann und das habe ich nur gemacht, also stimmt das nicht.)

Wenn ich die Pille nun nicht kriege per rezept - welche anderen Möglichkeiten gibt es, die Blutung zu verschieben?

Sorry für den Ton, aber ich bin einfach nur stinksauer - auf mich selbst, weil ich diese scheiß Pille abgesetzt habe und auf die Schwester/die Ärztin, die mich "nötigen", jetzt doch in die praxis gehen zu müssen!

24. September 2009 um 14:49


@herzpinky:
nochmal es ist mir EGAL, ob es da was bei mir durcheinander bringt. Ich will nur diesen geilen Urlaub nicht von dieser scheiß Blutung samt Nebenwirkungen und anderen Einschränkungen geplagt sein. Für mich ist das legitim, auch wenn es für dich nicht NORMAL ist.
Von dieser Pille habe ich noch nie Nebenwirkungen gehabt (außer zu großen Appetit und "Wassereinlagerungen").



@2006willow:
Abgesetzt habe ich sie, weil es für mich keinen Sinn gemacht hat. Hatte sie 2 1/2 Jahre lang genommen insgesamt. In den 2 Jahren brauchte ich sie ausschließlich zur Zykluskontrolle und nicht zur Verhütung. Und der Spaß war mir dann doch n bissel zu teuer (und es waren nur 30 für 3 Monate, aber ich habe mit Sex nichts am Hut, von daher gibt es bzgl schwanger werden keine Probleme). Da halte ich die Schmerzen lieber aus ne Woche lang - nur nicht in dem Urlaub von dem ich seit langem träume und der sich sehr kurzfristig diese Woche erfüllt hat.
Genommen habe ich die Aida - laut meiner Ärztin die leichteste bzgl Hormone, mehr vertrag ich nicht, denn die LEIOS davor, ging gar nicht. Da war mir nur übel. Bei der Aida, war alles ok. Und ich will sie wieder nehmen, weil ich eben meine Blutung nicht in meinem Urlaub haben will - und das würde passieren, wenn ich der Natur ihren Lauf lasse. Und ich will da nichts reinstopfen, also diese menstasse, sorry.

Tja das Problem: diese Ärztin ist schon die "Neue", die davor war noch schrecklicher. Irgendwie konnten oder wollten die nicht kapieren, dass mir der Besuch da mehr als unangenehm ist. Ich hab jetzt da nochmals angerufen und gesagt, dass sich das Problem erldigt hat, ich aber (um so ein Drama vorzubeugen, weil man will sich ja "gut" stellen) den termin morgen doch noch wahrnehmen möchte zur Untersuchung. Ach wie freue ich mich darauf, dass mir wieder Schmerzen zugefügt werden und mir diese tolle "Hatten Sie schon verkehr" - Frage gestellt wird! Worauf ich dann mit JA antworten muss, weil leider hatte ich das Pech schon, doch das war vor 3 Jahren und das was da damals aufriss ist heute wieder zu - und so denkt also die tolle Ärztin, dass sie da sonst was in mich rein schieben kann, was mir einfach nur wehtut! Wie toll!
Hm aber nun NOCHMAL nen neuen Arzt suchen? Ich weiß nicht - weil ICH bin ja das Problem, ich glaube nämlich, die sind alle so, wie die zwei die ich jetzt kenne.

Danke für den Tipp mit dem Hausarzt, das hat geklappt. Und ich werde es einfach ausprobieren. Wer nicht wagt.... .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 15:37


@herzpinky:
ja das 2. hatte ich gelesen, weiß aber nicht, wie mn hier editiert. Ok für dich ist es nicht normal, an solche Aussagen habe ich mich (jetzt nicht bzgl der Pille aber z.B. bzgl meines "Noch-nie-offiziell-einen-Freu nd-gehabt-habens") gewöhnt.

Ich will aber irgendwie nicht zig Ärzte ausprobieren, denn ich finde es jedes Mal aufs Neue (also jeder Besuch bei der 1. Ärztin und dann der Besuch bei der 2. Ärztin) erniedrigend.

@willow:
Um Gottes Willen , ich würde NIE zu einem Mann gehen. Oh ich kann mich trotz recht gutem Verdrängungsmechnismus gut daran erinnern, dass die 1. Ärztin schon immer das kleinste Ding verwendet hat. Und das Gefühl, wenn die das aufklappt...erinnert mich an etwas, an das ich eigentlich nie wieder denken will, was aber ständig in meinem Kopf herumspukt. (Nennen wir es "frewillige Vergewaltigung")
Ich z.B. finde es NICHT normal, das mir da einer zu medizinischen Zwecken reinschaut. 18 Jahre vorher brauchte ich das auch nicht und lebe immernoch. Aber das ist ein anderes Thema.

Habe noch eine Frage:
Wenn ich ab morgen die Pille nehme, dann ja bis 1. November ohne Pause. Können die Zwischenblutungen auch in den 3 Wochen wo nichts sein sollte auftreten oder nur dann, wenns wieder soweit wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 16:25

Ummm ja.
Ok u deinem Post kommen wir Fragen.

1. "Alle" sagen, es bringt meinen Körper durcheinander. Was ist daran schlimm? Also WAS wird durcheinander gebracht? Die Hormone, damit komme ich klar. Und zu Thema Zwischenblutung sagte ich auch schon: wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

2. Ich fühle mich nun mal so wie ich mich fühle beim Frauenarzt. Und nein ich mache nicht jeden Arzt schlecht, nur Frauenärzte, aber ich habe auch weiter oben schon geschrieben, dass ich glaube dass ich das Problem bin, weil ich mich halt "so anstelle" bzgl. mit jmd Fremdes über Intimität reden bzw das auh zeigen.

3. Ok man geht dahin um Krankheiten zu erkennen @ willow, aber 18 Jahre vorher habe ich doch auch überlebt und außerdem habe ich eh keinen Sex oder irgendetwas in der Richtung, was soll ich mir da einfangen? Und auch wenn ist es sicher nicht schlimm, denn vielleicht habe ich das aufgrund meiner Stimmungsmache gegen Frauenärzte verdient?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 10:24


Danke für den Hinweis, aber nein, ich sehe mich nicht als behandlungsbedürftig.

Also ich hab die Pille gestern Abend wieder genommen und ja es ging mir diese Nacht ganz schön bescheiden, aber ich lebe ja noch, ne?

Ja ok es bringt den Hormonhaushalt durcheinander, Zyklusstörungen etc - aber das hört sich so an, als wenns totaaaal schlimm wäre und ich sehe das da nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest