Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Pille Abgesetzt, Hormonchaos lang

Pille Abgesetzt, Hormonchaos lang

23. Oktober 2008 um 9:59 Letzte Antwort: 26. Oktober 2008 um 13:33

Guten Morgen.

ich habe 7 jahre lang die Pille genommen. Sehr lange Phasen davon die Diane 35. Dann wurde ich schwanger (sofort nach Absetzten). Nach der Schwangerschaft und Stillen habe ich über längere Zeit (ca. 1,5 Jahre) die Diane35 genommen. Die ist sinnvoll für mich da ich wohl zuviel männliche Hormone habe und unter starke Akne gelitten habe. Der Arzt hat dies dringend geraten da auch meine Eierstöcke aufgrund der Hormonstörung in Mitleidenschaft gezogen werden. Leider hatte ich nach einiger Zeit Einnahme massive Migräne mit Flimmern vor den Augen usw...der FA hat dann auf die Aida umgestellt..das selbe Problem. Migräneattaken mir Aura..

ich hatte so genug von der ganzen Hormonsch*** dass ich die Aida nach 2 Wochen Einnahem mitten im Zyklus einfach abgesetzt habe.

Seit dem herrscht natürlich das Hormonchaos (seit 6 Wochen nun). Eigentlich sollte ich nun meine Regel irgenwann einmal kommen. Statt dessen habe ich Schmierblutung und ziehende Bauschmerzen mir ist gelegentlich übel und schwindelig. (Schwangerschaft kann ich sicher ausschließen!!).
Das wundert mich natürlich auch nicht..nach dem plötlichen Abbruch der Pille. mein

Frage nun: Kennt das jemand von euch? wie lange dauert es bis der Körper wieder ins Gleichgewicht kommt? wie kann ich ihn auf natürliche Weise unterstützen? ich kenne meinen eigenen Zyklus leider nicht da ich fast durchgehend die Pille genommen habe.

Ich möchte nun trotz Hormonstörung auf die Pille verzichten und den Körper erst mal wieder ins Gleichgewicht kommen lassen.

LG Tanzmaus..


Mehr lesen

23. Oktober 2008 um 10:11

Ach ja
dazu kommen noch Heißhungerattaken, Gewichtszunahme und Stimmunsschwankungen...mein Brüste spannen...ich denke Wassereinlangerungen.

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 10:20

Wenn...
... deine Eierstöcke auf Grund deiner Hormonstörung in Mitleidenschaft gezogen wurden, könnte es sein, dass du vielleicht das PCOS hast?
Lass dich mal von deinem Arzt beraten und eventuell auch zu einem Endokrinologen überweisen (soweit ich weiß, muss man dann aber 6 Monate lang keine Hormone eingenommen haben). Es gibt auch Behandlungsmethoden ohne Antibabypillen zu nehmen. Vielleicht würde dir das helfen.
Es gibt Teemischungen und Mönchspfeffer (schau mal auf www.nfp-forum.de, da gibt es einige Tipps für die Teemischungen), allerdings solltest du dich in Anbetracht deiner Hormonstörung zuvor mit deinem Gynäkologen kurzschließen, ob diese das Richtige sind.

Lass dir aber keine Hormonelle Verhütung als "einziges Mittel" verschreiben, das machen viele Ärzte gern. Zur Not bestehe auf eine Überweisung zum Spezialisten oder wechsle die Praxis.

LG

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 10:59
In Antwort auf jasmyn_12886914

Ach ja
dazu kommen noch Heißhungerattaken, Gewichtszunahme und Stimmunsschwankungen...mein Brüste spannen...ich denke Wassereinlangerungen.

@effeff88
ja ich leide wohl unter diesem PCO-Syndrom. Wobei ich außer der Akne nie etwas davon mitbekomme. Gut ich habe ja auch immer die Pille dagegen genommen.

beim Endokrinologen war ich schon einmal der trotz einnahme von Diana35 einen zu hohen Testosteronspiegel festgestellt hat.

Eben ich möchte warten wie sich das jetzt ohne Pille entwickelt. mit der Akne kann ich leben. Ebenso damit dass eine weitere Schwangerschaft dann vielleicht schwierig wird. Wir haben eine gesundes Kind und da erst einmal froh darüber.

ich hoffe eben dass sich das allen noch von selbst reguliert. Ewig diese Hormone mag ich einfach nicht mehr nehmen.

Danke für den Link. Ich werde den gleich mal nachlesen.

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 14:47

6 Monate...
Hallo

Also ich habe nach ca. 7 Jahren die Nase voll von der Pille (zuletzt Petibelle) und hatte auch einige NW... Habe sie dann regelrecht im Mai abgesetzt. Inzw. habe ich wieder einen relativ normalen Zyklus und bin darüber sehr froh. Ich fühle mich auch irgendwie befreiter... nunja...^^ Die Wassereinlagerungen gehen nur langsam weg, meine Haut hat sich allerdings verschlimmert Habe nie Probleme damit gehabt, auch nicht in der Pubertät... Die Depressionen verschwinden auch langsam.
Der Körper braucht also schon mind. ein halbes Jahr, bis wieder alles im Gleichgewicht ist

Sonst schließe ich mich den anderen im Bezug auf den Endokrinologen an. Dann hast du auch Gewissheit.

Unterstützen kannst du deinen Körper ebenfalls, wenn du auf eine regelmäßige, ausgewogene Ernährung achtest, das leidige Thema kennen wir ja^^ Manchmal enthält Fleisch auch viele unerwünschte Hormone... Regelmäßiges Essen trainiert außerdem deine Hormondrüsen und gewöhnt sie langsam an eine Art Norm (bspw. wie bei Diabetikern die regelmäißge Insulingabe).

Also abwarten und jetzt schon nen Termin beim Facharzt machen

LG
- Callida

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 22:07

So ein Hormonchaos kenne ich
auch seeeehr gut!!! ich würde dir empfehlen,mach dich nicht verrückt ja ich weiss leichter gesagt als getan...aber was anderes kannst du jetz eh nicht machen weil dein Hormonspiegel sich erstmal wieder einpegeln muss u dann wirst du auch wieder deine Tage bekommen zwar denke ich niiiie regelmäßig aber du wirst sie bekommen,kenne nämlich den ganz sch**** aus!!! Ich leide leider auch unter den PMS...ständige stimmungsschwankungen naja es kennt ja jeder denke ich!!! von daher...da gibts nur 2 Möglichkeiten ,entweder du versuchst dich durch bei den Pillen ,die wo es dir event. nicht ganz so schlecht geht u du nciht mehr unter den PMS leidest o. du versuchst die nächsten ca 8wochen stark zu sein u läßt den zyklus sich wieder einpegeln...denn dann regelt es die NATUR!!! im prinzip sind beide schit...ich weiss,aber es gibt leider nur eins überall wirst du ein Für und wieder finden leider denn ich kenne dies schon etliche Jahre...ENTWEDER oder !!! einfach

Gefällt mir
26. Oktober 2008 um 13:33

Hormonstörung
hey tanzmaus...

soweit ich weiß kann es bis zu einem halben jahr dauern bis sich der körper wieder eingestellt hat...
hab grad auch son problem hab die pille abgesetzt um schwanger zu werden...aber bei mir ist auch alles durcheinander...

wie gesagt mir wurde gesagt es kann bis zu einem halben jahr dauern bis sich alles einpegelt...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers