Forum / Sex & Verhütung

PERSONA - Eure Erfahrungen??

17. Juni 2004 um 12:31 Letzte Antwort: 25. August 2017 um 8:47

hallo!
habt ihr erfahrungen mit dem persona-computer? ich weiss, dass die sicherheit "nur" bei 94% liegt. moechte eher hoeher, wie praktikabel das ganze ist. hab z.b. irgendwo gelesen oder gehoert, dass der computer auch nach monaten bei jemandem etwa 20 (!) "rote" tage angezeigt hat. ich moechte nicht schwanger werden und gedenke in den roten tagen mit kondom zu verhueten.
aber: sollte ich schwanger werden, waere das auch nicht schlimm. lebe in einer festen partnerschaft und wir wollen beide kinder - nur nicht unbedingt jetzt.
ich suche einfach nach einer "natuerlichen" methode. hormone (pille, hormonspirale..) kommen nicht in frage. habe bisher mit ner kupferspirale verhuetet und momentan in einer "spiralenpause" mit kondom. fuehle mich eigentlich sehr gut dabei, auch wenn es schoen waere, nicht immer mit kondom verhueten zu muessen, daher die persona-idee.

freue mich auf eure meinungen/erfahrungen
mimin

Mehr lesen

17. Juni 2004 um 17:26

Ladycomp
Ich benutze den Ladycomp und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Wir haben 10-14 Kondomtage im Monat. So wie du deine Situtation beschreibst (Kind keine Tragödie, aber jetzt noch nicht, keine Hormone mehr etc.) erging es mir vor ca. 2 Jahren auch.

Ich muss allerdings sagen, dass der Ladycomp einen halbwegs regelmäßigen Zyklus benötigt und dadurch macht er sich selbst schon überflüssig.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

18. Juni 2004 um 9:37
In Antwort auf

Ladycomp
Ich benutze den Ladycomp und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Wir haben 10-14 Kondomtage im Monat. So wie du deine Situtation beschreibst (Kind keine Tragödie, aber jetzt noch nicht, keine Hormone mehr etc.) erging es mir vor ca. 2 Jahren auch.

Ich muss allerdings sagen, dass der Ladycomp einen halbwegs regelmäßigen Zyklus benötigt und dadurch macht er sich selbst schon überflüssig.

lg
kratzamkopp

Ueberfluessig?
Naja, ich weiss, was Du meinst. Bei einem gleichmaessigem Zyklus und 10-14 "roten" Tagen, koennte man sich die Anschaffung fast sparen. Allerdings erhoffe ich mir halt, dass die Anzahl der roten Tage doch geringer ist...
Zudem ist mein Zyklus normalerweise regelmaessig, es reicht aber eine kleine Begebenheit (Stress, Fernreise) und schon verschiebt er sich um 2 Wochen... dann ist alles wieder normal. Hoffe, dass Persona da auch mitmacht.

Welch ist genau der Unterschied zw. Persona und Ladycom oder gar Sophia? Ich mein jetzt in der Paxis, die Theorie finde ich im Netz..
Danke fuer Eure Antworten!

Gefällt mir

18. Juni 2004 um 11:12
In Antwort auf

Ueberfluessig?
Naja, ich weiss, was Du meinst. Bei einem gleichmaessigem Zyklus und 10-14 "roten" Tagen, koennte man sich die Anschaffung fast sparen. Allerdings erhoffe ich mir halt, dass die Anzahl der roten Tage doch geringer ist...
Zudem ist mein Zyklus normalerweise regelmaessig, es reicht aber eine kleine Begebenheit (Stress, Fernreise) und schon verschiebt er sich um 2 Wochen... dann ist alles wieder normal. Hoffe, dass Persona da auch mitmacht.

Welch ist genau der Unterschied zw. Persona und Ladycom oder gar Sophia? Ich mein jetzt in der Paxis, die Theorie finde ich im Netz..
Danke fuer Eure Antworten!

Schwierig
Ich denke, es wird schwierig werden eine Person zu finden, die gleich alle Methoden ausprobiert hat.

Ich habe mal gelesen, dass viele Methoden die auf nfp beruhen letztlich einen halbwegs regelmäßigen Zyklus benötigen. Somit könnte es bei dir schwierig werden.

Ein Tipp noch meinerseits: Falls du vorhast deinen FA oder Apotheker nach Verhütungsmethoden zu fragen, dann sei kritisch, denn auch sie haben finanzielle Interessen, die nicht zu verleugnen sind.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

18. Juni 2004 um 13:13
In Antwort auf

Schwierig
Ich denke, es wird schwierig werden eine Person zu finden, die gleich alle Methoden ausprobiert hat.

Ich habe mal gelesen, dass viele Methoden die auf nfp beruhen letztlich einen halbwegs regelmäßigen Zyklus benötigen. Somit könnte es bei dir schwierig werden.

Ein Tipp noch meinerseits: Falls du vorhast deinen FA oder Apotheker nach Verhütungsmethoden zu fragen, dann sei kritisch, denn auch sie haben finanzielle Interessen, die nicht zu verleugnen sind.

lg
kratzamkopp

Alles selbst ausprobiert...
... hat sicherlich (fast) niemand Dachte eher an Erfahrungswerte verschiedener Personen oder von deren Freundinnen etc.
Scheint aber nicht sehr besucht zu sein, dieses Forum...
Danke an Dich, Dass Du wenigstens antwortest

Was den FA anbelangt, hast Du sicherlich recht. In einer Vergangenheit habe ich es eingentlich immer sogemacht, dass ich mich schon entschieden hatte und ihn nur das Ganze habe "absegnen" und durchfuehren lassen. bei persona denke ich, dass er mir auch nicht viel mehr sagen kann, als was allgemein schon bekannt ist. Meine Periode ist ja fast immer regelmaessig, denke, dass das nicht der ausschlaggebene Punkt ist (hoffe ich).

Werde mal am WE in mich gehen und das Ganze auch mit meinem Freund ausdiskutieren

LG
Mimin

Gefällt mir

18. Juni 2004 um 14:13
In Antwort auf

Alles selbst ausprobiert...
... hat sicherlich (fast) niemand Dachte eher an Erfahrungswerte verschiedener Personen oder von deren Freundinnen etc.
Scheint aber nicht sehr besucht zu sein, dieses Forum...
Danke an Dich, Dass Du wenigstens antwortest

Was den FA anbelangt, hast Du sicherlich recht. In einer Vergangenheit habe ich es eingentlich immer sogemacht, dass ich mich schon entschieden hatte und ihn nur das Ganze habe "absegnen" und durchfuehren lassen. bei persona denke ich, dass er mir auch nicht viel mehr sagen kann, als was allgemein schon bekannt ist. Meine Periode ist ja fast immer regelmaessig, denke, dass das nicht der ausschlaggebene Punkt ist (hoffe ich).

Werde mal am WE in mich gehen und das Ganze auch mit meinem Freund ausdiskutieren

LG
Mimin

Mein Freund
ist mittlerweile übrigens ganz begeistert vom Ladycomp. Er ist nun auch involviert und weiß meistens besser bescheid als ich "bist du nicht heute grün?". Er war anfangs recht skeptisch, aber mittlerweile möchte er gar nicht mehr, dass ich die Pille nehme ("die würdest du sowieso ständig vergessen...").

Das mit den FA ist wirklich merkwürdig. Als ich damals einen Rat wollte hieß es immer "um Gottes willen...bloß nicht". Jetzt, nachdem ich ihn habe, heißt es dann "ist ja auch besser, dass sie nicht mehr die Pille nehmen". Komischer Haufen!

Über Persona habe ich damals auch informiert und die Erfahrungen waren nicht so gut. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der Anteil der Frauen, die Persona nehmen, wesentlich höher ist als der derjenigen, die den Ladycomp benutzen. Somit hört man natürlich auch vermehrt von negativen Erlebnissen.

Meine Regel habe ich vor ca. 4 Monaten mit zwölftägiger Verspätung bekommen. Erfreulicherweise hat mir der Ladycomp dies indirekt angezeigt bzw. vorhergesagt, da er mich erst mit wesentlicher Verspätung für die grünen Tage "freigegeben" hat.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

18. Juni 2004 um 18:02
In Antwort auf

Mein Freund
ist mittlerweile übrigens ganz begeistert vom Ladycomp. Er ist nun auch involviert und weiß meistens besser bescheid als ich "bist du nicht heute grün?". Er war anfangs recht skeptisch, aber mittlerweile möchte er gar nicht mehr, dass ich die Pille nehme ("die würdest du sowieso ständig vergessen...").

Das mit den FA ist wirklich merkwürdig. Als ich damals einen Rat wollte hieß es immer "um Gottes willen...bloß nicht". Jetzt, nachdem ich ihn habe, heißt es dann "ist ja auch besser, dass sie nicht mehr die Pille nehmen". Komischer Haufen!

Über Persona habe ich damals auch informiert und die Erfahrungen waren nicht so gut. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der Anteil der Frauen, die Persona nehmen, wesentlich höher ist als der derjenigen, die den Ladycomp benutzen. Somit hört man natürlich auch vermehrt von negativen Erlebnissen.

Meine Regel habe ich vor ca. 4 Monaten mit zwölftägiger Verspätung bekommen. Erfreulicherweise hat mir der Ladycomp dies indirekt angezeigt bzw. vorhergesagt, da er mich erst mit wesentlicher Verspätung für die grünen Tage "freigegeben" hat.

lg
kratzamkopp

Hallo!
Hmmm, mache mich jetzt auf ins WE und werde das mal mit meinem Freund bequakeln. Bin aber schon fast ueberzeugt.

ich finde, der Preis vom Ladycomp (495 EUR) ist ganz schoen heftig. Da muesste ich ja einige Jahre Persona-Staebchen kaufen, bis ich die Hoeher erreicht habe....
Wie ist der der Pearl bei dem Ladycomp (bei Persona sinds ja 6 oder 94%)

Ich wuensch Dir ein schoenes WE,
Mimin

Gefällt mir

21. Juni 2004 um 16:49
In Antwort auf

Hallo!
Hmmm, mache mich jetzt auf ins WE und werde das mal mit meinem Freund bequakeln. Bin aber schon fast ueberzeugt.

ich finde, der Preis vom Ladycomp (495 EUR) ist ganz schoen heftig. Da muesste ich ja einige Jahre Persona-Staebchen kaufen, bis ich die Hoeher erreicht habe....
Wie ist der der Pearl bei dem Ladycomp (bei Persona sinds ja 6 oder 94%)

Ich wuensch Dir ein schoenes WE,
Mimin

Und?
Konntest du deinen Freund überzeugen?

Der Pearl-Index ist beim Ladycomp angeblich etwas höher als bei der Pille und somit (angeblich) etwas niedriger als bei Persona. Ich weiß es allerdings nicht mehr genau.

Der Anschaffungspreis des Ladycomp ist wirklich heftig. Du hast allerdings 5 Jahre Garantie. Bei ebay gibts übrigens Neugeräte um die 300.

Wohnst du eigentlich mit deinem Freund zusammen? Das ist nämlich eine Sache, die mich zur Zeit mächtig stört: Wir wohnen nicht zusammen, ich bin allerdings die meiste Zeit bei ihm. Somit muss ich das Gerät immer hin- und herschleppen.

Ich kann dir wirklich nur raten, auf nfp umzusteigen (egal ob Ladycomp, Persona o.ä.). Es hat sich für mich wirklich gelohnt. Hatte zum schluss häufig extreme Kopfschmerzen und als ich endlich die Pille abgesetzt hatte, war es komplett vorbei.

Liebe Grüße
kratzamkopp

Gefällt mir

23. Juni 2004 um 11:45

Meine liebe Imandra,
wir scheinen uns nicht ganz unähnlich zu sein. Nur die Männergröße scheint uns zu unterscheiden Auch ich rauche und werde nicht jünger (ach wer hätte das gedacht).

Also:
Das "Messritual" am Morgen hat sich bei mir ganz gut eingestellt. Man wirkt geweckt und nimmt sofort, reflexartig den Fühler zur Hand. Du musst jeden Tag messen. Es ist so, als würdest du beim Aufstehen direkt zum Glas Wasser greifen oder schlaftrunken zur Toilette taumeln. Du wirst geweckt, stellst den Wecker aus, steckst den Fühler in den Mund, misst ca. 30 Sekunden (die können einem morgens allerdings extrem lang vorkommen)und fertig. Das war's.

Ich hatte am Anfang ein wenig Bedenken was den Alkohol bzw. Schlaf betrifft, am Wochenende trinke ich auch gerne mal das ein oder andere Bier zu viel, komme spät ins Bett und das schlägt sich auch auf die Temperatur nieder. Stress ist bei mir nich so poblematisch. Laut Beschreibung werden diese erhöhten Temperaturen als Ausreißer gewertet und werden nicht in die Analyse einbezogen. Bleiben bei mir eigentlich nur noch 5 Tage und das scheint zu reichen. Das Messen war von Anfang an unproblematisch.

Ich hatte bis vor ein paar Monaten noch den Eindruck, dass sich die roten Tage bzw. der Eisprung lediglich aus dem letzten Zyklus errechnet, aber nachdem ich meine Regel vor zwei Monaten erst am 42 Tag bekommen habe (ansonsten 28-32), muss ich dies revidieren, da er mir bis zum 26. Tag rot angezeigt hat. Wirklich erstaunlich! Wie unregelmäßig ist dein Zyklus denn?

Wichtig ist m.E. die Frage wie du zu einer Schwangerschaft stehen würdest. Wäre es eine Katastrophe?

Ich weiß auch nicht, wie ich zu dem vom Hersteller angegeben Pearl-Index stehen soll. Ich habe eine "unabhängige" Studie vom Hersteller (haha) der Uniklinik Düsseldorf gelesen und die haben die Vorteile bestätigt.

Resumee: Ich bin zufrieden, kann ihn empfehlen, kann aber auch jede Frau verstehen, der das alles zu umständlich bzw. zu unsicher ist.
Der Preis hat für mich keine große Rolle gespielt, da ich so von der Pille loskommen konnte. Du hast auch keine zusätzlichen Ausgaben mehr. Außerdem muss man nun nicht mehr so oft zu Frauenarzt; finde ich persönlich auch ganz angenehm.

Liebe Grüße
kratzamkopp

Gefällt mir

23. Juni 2004 um 12:54

Du die unter 1.80 ich die drüber
mir gings mit der Pille zu schluss ziemlich dreckig. Extreme Kopfschmerzen und es wurden immer mehr Tage im Monat.

Die Frage nach der Katastrophe bei einer Schwangerschaft ist eigentlich Blödsinn: Enweder man vertraut dem Gerät oder man bleibt halt bei der Pille; ein Restrisiko bleibt bei jeder Verhütungsmethode.

Ich denke, es wäre sogar möglich ein gebrauchtes Gerät bei ebay zu ersteigern. Die sind bestimmt wesentlich günstiger und wenn du dir einen neuen Fühler zulegst, sollte das unproblematisch sein. Mein Gerät hat schon einiges mitgemacht und ist noch immer voll funktionsfähig. Du kannst außerdem die Daten komplett löschen lassen, er ist also sogar für den Weiterverkauf ausgelegt.

Dass die Ärzteschaft kein wesentliches Interesse hat stimmt nur bedingt. Ich habe vor kurzem an einer Gesundheitsstudie der Ärztekammer mitgearbeitet, die untersuchen sollte, wer in einer Großstadt Schuld an den höheren Gesundheitsausgaben ist. Jammern die Patienten zu viel und gehen somit vermehrt zum Arzt, oder treiben die Ärzte die Kosten in die Höhe. Finanziert wurde das ganze von der Ärztekammer und dreimal darfst du raten was dabei rausgekommen ist. "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast" - da ist schon was dran...

Ist super, dass du deinem Hausarzt so vertrauen kannst bzw. er so ehrlich ist. Ich habe damals fast 1 Jahr gebraucht mich endlich für das Gerät zu entscheiden, nicht zuletzt deshalb, weil mein Frauenarzt so dazwischen gefunkt hat.

Meine Arbeitskollegin hat mir den Ladycomp damals empfohlen. Sie hat ihn zunächst ein Jahr zur Verhütung und später zur Familienplanung (sprich gewollte Schwangerschaft) benutzt. Und was soll ich sagen? Nachdem sie sich für ein Kind entschieden haben, hat es einen Monat später bereits geklappt. Auch das zweite Kind ist so "entstanden". Irgendwas muss wohl dran sein.

Liebe Grüße
kratzamkopp

P.S. Ich bin keine Mitarbeiterin von Valley Electronics

Gefällt mir

23. Juni 2004 um 16:16

Werd mal nachschauen
Ich werd heute abend mal die letzten Monate überprüfen und dir morgen Bescheid geben. Das die roten Tage bei mir relativ lang sind kann an meinen besagten Lebensumständen liegen. Ich habe gemerkt, dass meine Temperatur bei Alkohol recht hoch ist. Vielleicht irritiert ihn das zu sehr.

Dass sich das Gerät bei so vielen roten Tagen fast überflüssig macht, hatte ich ja schon vorher geschrieben. Dennoch bin ich nach meinem letzten überlangen Zyklus wieder besänftigt was die Sicherheit betrifft; ich hätte nicht so lange gewartet. Außerdem ist es angenehm einfach nur morgens auf das "Signal" zu warten und mehr nicht.

Ich habe übrigens meinen "Ladycomp-Berater" damals auch nach der Anzahl der roten Tage gefragt, aber auch er wollte sich dazu nicht äußern.

Liebe Grüße
kratzamkopp

P.S.: die VE-Mitarbeiterinnen werden bestimmt gezwungen das Gerät zu benutzen, aber vielleicht sollten wir mal nach der Geburtenrate fragen...

PS.: Kommst du aus Süddeutschland oder Österreich (wenn ich fragen darf)? Das "erl" bei "kratzerl" hört sich nämlich stark danach an

Gefällt mir

24. Juni 2004 um 10:20

Guten Morgen liebe Imandra
also, ich habe gestern abend nachgezählt und es waren in den letzten 6 Monaten (weiter zurück kann man nicht) immer 13 und 14 Tage. Einmal 18, aber das war der besagte lange Zyklus.

Hmmm, nicht grad wenig. Ich hatte mich vor einiger Zeit mit meinem Freund darüber unterhalten, ob wir nicht einfach das Messen sein lassen sollen, aber er möchte nicht auf das Gerät verzichten. Er ist der Ansicht, eine dritte "Stimme" sei nicht schlecht. Und der längere Zyklus hat mich dann auch überzeugt.

Ich hätte noch eine Frage an dich. Du hast dich doch gestern auf den Herstellerseiten über den Ladycomp informiert. Kannst du dich noch daran erinnern, was die über die gelben Tage geschrieben haben? Sind bzw. sollen die nur am Anfang sein oder auch noch nach einiger Zeit. Würde mich übrigens noch interessieren, was die Damen zu ihren roten Tagen sagen.

Liebe Grüße
kratzamkopp

P.S.: Ich komme auch aus NRW (aufgewachsen im Münsterland und nachher studiert im Ruhrgebiet, jetzt seit knapp 2 Jahren Wien)

Gefällt mir

25. Juni 2004 um 10:27

Hallo KAM! (KratzAmKopf)
Wollte mich nur kurz melden, damit Du nicht denkst, ich sei vollkommen von der Flaeche verschwunden, was ja nach deinen netten Antworten nun wirklich nicht das gelbe vom ei waere Hatte nur keine Moeglichkeit zu tippern.
Bei mir ist die Entscheidung - mit Einverstaendnis meines Freundes - eigentlich schon gefallen. werde mal persona ausprobieren. Sollte ich nicht damit zufrieden sein, ist der Anschaffungspreis nicht so hoch gewesen und der Wiederverkaufspreis bei ebay recht anstaendig.
Ich habe ja im Grunde nichts gegen die Spirale, die ich die letten 8 Jahre benutzt habe, ohne fuehle ich mich halt noch einen Ticken besser.
Ich denke ausschlagebend fuer "Funktionalitaet" in meinem Fall wird auch die Anzahl der roten Tage sein...
Gruesse,
Mimin

Gefällt mir

25. Juni 2004 um 15:09
In Antwort auf

Hallo KAM! (KratzAmKopf)
Wollte mich nur kurz melden, damit Du nicht denkst, ich sei vollkommen von der Flaeche verschwunden, was ja nach deinen netten Antworten nun wirklich nicht das gelbe vom ei waere Hatte nur keine Moeglichkeit zu tippern.
Bei mir ist die Entscheidung - mit Einverstaendnis meines Freundes - eigentlich schon gefallen. werde mal persona ausprobieren. Sollte ich nicht damit zufrieden sein, ist der Anschaffungspreis nicht so hoch gewesen und der Wiederverkaufspreis bei ebay recht anstaendig.
Ich habe ja im Grunde nichts gegen die Spirale, die ich die letten 8 Jahre benutzt habe, ohne fuehle ich mich halt noch einen Ticken besser.
Ich denke ausschlagebend fuer "Funktionalitaet" in meinem Fall wird auch die Anzahl der roten Tage sein...
Gruesse,
Mimin

Liebe Mimin,
freut mich, dass ihr zu einer Entscheidung gekommen seid.

Nachdem ich nun sowohl dir als auch der lieben Imandra den Ladycomp schmackhaft machen konnte, sollte ich mein Verkaufstalent vielleicht noch einmal überdenken Valley Electronics wird sich freuen, dass ich nicht deren Mitarbeiterin bin

Liebe Grüße
kratzamkopp

Gefällt mir

25. Juni 2004 um 15:26

Hui,
18 Tage! Und das bei jedem Zyklus...das ist wirklich verdammt viel. Da bin ich mit meinen 14 Tagen ja noch ziemlich gut dran.

Ich hatte damals noch gelesen, dass viele Frauen sagten, sie hätten durch den Ladycomp (bzw. Nicht-Hormon-Verhütung) ein neues Körpergefühl erhalten. Sie könnten nun den Eisprung merken etc. Ihr könnt mich totschlagen, aber ich merk da nix! Außerdem hieß es, dass sie nun wieder sexuell aktiver seien, dies trifft auch auf mich zu, aber das liegt wohl eher an meinem neuen Freund bzw. lag an meinem Ex-Freund, als am Ladycomp

Hui! Die Verkaufsargumente schießen nur so durch den Raum....jede Vertreterfirma würde sich die Finger nach mir lecken!

Liebe Grüße
kratzamkopp

Gefällt mir

26. Juni 2004 um 9:03
In Antwort auf

Ueberfluessig?
Naja, ich weiss, was Du meinst. Bei einem gleichmaessigem Zyklus und 10-14 "roten" Tagen, koennte man sich die Anschaffung fast sparen. Allerdings erhoffe ich mir halt, dass die Anzahl der roten Tage doch geringer ist...
Zudem ist mein Zyklus normalerweise regelmaessig, es reicht aber eine kleine Begebenheit (Stress, Fernreise) und schon verschiebt er sich um 2 Wochen... dann ist alles wieder normal. Hoffe, dass Persona da auch mitmacht.

Welch ist genau der Unterschied zw. Persona und Ladycom oder gar Sophia? Ich mein jetzt in der Paxis, die Theorie finde ich im Netz..
Danke fuer Eure Antworten!

Wie soll das gehen weniger als 10-14 rote Tage?
Hi!
Wie soll das gehen mit weniger als 10-14 roten Tagen? Bei einer angenommenen maximalen Überlebenszeit von bis zu 6 Tagen und Wartezeit von etwa 4-5 Tagen nach dem Eisprung, bis die Temperaturerhöhung stattfindet, kommt man immer auf mindestens 10 fruchtbare Tage! Das verlängert sich, wenn z.B. Dein Eisprung sich 1-2 Tage nach hinten verschiebt!
Alles was kürzer ist, geht zu Lasten der Sicherheit! Wenn Persona z.B. schon bis zum 10. ZT grün gibt und der Eisprung an Tag 14 oder 15 erfolgt kann man schwanger werden! Daher der hohe Pearl-index von Persona!
Ich habe nun wirklich nicht die Unregelmässigsten Zyklen, aber alle paar Monate ist mal ein "Ausreisser" dabei, der dann 33 Tage dauert. Normal sind bei mir 29 Tage, jedenfalls das Häufigste! Ich denke, es gibt keine Frau, wo nicht innerhalb eines Jahres mal ein früherer oder deutlich späterer Eisprung stattfindet! Um diese Eventualitäten abzudecken, gibt man die Sicherheitsreserve der roten Tage vor dem Eisprung!
Ich habe übrigens beide Methoden probiert: 9 Monate lang Persona! Hat nix getaugt, bei mir war der LH-Anstieg zu gering, man konnte ihn zwar mit blossem Auge auf den teststreifen erkennen, aber es war zu schwach, als das das Gerät es hätte auswerten können. Das Ergebnis war: bei einem Zyklus von 29 Tagen waren 24 rot...na danke...
Danach hab ich mich nach dem Ladycomp umgesehen, aber die reine Temperaturmethode kam mir zu unsicher vor. Also hab ich mir vor 14 Monaten eine mini sophia zugelegt! Seitdem hatte ich 14 wunderschöne Eisprünge, die das Gerät auch immer sicher ausgewertet hat. Meine fruchtbaren Tage schwanken zwischen 10 (das Optimum mit Eisprung am 15. Tag) und 14 Tagen.
Für weitere Infos schau doch mal hier, dort sind alle computer besprochen:
http://www.nfp-info.de/computer.html

Den größten Nachteil von Persona find ich die hohen laufenden Kosten, das Risiko mit den grünen Tagen am Zyklusanfang und der große Müllberg durch die Teststäbchen.
Ladycomp find ich total überteuert für das was das Gerät wirklich kann...man kann keine zusätzlichen Sachen wie z.B. Fieber bei Krankheit eingeben, man kann keine Messwerte löschen oder ungültig machen (wenn man offensichtlich krank ist). Und man kann die Schleimbeobachtung nicht mit eingeben.
mini sophia hat das beste Preisleistungsverhältnis, kann die meisten Vorkommnisse speichern und bezieht auch die Schleimeingabe in die Auswertung mit ein!

Viele Grüße Gwyn

Gefällt mir

26. Juni 2004 um 9:11

Geh doch mal zu Profamilia
Hallo!
Es gibt auch noch andere Methoden an den fruchtbaren Tagen zu verhüten. Bei Profamilia kann man sich da genau informieren: Femcap, Diaphragma, Lea, Portiokappe usw.
Bei Profamilia kann man das auch anpassen lassen von einer Ärztin und auch "probetragen"
Viele Grüße Gwyn

Gefällt mir

27. Juni 2004 um 23:27

Ich frag mich immer noch...
wie der Ladycomp auf 6 Tage rot kommen will???

"Bei einem regelmäßigen 28-Tage-Zyklus und absolut korrekter Anwendung lassen
sich die roten Tage auf 8-10, im Idealfall auf 6 Tage pro Zyklus eingrenzen."

Gerade um eine hohe Sicherheit der Temperaturmethode zu erreichen, muss man von einer maximalen Lebensdauer der Spermien von bis zu 6 Tagen ausgehen...dazu braucht man drei höhere Messungen, um einen Eisprung sicher nachzuweisen...
wie wollen die auf 6 Tage insgesamt rot kommen????
Bei allen internationalen Sicherheitsstudien gab es immer dann einen höheren Pearl-Index, wenn man vor dem Eisprung mehr "grüne" Tage gegeben hat (z.B. minus-19-Regel anstatt minus-20-Regel). Sogar der 6. Zyklustag, den Prof. Rötzer bei seiner Methode noch als unfruchtbar deklariert hat, sieht die WHO als Risiko an und gibt nur noch 5 ZT maximal als unfruchtbar für Anfängerinnen (12 Zyklen lang).
Alle Methodenbedingten Schwangerschaften traten an jenem ominösen 5. Zyklustag auf...bei kurzem Zyklus eben.
Viele Grüße Gwyn

Gefällt mir

1. Juli 2004 um 14:31

Kleine Warnung
Ich bin gerade trotz persona schwanger geworden( obwohl völlig korrekt angewandt!). Meine Frauenärztin hat mich darauf hingewiesen, dass die Einstellungen vom Hersteller falsch sind. Spermien können im weiblichen Körper 5-7 Tage überleben, lt. Persona-Einstellungen aber nur 3.
Vorsicht also an den Tagen nach der Regel!

Gefällt mir

17. Juni 2005 um 0:21

.... der Name....
... den Namen kann man sich manchmal nicht aussuchen.... :0)

Liebe Grüße
Brigitte Schwinghammer

Gefällt mir

10. April 2012 um 13:45

vorrurteile
hallo, manche übertreiben es sehr. jedes verhütungsmittel ist nicht zu hundert prozent sicher. wenn man sich an nichts hält wird man immer schwanger, egal ob mit pille oder persona.
dass mit den 20 roten tagen muss nicht bei dir zutreffen nur weil es bei der einen person so war muss es wieder nicht bei dir auftreten.

man sollte sich immer ut informieren und die ganze gebrauchsanweisung lesen. z.b. steht da drinn dass man an roten tagen ebenfalls geschlechtsverkehr haben kann, man sollte nur mit kondom verhüten und dieses auch richtig anwenden.ausserdem rechnet persona mit, dass spermien 5-7 tage in der gebärmutter überleben können.

von 100 frauen werden nur 6 schwanger , dass ist ein kleines risiko. liest mal dass von einer pille ebenfalls durch da steht fast dass selbe.
ich habe mir auch sowas gekauft und habe gestern zusammen mit meinem freund die gebrauchsanweisung durchgelesen. man sollte am besten nach einer hormonellen verhütung 2 gesunde zyklen abwarten befor man mit persona beginnt.

da du eh in einer beziehung bist wo eine schwangerschaft (falss es passieren sollte) nicht schlimm wäre, solltest du dich ruhig trauen.

ich habe selbst innerhalb on 2 jahren 5 pillen auprobiert und hatte bei jeder starke nebenwirkungen und habe jetzt 6 gesunde monatszyklen abgewartet.

Gefällt mir

24. August 2017 um 13:13

Was spricht gegen NFP? 
Das ist sicherer, wenn man sich an die Regeln hält und die hohen Anschaffungskosten bleiben aus. Geht auch bei unregelmäßigen Zyklen. Außerdem lernt man was über den Körper, lernt diese kleinen Zeichen zu deuten.  

4 LikesGefällt mir

24. August 2017 um 21:44

War nur eine Frage.

Gefällt mir

25. August 2017 um 8:47

Aber nicht auf meine Frage. Ist auch egal.

Viel Glück beim Verhüten!

Gefällt mir