Home / Forum / Sex & Verhütung / Perfektionismus im Sexleben

Perfektionismus im Sexleben

4. April 2011 um 17:17

Hallo zusammen,

mir ist das Thema sehr wichtig und wäre froh über ernstgemeinte Antworten und Ratschläge.

Ich bin durch und durch ein Perfektionist, was mir aber auch oft das Leben erschwert. Dass ihr eine grobe Vorstellung bekommt mit wem ihr es hier zu tun habt, erzähl ich ein wenig von mir. Ich bin ein 30 Jahre junger Mann, steh mit beiden Beinen im Leben, bin Single, hab nen tollen Job und bin bei meinen Freunden sehr angesehen. Was mich aber plagt, ich kann das alles nicht richtig genießen und alles nur weil ich zurzeit keine Freundin habe. Meine letzte Beziehung ist ca. 2 Jahre her. War nach der Trennung 4-5 Monate Single und verliebte mich dann blöderweise in eine Frau, die noch in einer Beziehung war. 1 Jahre wurde ich hingehalten, da sie immer wieder meinte, sie würde ihre jetzige Beziehung bald beenden. Aus dem wurde aber nichts und somit war ich nur eine Affäre für sie. Hätte nie gedacht, dass Liebe wirklich blind machen kann. Nach ein paar Frust-ONS möchte ich jetzt eigentlich nur wieder eine Single Frau kennenlernen, die auch auf der suche nach einer ernstgemeinten Beziehung ist. Ich habe diese Woche seit langem mal wieder ein Date und bin schon total aufgeregt. Aber was mir da schon wieder alles durchn Kopf schwirrt, das ist nicht normal. Ständig hab ich das Gefühl, ich muss perfekt sein. Das Aussehen muss perfekt sein, wie ich mich ihr gegenüber verhalte, dann falls es klappen sollte und wir kommen zusammen, kraust es mir jetzt schon vor dem ersten mal mit ihr. Ständig hab ich auch das Gefühl, ich muss ein perfekter Liebhaber sein. Es hat sich zwar noch nie eine Frau beschwert oder gesagt der Sex hat nicht gepasst, aber trotzdem bin ich mir total unsicher und somit auch am Anfang total verkrampft. Einen großen Teil hab ich auch meiner 1. großen Liebe zu verdanken, weshalb ich auch so verkrampft bin. Kurz zur Geschichte, ich war eben noch Jungfrau und sie eben nicht. Unser 1. mal verlief dann so, dass ich nach 3 Minuten kam und sie total enttäuscht war und sie mir das auch zeigte. Die weiteren male verliefen dann so ähnlich. Ich setzte mich dann auch so unter Druck, dass es auch manchmal nicht funktionierte und ich dann als Schlappschw.. betitelt wurde. Sie meinte zwar das es nicht ernst gemeint war, aber mich hat es damals schon sehr verletzt und ich hab auch das Gefühl, dass mir sowas noch nachhängt. Genauso, wenn ich mal was Neues ausprobieren wollte und es nicht auf anhieb funktionierte, hat sie sofort die Augen verdreht. Bei mir ist einfach die Angst noch verankert, von der Partnerin wieder so verletzt zu werden, so dass ich mich wieder als Versager fühl. Das Blatt hat sich zwar dann später in der Beziehung gewendet wo sie dann von mir noch was lernen konnt, aber irgendwie ist die Angst wieder so verletzt zu werden noch in mir drin. Wie kann ich die Angst bewältigen bzw. wie kann ich das Thema lockerer angehen? Vorallem dass ich auch mal den Sex genießen kann und nicht ständig darüber nachdenk, mach ich es gerade gut, was könnt ich besser machen, hat sie spaß, usw.

Würde mich über Erfahrungenberichte und Tipps sehr freuen.

Vielen Dank!!

LG

19. April 2011 um 16:49

Hmm
Ich wollt mal nachfragen wie das Date so gelaufen ist!

Das mit dem Perfektionisten, kann ich Nachvollziehen. Das traurige ist ja dann meist, dass man den Sex nicht mal richtig geniessen kann.

Deine Angst kann ich nachvollziehen und finde deine Ex echt schrecklich. Wäre ja gleich so, als würde man sein Kind "DUMM" nennen, wenn es bei der ersten Mathestunde nicht gleich Mulitplizieren kann.

Ist noch schwierig, bin Frau und Frau kann da auch mal anderst ticken. Für mich gibt es eine innere Ruhe wenn ich weiss DER Moment ist richtig (erstes Mal mit nem neuen "Partner"). Ich versuche dann mein Gehirn wirklich abzuschalten und mich einfach den Gefühlen hinzugeben. Die "Gier" nach dem Partner den freien lauf lassen. Und ich glaube Du wirst die Blitze förmlich spüren können wenn es auch bei ihr in jenem Moment funkelt.

Hoffe dir ist es bei dem Date gut ergangen? Any News?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 13:54

Antwort
Hi domnaandromeda, du hast glaub meinen Beitrag nicht ganz verstanden. Ich war bisher immer derjenige der ständig auf die Frau eingegangen ist. Ich hab mir ständig den Kopf zerbrochen, wie ich es meiner Freundin besorgen kann. Was des Thema Sex angeht, geh ich total offen damit um. Ich sprech sehr offen darüber und probier auch gern neue Sachen aus. Ich persönlich wär auch absolut unbefriedigt, wenn ich wüsst meine Freundin hätte keinen Spaß im Bett. Sie hat zum Beispiel nie sich mal was einfallen lassen, was mir gefallen könnt, oder hat mich mal verwöhnt. Sie lag halt da, hat die Beine breit gemacht und gut wars. Eigentlich war ich derjenige der später unbefriedigt war. Hab auch oft mit ihr darüber geredet, aber sie hielt von Sex nicht so viel und im nachhinein denk ich auch, dass ich ihr egal war wenn man nicht auf die Bedürfnisse vom Partner eingeht oder. War auch oft ein Streitthema zwischen uns. Und wegen dem Augenverdrehen, des war ja so, ich wollt halt gern was Neues ausprobieren, habs dann auch versucht und es hat halt nicht immer auf anhieb geklappt und anstatt man vllt. darüber lacht oder es erneut probiert hat sie halt die Augen verdreht. Und irgendwann ist mir des zu blöd geworden und somit gabs halt wieder nur den Standard-Sex. Aber sie hat mir halt mit ihrem Verhalten den Mut genommen im Sex locker zu sein. Bin da jetzt halt erstmal verkrampft. Ich bräucht da dazu die richtige Partnerin, der ich vertrauen kann und die des genauso sieht wie ich.
Aber um was es hier eigentlich geht ist, dass meine 1. Freundin am Anfang falsch reagiert hat, falsche Sachen gesagt hat, die mir heute noch nachhängen. Und ich heute sogar noch Angst habe, wieder so verletzt zu werden. So dazustehen, als ob man ein Versager im Bett ist. Ich find eh, beim Sex muss man sich erstmal einspielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 13:55
In Antwort auf sallie_12303690

Hmm
Ich wollt mal nachfragen wie das Date so gelaufen ist!

Das mit dem Perfektionisten, kann ich Nachvollziehen. Das traurige ist ja dann meist, dass man den Sex nicht mal richtig geniessen kann.

Deine Angst kann ich nachvollziehen und finde deine Ex echt schrecklich. Wäre ja gleich so, als würde man sein Kind "DUMM" nennen, wenn es bei der ersten Mathestunde nicht gleich Mulitplizieren kann.

Ist noch schwierig, bin Frau und Frau kann da auch mal anderst ticken. Für mich gibt es eine innere Ruhe wenn ich weiss DER Moment ist richtig (erstes Mal mit nem neuen "Partner"). Ich versuche dann mein Gehirn wirklich abzuschalten und mich einfach den Gefühlen hinzugeben. Die "Gier" nach dem Partner den freien lauf lassen. Und ich glaube Du wirst die Blitze förmlich spüren können wenn es auch bei ihr in jenem Moment funkelt.

Hoffe dir ist es bei dem Date gut ergangen? Any News?

Antwort
Hi jkenziee, das Date war ok, aber leider hat es bei uns nicht gefunkt. Haben den Kontakt auch dann abgebrochen. Aber des nächste Date steht schon wieder vor der Tür. Nur ist sie mir bissl zu jung O.o Ist zwar genau mein Typ aber mit 20 naja, jetzt mal schauen.
Aufjedenfall hast du verstanden was ich mit meinem Beitrag sagen wollt. Wie würdest du vorgehen wenn du nen neuen Partner hast und es steht kurz vorm 1. mal wieder? Würdest du ihm des auch so schildern, dass du anfangs wegen dem und dem verklemmt bist, oder einfach mal des ganze auf dich zukommen lassen und dann sieht man schon. Denk die 2. Varriante ist die bessere.
Ich bräucht jetzt halt ne Partnerin, die einfach auf meine Bedürfnisse eingeht und vllt. auch bissl Geduld mitbringt und ebenfalls so offen mit dem Thema Sex umgeht wie ich. Schau ma mal, wie mei nächste Freundin so ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest