Home / Forum / Sex & Verhütung / Penispumpe

Penispumpe

9. Juli 2018 um 10:03

Hallo, ich M (29) und neu hier. Habe mir eine penispumpe gekauft aber ich kenne mich damit leider noch nicht so aus genauso wie meine Frau mit ihrer Vaginapumpe. Bei mir ist es so das es Recht angenehm ist auch wenn ich Recht viel Vakuum drauf gebe leider ist bei mir das Problem das es dann am glasende drückt. Was kann man dagegen tun evtl Tips wären super.
Meiner frau hab ich die fröhle Saugschale gekauft mit der Sonde. Für was ist diese? Weil sie verspürt da keinen Unterschied sie macht es auch nicht richtig an keine Ahnung was da los ist 
Bitte helft mir dabke 

9. Juli 2018 um 22:20

Schreib doch mal das Erfolgsrezept:
Wie, wie lange, wie oft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2018 um 0:17

Wielange lässt du ihn denn drin und mit wieviel bar?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2018 um 15:19

Meine Frage bezog sich aufs jelqen. hab jetzt Tipps gefunden:
2-3 Tage je 10-15 Minuten, 1 Tag Pause. Über die Wochen/Monate tut sich was. Die meisten brechen zu früh ab und denken, es nützt nichts.

Bin aber auch gespannt, was für Erfahrungen zur Pumpe kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 9:51

Mein Mann hat es mal eine zeitlang mit einer Penispumpe probiert, um seine Erektion dauerhaft halten zu können, denn seit einiger Zeit bekommt er öfter mal ne Schlappe.
 Hat ihm aber nicht gefallen, weil die Anwendung immer etwas aufwendig, und außerdem unangenehm bis schmerzhaft war.
Weil er das Levitra nicht so gut vertragern hat (Augendruck und Herzrasen), ist er schließlich bei potenztabs24 gelandet.Die nimmt er jetzt seit etwa 3 1/2 Wochen, und langsam tritt eine Besserung seines "Stehvermögens" ein.Wir hoffen natürlich, dass es zu einer Dauerlösung avanciert.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2018 um 5:30

Hält der Zustand auch, wenn man im Wasser war? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2018 um 6:34

Wir (ein Paar im besten Alter) haben es mal mit einer Penispumpe probiert:
1) Unangenehmes Gefühl
Die Anwendung der Penispumpe ist laut meinem Mann unangenehm bis schmerzhaft. Dieses Empfinden ist allerdings von Patient zu Patient unterschiedlich.
2) Keine Bekämpfung der Ursachen
Auch wenn die Penispumpe funktioniert, ist sie keinesfalls ein Ersatz für die Behandlung der eigentlichen Ursachen der Impotenz.
3) Viel Aufwand
Die Anwendung der Penispumpe ist relativ aufwendig.
Eine Pille ( Rot19) einzuschmeißen hingegen nicht.
Die medizinische Penispumpe spaltet die Geister:
Einige schwören darauf, andere kommen gar nicht damit klar.Wer Interesse daran hat, eine Penispumpe auszuprobieren, der sollte es einfach einmal tun.
Wir finden den Aufwand allerdings zu groß und hätten Angst, dass es zu einem Blutstau oder ähnlichen Nebenwirkungen kommt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Herren mit großen Penis
Von: lana-3
neu
19. Juli 2018 um 23:33
Diskussionen dieses Nutzers
Sexspielzeug
Von: manuel9814
neu
9. Juli 2018 um 9:59
Teste die neusten Trends!
experts-club