Forum / Sex & Verhütung

Peniskäfig - eure Erfahrungen

29. November 2020 um 12:24 Letzte Antwort: 1. Dezember 2020 um 9:10

Liebe Community,

seit kurzem bin ich stolzer Träger eines Peniskäfiges. 
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, was war eure schönste Erlösung - und wie lange wurdet ihr in Gefangenschaft gehalten?

gruß T. 

Mehr lesen

29. November 2020 um 14:18

ist eine Frage der Eingewöhnung, irgendwann ist es ein festes "Teil" von dir und das Thema "Erlösung" wird kein Thema mehr sein

Gefällt mir

29. November 2020 um 17:03
In Antwort auf

ist eine Frage der Eingewöhnung, irgendwann ist es ein festes "Teil" von dir und das Thema "Erlösung" wird kein Thema mehr sein

Das klingt so, wie ich (wir) uns das vorstellen. 👍🏼

Gefällt mir

29. November 2020 um 18:05

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Thema kaum eine Frau interessiert. Wer eine "Mitspielerin" gefunden hat, soll sich glücklich schätzen.

Gefällt mir

29. November 2020 um 20:10
In Antwort auf

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Thema kaum eine Frau interessiert. Wer eine "Mitspielerin" gefunden hat, soll sich glücklich schätzen.

Also erstmal ist das ein Frauenforum - die Frage ist ja eindeutig an Männer gerichtet...

Mich interessiert das auch nicht die Bohne so ein Käfig und kenne auch keine andere Frau, der das gefällt!

Gefällt mir

29. November 2020 um 23:40

Meine Freundin interessiert das. Ab und an setzen wir den Käfig bei mir ein, in Rollenspielen. 

Gefällt mir

30. November 2020 um 1:24

ich stelle mir das in erster linie ziemlich unhygienisch vor so ein teil länger zu tragen, wer will sowas danach noch erleichtern, das will man dann eher waschen.....

Gefällt mir

30. November 2020 um 8:29
In Antwort auf

ich stelle mir das in erster linie ziemlich unhygienisch vor so ein teil länger zu tragen, wer will sowas danach noch erleichtern, das will man dann eher waschen.....

Hygiene ist dabei wichtig, bei beschnittenen Männern ist es einfacher. Aber der Käfig sollte regelmäßig abgenommen und der Inhalt gründlich gereinigt werden.
Natürlich sollte der Bereich auch immer gründlich enthaart sein.
Das allerdings ohne "Erleichterung", trotzdem ist sexuelle Erregung wichtig, damit die Potenz und auch die Geilheit erhalten bleibt. Ein Orgasmus sollte natürlich tunlichst vermieden werden. Entsamungen, das funktioniert auch ohne Orgasmus, sollten auch immer mal durchgeführt werden, dazu muss der Käfig allerdings nicht abgenommen werden.

Gefällt mir

30. November 2020 um 12:16

Hi zusammen,

ja, das ist ein FrauenForum Das ist mir auch aufgefallen, da es hier jedoch diverse Themen gibt, habe ich meines dazu plaziert. Und bei der Registrierung konnte ich auch "m" auswählen, ich habe mich also nicht Mal als Frau ausgegeben um hier posten zu können

Das Thema Hygiene ist sogar ziemlich einfach - der Käfig hat zum waschen / duschen / baden ausreichend Möglichkeiten. Bisher kann ich als keine Unterschiede riechen oder feststellen. 

Ich merke, anhand der dennoch wenigen Beiträge (und vielen PN), dass die Männer schreiben, dass ich mich glücklich schätzen darf - bei den weiblichen Kommentaren stoße ich auf Ablehnung? Warum ist das so? Ich gebe als Mann Verantwortung ab - ich lege es in die Hände meiner Partnerin. Eigentlich doch perfekt für euch (Schlüßelträgerinnen). 

VG T.

2 LikesGefällt mir

30. November 2020 um 13:08

Wiur haben bei uns aucxh so ein Teil. Ich finde das als reines Spielzeug, ich lege es meinem Mann an und er macht alles, was er ohne Penis machen kann, ist für mich eine Abwechslung, ein Spiel das er halt mitspielt. Ich werde auch immer mal, sicherlich öfter als er, so behandelt, dass bei mir keiner kann, aber mal hinten frei, oder ... da gibt es doch so schöne Sachen! 

Gefällt mir

30. November 2020 um 13:24
In Antwort auf

Wiur haben bei uns aucxh so ein Teil. Ich finde das als reines Spielzeug, ich lege es meinem Mann an und er macht alles, was er ohne Penis machen kann, ist für mich eine Abwechslung, ein Spiel das er halt mitspielt. Ich werde auch immer mal, sicherlich öfter als er, so behandelt, dass bei mir keiner kann, aber mal hinten frei, oder ... da gibt es doch so schöne Sachen! 

klingt nach viel Spaß, ist es sicher auch kann ja auch mal mehr, wie Spielzeug werden

Gefällt mir

30. November 2020 um 15:48
In Antwort auf

ich stelle mir das in erster linie ziemlich unhygienisch vor so ein teil länger zu tragen, wer will sowas danach noch erleichtern, das will man dann eher waschen.....

Habe auch schon damit "experimentiert" - Hygiene ist völlig gewährleistet (wenn es nicht gerade eine geschlossene Röhre ist). Mit Edelstahl einfach unter die Dusche, null Problem. Das geht auch wochenlang. Rasieren ist der eigentliche Engpass.

Gefällt mir

30. November 2020 um 16:01
In Antwort auf

Hi zusammen,

ja, das ist ein FrauenForum Das ist mir auch aufgefallen, da es hier jedoch diverse Themen gibt, habe ich meines dazu plaziert. Und bei der Registrierung konnte ich auch "m" auswählen, ich habe mich also nicht Mal als Frau ausgegeben um hier posten zu können

Das Thema Hygiene ist sogar ziemlich einfach - der Käfig hat zum waschen / duschen / baden ausreichend Möglichkeiten. Bisher kann ich als keine Unterschiede riechen oder feststellen. 

Ich merke, anhand der dennoch wenigen Beiträge (und vielen PN), dass die Männer schreiben, dass ich mich glücklich schätzen darf - bei den weiblichen Kommentaren stoße ich auf Ablehnung? Warum ist das so? Ich gebe als Mann Verantwortung ab - ich lege es in die Hände meiner Partnerin. Eigentlich doch perfekt für euch (Schlüßelträgerinnen). 

VG T.

>>bei den weiblichen Kommentaren stoße ich auf Ablehnung? Warum ist das so? Ich gebe als Mann Verantwortung ab - ich lege es in die Hände meiner Partnerin. Eigentlich doch perfekt für euch<<
Perfekt für die Damen? Leider nicht.
Wenn du ein wenig in diesem oder anderen Foren querliest, wirst du feststellen, dass Frauen in der überwiegenden Mehrheit einen selbstbewussten, initiativen Mann präferieren, der aktiv zeigt, was er will - bis hin zur Dominanz.
Verantwortung an die Frau zu geben, interessiert die meisten Frauen nicht - es ist eher lästig, zudem sind viele es immer noch nicht gewohnt, selber sexuell motivierte Forderungen zu stellen, sondern genießen es, begehrt (und zur Lust verführt) zu werden. Ein Mann, der verschlossen und devot auf Aufschluss wartet, klingt für sie einfach zu "passiv" und "submissiv"...

Wie gesagt: "leider". Man(n) wünscht sich doch manchmal ein wenig Führung und kann es auch genießen, wenn die Partnerin in sexuellen Dingen ein wenig egoistischer ist.
(aus meiner Sicht)

1 LikesGefällt mir

30. November 2020 um 21:16
In Antwort auf

Hygiene ist dabei wichtig, bei beschnittenen Männern ist es einfacher. Aber der Käfig sollte regelmäßig abgenommen und der Inhalt gründlich gereinigt werden.
Natürlich sollte der Bereich auch immer gründlich enthaart sein.
Das allerdings ohne "Erleichterung", trotzdem ist sexuelle Erregung wichtig, damit die Potenz und auch die Geilheit erhalten bleibt. Ein Orgasmus sollte natürlich tunlichst vermieden werden. Entsamungen, das funktioniert auch ohne Orgasmus, sollten auch immer mal durchgeführt werden, dazu muss der Käfig allerdings nicht abgenommen werden.

Genau, Orgasmen gehören tunlichst vermieden!!!

1 LikesGefällt mir

30. November 2020 um 21:27

hmmm muss das sein ?

Gefällt mir

1. Dezember 2020 um 9:10
In Antwort auf

>>bei den weiblichen Kommentaren stoße ich auf Ablehnung? Warum ist das so? Ich gebe als Mann Verantwortung ab - ich lege es in die Hände meiner Partnerin. Eigentlich doch perfekt für euch<<
Perfekt für die Damen? Leider nicht.
Wenn du ein wenig in diesem oder anderen Foren querliest, wirst du feststellen, dass Frauen in der überwiegenden Mehrheit einen selbstbewussten, initiativen Mann präferieren, der aktiv zeigt, was er will - bis hin zur Dominanz.
Verantwortung an die Frau zu geben, interessiert die meisten Frauen nicht - es ist eher lästig, zudem sind viele es immer noch nicht gewohnt, selber sexuell motivierte Forderungen zu stellen, sondern genießen es, begehrt (und zur Lust verführt) zu werden. Ein Mann, der verschlossen und devot auf Aufschluss wartet, klingt für sie einfach zu "passiv" und "submissiv"...

Wie gesagt: "leider". Man(n) wünscht sich doch manchmal ein wenig Führung und kann es auch genießen, wenn die Partnerin in sexuellen Dingen ein wenig egoistischer ist.
(aus meiner Sicht)

Danke für deinen Kommentar! Daumen hoch!!! 

Mir wird klar, dass ich mich meiner Partnerin echt glücklich schätzen darf. Du hast völlig recht. "Die überwiegende Mehrheit der Frauen(..)  ist es nicht gewohnt selber sexuell motivierte Forderungen zu stellen." Was eigentlich wirklich schade ist. 
Noch Mal kurz zur Erklärung meiner Person: Mal bin ich der Dominate, Mal Sie (schon immer auch gewesen) - und Mal brauchen wir den ganzen Quatsch überhaupt nicht und "poppen" einfach drauflos.  
Da wir auch im BDSM Bereich unterwegs sind, war es für uns beide einfach Neugier - was so ein Käfig ausmacht. 

Die Ausgangssituation mit der Frage, war - ob es andere "Gleichgesinnte" gibt, die für uns (hier in dem Bereich blutige Anfänger) Tipps & Tricks haben. 

Also z.B.: Wie provoziert "Frau" am besten? Mit welchen "Belohnungen" arbeitet ihr? Aber auch mit Strafen... ? 

VG T.

Gefällt mir