Home / Forum / Sex & Verhütung / Penetrationsproblem Sexphobie

Penetrationsproblem Sexphobie

8. Juli 2003 um 10:49

Hallihallo, ich hab ein für mich nicht lösbares problem.
Meine Frau (42) und ich(39) sind seit 11 jahren zusammen (unser sohn ist heute 10). unsere beziehung ist bis auf das thema sex eine sehr schöne. wir arbeiten beide (sie als psychotherapeutin, ich als manager) und so spielt stress natürlich eine rolle derart, daß wir nur selten wirklich entspannte Situationen haben, dennoch schaffen wir sie uns regelmäßig.
sabine ist unheimlich gegen jede form der penetration, sei es oben unten oder hinten.
es hat jahre gedauert, bis sie meinen penis geküßt hat und blasen ist nich (findet sie nuttig, genauso wie stellungen wo sie vor oder über mir ist), obwohl ich ihr erklärt habe, daß ich es einfach schön finde, denn immerhin läßt sie sich oral liebend gerne verwöhnen. sie ist passiv und lehnt es ab die initiative zu übernehmen, soll heißen sie macht niemals den ersten schritt oder geschweige denn mich an, sagt aber auch nicht was sie will (das wiederum wäre zu sehr dompteuse und unmännlich).
ich versuch sie mit einem netten drink, schönen massagen und cremes zu entspannen, wir reden, jedoch gelingt es mir dabei nicht meine hände im zaum zu halten und sobald ich mit den handkanten oder fingern nach einer halben stunde cremen mehr als 1 cm in sie eindringe wird sie richtig barsch und sagt das täte weh und sie mag es nicht. nun weiß ich nicht wie sich das anfühlt, aber auf der anderen seite will sie meinen schwanz ständig an und in sich als toy benutzen, der mangels vorspiel oder petting denn aber schon nach einer viertel stunde kommt. so hab ich ihr vorgeschalgen, vielleicht mit dn fingern oder einem dildo oder vibrator ein vorspiel zu machen, das lehnt sie total ab. sie läßt absolut nichts in ihre scheide ausßer milchsäuretabeltten und meinen schwanz. sich selbst machte sie es sich nie von innen oder mit hilfe eines gegenstandes. was mit micht in den kopf geht, ist die tatsache, daß sie mienen schwanz ohne schmerzen und mit sichtlicher lust in sich spürt und bei allem anderen geradezu panisch reagiert. ähnlich ist es an ihrem hintern. sie liebt es sich ihn eincremen zu lassen und liebt auch zungenspiele incl. eindringen, aber sobald ich einen finger ins spiel bringe... ich bin irgendwie mit meinem latein am ende...
frage ich sie, sagt sie dann sie hätte das gefühl ich beobachtete sie oder wäre mit dem kopf dabei, obwohl es eigentlich umgekehrt ist.
ich kann sonst nur sagen, daß meine beziehungen in sachen sex immer hochbefriedigend (ich denke für beide seiten waren) und
ich hab als schreibtischmensch und pianist wirklich weiche und schlne hände. sie hatte noch nie einen vaginalen orgasmus sagt sie und alle vorbeziehungen sind an diesem thema nach 2 jahren regelmäßig zerbrochen. nun ich will es soweit nicht kommen lassen und hoffe, irgendeiner hier weiß rat außer dem man bräuchte keinen sex und es ginge auch ohne. tut es nicht. ich hatte früher 2-3 mal die woche, heute max. 1 mal im Monat in der oben beschriebenen form.

stef

8. Juli 2003 um 12:05

@ Stef
tja bei deinem Problem ist es schwer einen Tip oder Rat zu geben. Für mich liest es sich, als ob deine Frau aus irgendwelchen Gründen, die wahrscheinlich in ihrer Vergangenheit liegen, so auf Sex reagiert bzw. ihn nur so will. Wenn das so wäre, würde nur ein Gespräch bzw. viele Gespräche Abhilfe schaffen, um ihr klar zu machen, das es nach einmal schief laufen nicht immer schief laufen muß, der Körper kann lernen, nur sie muß es wollen. Wenn das nicht so ist oder sie nicht bereit ist die Gründe ihres Sexualverhaltens zu ergründen, dann mach ihr ganz deutlich klar wie wichtig dir der Sex ist und wie wichtig dir der Sex mit ihr ist, nicht nach dem Moto entweder Sex oder ich geh, aber schon mit sehr viel Nachdruck, hier muß sich was ändern, denn mich gibt es auch noch und ich habe auch Bedürfnisse.
Ich konnte dir bestimmt nicht weiterhelfen, aber vielleicht tat das lesen schon gut.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2003 um 12:07

DRINGENDE FRAGE AN DIE COMMUNITY !!!
Bitte schaut euch doch mal die beiden anderen Beiträge von stef1307 an und dann diesen hier und erklärt mir bitte :

WAS GEHT DENN HIER AB???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2003 um 12:10

Hi Stef
sorry, aber ich kann das auch nicht verstehen. Es ist klar das jeder Mensch auf eine andere Art Sex steht, aber man sollte doch wenigstens dem Partner gegenüber so offen sein und darüber sprechen. Eigentlich dachte ich immer das gerade die Berührung des Partner mit den Händen, oder auch das Eindringen recht lustvoll ist. Klar, den Schwanz ersetzt das nicht, aber es kann einen doch geil machen. Zu dem Thema Dildo - sie sollte es mal ausprobieren Ich glaub das hilft die eigenen Wünsche und Bedürfnisse kennenzulernen.
Glaubst Du sie hat vielleicht schlechte Erfahrungen mit einem anderen Partner gemacht?
Oder ist sie prüde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2003 um 15:31

Sorry, wenn ich blöd frage, aber
darf man das, wenn man Psychotherapeut ist? Ich meine, gerade die Leute werden doch selber psychologisch geschult (Eigenanalyse, um Übertragungen zu vermeiden) und andererseits sollte sie sich ja selber ne "Macke" diagnostizieren. Offentsichtlich hat sie durchaus Spaß an der ganzen Geschichte, aber dann kein Finger, nur Milchsäure oder P. (Brüt Nur Wasser + CD)


Also, ich kann dir natürlich auch keinen Rat geben, aber du übst auch schon länger. Warum findet sie so viel nuttig, was ist daran nuttig, nicht im missionarischen Eifer unter! dir zu liegen, sondern irgendwo anders. Und sie sagt auch nicht was sie will, du mußt! anfangen.

Wenn sie nicht Psycho-Doc. wäre, würde ich ja fragen, ob sie in der katholischen Klosterschule war, aber in meinem Kopf hakt es immer wieder daran, daß sie evtl. geistige oder körperliche Verblendungen selbst hätte eleminieren müssen.

LG Bajora >verwirrt<

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2003 um 8:31
In Antwort auf sharma_12631521

DRINGENDE FRAGE AN DIE COMMUNITY !!!
Bitte schaut euch doch mal die beiden anderen Beiträge von stef1307 an und dann diesen hier und erklärt mir bitte :

WAS GEHT DENN HIER AB???

Die post sicher nicht...
hallo 007, mein beitrag zu anal beruht auf einer jahrelangen beziehung mit diskussionen dieser art... ansonsten bewundere ich deine konstruktiven gedanken zu meinem problem...
grins stef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2003 um 8:44
In Antwort auf adina_12705400

@ Stef
tja bei deinem Problem ist es schwer einen Tip oder Rat zu geben. Für mich liest es sich, als ob deine Frau aus irgendwelchen Gründen, die wahrscheinlich in ihrer Vergangenheit liegen, so auf Sex reagiert bzw. ihn nur so will. Wenn das so wäre, würde nur ein Gespräch bzw. viele Gespräche Abhilfe schaffen, um ihr klar zu machen, das es nach einmal schief laufen nicht immer schief laufen muß, der Körper kann lernen, nur sie muß es wollen. Wenn das nicht so ist oder sie nicht bereit ist die Gründe ihres Sexualverhaltens zu ergründen, dann mach ihr ganz deutlich klar wie wichtig dir der Sex ist und wie wichtig dir der Sex mit ihr ist, nicht nach dem Moto entweder Sex oder ich geh, aber schon mit sehr viel Nachdruck, hier muß sich was ändern, denn mich gibt es auch noch und ich habe auch Bedürfnisse.
Ich konnte dir bestimmt nicht weiterhelfen, aber vielleicht tat das lesen schon gut.
LG
Skorpionfrau

Das mag sogar ein weg sein
danke dir für die Ausführung...das mit dem nachdruck gibt mir zu denken, vielleicht bin ich ja zu einfach "handlebar" und vielleicht sollte ich dominanter oder evtl. "männlicher" vorgehen. (ich seh nun ja schon so aus )
Fakt ist, daß es in ihrem vorleben nur sehr "unmännliche" männertypen gab und der vater das absolute gegenteil von männlichkeit darstellt. Was meinst du ? vielleicht bin ich mit der einfühlsamen verwöhnertour ja gerade auf dem falschen pferd. das "nicht dürfen" hat ja auch was mit "nicht vertrauen" zu tun und einem "antimann" vertraut man ja vielleicht einfach nicht...
daß mir sex wirklich wichtig ist, habe ich ihr bestimmt einige 100 male in epischer breite dargelegt, ebenso warum ich das eine oder andere nun wirklich vermisse.. naja..grübel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2003 um 10:43

Nochmal an Stef !!!
Was ich nicht verstehe, wenn ich deine hier abrufbaren bisherigen Postings lese, ist der frappierende Unterschied in der Art und Weise der Darstellung im Vergleich zu diesem Bericht hier.

Das ist doch unglaublich im Vergleich!!!

Und z.B. auch eine Sache in diesem Posting: Erst schreibst du, dass sie jede Form der Penetration ablehnt, dann lese ich dass sie nur Milchsäuretabletten und deinen Schwanz in ihr drin mag.

Ja, was denn nun ??? Bin ich zu doof? Ich versteh es einfach nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2003 um 23:33
In Antwort auf emyr_12849085

Das mag sogar ein weg sein
danke dir für die Ausführung...das mit dem nachdruck gibt mir zu denken, vielleicht bin ich ja zu einfach "handlebar" und vielleicht sollte ich dominanter oder evtl. "männlicher" vorgehen. (ich seh nun ja schon so aus )
Fakt ist, daß es in ihrem vorleben nur sehr "unmännliche" männertypen gab und der vater das absolute gegenteil von männlichkeit darstellt. Was meinst du ? vielleicht bin ich mit der einfühlsamen verwöhnertour ja gerade auf dem falschen pferd. das "nicht dürfen" hat ja auch was mit "nicht vertrauen" zu tun und einem "antimann" vertraut man ja vielleicht einfach nicht...
daß mir sex wirklich wichtig ist, habe ich ihr bestimmt einige 100 male in epischer breite dargelegt, ebenso warum ich das eine oder andere nun wirklich vermisse.. naja..grübel...

Mit Nachdurck
auf etwas oder sich aufmerksam machen hat für mich nichts mit männlich oder einfach handelbar zu tun. Jeder sollte unabhängig vom Geschlecht klar machen was einem wichtig ist und wie wie sehr man verletzt bzw. enttäuscht ist, wenn man es nicht bekommt oder noch nicht einmal bereit ist darüber zu reden. Und ob das Verhalten deiner Frau etwas mit männlich oder unmännlichen Typen aus ihrer Vergangenheit zu hat, wage ich hier mal zu bezweifeln. Für mich klingt das nach einer negativen körperlichen Erfahrung, die sie auf keinen Fall nochmal erleben will.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2003 um 0:30

Ich blicke auch nicht durch
Ich weiß nicht woran es liegt, aber - ähnlich wie anderen hier - verstehe ich den größten Teil Deines Postings nicht. Ich hab nicht mal verstanden wo eigentlich Dein wirkliches Problem liegt.

Wenn meine Frau nur meinen Penis in ihrer Vagina haben wollte (und meinetwegen Milchsäurebakterien), aber keine Finger und auch keinen Dildo, es aber genießt oral verwöhnt zu werden gäb es für mich einen klaren Schluss: Ok, dann halt nur Penis und Zunge. Das würde mich überhaupt nicht dazu bringen jetzt seltener mit ihr Sex haben zu wollen oder gar den Sex als unbefriedigend zu erleben, schließlich handelt es sich dabei ja auch noch ausgerechnet um die Standardtechniken (ich sags mal so: die mal vom "lieben Gott" geplant waren).

Kurz: Ich hab nicht herauslesen können warum es jetzt nur noch 1x Sex pro Monat und nicht 2 - 3 mal die Woche gibt und warum der Sex mir ihr für Dich unbefriedigend ist.

Zwischendurch beklagst Du Dich dass Du schon nach 15 Minuten kommst (in vielen Ehen gibt es deutlich kürzeren Sex), und zwar auf Grund des mangelnden Vorspiels oder Pettings. Das verstehe ich auch nicht. Die meisten Männer können eher länger wenn es kein Vorspiel gibt. Manche kommen ja sogar schon beim Vorspiel. Du erwähnst dass sie Deinen Penis als Toy benutzt. Nun ja, sie genießt es auf der anderen Seite oral verwöhnt zu werden. Wenn Du also unbedingt sehr langen Sex haben willst dann wär z. B. lecken/poppen/streicheln/lecken/poppen usw. usf. eine mögliche Methode das auf eine für Dich befriedigende Länge auszuweiten.

Ich weiß überhaupt nicht was Dir das Fingern überhaupt bringen soll. Ist es eine Sexualtechnik auf die Du auf keinen Fall verzichten möchtest, Dein Fetisch sozusagen? Oder hast Du Potenzprobleme so dass dies manchmal die einzige mögliche Form des Eindringens ist (wenn ja: dann halt Viagra)??

Ein wenig hatte ich beim Lesen den Eindruck dass Deine Frau eine leicht devote Neigung hat (kann mich aber auch täuschen). Vielleicht wünscht sie sich von Dir einfach genommen zu werden, und zwar mit dem Penis. Aber auch dafür mangelt es einfach an einer konsistenten Beschreibung.

Du siehst: Fragen über Fragen. Ich denke bevor Du hier wirklich Hilfe bekommen kannst solltest Du versuchen Dein Problem etwas nachvollziehbarer zu beschreiben.

LG
bedman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen