Home / Forum / Sex & Verhütung / Pegging ja oder nein?

Pegging ja oder nein?

26. Dezember 2019 um 21:59 Letzte Antwort: 27. Juni um 18:59

Wie steht ihr zu Pegging ? 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. Dezember 2019 um 22:54

Pegging kenne ich nicht. Meinst Du Peking? Da war ich schon mal. Ist schön dort. 

2 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 22:54

Pegging kenne ich nicht. Meinst Du Peking? Da war ich schon mal. Ist schön dort. 

2 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 23:01
In Antwort auf fresh00000

Pegging kenne ich nicht. Meinst Du Peking? Da war ich schon mal. Ist schön dort. 

Nein, nicht Peking . Hier geht es um eine Praktik die immer mehr Paare für sich entdecken.  

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 6:41
In Antwort auf zimtschnecke

Wie steht ihr zu Pegging ? 

Da musste ich erst einmal Dr. Google befragen, was das wieder ist. Eindeutige Antwort auf deine Frage :so wie bei fresh. Nein danke. Gott sei Dank ist mein Partner gerne und eindeutig ein Mann und ich Frau.
Nicht falsch verstehen, aber da schüttelt es mich.
Die Diskrepanz hier ist schon erstaunlich. Auf der einen Seite das Heer von frustrierten Männern (und auch die eine oder andere Frau), die darüber klagen, dass es kaum bis gar keinen Sex mehr gibt daheim. Da scheint es auch eher um 'normalen' Sex zu gehen. Und auf der anderen Seite Leute beiderlei Geschlechts, die Praktiken wie dieses Pegging, Analverkehr, Dreier und vieles mehr als völlig normal betrachten und betreiben . Da komme ich mir vor wie ne langweilige, prüde Mieze aus dem letzten Hinterland und schlacker mit den Ohren. 
Die klagenden wären höchstwahrscheinlich happy, wenn einfach wieder bodenständiger, aber heißer, von beiden gewollter Sex stattfände. 

2 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 6:42

Ich steh nicht auf Anal, hab das aber mal an meinem Freund ausprobiert auf seinem Wunsch hin

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 8:30
In Antwort auf zimtschnecke

Wie steht ihr zu Pegging ? 

ich musste googeln... eher nein!

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 8:56

Peking war gut 😁😁😁

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 11:12

Ich bin eine sehr feminine Frau und ich würde mich bei dem Anblick, ich mit so einem umgeschnalltem Ding, krumm und schief lachen. 

Aber ich hab kein Problem mit der Prostatamassage und auch nicht meinen Schatz mit einem normalen Vibi zu verwöhnen. 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 11:51

Hab ich schonmal gemacht. Der Kerl fand es nett aber der muss darauf auch stehen.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 17:35

ich mags ganz gerne, rollentausch, sozusagen.
mittlerweilen stehe ich sogar darauf.

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 17:40
In Antwort auf gwenhy

Ich bin eine sehr feminine Frau und ich würde mich bei dem Anblick, ich mit so einem umgeschnalltem Ding, krumm und schief lachen. 

Aber ich hab kein Problem mit der Prostatamassage und auch nicht meinen Schatz mit einem normalen Vibi zu verwöhnen. 

Das dachte ich auch. Doch dann mmt es ganz anders als man denkt und ... es ist gar nicht so lächerlich wie es einem zuerst vorkommt.  

4 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 19:10

Ich finde es sehr geil...

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 19:16
In Antwort auf earlmobileh

Ich finde es sehr geil...

Wusste ich zu Anfang auch nicht, aber mein Freund findet es geil wenn ich das mache.  Ab und zu tauschen wir sozusagen die Rollen. 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 19:43

Ich habe das auch schon mit "richtigen" Männern gemacht. Was soll die Aussage eigentlich heißen, richtige Männer stehen nicht auf Analsex?

Also ich fand es schon sehr geil und so ein Rollentausch macht mich auch sehr an. Wie so eine unrichtige Frau 😁

2 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 19:52
In Antwort auf esthve_18836872

Wusste ich zu Anfang auch nicht, aber mein Freund findet es geil wenn ich das mache.  Ab und zu tauschen wir sozusagen die Rollen. 

Ich treffe mich manchmal mit einer Frau (wir sind nicht fest zusammen), die gerade diesen Rollentausch mag. Also dass sie dann aktiv, dominant, männlich sein kann. Und genau darin besteht für sie der Reiz an der Sache, dass sie sich dann männlicher fühlt.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 19:56
In Antwort auf earlmobileh

Ich treffe mich manchmal mit einer Frau (wir sind nicht fest zusammen), die gerade diesen Rollentausch mag. Also dass sie dann aktiv, dominant, männlich sein kann. Und genau darin besteht für sie der Reiz an der Sache, dass sie sich dann männlicher fühlt.

Ich fühle mich dadurch nicht männlicher, aber ich spüre wie er es genießt und so macht es mir auch Spaß. 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 20:05
In Antwort auf esthve_18836872

Ich fühle mich dadurch nicht männlicher, aber ich spüre wie er es genießt und so macht es mir auch Spaß. 

Ich hab das am Anfang nicht verstanden, was die Frau von dieser Art von Sexualität hat...

Aber ich versteh das, was du sagst: Ich finde es auch total schön, wenn ich merke dass sie geil wird und dass es ihr gefällt. Das ist genauso schön, wie die eigene Erregung.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 20:18
In Antwort auf dunkelbunt

Ich habe das auch schon mit "richtigen" Männern gemacht. Was soll die Aussage eigentlich heißen, richtige Männer stehen nicht auf Analsex?

Also ich fand es schon sehr geil und so ein Rollentausch macht mich auch sehr an. Wie so eine unrichtige Frau 😁

Ja so sehe ich es auch. Ein Mann darf ruhig Spaß am passiven Analsex haben 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 20:20
In Antwort auf natascha2109

ich mags ganz gerne, rollentausch, sozusagen.
mittlerweilen stehe ich sogar darauf.

Ich stehe auch darauf.  

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 20:32
In Antwort auf zimtschnecke

Ja so sehe ich es auch. Ein Mann darf ruhig Spaß am passiven Analsex haben 

Finde ich auch. Und es ist mir auch egal, ob andere mich deswegen nicht als "richtigen" Mann sehen.

Ich bin auch schon (von einer Frau) als "Pussy" bezeichnet worden. Fand ich erst mal ziemlich komisch, aber hinterher hab ich mir gedacht, solange sie mich trotzdem mag, ist es schon ok...

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 20:39
In Antwort auf zimtschnecke

Wie steht ihr zu Pegging ? 

Ein sehr anregender passiver Genuss. 
Ja gerne wenn die Stimmung passt. 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 21:36
In Antwort auf earlmobileh

Finde ich auch. Und es ist mir auch egal, ob andere mich deswegen nicht als "richtigen" Mann sehen.

Ich bin auch schon (von einer Frau) als "Pussy" bezeichnet worden. Fand ich erst mal ziemlich komisch, aber hinterher hab ich mir gedacht, solange sie mich trotzdem mag, ist es schon ok...

Bist deswegen nicht weniger männlich 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 21:42

Ich musste auch erst im Internet nachsehen was Pegging ist. 
Jedem das seine. Aber für uns wäre das nichts. 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 21:46
In Antwort auf zimtschnecke

Bist deswegen nicht weniger männlich 

Danke!

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 21:50
In Antwort auf amelie110390

Ich steh nicht auf Anal, hab das aber mal an meinem Freund ausprobiert auf seinem Wunsch hin

Und hat nicht geklappt? Redet dein Mann noch so oft davon?

Ich glaube die Herren reizen es so sehr und bei mir kommt es nicht in Frage.

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 10:10

Ich will, das so mit einem Umschnalldildo bei meinem Mann und auch Mann mit Mann!
Wir werden doch auch anal gef...; wenn ich bei ihm hinten streichele, merke ich, dass da bei ihm Gefühle sind! Fingern, naja, wenn er gerade sehr locker ist, sonst spielt er auf "Mann", will das nicht richtig, ich arbeite dran, auch etwas Druck mache ich, also streike mal mit was, was er halt braucht, will.
Es ist doch auch für Männer gut, zu spüren was wir empfinden!

1 LikesGefällt mir
28. Dezember 2019 um 10:21
In Antwort auf merinovui

Und hat nicht geklappt? Redet dein Mann noch so oft davon?

Ich glaube die Herren reizen es so sehr und bei mir kommt es nicht in Frage.

Naja es war dann doch nicht unsere Welt 

Nein es blieb bbei dem einem mal 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:59
In Antwort auf zimtschnecke

Wie steht ihr zu Pegging ? 

Ich bin wirklich ein bisschen enttäuscht von dir. Du weißt was ich meine.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 8:38

.. mag vieles.. aber das bestimmt nicht.
prostata massage sehr gern.. aber mit finger

2 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 13:01

habe gestern wieder pegging praktiziert, war sehr geil.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 21:10

Hallo !

Ich hab das bisher leider nicht erleben dürfen, würde es aber gerne mal erleben.
Den Traum davon habe ich schon lange und mache es mir mit dem Dildo öfter gerne mal selbst. Der Orgasmus dabei ist gigantisch, nicht mit dem normalen Orgasmus zu vergleichen und mittlerweile wenn man etwas Übung hat, kann ich teilweise kommen ohne zusätzliche Stimulation vom Penis. Deswegen stelle ich es mir mit einer Frau noch viel intensiver vor.
Ich finde es schade, dass viele Frauen da so eingestellt sind, trotz der ganzen Emanzipations und Feministinnengeschichten. Ich denke da steckt noch viel altmodisches Denken dahinter, dass ein Mann der sich von einer Frau penetrieren lässt automatisch schwul oder unmännlich ist.
Vor Frauen die den Mut und die Offenheit für Pegging haben, zieh ich meinen nicht vorhandenen Hut, finde ich richtig klasse !

2 LikesGefällt mir
1. Juni um 11:48

Ich finde es toll wenn Männer sich gegenüber Pegging offen und neugierig zeigen.  Für mich bleibt der Mann trotzdem Mann. Auch wenn er sich von mir penetrieren lässt. 

Gefällt mir
1. Juni um 11:59
In Antwort auf fresh00000

Pegging kenne ich nicht. Meinst Du Peking? Da war ich schon mal. Ist schön dort. 

In Peking ist es wirklich sehr schön.
Aber auch Shanghai ist nicht zu verachten.

Was Pegging betrifft musste ich erstmal googlen.
Und für uns wäre das definitiv nichts.
 

Gefällt mir
1. Juni um 12:51

Was man so alles lernt. Google hat mir verraten was das jetzt wieder ist und, Danke. Aber nein Danke. Könnte ich mir absolut nicht vorstellen.  Ich würde mich auch irgendwo wundern wenn ein Typ plötzlich mit der Idee um die Ecke käme.

Gefällt mir
1. Juni um 16:59

Ich wundere mich, dass das heute noch so abgelehnt wird. Männer wollen das nicht, das ist natürlich, aber dass Frauen es bei ihren Männern nicht mal machen wollen, verstehe ich wirklich nicht! Wir probieren doch so Vieles auf dem Gebiet Sex aus, lassen uns von den Männern ja nicht nur verwöhnen, sondern sie machen mit uns das, was sie sich asudenken, klar, mit der Zeit gefällt uns das Eine oder Andere, ich denke da an anal. Das wollte ich früher auch nicht, jetzt aber gerne. 
Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!
Henrietta

1 LikesGefällt mir
1. Juni um 17:25
In Antwort auf henrietta27

Ich wundere mich, dass das heute noch so abgelehnt wird. Männer wollen das nicht, das ist natürlich, aber dass Frauen es bei ihren Männern nicht mal machen wollen, verstehe ich wirklich nicht! Wir probieren doch so Vieles auf dem Gebiet Sex aus, lassen uns von den Männern ja nicht nur verwöhnen, sondern sie machen mit uns das, was sie sich asudenken, klar, mit der Zeit gefällt uns das Eine oder Andere, ich denke da an anal. Das wollte ich früher auch nicht, jetzt aber gerne. 
Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!
Henrietta

Nun, das ist doch immer so: vonFrauenwird alles verlangt, anal am besten von Beginn an in der Beziehung, wer es nicht tut, stellt sich nur an. Aber wehe der Mann soll mal was tun

1 LikesGefällt mir
7. Juni um 18:30
Beste Antwort
In Antwort auf henrietta27

Ich wundere mich, dass das heute noch so abgelehnt wird. Männer wollen das nicht, das ist natürlich, aber dass Frauen es bei ihren Männern nicht mal machen wollen, verstehe ich wirklich nicht! Wir probieren doch so Vieles auf dem Gebiet Sex aus, lassen uns von den Männern ja nicht nur verwöhnen, sondern sie machen mit uns das, was sie sich asudenken, klar, mit der Zeit gefällt uns das Eine oder Andere, ich denke da an anal. Das wollte ich früher auch nicht, jetzt aber gerne. 
Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!
Henrietta

"Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!"

Klasse formuliert!!

Meine Partnerin hat es sich auch immer von mir gewünscht, weil sie soviel davon gelesen hat, so viele Frauen davon begeistert erzählt haben, wenn sie einen/ihren Kerl intensiv die Prostata stimuliert haben. Viele Männer reagieren ja nun mal auch sehr intensiv und direkt darauf.

Erst konnte ich es mir gaaaaar nicht vorstellen ("Bin weder schwul noch bi!!" hab ich dann immer gesagt ... ) und hab sie nicht "ran gelasen".

Irgendwann habe ich ihr nachgegeben und nach etwas Gewöhnung kann ich mich nun auch super dabei fallenlassen, wenn sie mich per Pegging nimmt!

Sie liebt anscheinend das Gefühl der "Macht", wenn sie mich so im Griff hat und dominieren kann ... und der Anblick mache sie unglaublich geil, sagt sie mir immer ...!

Gefällt mir
7. Juni um 23:00

Mit der richtigen Partnerin und beidseitigen Interesse würde ich es probieren, müsste ich aber nicht regelmäßig haben. Aber mich ihr mal so zu unterwerfen und hinzugeben, warum nicht 

Gefällt mir
7. Juni um 23:26

Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!"


Das wäre für mich ein No-Go. 
Überreden und betteln ist ja schon echt grenzwertig. Aber bei Erpressung ... Da hört es doch wohl auf.
Ein Nein sollte akzeptiert werden. Punkt.

Zum Glück würde meine Frau in Leben nicht zu solchen Methoden greifen. 
Und ich würde auf sowas auch nicht eingehen. Je mehr auf etwas gedrängt wird, desto größer wäre meine Ablehnung.

1 LikesGefällt mir
7. Juni um 23:34
In Antwort auf cosmoliner2

Ich ahbe meinen Mann überedet, gebettelt, erpresst, dann hat er es malmachen lassen, dann halt noch mal und jetzt: ja, er mag das, redet aber noch immer nicht gerne darüber! Ich bin zufrieden!"


Das wäre für mich ein No-Go. 
Überreden und betteln ist ja schon echt grenzwertig. Aber bei Erpressung ... Da hört es doch wohl auf.
Ein Nein sollte akzeptiert werden. Punkt.

Zum Glück würde meine Frau in Leben nicht zu solchen Methoden greifen. 
Und ich würde auf sowas auch nicht eingehen. Je mehr auf etwas gedrängt wird, desto größer wäre meine Ablehnung.

Frau soll ja seine Grenzen auch akzeptieren.  Aber manche Männer trauen sich eben auch nicht pegging auszuprobieren,  den Wunsch danach zu äußern.  

Gefällt mir
7. Juni um 23:39
In Antwort auf zimtschnecke

Frau soll ja seine Grenzen auch akzeptieren.  Aber manche Männer trauen sich eben auch nicht pegging auszuprobieren,  den Wunsch danach zu äußern.  

Wo wir wieder bei dem Thema wären, das man über seine sexuellen Wünsche oder Fantasien in einer Beziehung reden können sollte 

Gefällt mir
8. Juni um 0:44

Über Wünsche/ Fantasien sollte man generell reden können nur es ist erfahrungsgemäß so dass die meisten Männer eine ablehnende Haltung gegenüber anale Handlungen haben zumindest dann wenn sie passiv dabei sind wie eben bei Pegging.  

Gefällt mir
8. Juni um 17:40
In Antwort auf zimtschnecke

Frau soll ja seine Grenzen auch akzeptieren.  Aber manche Männer trauen sich eben auch nicht pegging auszuprobieren,  den Wunsch danach zu äußern.  



GANZ GENAU so hätte ich es auch schreiben können - und habe es eben auch selbst so erlebt bei mir ...

Gefällt mir
8. Juni um 17:43
In Antwort auf zimtschnecke

Über Wünsche/ Fantasien sollte man generell reden können nur es ist erfahrungsgemäß so dass die meisten Männer eine ablehnende Haltung gegenüber anale Handlungen haben zumindest dann wenn sie passiv dabei sind wie eben bei Pegging.  

... und noch einmal:

Es scheint für viele Männer etwas wie ein "Tabubruch" zu sein oder gegen ihr Rollenverständnis zu verstoßen, bei analen Spielen der Passive / Empfangende zu sein und sich gleichzeitig als durch und durch hetero zu erleben.

Aus meiner Sicht muss eine Vorliebe für passive anale Spiele absolut nix mir einer Bi- oder Homo-Sexualität zu tun haben.

Gefällt mir
8. Juni um 17:45
Beste Antwort
In Antwort auf herb_20418000

... und noch einmal:

Es scheint für viele Männer etwas wie ein "Tabubruch" zu sein oder gegen ihr Rollenverständnis zu verstoßen, bei analen Spielen der Passive / Empfangende zu sein und sich gleichzeitig als durch und durch hetero zu erleben.

Aus meiner Sicht muss eine Vorliebe für passive anale Spiele absolut nix mir einer Bi- oder Homo-Sexualität zu tun haben.

Ein Irrglaube der sich aber hauptsächlich bei Männern hält. Obwohl das absolut nichts mit Homoerotik zu tun hat. 

Gefällt mir
8. Juni um 17:51
In Antwort auf sarah.ma.

Ein Irrglaube der sich aber hauptsächlich bei Männern hält. Obwohl das absolut nichts mit Homoerotik zu tun hat. 

Eben!!

Wer weiß, vielleicht spricht sich das ja irgendwann auch einmal bei meinem Geschlecht richtig rum ... und bei den Damen, die ein entsprechendes Männerbild haben, auch!

Gefällt mir
8. Juni um 17:59
In Antwort auf herb_20418000

Eben!!

Wer weiß, vielleicht spricht sich das ja irgendwann auch einmal bei meinem Geschlecht richtig rum ... und bei den Damen, die ein entsprechendes Männerbild haben, auch!

Alsi ich habe mal aus Spaß gesagt das mein Exfreund ja auch mal an die Reihe kommen könnte, weil er so gerne Analsex macht. Aber der hat natürlich gleich mit Händen und Füßen von sich gewiesen und gemeint : " ich bin doch nicht Schwul " .... 

Das denken halt die meisten Männer wenn es um ihren Hintern geht  

Gefällt mir
8. Juni um 18:11
In Antwort auf sarah.ma.

Alsi ich habe mal aus Spaß gesagt das mein Exfreund ja auch mal an die Reihe kommen könnte, weil er so gerne Analsex macht. Aber der hat natürlich gleich mit Händen und Füßen von sich gewiesen und gemeint : " ich bin doch nicht Schwul " .... 

Das denken halt die meisten Männer wenn es um ihren Hintern geht  

"hat natürlich gleich mit Händen und Füßen von sich gewiesen und gemeint : " ich bin doch nicht Schwul " .... 

Ach! Aber es aktiv bei Frauen lieben ... passt das irgendwie zusammen ...?!

... und vor allem: Wenn er wüsste, was ihm da an mega intensiven Gefühlen entgeht! Ehrlich jetzt ...!

Gefällt mir
8. Juni um 18:43
In Antwort auf herb_20418000

"hat natürlich gleich mit Händen und Füßen von sich gewiesen und gemeint : " ich bin doch nicht Schwul " .... 

Ach! Aber es aktiv bei Frauen lieben ... passt das irgendwie zusammen ...?!

... und vor allem: Wenn er wüsste, was ihm da an mega intensiven Gefühlen entgeht! Ehrlich jetzt ...!

Ja das passt schon. Ich denke mal das das die gängigste  Art ist. Alles andere wird doch scheinbar jetzt so nach und nach erst entdeckt und da sind halt die Männer ( OmG, eine Verallgemeinerung )  noch sehr zögerlich und mancher möchte vielleicht, traut es sich aber nicht auszusprechen, oder aber er wehrt sich und will bei sich nichts damit zu tun haben, eben weil er sich dann  in die Schwulen-Ecke gestellt sieht. 

Gefällt mir
8. Juni um 18:57
In Antwort auf sarah.ma.

Ja das passt schon. Ich denke mal das das die gängigste  Art ist. Alles andere wird doch scheinbar jetzt so nach und nach erst entdeckt und da sind halt die Männer ( OmG, eine Verallgemeinerung )  noch sehr zögerlich und mancher möchte vielleicht, traut es sich aber nicht auszusprechen, oder aber er wehrt sich und will bei sich nichts damit zu tun haben, eben weil er sich dann  in die Schwulen-Ecke gestellt sieht. 

Naja, ich verstehe schon.

Ich frage mich nur, warum Frauen sich da anscheinend leichter damit tun, so etwas passiv auszuprobieren und einen Mann über den "anderen Weg" in sich eindringen zu lassen - ist ja auch nicht der "eigentlich weibliche Weg", oder?

Aber gut, bei mir brauchte es ja auch einige Zeit, bis ich ihrem "Drängen" nachgegeben habe und sie "ran gelassen" habe.

Aber "schwul" habe ich mich dabei in keinem Moment gefühlt ...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest