Forum / Sex & Verhütung

Passen sexuell nicht zusammen? 10 Jahre Beziehung

Letzte Nachricht: 30. Dezember 2014 um 12:59
M
melete_12902523
11.10.14 um 22:27

Hallo,

ich habe mich hier angemeldet, da ich mich derzeit in einer Lebenskrise befinde und das starke Bedürfnis habe, mich auszutauschen mit Leuten, die erfahrener sind als ich. Meine Freundinnen sind zwar für mich da, können mir aber leider keine wirklichen Ratschläge geben.

Ich bin 25, mein Freund 28. Wir sind seit 10 Jahren ein Paar, und wohnen auch bereits ein paar Jahre zusammen.
Wir kommen eigentlich sehr gut miteinander aus, wir haben gemeinsame Hobbies, aber auch getrennte.

Wir haben allerdings seit etwa 3-4 Jahren alle paar Monate für wenige Monate das Problem, dass es kriselt, und derzeit ist es besonders schlimm. Ich brauche mehr Nähe und Sex, als er es möchte.

Nach zahlreichen Gesprächen und auch nach ewigen Grübeln und Nachdenken, ist mir bewusst geworden, dass wir auch unterschiedliche Vorstellungen von einem erfüllten Sexleben haben. Ich bin sehr experimentierfreudig, er hat einiges mit mir mitgemacht, hatte wohl auch Spaß sagt er, aber kein Interesse mehr. Er will nicht mehr ausprobieren, möchte keinen Sex so wie ich es gern hätte. Beispiele: Ich bin devot und leicht masochistisch veranlagt, aber er total neutral dem gegenüber. Ich würde gerne mal eine weitere Frau dabei haben, er kann sich das nicht vorstellen. Ich möchte 1-2 mal Sex, er insbesondere in den letzten Monaten teilweise erst nach 4-8 Wochen..

Von sich aus sagt er bereits, dass er zweifelt ob er mich glücklich machen kann. Eine Trennung möchte er nicht. Wir beginnen auf mein Wunsch eine Paarberatung, aber ich frage mich ob diese überhaupt etwas bringt, wenn wir sexuell nicht harmonieren? Es macht mich alles so kaputt, wir lieben uns, aber ich werde immer frustrierter und ihm geht es mit der Gesamtsituation auch nur schlecht.

Ich weiß einfach nicht, was wir machen sollen..

MfG

Mehr lesen

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 1:09

Hallo
Sieh' die Fakten :

Du liebst Ihn, bist aber todunglücklich aufgrund des unbefriedigenden Sexlebens. Ändert sich dies nicht, bleibst Du unzufrieden. Ihr könnt einen Therapeuten aufsuchen, nur kann dieser schlecht Deine Bedürfnisse , Dein Verlangen " wegtherapieren".
Du hast wie jeder andere Mensch das Bedürfnis und auch das Recht auf ein erfülltes Sexleben. Ist dies nicht gegeben, wird Dich dies durch die ganze Beziehung hindurch in Form von Unzufriedenheit verfolgen. Da hilft Dir das ansonsten gute Verhältnis recht wenig. Lüge Dir nicht in die Tasche, sondern sieh' die Dinge, wie sie sind und ziehe die Konsequenzen !!!!

Gefällt mir

M
melete_12902523
12.10.14 um 11:37
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Sieh' die Fakten :

Du liebst Ihn, bist aber todunglücklich aufgrund des unbefriedigenden Sexlebens. Ändert sich dies nicht, bleibst Du unzufrieden. Ihr könnt einen Therapeuten aufsuchen, nur kann dieser schlecht Deine Bedürfnisse , Dein Verlangen " wegtherapieren".
Du hast wie jeder andere Mensch das Bedürfnis und auch das Recht auf ein erfülltes Sexleben. Ist dies nicht gegeben, wird Dich dies durch die ganze Beziehung hindurch in Form von Unzufriedenheit verfolgen. Da hilft Dir das ansonsten gute Verhältnis recht wenig. Lüge Dir nicht in die Tasche, sondern sieh' die Dinge, wie sie sind und ziehe die Konsequenzen !!!!

Danke
Hallo,

danke für deine Antwort! Aber schon komisch, hast du dich extra nur hier für angemeldet? Nicht böse gemeint, aber kommt seltsam rüber.

Ich freue mich natürlich über weitere Erfahrungen..

MfG

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 12:34
In Antwort auf melete_12902523

Danke
Hallo,

danke für deine Antwort! Aber schon komisch, hast du dich extra nur hier für angemeldet? Nicht böse gemeint, aber kommt seltsam rüber.

Ich freue mich natürlich über weitere Erfahrungen..

MfG

Hallo
Nein, habe mich nicht nur "hierfür" angemeldet.Habe Deinen Beitrag gelesen und wollte Dir meine Sicht der Dinge schildern. Das ist wohl, worum du gebeten hast ? Das du meinen Beitrag seltsam findest, finde ich seltsam.

lg

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 12:35

Hallo
Touche' !!

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 12:41

Hallo
Wie bitteschön reduziert man sein Bedürfnis nach Sex ???

Gefällt mir

M
melete_12902523
12.10.14 um 18:13
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Nein, habe mich nicht nur "hierfür" angemeldet.Habe Deinen Beitrag gelesen und wollte Dir meine Sicht der Dinge schildern. Das ist wohl, worum du gebeten hast ? Das du meinen Beitrag seltsam findest, finde ich seltsam.

lg

Sorry
Habe extra geschrieben, dass es nicht böse gemeint ist.. Ja seltsam, dass ichs seltsam finde. Sorry, ich bin einfach durchn Wind derzeit.

Gefällt mir

M
melete_12902523
12.10.14 um 18:16

Zähne zusammenbeißen??!!
Toller Ratschlag, nicht!

Seine Triebe unter Kontrolle halten kann man, ja, aber das macht einfach nur unglücklich. Tolles Leben, aber das sollte ja jeder für sich selbst wissen. Unfassbar, der Rat. Vielleicht wäre es für diese unterfic**** Männer ratsam, mit ihrer Frau zu sprechen oder aufmerksamer zu sein. Es hat sicher Gründe, wieso eine Frau irgendwann keine Lust mehr hat. So wie mein Freund nun keine Lust mehr hat..

Gefällt mir

J
jirair_12172292
12.10.14 um 18:31

Wer überhaupt keine Bedürfnisse hat,
der lebt absolut stressfrei, glaube eher, der lebt überhaupt nicht.

Dein Verlangen " wegtherapieren" geht auch nicht und die Beratung wird da auch nicht weiter helfen, was helfen könnte wären nach gemeinsamer Abstimmung eventuell Pillen.

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 18:55

Hallo
Warum soll Sie gegen etwas ankämpfen müssen, was natürlich ist und Teil Ihrer selbst ? Reinste Kopfarbeit ?? Klartext : Bekommt Sie Ihr Problem nicht geregelt und davon kann man fast ausgehen, ist die Beziehung im Ar... So einfach ist das !! Warum soll Sie verzichten müssen ? Warum soll Sie derartige Einschränkungen machen und "Enthaltsamkeit üben" , wenn der Beziehung ohnehin
etwas Elementares fehlt, nämlich ein erfülltes Sexleben beider Partner? Was für ein Schwachsinn !!! Nur um die Beziehung auf Gedeih und Verderb zu retten, die faktisch keine mehr ist, zumindest keine gute ?

Gefällt mir

J
jirair_12172292
12.10.14 um 19:20
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Warum soll Sie gegen etwas ankämpfen müssen, was natürlich ist und Teil Ihrer selbst ? Reinste Kopfarbeit ?? Klartext : Bekommt Sie Ihr Problem nicht geregelt und davon kann man fast ausgehen, ist die Beziehung im Ar... So einfach ist das !! Warum soll Sie verzichten müssen ? Warum soll Sie derartige Einschränkungen machen und "Enthaltsamkeit üben" , wenn der Beziehung ohnehin
etwas Elementares fehlt, nämlich ein erfülltes Sexleben beider Partner? Was für ein Schwachsinn !!! Nur um die Beziehung auf Gedeih und Verderb zu retten, die faktisch keine mehr ist, zumindest keine gute ?

Beziehung auf Gedeih und Verderb zu retten
würde ich ja voll verstehen, wenn beide über 60 Jahre alt wären, sind sie aber nicht, haben ja dafür noch 35 Jahre Zeit und so lange nur Stress, nicht ratsam.

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 19:27
In Antwort auf melete_12902523

Zähne zusammenbeißen??!!
Toller Ratschlag, nicht!

Seine Triebe unter Kontrolle halten kann man, ja, aber das macht einfach nur unglücklich. Tolles Leben, aber das sollte ja jeder für sich selbst wissen. Unfassbar, der Rat. Vielleicht wäre es für diese unterfic**** Männer ratsam, mit ihrer Frau zu sprechen oder aufmerksamer zu sein. Es hat sicher Gründe, wieso eine Frau irgendwann keine Lust mehr hat. So wie mein Freund nun keine Lust mehr hat..

Hallo
Es ist ganz einfach : Du stehst am Scheideweg: Entweder Du tust nichts und läßt es ewig weiterkriseln und heulst Dich hier aus (Verzeih' daß ich so deutlich werde.) oder Du tust aktiv etwas. Du schriebst im ersten post, daß Er die Trennung nicht will. Findet heraus, was D U willst und HANDLE dementsprechend. Ich glaube, daß du selbst weißt, worauf das Ganze hinausläuft...Sei ehrlich zu Dir selbst und analysiere die Situation so wie sie ist. Laß' Dir von niemandem einreden, daß Du egoistisch bist. Das bist Du nicht !!!! Tu' was und tue es schnell bevor Du vielleicht noch auf die Idee kommst, dem Rat dieses Spezialisten hier zu folgen und Pillen zu nehmen gegen " Deine Krankheit" !

Gefällt mir

I
izumi_12158096
12.10.14 um 19:31

Hallo
Ich glaube das ihr euch beide momentan zu sehr auf das Thema Sex konzentriert. Lasst euch doch mal durch den Kopf gehen, welche Sachen gut und weniger gut an eurer Beziehung sind. Wie du schreibst liebt ihr euch, hängt aneinander und habt gemeinsame Hobbies. Nur mit dem Sex klappts jetzt nicht so dermaßen. Wenn du meinen Ratschlag willst: Sex ist wunderbar und gehört dazu aber ich finde es sollte nicht der Vordergrund einer Beziehung sein. Schließlich hat man seinen Partner, weil man ihn liebt, weil man alles Schöne und ggf. Leidvolle mit ihm gemeinsam erleben und durchstehen will. Man hat ihn ja nicht nur für die Kiste. Ich glaube du solltest dein Verlangen noch einmal überprüfen und mit ihm einen Kompromiss finden. Aber wegen dem Sex eine Trennung, wenn ich jemanden liebe und an ihm hänge, würde für mich nicht in Frage kommen. Ich hoffe ihr kriegt die Kurve. Wenn noch was anliegt, kannst du dich auch gern per PN melden.

Daphne

PS: Ich bin eigentlich nicht brüde, aber so ein Dreier wäre auch nicht nach meinem Geschmack. Ich hätte, wenn ich einen hätte, meinen Liebsten lieber für mich ganz allein.

Gefällt mir

J
jirair_12172292
12.10.14 um 19:58
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Es ist ganz einfach : Du stehst am Scheideweg: Entweder Du tust nichts und läßt es ewig weiterkriseln und heulst Dich hier aus (Verzeih' daß ich so deutlich werde.) oder Du tust aktiv etwas. Du schriebst im ersten post, daß Er die Trennung nicht will. Findet heraus, was D U willst und HANDLE dementsprechend. Ich glaube, daß du selbst weißt, worauf das Ganze hinausläuft...Sei ehrlich zu Dir selbst und analysiere die Situation so wie sie ist. Laß' Dir von niemandem einreden, daß Du egoistisch bist. Das bist Du nicht !!!! Tu' was und tue es schnell bevor Du vielleicht noch auf die Idee kommst, dem Rat dieses Spezialisten hier zu folgen und Pillen zu nehmen gegen " Deine Krankheit" !

Ich sprach nicht von Krankheit,
ich wollte nur auf die auch hier viel beschriebenen Hilfsmittel hinweisen, die von vielen hoch gelobt werden.

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 20:18
In Antwort auf jirair_12172292

Ich sprach nicht von Krankheit,
ich wollte nur auf die auch hier viel beschriebenen Hilfsmittel hinweisen, die von vielen hoch gelobt werden.

Hallo
Vielleicht ist es ja ratsam, sich sein Leben so einzurichten und zu gestalten, daß man diese " Hilfsmittel " nicht braucht ! Denk' mal drüber nach !

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 20:26
In Antwort auf izumi_12158096

Hallo
Ich glaube das ihr euch beide momentan zu sehr auf das Thema Sex konzentriert. Lasst euch doch mal durch den Kopf gehen, welche Sachen gut und weniger gut an eurer Beziehung sind. Wie du schreibst liebt ihr euch, hängt aneinander und habt gemeinsame Hobbies. Nur mit dem Sex klappts jetzt nicht so dermaßen. Wenn du meinen Ratschlag willst: Sex ist wunderbar und gehört dazu aber ich finde es sollte nicht der Vordergrund einer Beziehung sein. Schließlich hat man seinen Partner, weil man ihn liebt, weil man alles Schöne und ggf. Leidvolle mit ihm gemeinsam erleben und durchstehen will. Man hat ihn ja nicht nur für die Kiste. Ich glaube du solltest dein Verlangen noch einmal überprüfen und mit ihm einen Kompromiss finden. Aber wegen dem Sex eine Trennung, wenn ich jemanden liebe und an ihm hänge, würde für mich nicht in Frage kommen. Ich hoffe ihr kriegt die Kurve. Wenn noch was anliegt, kannst du dich auch gern per PN melden.

Daphne

PS: Ich bin eigentlich nicht brüde, aber so ein Dreier wäre auch nicht nach meinem Geschmack. Ich hätte, wenn ich einen hätte, meinen Liebsten lieber für mich ganz allein.

Genial
Genau, whitegluz, " überprüfe " Dein Verlangen noch einmal
Köstlich !!!!

Gefällt mir

I
izumi_12158096
12.10.14 um 20:35
In Antwort auf f|lvp_11980855

Genial
Genau, whitegluz, " überprüfe " Dein Verlangen noch einmal
Köstlich !!!!


Stört dich etwas an meiner Aussage?
Letztendlich wird sie sich sowieso für irgendwas entscheiden, was ihrer Meinung nach gut für sie ist. Warum auch nicht. Sie fragt nach unserer Meinung. Ich schreibe sie auf. Mehr nicht.

Grüße

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 20:43
In Antwort auf izumi_12158096


Stört dich etwas an meiner Aussage?
Letztendlich wird sie sich sowieso für irgendwas entscheiden, was ihrer Meinung nach gut für sie ist. Warum auch nicht. Sie fragt nach unserer Meinung. Ich schreibe sie auf. Mehr nicht.

Grüße

Hallo
Wie "überprüft" man sein Verlangen, seine Libido, seinen Trieb ? Ist genauso als ob man steuern könnte, in wen man sich verliebt und in wen nicht ? Wie " überprüft " man so etwas ? Würde mich über eine Antwort freuen, da die Frage ernst gemeint ist.

Grüße

Gefällt mir

I
izumi_12158096
12.10.14 um 22:42
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Wie "überprüft" man sein Verlangen, seine Libido, seinen Trieb ? Ist genauso als ob man steuern könnte, in wen man sich verliebt und in wen nicht ? Wie " überprüft " man so etwas ? Würde mich über eine Antwort freuen, da die Frage ernst gemeint ist.

Grüße


Du hast ne PN!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 23:03
In Antwort auf izumi_12158096


Du hast ne PN!

Okay
Du auch

Gefällt mir

F
f|lvp_11980855
12.10.14 um 23:29

Hallo
Nein. Ich rate, daß man den Rest seines Lebens unglücklich und unzufrieden ist, seine Bedürfnisse unterdrückt und sich einredet, daß alles wunderbar ist, weil man den anderen ja liebt. Keiner behauptet, daß die Sache hier eine leicht zu lösende ist. Worauf ich hinaus will, ist, daß eine Entscheidung her muß, wie es weitergehen soll. Inwieweit ist man bereit, Kompromisse einzugehen oder nicht ? Die Entscheidung muß jeder für sich selbst treffen. Ich hoffe jedenfalls, daß whitegluz richtig entscheidet.

lg

Gefällt mir

J
jirair_12172292
13.10.14 um 9:01

Manchmal lohnt es sich auch zu kämpfen,
überlege das doch bitte auch mal joh196. Wenn alle gleich hinschmeißen würden, gebe es bestimmt keine Ehe mehr.

Gefällt mir

J
jirair_12172292
13.10.14 um 9:08
In Antwort auf f|lvp_11980855

Hallo
Vielleicht ist es ja ratsam, sich sein Leben so einzurichten und zu gestalten, daß man diese " Hilfsmittel " nicht braucht ! Denk' mal drüber nach !

Hallo Marcelo1907,
wir wissen doch grundsätzlich viel zu wenig. Wenn Du krank bist gehst Du ja auch zum Doc und schluckst das, was er dir aufschreibt. Dein Doc wird auch nicht sagen, sie haben ihr Leben falsch gestaltet, richten sie es demnächst besser ein. Eventuell schluckt ja ihr Freund aus unbekanntem Grund Pillen mit Nebenwirkungen oder es liegen andere Gründe vor. Solltest Du berücksichtigen.

Gefällt mir

M
melete_12902523
13.10.14 um 21:12
In Antwort auf izumi_12158096

Hallo
Ich glaube das ihr euch beide momentan zu sehr auf das Thema Sex konzentriert. Lasst euch doch mal durch den Kopf gehen, welche Sachen gut und weniger gut an eurer Beziehung sind. Wie du schreibst liebt ihr euch, hängt aneinander und habt gemeinsame Hobbies. Nur mit dem Sex klappts jetzt nicht so dermaßen. Wenn du meinen Ratschlag willst: Sex ist wunderbar und gehört dazu aber ich finde es sollte nicht der Vordergrund einer Beziehung sein. Schließlich hat man seinen Partner, weil man ihn liebt, weil man alles Schöne und ggf. Leidvolle mit ihm gemeinsam erleben und durchstehen will. Man hat ihn ja nicht nur für die Kiste. Ich glaube du solltest dein Verlangen noch einmal überprüfen und mit ihm einen Kompromiss finden. Aber wegen dem Sex eine Trennung, wenn ich jemanden liebe und an ihm hänge, würde für mich nicht in Frage kommen. Ich hoffe ihr kriegt die Kurve. Wenn noch was anliegt, kannst du dich auch gern per PN melden.

Daphne

PS: Ich bin eigentlich nicht brüde, aber so ein Dreier wäre auch nicht nach meinem Geschmack. Ich hätte, wenn ich einen hätte, meinen Liebsten lieber für mich ganz allein.

Danke
für deinen Ratschlag. Allerdings glaube ich, wir sind ganz verschieden.

Ich konzentriere ich mich nur in letzter Zeit auf dieses Thema, da es mir jetzt erst bewusst geworden ist. In der Zeit davor haben vor auch schon ewig Gespräche über unsere Beziehung geführt.

Auch andere Dinge sind in unserer Beziehung nicht so ganz stimmig...

Trotzdem ist diese Entscheidung, die ich jetzt nicht ewig vor mir herschieben möchte, extrem schwierig für mich. Ich hoffe, dass unser nächster Termin bei der Paarberatung weiterhilft.

Vielen Dank an alle, die hier ihre Erfahrungen teilen und Ratschläge geben. Es hilft schon ein wenig, besser darüber nachzudenken.

LG

Gefällt mir

M
melete_12902523
29.10.14 um 17:52

Bisher...
... hat sich noch nicht wirklich etwas getan. Wir gehen zu unseren Terminen, wobei die Therapeutin uns eher einen Sexualtherapeuten empfiehlt ... Wir werden die ersten Termine aber erst einmal abwarten.

Er ist sich sicher, dass er keine Fantasien oder dergleichen hat.
Mittlerweile sagt er, wenn ich dadurch glücklicher werde, würde er gehen.

Aber woher weiß ich, ob ich dann glücklicher bin? Ich gebe der Beziehung jetzt noch etwas Zeit, warte die nächsten Wochen ab.

Er sagt, er fühle sich besonders wenig hinzugezogen zu mir, seit dem ich mit Trennung "drohte". Wenn die Zeit und mein Verhalten daran nichts ändern kann, sehe ich keine Zukunft.

Gefällt mir

M
melete_12902523
16.11.14 um 17:52

Er will nicht aber tuts doch...
.. und ich bin innerlich am durchdrehen. Ich weiß ja nicht ob das hier noch jemand liest und was sinnvolles dazu beizutragen hat, wenn ja ich wäre sehr dankbar dafür...

Jetzt war es diesen Vormittag so, dass wir nach laaanger Zeit ziemlich intim waren. Es ging von ihm aus und was mit kuscheln und streicheln anfing, endete damit, dass wir nur noch Unterhosen anhatten und ich überwiegend auf ihm lag. Er hatte von anfang an einen Ständer, welchen er teilweise an mich drückte und eindeutige Bewegungen machte. Wir alberten rum und er meinte z.B. "hier bist du aber kalt, ich muss dich wärmen" und fasste mir dann an meinen Po und ging mit seinen Fingern seeehr nah an meine Scheide. Irgendwann meinte ich, dass ich nicht weiß wie weit ich gehen kann. (Wir haben beim Therapeuten vereinbart, wie weit ich darf und dazu gehörte sowas nicht mehr). Dann meinte er, dass das ja schon ausreicht (sowas in der Art). Dann haben wir lange geredet, dass er keinen Sex will, ich mir aber Hoffnung gemacht habe, ihm war nicht bewusst, dass er mir so nah kam und vorallem mit seinem Penis ständig gegen die Scheide... Aber er wollte nicht weiter, hat mir aber eindeutig gezeigt, dass er wolle, fand ich.

Für mich hat diese Situation irgendwie alles kaputt gemacht.. wie soll das ein normales Sexleben werden?? Ich hab auch schon immer weniger Lust darauf... Unser nächste Termin ist am Donnerstag und ich überlege es den letzten sein zu lassen.

Gefällt mir

J
juozas_12671884
17.11.14 um 11:30
In Antwort auf melete_12902523

Er will nicht aber tuts doch...
.. und ich bin innerlich am durchdrehen. Ich weiß ja nicht ob das hier noch jemand liest und was sinnvolles dazu beizutragen hat, wenn ja ich wäre sehr dankbar dafür...

Jetzt war es diesen Vormittag so, dass wir nach laaanger Zeit ziemlich intim waren. Es ging von ihm aus und was mit kuscheln und streicheln anfing, endete damit, dass wir nur noch Unterhosen anhatten und ich überwiegend auf ihm lag. Er hatte von anfang an einen Ständer, welchen er teilweise an mich drückte und eindeutige Bewegungen machte. Wir alberten rum und er meinte z.B. "hier bist du aber kalt, ich muss dich wärmen" und fasste mir dann an meinen Po und ging mit seinen Fingern seeehr nah an meine Scheide. Irgendwann meinte ich, dass ich nicht weiß wie weit ich gehen kann. (Wir haben beim Therapeuten vereinbart, wie weit ich darf und dazu gehörte sowas nicht mehr). Dann meinte er, dass das ja schon ausreicht (sowas in der Art). Dann haben wir lange geredet, dass er keinen Sex will, ich mir aber Hoffnung gemacht habe, ihm war nicht bewusst, dass er mir so nah kam und vorallem mit seinem Penis ständig gegen die Scheide... Aber er wollte nicht weiter, hat mir aber eindeutig gezeigt, dass er wolle, fand ich.

Für mich hat diese Situation irgendwie alles kaputt gemacht.. wie soll das ein normales Sexleben werden?? Ich hab auch schon immer weniger Lust darauf... Unser nächste Termin ist am Donnerstag und ich überlege es den letzten sein zu lassen.

Verstehe ich das richtig,
dass Ihr bei dem Termin beim Therapeuten ausgemacht habt, wie weit Ihr im sexuellen geht?

Also quasi ob Ihr Sex habt oder nicht? Zu welchem Zweck habt Ihr das vereinbart?

Ich tue mich schwer, hier einen therapeutischen Sinn zu sehen.

Wenn es Dir hier zu öffentlich ist, kannst Du mir gerne auch eine PN schicken.

Grundsätzlich kann ich folgendes sagen:

Ich habe auch viele Wünsche/Fantasien, die ich in den letzten Jahren nicht ausgelebt habe. Heute denke ich, dass ich, wenn ich mal auf dem Sterbebett liege und auf mein Leben zurückblicke, ich mich nicht über mich selbst ärgern will, weil ich vieles nicht ausprobiert habe.

Ob das jetzt heissen muss, dass man die Beziehung beendet weiss ich nicht. 10 Jahre sind ja schließlich kein Pappenstil.

Ich für meinen Teil plädiere sehr dafür, sich uns seine Sehnsüchte ernst zu nehmen und nicht einfach abzutun und zu hoffen, dass sie sicher irgendwann vergehen. Wobei es auch etwas masochistisches hat, seine Wünsche auf Dauer zu unterdrücken.

Ein paar Sachen habe ich mittlerweile ausleben können und ich ärgere mich, wenn überhaupt, darüber, dass ich es so lange nicht getan habe.

Gefällt mir

A
asaki_12646567
17.11.14 um 11:57

Ich
sags ganz kurz und schmerzlos:
wenn er bereit wäre, sexuell was zu ändern, sich zu entwickeln und bemühen, auf dich einzugehen, wenn er versteht worum es dir geht, dann sehe ich eventuell noch eine chance.

wenn es aber so weitergehen soll, sorry, dann lieber früher als später schluss, sonst versauerst du bis du 30, 40 bist.

klar kannst du auch gewisse rücksichten nehmen, aber nicht allein, da muss schon von ihm aus was kommen.

Gefällt mir

M
melete_12902523
27.12.14 um 21:02

Es ist vorbei...
... da alles nur noch schlimmer wurde und er mir auch leider nicht sagen konnte, was ich besser machen kann, habe ich letzte Woche Schluss gemacht. Mir geht es gut mit der Entscheidung, auch wenn es derzeit sehr schwierig ist...

Gefällt mir

D
daniel_12957814
27.12.14 um 21:52
In Antwort auf melete_12902523

Es ist vorbei...
... da alles nur noch schlimmer wurde und er mir auch leider nicht sagen konnte, was ich besser machen kann, habe ich letzte Woche Schluss gemacht. Mir geht es gut mit der Entscheidung, auch wenn es derzeit sehr schwierig ist...

Sicher ...
ist es nicht immer leicht aber niemand sagt, das Leben ist einfach und wenn man 10 Jahre mit jemanden den Weg des Lebens gemeinsam beschritten hat, ist so etwas eher schwierig, es sei denn, es gab schwerwiegende Vorfälle, die man nicht verzeihen möchte/kann oder will.

Du bist jetzt 25, stehst also gut mitten im Leben und kannst nochmal locker nen Neustart hinlegen. Zum Jahreswechsel hin kannst das alte zumindest mit nem Knall hinter Dir lassen und dich auf neues konzentrieren.

gruß Sascha

Gefällt mir

A
an0N_1229769199z
28.12.14 um 23:56

Ja
du sollst dich mal ganz schnell ne andere suchen..

Gefällt mir

A
an0N_1229769199z
28.12.14 um 23:58

Es
ist besser ihr trennt euch. Jetzt wirds nur noch schmerzhaft

Gefällt mir

A
aranka_12432962
29.12.14 um 16:56

.
also erstmal an alle die hier gleich zum trennen raten: bei vielen liegt es auch daran weil man sehr unter stress steht oder sich über irgendwas viele gedanken macht, da leidet auch die lust!! also nicht gleixh trennen nur weil die oder der liebste nur einmal die woxhe will, manchmal hilft auch reden oder nen erholungswochenende! aber nun zum hauptpost: das ist wirklich ne sch... situation..ixh kenne eure beziehung nicht aber ich weiß wie wichtig sex in einer beziehung ist. und wenn er dich gar nicht befriedigen kann bzw es nicht will, dann ist es tiefgründiger...in Anbetracht der beziehungsdauer würde ich eine therapie wenigstens versuchen, vielleicht steckt ja mehr dahinter...ansonsten bist du ja nicht mehr glücklich und dann hat die beziehung keinen sinn

Gefällt mir

J
jirair_12172292
29.12.14 um 18:07
In Antwort auf aranka_12432962

.
also erstmal an alle die hier gleich zum trennen raten: bei vielen liegt es auch daran weil man sehr unter stress steht oder sich über irgendwas viele gedanken macht, da leidet auch die lust!! also nicht gleixh trennen nur weil die oder der liebste nur einmal die woxhe will, manchmal hilft auch reden oder nen erholungswochenende! aber nun zum hauptpost: das ist wirklich ne sch... situation..ixh kenne eure beziehung nicht aber ich weiß wie wichtig sex in einer beziehung ist. und wenn er dich gar nicht befriedigen kann bzw es nicht will, dann ist es tiefgründiger...in Anbetracht der beziehungsdauer würde ich eine therapie wenigstens versuchen, vielleicht steckt ja mehr dahinter...ansonsten bist du ja nicht mehr glücklich und dann hat die beziehung keinen sinn

Therapie wenigstens versuchen,
hört sich erst einmal relativ gut an, bringt aber nix, dabei ist der Mann immer der Arsch der einknicken soll, wenn die Lust der Frau eingestellt ist da biologisch ihre Wünsche erfüllt sind, kann der Mann nix mehr erreichen.

Gefällt mir

A
aranka_12432962
29.12.14 um 18:30
In Antwort auf melete_12902523

Es ist vorbei...
... da alles nur noch schlimmer wurde und er mir auch leider nicht sagen konnte, was ich besser machen kann, habe ich letzte Woche Schluss gemacht. Mir geht es gut mit der Entscheidung, auch wenn es derzeit sehr schwierig ist...

.
ich wünsche dir alles gute und dir kann auch niemand Vorwürfe machen! du hast es sehr lange versucht zu retten und du hast dich nixht in der Beziehung vergessen! dafür hut ab

Gefällt mir

M
melete_12902523
30.12.14 um 12:59

Lieben Dank.,.
... für alle eure netten Worte, das hilft. Eine Therapie hatten wir ja versucht. Da er aber weiterhin nichts zu sagen hatte und sich immer mehr distanziert hatte, hatte ich daran keinen Sinn gesehen. Ich glaube, ich liebe ihn nicht mal mehr.

Gefällt mir