Home / Forum / Sex & Verhütung / Partnerschaft ohne Sexualleben???!!!

Partnerschaft ohne Sexualleben???!!!

21. November 2014 um 14:41

Hallo community,

ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich sage gleich zu Anfang: wir haben seit mindestens 1 1/2 oder 2 Jahren nicht mehr miteinander geschlafen. Weiß es schon gar nicht mehr genau. Ich habe mittlerweile auch kein Verlangen mehr nach ihm. Sex fehlt mir aber nach wie vor.

Als wir vor über 4 Jahren zusammen kamen, ist mir gleich aufgefallen, dass ich diejenige war, die sexuell "aktiver" war und der es irgendwie auch wichtiger war. Er sagte immer, er freue sich drauf wenn die Beziehung "normal" wird damit man auch mal nur kuscheln kann... er ist 9 Jahre älter als ich (ich 28, er 37), kann das ein Grund sein? Für mit ist Sex in der Partnerschaft SEHR wichtig, aber natürlich nicht das Wichtigste! Ich ergänze noch, dass ich einen 6jährigen Sohn habe. Mein Freund ist nicht der leibliche Vater, aber es hat von Anfang an super mit uns dreien harmoniert. Es war von Anfang an problemlos was das angeht. Manchmal kam es mir fast vor, als wäre mein Sohn uns beiden sogar wichtiger als unsere Partnerschaft lol. Muss aber sagen, dass ich mir da weiter keine Gedanken drum gemacht habe. Er ist ein super Papa und auch ein herzlicher und großzügiger Mann, aber ich bin unglücklich. Ich trau mich fast gar nicht das zu sagen. Als Familie funktionieren wir gut und wir regeln auch ganz gut den Alltag. Und dennoch...

Bin ich undankbar? Was muss man "akzeptieren" um eine Beziehung aufrecht zu erhalten? Wo ist hier die Grenze?

Ich wollte schon oft mit ihm darüber sprechen, aber er lässt sich nicht richtig darauf ein. Auffallend war von Anfang an, dass er wohl etwas Probleme mit seinem besten Stück hat. Die Größe war da erstmal nicht so entscheidend (hört sich sehr klischeehaft an, ich weiß) - es gibt ja auch andere Wege. Aber ich glaube, er hat auch mit der Potenz Probleme?! Er meinte, das wüsste er nicht, unternimmt aber nix um das mal zu klären. Sex ist ihm nicht so wichtig... seine Aussage.

Was habt ihr also nun dazu zu sagen?

Danke für eure Meinungen.

Viele Grüße

21. November 2014 um 15:36

Wenn Dir Beziehung noch wichtig ist,
würde ich das Gespräch suchen und eine Lösung für diesen Punkt anstreben.

Auch mit 37 hat man normalerweise noch Lust auf Sex.

Es kann natürlich sein, dass es Umstände gibt, die die Lust auf Sex hemmen. Aber es einfach so weiter laufen zu lassen wird wohl nicht helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 16:46

Also
normal ist das nicht, dass man mit 37 keine Lust (mehr) hat.
Es fragt sich auch, ob er je wirklich Lust auf Sex hatte.
Ich glaube dass einfach ER ein Problem (körperlich? psychisch) mit Sex hat - und jetzt hast du es mit ihm.
Nach 2 Jahren ohne Sex glaube ich auch kaum, dass er irgendwas daran lösen will.

Du musst jedenfalls ganz offen und klar mit ihm reden - dass du mit 28 Jahren jedenfalls nicht ohne Sex leben willst - und wie er sich das vorstellt. Er kann ja nicht wirklich annehmen bzw verlangen, dass du (wegen ihm) einfach darauf verzichtest.

Ich sehe nur folgende Lösungen:
1. er bemüht sich um Sex
2. oder er ist einverstanden, dass du dir Sex woanders holst
3. oder du gehst fremd
4- oder ihr trennt euch

5. dass du verrzichtest, würde ich dir nicht raten, das führt nur zu Frust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 17:28


Hallo
ich kann gut verstehen das das für Dich nicht einfach ist und das Du als junge Frau das bis jetzt so weg steckst ist ein Zeichen das Du Ihn wirklich liebst ,wäre es anders dann wärest Du längst weg egal wie sehr Er sich sonst in der Familie bemüht .
Ich denke mal das auch wenn Du selbst vielleicht kein Problem mit der größe seines kleinen Freundes hast so leidet Er wahrscheinlich selbst darunter ,selbstzweifel und Unzufriedenheit in diesem Bereich können einem Mann sehr zu schaffen machen und im schlimmsten Fall auch zu Potenzproblemen führen,schließlich ist Sex zum größten Teil Kopfsache und wenn Er sich vielleicht als nicht gut genug in dem Bereich empfindet so kann es dazu führen .
Vielleicht hat Er auch in einer früheren Partnerschaft Schiffbruch erlitten und hat innerlich zu gemacht,Männer können von abwertende Bemerkungen über ihr gutes Stück oder verhöhnen ein echtes Trauma davon tragen ,Frauen die soetwas einem Mann antuen wissen garnicht was Sie da anrichten ( wohlgemerkt es sind bestimmt nur wenige Frauen die sowas machen aber es gibt welche und vielleicht ist dein Mann früher an so eine geraten ).
Also was tun :
Zum ersten geh auf Ihn ein und wenn Du das nächste Mal Lust hast dann fang erstmal mit kuscheln an,dabei kannst Du Ihn schön streicheln und Er wird bestimmt nix dagegen haben wenn Du Ihn vorausgesetzt die Erregung läuft so wie zu erwarten ab zum Höhepunkt bringst ,Du kannst Dich ja ruhig dabei selbst ein wenig streicheln und Ihn das sehen lassen,sollte seine Erregung steigern und Er wird es bestimmt genießen ,gib Ihm erstmal das Gefühl nicht funktionieren zu " müssen " sondern genießen zu wollen .
Nimm Ihm die Angst !
Frauen haben ja immer eine Intuition für den richtigen Augenblick , versuche den richtigen Momment zu finden und frag Ihn sehr einfühlsam ob Er in seinem früheren Leben mal an eine Frau geraten ist die ihm sehr weh getan hat und wenn ja , wie ,höre Ihm zu ,wenn Er spürt das Du Ihm wirklich zuhörst und Ihn ernst nimmst dann kann das ein erster Schritt sein .
Frag Ihn auch wenn Er sich öffnet was Er als besonders schön empfindet und versuch wenn es Dir möglich ist darauf einzugehen ,aber eines ist ganz klar ,nur Dinge die für Dich auch wirklich okay sind !
Man kann viele sexuelle Phantasien haben aber ausleben mit dem Partner geht nur wenn es für beide okay ist und Spaß macht!
Wenn Er sich wirklich traut dann laß Ihm die Führung und anemiere Ihn seine Wünsche was Ihn anmacht, auszuleben,wie gesagt so lange das für Dich okay ist !
Lauf wenn es möglich ist und Ihr allein seid ruhig freizügig oder Nackt rum ,glaub mir Er wird es genießen und mit ein bissel Glück kann Er nach einer Zeit garnicht anders als Dich von ganz allein berühren zu wollen und Zärtlich zu sein .
Ich hoffe sehr das Ihr einen Weg findet ,drücke euch zwei ganz fest die Daumen
Mfg Tungdil2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 11:34

Ist zwar schon eine Weile her, aber
dann war ich in dieser Beziehung der Mann, und er die Frau wir haben uns mittlerweile getrennt, aber weil äußere Lebensumstände uns dazu "gedrängt" haben. Und da wir eh unsere langjährigen Probleme hatten, war das unumgänglich. Ich wünsche ihm von ganzen Herzen jemanden, mit dem er glücklich wird. Wir sind weiterhin gut befreundet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meiner Freundin einen Dreier näherbringen
Von: freshprince7
neu
12. Juli 2015 um 18:38
Teste die neusten Trends!
experts-club