Home / Forum / Sex & Verhütung / Partner hat kein sexuelles Verlangen

Partner hat kein sexuelles Verlangen

24. Februar 2015 um 19:35

Hallo an alle!

Ich habe wirklich lange mit mir selbst gerungen, bis ich mich endlich dazu überwinden konnte, um nach Rat zu fragen. Aber ich hab endlich eingesehen, dass mein Partner und ich ein ernsthaftes Problem haben.
Wir sind jetzt seit 2 1/2 Jahren zusammen. Mein Freund ist 10 Jahre älter als ich, allerdings hat das Alter nie eine Rolle bei uns gespielt. Wir sind auch total glücklich miteinander und verstehen uns gut, können miteinander lachen, etc. Das einzige Problem: der Sex.

Am Anfang konnte er kaum die Finger von mir lassen. Wobei selbst zu Beginn meistens nicht weiter als Petting ging. Mit dee Zeit verlor er allerdings immer mehr das Interesse an Intimität.
Um es auf den Punkt zu bringen: wir hatten seit 1 1/2 Jahren keinen Sex mehr und das Petting hat vor einem Jahr auch aufgehört.
Ich habe mir selbst eingeredet, dass sein sexuelles Verlangen mit der Zeit von alleine kommen würde, aber das Gegenteil trat ein. Anfangs hat er auch daran gearbeitet, wenn ich ihn darauf anspreche. Aber beim letzten Mal, als ich mich dazu geäußert habe, hat er zwar gesagt, dass er mir auf sexuelle Weise zeigen will, wie sehr er mich liebt, es jedoch nicht getan. Inzwischen sind wieder einige Monate vergangen und nichts ist passiert.

Ich bin am verzweifeln und weiß langsam nicht mehr, ob ich so weiter machen kann...

25. Februar 2015 um 9:38

1 1/2 Jahre ?!?
solange ohne Sex bzw. intime Zärtlichkeiten ist aber auch nicht gerade normal für eine Liebesbeziehung. Du brauchst unbedingt eine Lösung...
Rede mit ihm. Erklär ihm (wenn's sein muss auch einmal öfter), Deine Situation, Dein Begehren, Deine Liebe zu ihm und dass es so nicht weiter gehen kann und Du keine Lust mehr auf ... hast (so hällst Du Dich doch bei Laune - oder?) und Du stattdessen lieber ihn an und in Dir spüren möchtest. Schonmal versucht ihn nach "Strich und Faden" zu verführen? Wie reagiert er darauf, wenn Du ihn versuchst scharf zu machen?
Hat er immer Stress oder schämt er sich eventl.? vielleicht sogar vor Dir? Wie geht er allgemein mit Nackheit um? Zeigt er sich Dir nackt? Läuft er auch mal nackt durch die Wohnung? Wie reagiert er, wen Du nackt vor ihm stehst? Nimmt er Notiz von Dir? Sucht er körperlichen Kontakt? Oder wendet er sich er ab von Dir oder ignoriert er Dich gar? Bist Du schon mal spontan nackt zu ihm ins Bad gekommen und direkt zu ihm in die Dusche gestiegen? Diese Überraschung solltest Du ihm unbedingt bereiten! Entweder er geniesst es und ihr kommt Euch sehr nahe ...oder aber .. er schmeißt Dich aus der Dusche. Ein Grund Dir ernsthaft Gedanken über Eure Zukunft zu machen. Entweder er liebt Dich nicht mehr oder er hat seine sexuelle Zuneigung zu Männern entdeckt und nur noch keinen Mut gehabt, es Dir zu gestehn.

Ich drücke Dir die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 12:08

Entweder krank oder
anders gepolt, was anderes fällt mir dazu auch nicht ein.

Soll das in den nächsten 20 Jahren gut gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 12:52
In Antwort auf talya_876671

1 1/2 Jahre ?!?
solange ohne Sex bzw. intime Zärtlichkeiten ist aber auch nicht gerade normal für eine Liebesbeziehung. Du brauchst unbedingt eine Lösung...
Rede mit ihm. Erklär ihm (wenn's sein muss auch einmal öfter), Deine Situation, Dein Begehren, Deine Liebe zu ihm und dass es so nicht weiter gehen kann und Du keine Lust mehr auf ... hast (so hällst Du Dich doch bei Laune - oder?) und Du stattdessen lieber ihn an und in Dir spüren möchtest. Schonmal versucht ihn nach "Strich und Faden" zu verführen? Wie reagiert er darauf, wenn Du ihn versuchst scharf zu machen?
Hat er immer Stress oder schämt er sich eventl.? vielleicht sogar vor Dir? Wie geht er allgemein mit Nackheit um? Zeigt er sich Dir nackt? Läuft er auch mal nackt durch die Wohnung? Wie reagiert er, wen Du nackt vor ihm stehst? Nimmt er Notiz von Dir? Sucht er körperlichen Kontakt? Oder wendet er sich er ab von Dir oder ignoriert er Dich gar? Bist Du schon mal spontan nackt zu ihm ins Bad gekommen und direkt zu ihm in die Dusche gestiegen? Diese Überraschung solltest Du ihm unbedingt bereiten! Entweder er geniesst es und ihr kommt Euch sehr nahe ...oder aber .. er schmeißt Dich aus der Dusche. Ein Grund Dir ernsthaft Gedanken über Eure Zukunft zu machen. Entweder er liebt Dich nicht mehr oder er hat seine sexuelle Zuneigung zu Männern entdeckt und nur noch keinen Mut gehabt, es Dir zu gestehn.

Ich drücke Dir die

1 1/2 Jahre!
Musste auch erstmal schlucken, als ich nachgerechnet habe. Das hat mir dann auch endlich den Anstoß gegeben, dieses Problem nicht länger zu ignorieren.

Es ist ja nicht so, dass wir überhaupt keinen Körperkontakt zueinander haben. Oft umarmt er mich einfach so oder streichelt mich, küsst mich sehr häufig. Aber ich wünsche mir einfach mehr als Kuscheln und Händchen halten.
Mir ist auch aufgefallen, dass er sich überhaupt nicht gern nackt zeigt bzw oben ohne. Ich denke, dass er sich für seinen eigenen Körper schämt, da er -zugegeben - nicht unbedingt die Schlankheit in Person ist. Aber ich liebe ihn so wie er ist und das sage ich ihm auch regelmäßig.

Einmal habe ich ihn oral befriedigt und er kan dann ziemlich schnell zum Abschluss, was ich eigentlich nicht weiter dramatisch finde. Aber ihn hat das total belastet, dass er auch beim Sex immer seiner Meinung nach zu schnell kam. Ich hab ihm gesagt, dass mich das nicht stört und sich das bestimmt bessert, wenn wir uns aufeinander eingespielt haben. Aber seitdem wurde er immer verklemmter und wollte auch nicht mit mir darüber sprechen. Ich glaube auch, dass er einfach Angst hatte, mich nicht zu befriedigen, was totaler Quatsch ist.

Dazu gehört auch erwähnt, dass er nicht besonders erfahren war für sein Alter und auch nur 2 Exfreundinnen hat, mit denen er nur ein paar Monate zusammen war.

Kann es wirklich daran liegen, dass er sich für sich selbst so sehr schämt und er deshalb nicht mit mir schlafen will? Hat er Angst zu versagen? Ich weiß ehrlich nicht, wie er reagieren würde, wenn ich zu ihm unter die Dusche springen würde.. Zumal die Badezimmertür immer abgeschlossen ist bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 0:21
In Antwort auf than_12731042

1 1/2 Jahre!
Musste auch erstmal schlucken, als ich nachgerechnet habe. Das hat mir dann auch endlich den Anstoß gegeben, dieses Problem nicht länger zu ignorieren.

Es ist ja nicht so, dass wir überhaupt keinen Körperkontakt zueinander haben. Oft umarmt er mich einfach so oder streichelt mich, küsst mich sehr häufig. Aber ich wünsche mir einfach mehr als Kuscheln und Händchen halten.
Mir ist auch aufgefallen, dass er sich überhaupt nicht gern nackt zeigt bzw oben ohne. Ich denke, dass er sich für seinen eigenen Körper schämt, da er -zugegeben - nicht unbedingt die Schlankheit in Person ist. Aber ich liebe ihn so wie er ist und das sage ich ihm auch regelmäßig.

Einmal habe ich ihn oral befriedigt und er kan dann ziemlich schnell zum Abschluss, was ich eigentlich nicht weiter dramatisch finde. Aber ihn hat das total belastet, dass er auch beim Sex immer seiner Meinung nach zu schnell kam. Ich hab ihm gesagt, dass mich das nicht stört und sich das bestimmt bessert, wenn wir uns aufeinander eingespielt haben. Aber seitdem wurde er immer verklemmter und wollte auch nicht mit mir darüber sprechen. Ich glaube auch, dass er einfach Angst hatte, mich nicht zu befriedigen, was totaler Quatsch ist.

Dazu gehört auch erwähnt, dass er nicht besonders erfahren war für sein Alter und auch nur 2 Exfreundinnen hat, mit denen er nur ein paar Monate zusammen war.

Kann es wirklich daran liegen, dass er sich für sich selbst so sehr schämt und er deshalb nicht mit mir schlafen will? Hat er Angst zu versagen? Ich weiß ehrlich nicht, wie er reagieren würde, wenn ich zu ihm unter die Dusche springen würde.. Zumal die Badezimmertür immer abgeschlossen ist bei ihm.

Wirklich schwierig...
positiv für Dich: es liegt nicht an Dir. Er scheint Deinen Worten nach, wirklich ein Problem mit sich bzw. seinem Körper bzw. mit seinem Selbstwertgefühl zu haben. Dafür spricht, dass er sich ungern nackt zeigt. Ungewöhnlich finde ich auch, dass er die Badezimmertür verschliesst. Hat er kein Vertrauen oder hat er Angst dass Du ihn dort bei was auch immer störst / überraschst? ... zum Beispiel?)
Wenn er, wie Du schreibst, Dich häufig küsst und umarmt, sucht er ja zumindest Deine Nähe. Kann Dir nur raten mit Geduld ihn wieder von der Schönheit seines Körpers / sexy Ausstrahlung auf Dich etc., zu überzeugen.
Stellt sich die Frage, ob er vllt. in einer seiner früheren Beziehungen (Anzahl und Erfahrung sind eigentlich unbedeutend) wegen div. "Schnellschüsse", seines Körpers oder vllt. auch weil er sich unter Druck gesetzt hat und sein Penis den Dienst quittiert hatte, verspotet bzw von der damaligen Partnerin in den Wind geschossen. Ich denke schon, dass er Angst hat zu versagen. Dagen hilft eigentlich nur immer weider gut zu reden etc. Gerade beim normalen Sex ist ein vorzeiger Abschluß doch eigentlich kein Problem. Vielleicht kannst Du ihn motievieren mit der Option auf eine 2. Runde? Wichtig ist doch auch die Frage, wie glücklich und befriedigt Du in dem Moment bist.
Würde Dir dennoch empfehlen ihm in die Dusche zu folgen (Du hast nix zu verlieren... )Folge ihm direkt ins Bad mit dem z. B. den Worten, Du möchtest ihn anschauen / zusehen / ihm den Rücken schrubben und abtrocknen etc. Wirft er Dich vehemment aus dem Bad, hast Du wenigstens eine Geprächsgrundlage die er nicht ignorieren kann. Frag ihn was an seinem Körper so furchtbar ist, dass Du es nicht sehen / fühlen darfst?
Vielleicht solltest Du auch mal auf direkter Konfrontation mit Deiner Lust / Sehnsucht nach Sex gehn. Laufe ihm öfter mal nackt in die Arme. Wenn er Dich küsst, flüstere ihm ins Ohr, dass Du jetzt ihn berühren / ausziehen und Sex mit ihm willst. Er soll entspanne und geniessen.
Wenn alles nicht's hilft bleibt nur noch die Hilfe eines Profi's der Euch gemeinsam berät.

Es braucht Zeit und Hoffnung.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 8:02

Als Partner muss man es nicht akzeptieren
ich kann mich deiner Meinung nicht anschliessen. Sexualität und das Verlagen danach sind wohl die Fundamente einer Liebesbeziehung, sie festigen die Beziehung und es ist für das Wohlbefinden sehr wichtig. Auch wenn es mal nicht möglich ist, bei gesundheitlichen Störungen. Wenn das Problem nicht angegangen wird ensteht Frust und wenn noch weitere Abhängigkeiten bestehen, wird die Beziehung zur Hölle, so ähnlich wie bei Suchtkranken, die auch immer nur ja sagen und nichts passiert.
Hier ist es ja auch nicht ein bisschen zu viel oder ein bisschen zu wenig Sex, hier ist es kein Sex!

Sex macht glücklich und schön und zufrieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich m suche
Von: kole_12849130
neu
28. Februar 2015 um 7:34
Schwanger?
Von: cenga_12256244
neu
27. Februar 2015 um 21:05
Neue sachen ausprobieren,wie
Von: lyra_12751582
neu
27. Februar 2015 um 20:02
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen