Home / Forum / Sex & Verhütung / Ovulationsblutung trotz Pilleneinnahme?

Ovulationsblutung trotz Pilleneinnahme?

8. Dezember 2015 um 21:54 Letzte Antwort: 8. Dezember 2015 um 23:21

Guten Abend!

Da die Forensuche nichts ergeben hat möchte ich euch um Rat fragen.

Ich hatte am Wochenende erstmals eine 3 Tage andauernde Zwischenblutung. Schon verhältnismäßig heftig und nicht nur eine Schmierblutung.

Gestern war ich nun beim Frauenarzt, der mir sagte, dass das normal sei und eine sogenannte Ovulationsblutung sei und schon mal vorkommen könnte.

Erst war ich beruhigt, aber jetzt wo ich genauer drüber nachdenke kommt mir die Frage, ob es eine Ovulationsblutung überhaupt geben KANN, wenn man doch die Pille nimmt?

Ein Ovulation (also ein Eisprung) wird ja definitiv durch die Pille unterdrückt.

Könnte der Frauenarzt recht haben oder sollte ich lieber eine Zweitmeinung einholen?


PS.: Ich hatte natürlich auch schon Angst schwanger zu sein, aber das ist eigentlich nicht möglich, da ich meine "Tage" wie immer hatte und das einmalige Vergessen der Pille einen über ein Monat vor dieser Blutung war. Seit dem Vergessen hatte ich erst ein mal ungeschützt wieder etwas mit meinem Freund, aber das war auch ein Monat nach vergessen der Pille. Hierzu sagte mein FA, dass das kein Problem gewesen sein kann.

Mehr lesen

8. Dezember 2015 um 23:21

Die Blutung war
immer nur ca 10 Minuten lang an jedem der 3 Tage. Laut Internet würde das auch ungefähr zu einer Eisprungsblutung passen.
Mich hat das nur sehr verwundert, da die Blutung ja wirklich im Zeitrahmen des "eigentlichen" Eisprungs war (wenn ich einen hätte).

Er hat mir leider dazu nichts erklärt und nur gemeint, dass das normal ist und wollte sich nicht mal die Geschichte mit der vergessenen Pille richtig anhören und sagte nur damit hat das nichts zu tun.

Also meinst du auch, dass das Vergessen der Pille für die Zwischenblutung irrelevant ist?

Gefällt mir