Home / Forum / Sex & Verhütung / Östrogendominanz wegen hormoneller Verhütung?

Östrogendominanz wegen hormoneller Verhütung?

25. September 2010 um 11:47

Hallo zusammen

Ich habe eine Präsentation gesehen, welche über Übergewicht und Fettleibigkeit informierte. Der zwei häufigste Grund bei Frauen ist ein Östrogenüberschuss. Das habe ich dann gegoogelt und fand viele Symptome, welche auf mich zusprechen.
Momentan verhüte ich noch mit dem NuvaRing. Kann es also sein, dass ich durch die zusätzlichen Hormone des Rings eigentlich zu viel Östrogen im Körper habe?

Am Montag habe ich einen Termin bei einem Frauenarzt für ein Informationsgespräch über die GyneFix. Die klingt für mich nun immer verlockender! Ich hoffe der Arzt kann mir da einen positiven Bescheid geben.

Denn eigentlich möchte ich nun völlig auf hormonelle Verhütung verzichten. Mit meinen Körper gehts drunter und drüber: Erbrechen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Fetteinlagerungen, ständige Erschöpftheit...... Ausserdem litt meine Grossmutter und seit neuem auch meine Mutter an Brustkrebs...

Das ist auch ein Grund, wieso ich die Hormone absetzen möchte.

Wird sich dann mein Körper nach einer Weile wieder davon erholen?

Danke für eure Antworten!
Anyawu

25. September 2010 um 14:00


Hallöchen.
Finde ich schonmal super, dass du von den Hormonen wegkommen möchtest.
Östrogene können auf jeden Fall Wassereinlagerungen hervorrufen und schwächen außerdem das Bindegewebe, so dass Fett sich besser einlagern kann. Außerdem kann es unter der Einnahme der Pille zu einer Hemmung des Stoffwechsels und einer Hemmung von Muskelaufbau kommen, welche dann ebenfalls zu einer Gewichtszunahme führen können.

Die Gynefix wäre eine gute Alternative, bei mir konnte sie leider wegen meiner zu dünnen Gebärmutterwand nicht gelegt werden.
Eine andere Alternative wäre NFP. Das mach ich seit seit knapp 3 Monaten, für mich kommt die Pille nämlich auch nicht mehr in Frage.

Wünsche dir viel Glück.
LG

Gefällt mir

25. September 2010 um 14:02
In Antwort auf blondi169


Hallöchen.
Finde ich schonmal super, dass du von den Hormonen wegkommen möchtest.
Östrogene können auf jeden Fall Wassereinlagerungen hervorrufen und schwächen außerdem das Bindegewebe, so dass Fett sich besser einlagern kann. Außerdem kann es unter der Einnahme der Pille zu einer Hemmung des Stoffwechsels und einer Hemmung von Muskelaufbau kommen, welche dann ebenfalls zu einer Gewichtszunahme führen können.

Die Gynefix wäre eine gute Alternative, bei mir konnte sie leider wegen meiner zu dünnen Gebärmutterwand nicht gelegt werden.
Eine andere Alternative wäre NFP. Das mach ich seit seit knapp 3 Monaten, für mich kommt die Pille nämlich auch nicht mehr in Frage.

Wünsche dir viel Glück.
LG

Achja...
Dein Körper wird sich sicherlich wieder von den Hormonen erholen. Allerdings kann das eine Weile dauern...
Bei mir ist das Absetzen jetzt 4 Monate her und ich habe mit Pickeln und fettiger Haut zu kämpfen...
Naja, da muss man durch

Gefällt mir

26. September 2010 um 12:24
In Antwort auf blondi169

Achja...
Dein Körper wird sich sicherlich wieder von den Hormonen erholen. Allerdings kann das eine Weile dauern...
Bei mir ist das Absetzen jetzt 4 Monate her und ich habe mit Pickeln und fettiger Haut zu kämpfen...
Naja, da muss man durch

...
vielen Dank! ich hoffe, dass ich alles wieder normalisiert. Und ich freue mich scho richtig auf den Besuch beim Frauenarzt um endlich bescheid zu wissen...

Gefällt mir

26. September 2010 um 21:17

Also
also ich verhüte bereits seit sieben Jahren hormonell. Erst hate ich die Minerva oder so, danach wechselte ich aud die Pille Yasmin und zum Schluss habe ich seit zwei Jahren nun schon den Nuvaring. Birgt dieser die selben Nebenwirkungen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen