Home / Forum / Sex & Verhütung / Orgasmus ohne Porno kaum möglich

Orgasmus ohne Porno kaum möglich

3. April um 23:07

Liebe Community,

meine Freundin (19) wurde nicht wirklich von ihren Eltern und zu spät von ihrer Schule aufgeklärt. Daher begann sie im Alter von 11 Jahren, als sie ihre Periode bekam, im Internet nachzuschauen und kam so natürlich auch auf Pornos. Später begann sie dann auch, sich selbst zu befriedigen, wobei meistens Pornos im Spiel waren.

Nun hat sie das Problem, dass sie ohne Pornos nicht wirklich zum ">Orgasmus kommen kann. Dabei rede ich von Selbstbefriedigung. Sie meinte, sie habe das insgesamt 5-10 Mal geschafft, mit Pornos ist der Orgasmus eine Selbstverständlichkeit. Wir haben bisher etwa 20 Mal miteinander geschlafen, dabei ist sie noch nie gekommen. Das hat mir bisher keine größeren Sorgen gemacht, weil es generell ja bei Frauen schwieriger ist und wir es weiterhin versuchen bzw. ich dann eben mit Fingern oder Zunge "nachgeholfen" habe.

Heute hat sie mit allerdings gesagt, dass sie viele Male, als ich sie gefingert habe, auch nicht gekommen sei. Ohne Pornos sei das generell sehr schwer. Sie ist definitiv nicht süchtig, auch schaut sie nicht exzessiv Pornos bzw. hat das in der Vergangenheit nicht getan. Nur braucht sie das mehr oder weniger, um zum Orgasmus zu kommen.

Was kann man also tun? Reicht es, mit dem Pornoschauen komplett aufzuhören? Ab wann lohnt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen? Und an wen wendet man sich da am besten?

#Problem #Orgasmus #Freundin #Sex #Masturbation #Selbstbefriedigung #Porno #Frau

3. April um 23:08

Entschuldigung für den Doppelpost. Hier dürfte der Beitrag nun richtig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 0:27

Wie wärs denn wenn ihr erst mal Sex habt plus dabei nen Porno guckt? Vielleicht ist das Problem auch, dass sie halt die Phantasien in den Pornos gewohnt ist. Gibts da irgendwas was sie besonders anmacht und davon zum Orgasmus kommt, was ihr vielleicht nachmachen könnt?
Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass es dann auch mal ohne porno geht, wenn sie bei dir dann auch mal kommt. UNd wichtig ist auch sie darf sich nciht zu sehr unter druck setzen, sonst kann das auch hemmen. Also z.b. dass sie angst hat dass du traurig bist, weil sie nicht kommt. Also bloß keine vorwürfe. ^^

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 0:30
In Antwort auf dawnclaude

Wie wärs denn wenn ihr erst mal Sex habt plus dabei nen Porno guckt? Vielleicht ist das Problem auch, dass sie halt die Phantasien in den Pornos gewohnt ist. Gibts da irgendwas was sie besonders anmacht und davon zum Orgasmus kommt, was ihr vielleicht nachmachen könnt?
Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass es dann auch mal ohne porno geht, wenn sie bei dir dann auch mal kommt. UNd wichtig ist auch sie darf sich nciht zu sehr unter druck setzen, sonst kann das auch hemmen. Also z.b. dass sie angst hat dass du traurig bist, weil sie nicht kommt. Also bloß keine vorwürfe. ^^

Danke für deine Antwort. Dein Vorschlag wäre aber kontraproduktiv, weil er das Problem ja nicht lösen würde. Außerdem will sie das nicht.

Zum zweiten Absatz kann ich schon eher zustimmen, wir reden auch sehr offen über alles und unsere gegenseitigen Gefühle. Das ist glaube ich sehr wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 11:31
In Antwort auf schwalbe

Liebe Community,

meine Freundin (19) wurde nicht wirklich von ihren Eltern und zu spät von ihrer Schule aufgeklärt. Daher begann sie im Alter von 11 Jahren, als sie ihre Periode bekam, im Internet nachzuschauen und kam so natürlich auch auf Pornos. Später begann sie dann auch, sich selbst zu befriedigen, wobei meistens Pornos im Spiel waren.

Nun hat sie das Problem, dass sie ohne Pornos nicht wirklich zum ">Orgasmus kommen kann. Dabei rede ich von Selbstbefriedigung. Sie meinte, sie habe das insgesamt 5-10 Mal geschafft, mit Pornos ist der Orgasmus eine Selbstverständlichkeit. Wir haben bisher etwa 20 Mal miteinander geschlafen, dabei ist sie noch nie gekommen. Das hat mir bisher keine größeren Sorgen gemacht, weil es generell ja bei Frauen schwieriger ist und wir es weiterhin versuchen bzw. ich dann eben mit Fingern oder Zunge "nachgeholfen" habe.

Heute hat sie mit allerdings gesagt, dass sie viele Male, als ich sie gefingert habe, auch nicht gekommen sei. Ohne Pornos sei das generell sehr schwer. Sie ist definitiv nicht süchtig, auch schaut sie nicht exzessiv Pornos bzw. hat das in der Vergangenheit nicht getan. Nur braucht sie das mehr oder weniger, um zum Orgasmus zu kommen.

Was kann man also tun? Reicht es, mit dem Pornoschauen komplett aufzuhören? Ab wann lohnt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen? Und an wen wendet man sich da am besten?

#Problem #Orgasmus #Freundin #Sex #Masturbation #Selbstbefriedigung #Porno #Frau

Was reißt sie denn dabei über die Klippe? Ist es der Anblick des Films, die Geräusche, ihr Kopfkino oder einfach das Selbststeuern der Berührungen (wo, wie schnell, wie fest)? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. April um 16:34

Wenn es Letzteres wäre, könnte sie ja auch einfach durch Masturbation zum Orgasmus kommen. Nein, ich glaube es ist mehr eine mentale Sache. Der Körper wurde quasi unbewusst darauf trainiert, erregt zu werden, wenn er diese Bilder sieht. Es geht dabei mMn weniger um die Details, was jetzt im Porno passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 16:45
In Antwort auf schwalbe

Wenn es Letzteres wäre, könnte sie ja auch einfach durch Masturbation zum Orgasmus kommen. Nein, ich glaube es ist mehr eine mentale Sache. Der Körper wurde quasi unbewusst darauf trainiert, erregt zu werden, wenn er diese Bilder sieht. Es geht dabei mMn weniger um die Details, was jetzt im Porno passiert.

Nimmt du das an oder sagt sie das so? So könntet ihr es ja mal mit Geschichten oder Gesprächen probieren ihr Kopfkino zu starten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 16:49
In Antwort auf schwalbe

Wenn es Letzteres wäre, könnte sie ja auch einfach durch Masturbation zum Orgasmus kommen. Nein, ich glaube es ist mehr eine mentale Sache. Der Körper wurde quasi unbewusst darauf trainiert, erregt zu werden, wenn er diese Bilder sieht. Es geht dabei mMn weniger um die Details, was jetzt im Porno passiert.

Also du meinst egal was in dem porno passiert , sie kommt dann irgendwann? Bei mir sind es auf jeden fall nur bestimmte Bilder , die ich besonders ästethisch oder reizvoll finde, aber okay mit einem realen Menschen hätte ich auch eine andere Einstellung zu dem Thema und würde mich vermutlich auf andere Art und weise entspannen.

Ich denke auch, dass die Entspannung eine sehr große Rolle dabei spielt oder noch nicht so großes Vertrauen bzw. eben der Druck der dahinter steckt. Gab ja auch schon einige andere Threads hier zu dem Thema, wo es aumgekehrt war, dass der Mann angst vorm Versagen hatte z.b.

Was mir noch einfällt... Ne Hilfe wäre vielleciht Sexverzicht für ein paar Tage, so dass ihre Lust mit der zeit größer wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 17:54

Ich denke, dass sie sich das zum Teil nur selber einredet und sich nicht richtig entspannen kann.
Sie denkt bestimmt wärendessen ihr schläft daran das sie eh nicht kommen kann und somit kann es nicht funktionieren....
Findet ihre Vorlieben zusammen herraus. Und sie soll versuchen nicht an pornos zu denken sonder sich einfach fallen zu lassen.

Viel Glück euch weiterhin!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 20:51
In Antwort auf gwenhy

Nimmt du das an oder sagt sie das so? So könntet ihr es ja mal mit Geschichten oder Gesprächen probieren ihr Kopfkino zu starten. 

Wie kann man hier zitieren?

@gwheny Sie sagt es selbst, dass sie es annimmt. Ist aber natürlich auch keine Psychologin.

@dawnclaude So ungefähr, ja. Sicher ist es nicht komplett egal, was passiert, aber es kommt mehr darauf an, dass es ein Porno ist... ich habe sie schon gefragt, was für Arten von Pornos sie denn meist anschaut, aber das wollte sie mir (noch) nicht sagen. Sie fand es schon peinlich genug mit überhaupt davon zu erzählen. Sie hat aber versprochen, noch darüber zu reden.

Entspannung ist bestimmt ein guter Punkt, ich habe schon eine Idee wie ich das vielleicht besser versuchen könnte. Das Vertrauen zwischen uns könnte ehrlich gesagt größer kaum sein, daran liegt es eher nicht, höchstens dass sie sich selbst Druck macht, aber auch das ist unwahrscheinlich, weil sie selber sagt, dass der Sex sich auch so unglaublich schön anfühlt. Was natürlich nicht heißt, dass ein Orgasmus völlig egal ist...

Zum Sexverzicht... aus bestimmten Gründen können wir ohnehin nicht so oft miteinander schlafen, momentan nur an den Wochenenden Das heißt, das ist ohnehin schon gegeben.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:12

"Ca. 10 Jahre ist doch ein normales Alter dafür"

Ja. Habe ich irgendwo geschrieben, dass sie mit 10 aufgeklärt wurde?

"hierzulande"

Jo, danke. Bitte mal über den Tellerrand hinausdenken.

Und ja, sie hat selber mal gefragt. Ihr Vater meinte "das erkläre ich dir mal, wenn du älter bist"

Bitte überlasse die Glaubwürdigkeit mir

Letzter Absatz stimme ich noch am ehesten zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:21

Klar ist das extrem früh, aber wie ich gesagt habe, es war aus Neugier. Weil sie wissen wollte, was da so abläuft. Sie kommt aus den USA. Aufklärung in der Schule hatte sie erst mit ca. 13 Jahren.

Natürlich ist die Reaktion des Vaters idiotisch. Das alles ist völlig korrekt, was du sagst... zu unserem Leidwesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 10:03

ich finde nichts dabei, pornos anzusehen, es kommt bei mir doch auf vor, zu einem porno mich selbst zu befriedigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 21:52
In Antwort auf schwalbe

Liebe Community,

meine Freundin (19) wurde nicht wirklich von ihren Eltern und zu spät von ihrer Schule aufgeklärt. Daher begann sie im Alter von 11 Jahren, als sie ihre Periode bekam, im Internet nachzuschauen und kam so natürlich auch auf Pornos. Später begann sie dann auch, sich selbst zu befriedigen, wobei meistens Pornos im Spiel waren.

Nun hat sie das Problem, dass sie ohne Pornos nicht wirklich zum ">Orgasmus kommen kann. Dabei rede ich von Selbstbefriedigung. Sie meinte, sie habe das insgesamt 5-10 Mal geschafft, mit Pornos ist der Orgasmus eine Selbstverständlichkeit. Wir haben bisher etwa 20 Mal miteinander geschlafen, dabei ist sie noch nie gekommen. Das hat mir bisher keine größeren Sorgen gemacht, weil es generell ja bei Frauen schwieriger ist und wir es weiterhin versuchen bzw. ich dann eben mit Fingern oder Zunge "nachgeholfen" habe.

Heute hat sie mit allerdings gesagt, dass sie viele Male, als ich sie gefingert habe, auch nicht gekommen sei. Ohne Pornos sei das generell sehr schwer. Sie ist definitiv nicht süchtig, auch schaut sie nicht exzessiv Pornos bzw. hat das in der Vergangenheit nicht getan. Nur braucht sie das mehr oder weniger, um zum Orgasmus zu kommen.

Was kann man also tun? Reicht es, mit dem Pornoschauen komplett aufzuhören? Ab wann lohnt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen? Und an wen wendet man sich da am besten?

#Problem #Orgasmus #Freundin #Sex #Masturbation #Selbstbefriedigung #Porno #Frau

Aaaalso, ich kann dich erstmal beruhigen, es ist nicht so ernst wie du denkst.
Es ist Wissenschaftlich belegt, dass der Konsum von Pornos unser Gehirn ihrgendwann umpolt. 

Das Gehirn merkt sich ihrgendwann: Laufen Pornos, werde ich geil.

Anfangs ensteht die Erreung weil es neu und aufregt ist sich sowas anzusehen. 
Ihrgendwann ist man so daran gewöhnt, dass man sich dabei fallen lassen kann und so klappt es gut mit dem Höhepunkt.  Ist also alles ein Routineablauf, das Gehirn mag es wenn es nicht soviel Arbeiten muss. 

Der Hacken an dieser Sache ist nur, dass dies dann Probleme aufbringt wenn es zum Sex mit realen Menschen kommt. Das gehirn sieht da oft keinen zusammenhang oder es kommt die eigene persönlichkeit ins spiel. Ich bin jetzt nicht mehr zuschauer sondern aktiv dabei, bin ich zu fett? blase ich gut? hat er spaß?

Das sind alles Dinge die verhindern, dass man es genießen kann. auch wenn deine freundin im ersten moment sicher sagt sie will sex mit dir und dabei kommen, ihr gehirn will lieber die einfache methode. 

pornos in so jungem alter verändern auch die wahrnemung was sex angeht und wie er eigentlich funktioniert. Viele glauben, dass was sie sehen, die ganzen klischees, frauen können immer usw usw. wenn man dann in der praxis merkt es ist ganz anders, ist das gehirn auch mal gern verwirrt, wieder weniger chancen auf den orgasmus.

Die lösung?
Wie gesagt, alles nicht schlimm. Hat auch nix mit sucht zu tun. Denn die gute Nachricht ist: Das Gehirn kann diesen Reflex wieder verlernen. 

Man sagt:  3 Monate keine Pornos in jeglicher Form. Das setzt das Gehirn auf 0. Danach ein jahr so wenig konsum wie möglich.

In diesem jahr muss man viel üben, eines nach dem anderen:
selbstbefriedigung alleine ohne material ,klappt dass, dann wenn der partner anwesen ist, das zeigt dem gehirn das es auch oke ist sich fallen zu lassen wenn jemand dabei ist.

viel glück  


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April um 23:02

Hast du das Problem eigentlich lösen können @Schwalbe? falls du noch mal reinguckst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 17:38
In Antwort auf dawnclaude

Hast du das Problem eigentlich lösen können @Schwalbe? falls du noch mal reinguckst.

Bisher nicht, aber wir arbeiten daran. Danke an @nimerjya für die ausführliche Antwort, genauso werden wir es versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 19:11

Sie hat mir jetzt gesagt, dass sie in den letzten Wochen ein paar Mal (nicht oft, aber dennoch) mit Pornos masturbiert hat. Sie weiß generell nicht, wie hoch ihre Motivation ist, aufzuhören, da sie sagt, dass es sowieso nicht sicher ist, ob das Problem gelöst wird, wenn sie das Porno schauen aufgibt. Sie sagt, sie muss gerade mit so vielen Dingen klarkommen, da ist das nur noch ein weiteres Problem. Und da sie keinen anderen Weg hat, zum Orgasmus zu kommen, was ja auch Stress abbaut, greift sie eben zum Porno.

Zudem sagt sie, dass sie, bevor sie mit den Pornos angefangen hat (also so mit 11, 12), auch nie zum Orgasmus gekommen ist. Daher bezweifelt sie, dass sie das überhaupt kann.

Was soll ich tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fragen zum Circlet/Nuva-Ring - Schutz trotz ständigem Kontakt mit Tampon?
Von: vickymicky
neu
13. Mai um 16:08
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper