Forum / Sex & Verhütung

Orgasmus nach erregter Penis-ein Muss?

28. August um 2:40 Letzte Antwort: 30. August um 13:54

Hallo, 

also ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen. Bis jetzt haben wir nur rumgemacht, weil ich mich für den Sex noch nicht bereit fühle. Mein Freund ist dabei dann immer sehr schnell erregt aber das legt sich dann auch wieder.  Er ist dann wieder erregt und danach wird sein gutes Stück wieder schlaff und immer so weiter... ist das für ihn ungesund, wenn das mehrmals ohne Orgasmus passiert? 

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

28. August um 8:53

Nein, keine Sorge. Alles in Ordnung. 

Gefällt mir

28. August um 8:54

Nein, das ist für ihn nicht »schädlich«, sondern eher gutes Training für seine Blutgefäße und Schwellkörper im Penis und im Unterleib.

Gefällt mir

28. August um 11:35

Ungesund? Nee. Höchstens mental, wenn er sich schon zu sehr aufs Kommen gefreut hat. 

1 LikesGefällt mir

28. August um 14:26

Ungesund nicht, du kannst ihm ja beim nächsten mal sein bestes stück durch die hose streicheln bis er kommt ich würde ein bisschen mit ihm spielen

Gefällt mir

29. August um 0:29

Ungesund ist es nicht. Es fühlt sich aber nach einer gewissen Zeit schmerzhaft an, wenn es mehrmals innerhalb von wenigen Stunden passiert. Was genau mit dem Blutfluss, den Schwellkörpern und den Zellen passiert - keine Ahnung, ich bin kein Arzt. 

Bei mir ist es dadurch durch Schmerzen im Unterleib gekommen, eher in der Mitte und auf der rechten Seite. Sitzen und liegen tut besonders weh, selbst auf dem Rücken. Ihn danach anfassen ebenso, man macht es eigentlich nur noch schlimmer dadurch. Wirklich was dagegen tun kann man meiner Erfahrung nicht. Den Gürtel ein Loch weiter vorn schließen und falls es Abend ist versuchen zu schlafen. Auch am nächsten Tag fühlt es sich nicht so an wie es sollte aber es ist dann zumindest erträglicher. 

Das Gefühl ist eher ein drückender Schmerz, so wie man es von einer Grippe kennt. Man hat auch ständig das Gefühl zur Toilette zu müssen. Ganz spurlos geht es nicht an einem vorbei, aber gesundheitsgefährdend ist es wahrscheinlich nicht. 

Gefällt mir

29. August um 1:24

Das ist normal, die Männer können ja nicht dauerhaft einen harten Penis haben für eine Stunde, ohne Hilfe. 
Wie alt ist er denn? 

Gefällt mir

29. August um 8:58
In Antwort auf il.magnifico1191

Ungesund ist es nicht. Es fühlt sich aber nach einer gewissen Zeit schmerzhaft an, wenn es mehrmals innerhalb von wenigen Stunden passiert. Was genau mit dem Blutfluss, den Schwellkörpern und den Zellen passiert - keine Ahnung, ich bin kein Arzt. 

Bei mir ist es dadurch durch Schmerzen im Unterleib gekommen, eher in der Mitte und auf der rechten Seite. Sitzen und liegen tut besonders weh, selbst auf dem Rücken. Ihn danach anfassen ebenso, man macht es eigentlich nur noch schlimmer dadurch. Wirklich was dagegen tun kann man meiner Erfahrung nicht. Den Gürtel ein Loch weiter vorn schließen und falls es Abend ist versuchen zu schlafen. Auch am nächsten Tag fühlt es sich nicht so an wie es sollte aber es ist dann zumindest erträglicher. 

Das Gefühl ist eher ein drückender Schmerz, so wie man es von einer Grippe kennt. Man hat auch ständig das Gefühl zur Toilette zu müssen. Ganz spurlos geht es nicht an einem vorbei, aber gesundheitsgefährdend ist es wahrscheinlich nicht. 

Das nennt man auch "Kavaliersschmerz".  

Und nein, es ist nicht gefährlich. 

Gefällt mir

29. August um 10:21

Ungesund ist es sicher nicht, eher frustrierend!

Gefällt mir

29. August um 11:17
In Antwort auf linton_21050641

Das ist normal, die Männer können ja nicht dauerhaft einen harten Penis haben für eine Stunde, ohne Hilfe. 
Wie alt ist er denn? 

Eine Dauererektion kann nicht nur schmerzhaft, sondern auch gesundheitsgefährdend sein... => s. Priapismus. Insofern ist es sehr sinnvoll und auch gut, wenn der Penis zwischendurch abschafft. Die Schwellkörper sollen ja nicht geschädigt werden.

Gefällt mir

29. August um 11:45
In Antwort auf mouchoir

Eine Dauererektion kann nicht nur schmerzhaft, sondern auch gesundheitsgefährdend sein... => s. Priapismus. Insofern ist es sehr sinnvoll und auch gut, wenn der Penis zwischendurch abschafft. Die Schwellkörper sollen ja nicht geschädigt werden.

Ich seh nicht ein warum Sieihm nicht manuell Erleichterung gebracht hat. Es hätte wohl nicht viell gebraucht. 

Gefällt mir

29. August um 12:46

Liebe Reika, sei ganz unbesorgt, daß ist bei Männern völlig normal, es sind ja keine Maschinen.
Meinem Mann hilft es wenn ich sein bestes Stück in den Mund nehme. So kann ich ihn sehr gut steuern.

 

Gefällt mir

30. August um 13:54
In Antwort auf larissa.love

Ungesund nicht, du kannst ihm ja beim nächsten mal sein bestes stück durch die hose streicheln bis er kommt ich würde ein bisschen mit ihm spielen

Das gibt dann aber einen großen feuchten Fleck

Gefällt mir