Forum / Sex & Verhütung

Orgasmus-Losigkeit und Egoismus

Letzte Nachricht: 21. Dezember 2021 um 17:39
H
he4rtfilia
29.11.21 um 14:03

Hallo an alle! 

ich hoffe ich kann mein Problem verständlich erklären. Vorweg: ich bin 27, weiblich und seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich hatte noch absolut nie einen Orgasmus beim sex. Alleine klappt es, dauert aber recht lange. 
Ich habe meinem Freund von Anfang an ehrlich gesagt, dass ich bisher noch nie gekommen bin beim sex, denn ich hatte absolut keine Lust noch eine Beziehung mit gespielten Orgasmen zu führen. Am Anfang war er noch begeistert dabei alles mögliche zu unternehmen um mich vielleicht doch noch hin zu bringen, das hat sich jetzt allerdings  geändert. Frei nach dem Motto "Es hat ja eh keinen Sinn" wird nun also das vorspiel eingekürzt oder gar weg gelassen, oft nach blowjobs gefragt oder zumindest zwischen den Zeilen angedeutet, jedoch nie mal etwas gegenseitiges unternommen. Ich mache gerne Dinge für ihn und so weiter, aber mittlerweile fühlt es sich an als hätten wir sex nur für ihn. Durch das fehlende vorspiel klappt es dann bei mir da unten oft nicht so und dann wird einfach mit spucke nachgeholfen. Beim letzten Mal hatte ich dann dabei tatsächlich auch leichte Schmerzen und habe mich dabei mit dem Gedanken erwischt "hoffentlich ist es gleich vorbei". Er hat außerdem nach anal-sex gefragt, wo vor ich tatsächlich große Angst habe gerade weil er offenbar jetzt recht egoistisch geworden ist. 

So viel zu meinem Leid-geklage. Meine Frage oder Fragen dazu nun: 
Wie drückt ihr eure Wünsche am besten aus?
Gibt es für Frauen in meiner Situation der Orgasmusfreiheit keine andere Möglichkeit als einen vibrator mit dazu zu nehmen?
Und speziell an die Mädels: habt ihr ein schlechtes Gewissen dabei, wenn er für einen längeren Moment euch verwöhnt und fühlt ihr euch dann so, als müsse es jetzt reichen und ihr ihm jetzt etwas gutes tun oder eben zum penetrativen sex übergehen etc.?

Mehr lesen

B
banananas
20.12.21 um 20:46

Einen Vibrator mit dazu finde ich die beste Möglichkeit. Überrasche ihn doch einfach damit. Das habe ich auch schon gemacht und die Reaktion war begeistert.

Gefällt mir

S
sisteronthefly
21.12.21 um 10:41

Hallo, 

ja, ich verstehe...
Manchmal können solche Gespräche schwierig sein, ganz besonders am Anfang einer Beziehung. Dahinter steckt ein gewisses Leistungsdenken, abliefern um Zufriedenheit zu erlangen oder den Partner zufriedenzustellen. Der eigentliche Sinn von Sex wird praktisch ausgeklammert.  Vielmehr geht es doch darum, sich nah zu sein. Berührungen und Zärtlichkeiten auszutauschen. Es geht nicht darum, dass Sex nur als gut empfunden wird, wenn er durch einen Orgasmus gekrönt wird. Im Grunde ist dieser völlig nebensächlich und auch nicht nötig um eine befriedigende Sexualität zu erleben. 

Vielleicht hast du es zu Beginn ungünstig kommuniziert. Das ist verständlich, weil man gerade am Anfang einer Beziehung dazu neigt, alles zu perfektionieren. Das muss alles passen, alles soll wunderschön sein aber hinter all diesen Denkstrukturen steht überall ein Muss. Dieses Muss setzt letztlich jeden unter Druck. Dabei ist es gar kein Drama sich und dem Partner einzugestehen, wo kleine Schwächen liegen. Wenn du deinem Partner nur mitteilst, du hättest niemals einen Orgasmus erlebt ist absolut klar das er sich ins Zeug legt - Leistungsdruck. Wenn du ihm jedoch mitteilst, dass du Schwierigkeiten damit hast und viele Zärtlichkeiten benötigst um dich fallenzulassen wird er sich vermutlich weniger persönlich angesprochen fühlen alles "besonders" gut zu machen. 

Sex ist eine gemeinschaftliche Interaktion. Dein Mitspracherecht solltest du dir in deinem eigenen Interesse nicht nehmen lassen. Ich gehe erst einmal davon aus, dass der augenscheinliche Egoismus von deinem Partner ein Zeichen von Hilflosigkeit ist. Du bist hier absolut gefragt deine Empfindungen mitzuteilen. Schmerzen oder der Wunsch nach einem schnellen Ende kann nicht der Sinn von Sexualität sein. 

Du könntest dich über die Karezza Methode informieren. Dies ist eine Praktik, die Liebe und Zärtlichkeiten in den Vordergrund stellt. Der Fokus liegt hier auf dem Akt an sich und der Mann ist angehalten bewusst auf den Orgasmus zu verzichten. Dadurch wird das Tempo rausgenommen und man befindet sich eher im Jetzt. Mit ein wenig Übung lässt sich der Sex ziemlich ausdehnen. Ein Buch Tipp habe ich auch für dich. Coming soon von Dania Shiftan. Die Grundaussage von Frau Shiftan lautet, Orgasmus ist erlernbar. In dem Buch sind auch einige Übungen. 

LG Sis


 

Gefällt mir

S
sisteronthefly
21.12.21 um 10:44
In Antwort auf banananas

Einen Vibrator mit dazu finde ich die beste Möglichkeit. Überrasche ihn doch einfach damit. Das habe ich auch schon gemacht und die Reaktion war begeistert.

Hallo,

schön, dass die Reaktion begeistert war. Ich meine den Text der TE so zu verstehen das es nicht darum geht den Partner zu beglücken oder zu überraschen, sondern die eigene Lust an der Sexualität zu entdecken. 

LG Sis

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sophos75
21.12.21 um 15:26

Bei Deinem Freund scheinen alle Hemmungen/Dämme gebrochen zu sein da er auf seinem Selbstverwirklichungstrip das Tempo immer mehr erhöht ohne Rücksicht auf Dich.
Es sollte ihm ein Anliegen sein, dass Du auch Deine Erfüllung findest, während des Verkehrs ist das immer so eine Sache, aber könnte sich ja daneben auch mehr Mühe geben Dich mit Zunge/Lippen, Händen oder eben Spielzeug zum Orgasmus zu bringen. Es sollte doch auch die Zärtlichkeit und die Nähe wichtig sein.
Sei selbstbewusster, sag klar und deutlich nein wenn es Dich nicht glücklich macht oder Dir Schmerzen bereitet.
Besteht denn die Chance, dass Du Dich konstruktiv mit ihm über Eure jeweiligen Bedürfnisse austauscht?

Gefällt mir

E
edafox
21.12.21 um 17:10
In Antwort auf he4rtfilia

Hallo an alle! 

ich hoffe ich kann mein Problem verständlich erklären. Vorweg: ich bin 27, weiblich und seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich hatte noch absolut nie einen Orgasmus beim sex. Alleine klappt es, dauert aber recht lange. 
Ich habe meinem Freund von Anfang an ehrlich gesagt, dass ich bisher noch nie gekommen bin beim sex, denn ich hatte absolut keine Lust noch eine Beziehung mit gespielten Orgasmen zu führen. Am Anfang war er noch begeistert dabei alles mögliche zu unternehmen um mich vielleicht doch noch hin zu bringen, das hat sich jetzt allerdings  geändert. Frei nach dem Motto "Es hat ja eh keinen Sinn" wird nun also das vorspiel eingekürzt oder gar weg gelassen, oft nach blowjobs gefragt oder zumindest zwischen den Zeilen angedeutet, jedoch nie mal etwas gegenseitiges unternommen. Ich mache gerne Dinge für ihn und so weiter, aber mittlerweile fühlt es sich an als hätten wir sex nur für ihn. Durch das fehlende vorspiel klappt es dann bei mir da unten oft nicht so und dann wird einfach mit spucke nachgeholfen. Beim letzten Mal hatte ich dann dabei tatsächlich auch leichte Schmerzen und habe mich dabei mit dem Gedanken erwischt "hoffentlich ist es gleich vorbei". Er hat außerdem nach anal-sex gefragt, wo vor ich tatsächlich große Angst habe gerade weil er offenbar jetzt recht egoistisch geworden ist. 

So viel zu meinem Leid-geklage. Meine Frage oder Fragen dazu nun: 
Wie drückt ihr eure Wünsche am besten aus?
Gibt es für Frauen in meiner Situation der Orgasmusfreiheit keine andere Möglichkeit als einen vibrator mit dazu zu nehmen?
Und speziell an die Mädels: habt ihr ein schlechtes Gewissen dabei, wenn er für einen längeren Moment euch verwöhnt und fühlt ihr euch dann so, als müsse es jetzt reichen und ihr ihm jetzt etwas gutes tun oder eben zum penetrativen sex übergehen etc.?

Hat lecken auch nicht geklappt. Vielleicht probiert ihr gemeinsam mal einen Druckwellenvibrator aus?

Gefällt mir

gwenhy
gwenhy
21.12.21 um 17:39

Offene Worte, klar und deutlich! Zu hoffen der Partner liest Gedanken oder dieses "Durch-die Blume-sagen" bringt nichts...sage was du dir wünschst und stehe dazu. Greife aktiv in das Spiel ein und sei Herrin über deinen Körper. Wenn du mit dir Selbst zum Orgi kommst, was bringt dich dahin...Gedanken? Griffe? Baue es in euer gemeinsames Spiel...der Mann ist nicht der Bestimmer beim Sex...beide machen das Spiel rund!

Gefällt mir