Home / Forum / Sex & Verhütung / Oral, Sperma in den Mund oder nicht oder schlucken?

Oral, Sperma in den Mund oder nicht oder schlucken?

8. April 2005 um 18:17

Hallo an alle,
ich weiss dieses Thema ist schon tausend mal erwähnt worden, aber trotzdem.
Ich habe den liebevollsten Mann der Welt, der alles für micht tut, sowohl im Bett als auch im Alltag. Ich weiss, dass er mich liebt und das ist ein super Gefühl.
Im Bett hat früher bei uns alles super hingehauen (wir sind jetzt drei Jahre zusammen).
Anfangs hatte ich die Pille genommen, aber aufgrund der starken Wassereinlagerung und sonstigen Beschwerden wollte ich nach über 10 Jahren Pille mal ne Pause. Das hat ihn schon schwer mitgenommen, weil er es liebte in mir zu kommen und eben nicht auf Kondome zu achten.
Damalst hatte ich schon öfters zu hören bekommen wie er bei Sex jetzt schon viel kürzer tritt, das Gefühl einfach nicht mehr das gleiche ist und er sich ein wenig betrogen fühlt. Da war ich baff. Okay, zu der Zeit hatte ich ihm ganz ganz selten blow jobs gegeben, hatte Riesenprobleme sein Glied in den Mund zu nehmen und so weiter. Mein Problem war noch dazu dass ich noch nicht fähig war einen Orgasmus zu haben und fühlte mich da schon ein wenig benachteiligt und war recht schnell eingeschnappt und hatte keinen Bock mehr auf Sex weil ich ja eh nicht kommen konnte. Das war damals mein größter Fehler, er wollte helfen wo er konnte, hat sich reingelesen und seine eigenen Ideen mit eingebracht. Er war und ist nicht der rein spritze raus Typ, um das mal ganz krass zu sagen. Er schaut immer, dass ich auchh auf meine Kosten kam. Zu Beginn unserer Beziehung war mir egal ob ich kam oder nicht, weil alles drum herum einfach geil war, da hab ich gar keinen Orgasmus gewollt.
Und heute ist es so, dass ich Orgasmen habe, wenn auch nur mit Vibrator und mit meiner Hand, aber das ist ja schon was. ich geniesse den Sex mit ihm immer noch wahnsinnig, muss gar nicht sein dass ich vaginal komme. Er übt auch fleissig, mir einen zu lecken.
Und jetzt eben das aktuelle Problem. Er sagt, dass er sich ungeliebt fühlt, weil ich immer kurz bevor er kommt seinen penis aus dem Mund nehme und ihn dann entweder auf meine Brüste oder woimmer er auch will kommen lasse. Ich krieg es einfach nicht fertig, ihn in meinem MUnd kommen zu lassen. Schon der Gedanke eine Ladung Sperma in den Mund zu kriegen, macht mir total Angst. Angst, dass ich mich übergebe oder dergleichen. Ab und zu wenn er gekommen ist hab ich es schon in den Mund genommen um es zu probieren, aber es schmeckt mir einfach nicht. Er sagt ich liebe ihn nicht genug, weil wenn das der Fall wäre, dann würde ich alles für ihn tun. So eine Esslöffelvoll Sperma wäre echt nicht das Problem meint er. Er leckt mich ja auch und wenn es dick wird wenn ich sehr erregt bin, dann stört ihn das auch nicht. er befriedigt mich auch oral wenn ich meine Tage habe (auch mit Tampon geht ab und zu mal ein bisschen blut vorbei). Er ist da viel offener und es stört ihn alles viel weniger. Ich beneide ihn da drum. ich hab jetzt schon die volle Panik vorm nächsten Mal, weil er von mir erwartet, dass ich ihn in meinem Mund kommen lasse. Ich hab gesagt ich werd es versuchen, aber dann ausspucken. Da war er total beleidigt. Ich liebe ihn auch sehr, und tu auch so alles für ihn im Bett was ich kann (anal hab ich mich zwar auch noch nicht getraut), aber dass ich so vor ein Ultimatum stellt, finde ich nicht ganz fair. Ich weiss nicht was ich tun soll. Ich will ja dass es geil für ihn ist und dass er seinen Spass hat, aber wenn ich so unter Druck gesetzt werde, dann hab ich mehr Angst als Vergnügen an der ganzen Sache.
Vielleicht sollte ich es einfach mal über mich ergehen lassen, so als Liebesbeweis und dann nicht mehr? Oder sollte ich einfach kotzen, dass er sieht dass ich nicht kann? Wie gesagt, gekommen ist er noch nie in meinem Mund, aber sein Sperma probiert hab ich schon und es schmeckt mir einfach nicht. Ich fühle mich irgendwie in seiner Schuld, weil er doch alles für mich tut. ich will ja auch alles für ihn, nur das GEHT EINFACH NOCH NICHT. Ich sag auch nicht 'NIE' sondern 'im Moment'. Aber er sagt, dass das schon über zwei Jahre so geht und ich mich nicht weiterentwickle.
Was meint ihr? Was soll ich tun? In einem anderen Beitrag hab ich was von Marmelade und Sahne gelesen. Das wär vielleicht eine Idee. oder dass ich ihn zuvor mit Ananassaft abfülle. Ich weiss auch nicht. Ich will ja nicht dauernd nein sagen, aber so unter Druck setzen hat doch auch nichts mit Liebe zu tun, oder?

VIELEN LIEBEN DANK für eure Hilfe!

milkalove

Mehr lesen

8. April 2005 um 18:31

Es geht schon seit über zwei Jahren so....
...und so lange setzt er dich schon unter Druck?

Ich denke, nichts ist schlimmer, als wenn man das Gefühl hat, dass der Partner sich vor einem ekelt. Werden sexuelle Bedürfnisse nicht erfüllt, so ist die Beziehung stark gefährdet - sprech ich aus eigener Erfahrung.

Es muss also was passieren. Probier neues aus mit Sahne, oder 69 (man muss sich ja nicht immer nur nacheinander, sondern kann sich auch gegenseitig befriedigen.) Und er soll sich gesund ernähren und nicht rauchen - dann soll Sperma auch gesund sein, habe ich gelesen

Wichtig ist: jeder muss sexuell zufrieden sein, sonst geht das auf die Dauer nicht gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2005 um 1:09

Kann irgendwie nicht sein
Also den Spruch finde ich ja mal super scheisse, warum liebst du ihn nicht wenn du sein Sperma nicht schluckst, dann müsste meine Freundin mich auch nicht lieben, und ich bin mir mehr als sicher das sie das tut

Beim Sex, und vorallem in einer Beziehung sollte das Motto lauten "Alles kann, nichts muß", schließlich geht es darum das ihr BEIDE euren Spaß habt, und ehrlich Sperma schlucken ist doch nicht alles oder?
Oder würde er sein eigenes Sperma schlucken??? Sollte er mal probieren vielleicht denkt er dann anders.

Und rede dir nicht irgendwelche Schuldgefühle ein, dein Freund sollte sich mal lieber Fragen ob er dich liebt, wenn das nämlich der Fall wäre, würde er dir nicht so einen Dreck einreden. Du solltest Spaß beim Sex haben und nicht Panik davor was er als nächstes fordert. Nur weil er alles für dich tut? Nur mal so von Mann zu Frau, ich denke er ist da auch sehr eigennützig, oder glaubst er würde an dir rum lecken wenn es ihn anwidern würde? Lass dir doch sowas nicht erzählen. Und glaub mir ich weiß wovon ich rede.

Gruß

Bullettooth



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 14:39
In Antwort auf gal_11922893

Hallo an alle,
ich weiss dieses Thema ist schon tausend mal erwähnt worden, aber trotzdem.
Ich habe den liebevollsten Mann der Welt, der alles für micht tut, sowohl im Bett als auch im Alltag. Ich weiss, dass er mich liebt und das ist ein super Gefühl.
Im Bett hat früher bei uns alles super hingehauen (wir sind jetzt drei Jahre zusammen).
Anfangs hatte ich die Pille genommen, aber aufgrund der starken Wassereinlagerung und sonstigen Beschwerden wollte ich nach über 10 Jahren Pille mal ne Pause. Das hat ihn schon schwer mitgenommen, weil er es liebte in mir zu kommen und eben nicht auf Kondome zu achten.
Damalst hatte ich schon öfters zu hören bekommen wie er bei Sex jetzt schon viel kürzer tritt, das Gefühl einfach nicht mehr das gleiche ist und er sich ein wenig betrogen fühlt. Da war ich baff. Okay, zu der Zeit hatte ich ihm ganz ganz selten blow jobs gegeben, hatte Riesenprobleme sein Glied in den Mund zu nehmen und so weiter. Mein Problem war noch dazu dass ich noch nicht fähig war einen Orgasmus zu haben und fühlte mich da schon ein wenig benachteiligt und war recht schnell eingeschnappt und hatte keinen Bock mehr auf Sex weil ich ja eh nicht kommen konnte. Das war damals mein größter Fehler, er wollte helfen wo er konnte, hat sich reingelesen und seine eigenen Ideen mit eingebracht. Er war und ist nicht der rein spritze raus Typ, um das mal ganz krass zu sagen. Er schaut immer, dass ich auchh auf meine Kosten kam. Zu Beginn unserer Beziehung war mir egal ob ich kam oder nicht, weil alles drum herum einfach geil war, da hab ich gar keinen Orgasmus gewollt.
Und heute ist es so, dass ich Orgasmen habe, wenn auch nur mit Vibrator und mit meiner Hand, aber das ist ja schon was. ich geniesse den Sex mit ihm immer noch wahnsinnig, muss gar nicht sein dass ich vaginal komme. Er übt auch fleissig, mir einen zu lecken.
Und jetzt eben das aktuelle Problem. Er sagt, dass er sich ungeliebt fühlt, weil ich immer kurz bevor er kommt seinen penis aus dem Mund nehme und ihn dann entweder auf meine Brüste oder woimmer er auch will kommen lasse. Ich krieg es einfach nicht fertig, ihn in meinem MUnd kommen zu lassen. Schon der Gedanke eine Ladung Sperma in den Mund zu kriegen, macht mir total Angst. Angst, dass ich mich übergebe oder dergleichen. Ab und zu wenn er gekommen ist hab ich es schon in den Mund genommen um es zu probieren, aber es schmeckt mir einfach nicht. Er sagt ich liebe ihn nicht genug, weil wenn das der Fall wäre, dann würde ich alles für ihn tun. So eine Esslöffelvoll Sperma wäre echt nicht das Problem meint er. Er leckt mich ja auch und wenn es dick wird wenn ich sehr erregt bin, dann stört ihn das auch nicht. er befriedigt mich auch oral wenn ich meine Tage habe (auch mit Tampon geht ab und zu mal ein bisschen blut vorbei). Er ist da viel offener und es stört ihn alles viel weniger. Ich beneide ihn da drum. ich hab jetzt schon die volle Panik vorm nächsten Mal, weil er von mir erwartet, dass ich ihn in meinem Mund kommen lasse. Ich hab gesagt ich werd es versuchen, aber dann ausspucken. Da war er total beleidigt. Ich liebe ihn auch sehr, und tu auch so alles für ihn im Bett was ich kann (anal hab ich mich zwar auch noch nicht getraut), aber dass ich so vor ein Ultimatum stellt, finde ich nicht ganz fair. Ich weiss nicht was ich tun soll. Ich will ja dass es geil für ihn ist und dass er seinen Spass hat, aber wenn ich so unter Druck gesetzt werde, dann hab ich mehr Angst als Vergnügen an der ganzen Sache.
Vielleicht sollte ich es einfach mal über mich ergehen lassen, so als Liebesbeweis und dann nicht mehr? Oder sollte ich einfach kotzen, dass er sieht dass ich nicht kann? Wie gesagt, gekommen ist er noch nie in meinem Mund, aber sein Sperma probiert hab ich schon und es schmeckt mir einfach nicht. Ich fühle mich irgendwie in seiner Schuld, weil er doch alles für mich tut. ich will ja auch alles für ihn, nur das GEHT EINFACH NOCH NICHT. Ich sag auch nicht 'NIE' sondern 'im Moment'. Aber er sagt, dass das schon über zwei Jahre so geht und ich mich nicht weiterentwickle.
Was meint ihr? Was soll ich tun? In einem anderen Beitrag hab ich was von Marmelade und Sahne gelesen. Das wär vielleicht eine Idee. oder dass ich ihn zuvor mit Ananassaft abfülle. Ich weiss auch nicht. Ich will ja nicht dauernd nein sagen, aber so unter Druck setzen hat doch auch nichts mit Liebe zu tun, oder?

VIELEN LIEBEN DANK für eure Hilfe!

milkalove

Tja, das kenne ich alles:

Eine gute Freundin liebte es sehr, war ganz versessen darauf mich oral zu befriedigen. mein Sperma hat ihr offensichtlich sehr gut geschmeckt! Trotzdem, ich habe mich schon gewundert daß sie das so gerne machte.

Erst als ich mal eine Zeit lang ein Medikament nehmen musste hat es ihr garnicht mehr geschmeckt, sie meinte es wäre sehr bitter. Erst als ich die Arznei nicht mehr genommen hatte war alles wieder gut.

Doch mit einer anderen Frau habe ich genau dieselbe Situation, sie will gerne Oralverkehr, hat aber jedes mal fast schon "Panik" daß ich ihr dabei mein Sperma in den Mund spritzen könnte. Also verzichte ich eben darauf, sie mag es aber wenn ich es auf ihren Körper spritze. Und ein Orgasmus in der Vagina ist ja auch wunderbar.

Jetzt bin ich mal gespannt ob zu diesem LEIDER allzu oft totgeschwiegenen Thema hier Antworten gepostet werden. Danke schon mal an alle!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 14:56

Eine 12 Jahre alte Leiche auszugraben ist aber schon ein wenig pervers, oder? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 19:57

Du meinst, wann es endlich mehr Taschengeld gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 14:31

Also mir hat sich diese Frage nie gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 15:26

Bei mir war es auch wegen der Bedenken der Freundin, und mich hat interessiert wie andere Leute darüber denken. Durch "Mrs. Google", die allwissende Blondine, kam ich dann auf diese Forumsseite...  und habe diesen ururalten Thread wiederbelebt! 😁
Bin jetzt schon gespannt was noch so alles hierzu gepostet werden wird.
Nun wünsche ich Euch allen ein angenehmes und möglichst entspannendes Wochenende,

der Metalmatze 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 15:43
In Antwort auf luxtra

Eine 12 Jahre alte Leiche auszugraben ist aber schon ein wenig pervers, oder? 

Aber ja, da hätte ich ja auch gleich noch den Verdacht der Pädophilie an der Backe... 🤔😕

Aber so 'nen alten Thread durch Zufall wiederbelebt zu haben, das ist ja schon ok. Denn ich bin sicher nicht der Einzige den dieses Thema interessiert und beschäftigt. Also ich bin wie gesagt gespannt was da noch so alles an Beiträgen und Meinungen kommen wird.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

der Metalmatze 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 19:08

*ultrabreitundfrechgrins* Jaja, DAS wär's gewesen... 
Ein Freund aus meiner Ausbildungszeit und ich sind als in einem Mädcheninternat eingestiegen, "fensterln" sozusagen. Das ist ja schon echt ewig lange her, aber unvergesslich. Eine andere, sehr schöne Zeit. 

Gruß an alle hier, wünsche ein angenehmes Wochenende!
Der Metalmatze 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Private Unterhaltung
Von: verenaxx
neu
25. November 2017 um 11:47
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook