Home / Forum / Sex & Verhütung / OP- Das merkwürdige Scheidenbändchen

OP- Das merkwürdige Scheidenbändchen

5. November 2009 um 20:25 Letzte Antwort: 27. November 2009 um 0:00

Hey,

wie der Titel schon sagt geht es mir um eine OP Frage und zwar gibt es manche Frauen,bei denen die Scheide zu klein ist.
Da kann z.b ein kleines gebildetes Bändchen dran Schuld sein,dass den Scheideneingang in zwei kleinere Teile teilt.Bei direktem Kontakt mit dem Band treten auch noch höllische Schmerzen auf,weil da sehr viele Nerven durch laufen.
Sprich: Sex ist überhaupt nicht möglich, weil a) die Schmerzen so stark sind,dass man sogar bewusstlos werden kann und b) auch noch die Gefahr besteht,dass das Ganze beim Durchstossen ordentlich bluten könnte (sofort Krankenhaus).
Das war die Einführung und willkommen bei meinem Problem.
Mein Freund und ich möchten beide einen Schritt weiter gehen wenn aber doch dieses kleine Bändchen nicht wäre.
Seit er einmal davor gestoßen ist fange ich nun auch noch jedesmal an unbewusst zu zittern.Und das auch nicht grad wenig,sodass ihm das natürlich auch auffällt und er sich sorgt.

Man kann das ganze Prozedre mit einer OP beenden.Und nun meine Frage: Hat die schonmal jemand gemacht?
Welche Folgen hat das ganze,wie lang liegt man im Bett ect??
Ich bin nämlich ganz schöne Angstpatzientin ; )

Erfahrungen damit würden mir echt helfen.!

Mehr lesen

8. November 2009 um 20:04

Hi
ich hatte das auch und habs operieren lassen...vollnarkose, war gar ned schlimm, war nur die paar std im krankenhaus un danach wegs der narkose no bissl belämmert, das is gar kein aufwand^^
und danach kann man endlich tollen sex haben xD
naja bei mir is es bei nem sexversuch gerissen, nachdem ich fast ohnmächtig geworden wär..
naja ich rat zur op
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2009 um 0:00
In Antwort auf smomha_12308774

Hi
ich hatte das auch und habs operieren lassen...vollnarkose, war gar ned schlimm, war nur die paar std im krankenhaus un danach wegs der narkose no bissl belämmert, das is gar kein aufwand^^
und danach kann man endlich tollen sex haben xD
naja bei mir is es bei nem sexversuch gerissen, nachdem ich fast ohnmächtig geworden wär..
naja ich rat zur op
lg

Hey...
Ich hatte auch ein Scheidenbändchen, als sie mir damals den Blinddarm raus genommen haben, wurde bemerkt das ich sowas habe und da fragten sie mich ob sie es gleich weg machen sollten...ich wusste überhaupt nicht am Anfang das es sowas gibt und nun ja ich habe auch versucht mit meinem damaligen Freund zu schlafen, hat aber nicht funktioniert....
dann wusste ich warum, nun ja, ich wurde operiert, ich lag halt eine Woche im Krankenhaus das las aber noch mit am Blinddarm...
mein Problem, war dann auch einfach, dass ich es nicht mehr mit meinem damaligen Freund probieren wollte, weil ich mir unsicher war un ich nicht wieder den Schmerz erleben wollte...
jetzt 2 Jahre später, habe ich mich von ihm getrennt (aber aus anderen Gründen) und habe jemanden neues kennen gelernt, der damals noch nicht von diesem Problem wusste und nun ja, ich habe mich bei ihm geborgen gefühlt und wusste mir könnte nichts passieren und es hat auch alles geklappt es war toll und ich habe es genossen.
Fazit: ich würde zu einer OP raten, weil du sonst die Schmerzen einfach nicht aushälst....im Durchschnitt dauert sowas nicht lange und Schmerzen danach hatte ich auch nicht nur halt wegen des Blinddarms.
Also viel Glück
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram