Forum / Sex & Verhütung

Ohne Kondom?

4. Oktober um 10:34 Letzte Antwort: 8. November um 19:23

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Mehr lesen

4. Oktober um 10:57
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Nur aufpassen funktioniert in diesem Fall nicht unbedingt.
Ich würde es eher als russisches Roulette bezeichnen.
Davonlaufen nutzt auch nicht unbedingt. Sprich einfach mit ihm darüber und noch produktiver wäre es mit deinem Frauenarzt über Alternativen zum Kondom zu sprechen.
Wünsch euch beiden alles Gute😊

2 LikesGefällt mir

4. Oktober um 11:37

Wenn ihr nicht noch anders verhütet, dann war sein Handeln ein Vertrauensbruch und dazu leichtsinnig. 

2 LikesGefällt mir

4. Oktober um 19:32

Hallo

also ich finde definitiv nicht, dass du überreagiert hast. Schließlich ist "aufpassen" allein keine Verhütungsmethode. Ich wäre auch sehr verletzt , wenn mein Freund so handeln würde und kein Verständnis hätte. 

Liebe Grüße , Sina

1 LikesGefällt mir

4. Oktober um 20:23

Dass sie aus gesundheitlichen Gründen so verhütet hast du aber gelesen? 

3 LikesGefällt mir

4. Oktober um 20:34

Ja super, da schrubbelt er dir seine Genitalwarzen grad an den Venushügel. Geht ja gar nicht. Wie lang dauerts noch bis zu eurem Testergebnis?

Gefällt mir

4. Oktober um 20:48
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Nein, du hast nicht überreagiert. Wenn man an der Verhütung etwas ändern will, darf man den Partner nicht einfach überrumpeln.

Ständig mit Kondom zu verhüten, hätte uns aber auch genervt. Beschäftige dich doch mal mit NFP. Das ist sehr sicher. Dann sind Kondome nur in der fruchtbaren Zeit nötig.

Gefällt mir

5. Oktober um 0:45

Vertraue nie einem Mann der sagt "Ich pass auf", das tun die wenigsten. Selbst mein Mann, der eine gute Orgasmuskontrolle hat, hatte schon Momente, wo er es eben doch nicht ganz im Griff hatte. So kamen wir übrigens auch zu unserem Sohn 🙃

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 6:14
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

nein solche Erfahrungen habe ich nicht gemacht, schon gar nicht nach einem halben Jahr Beziehung und ja ich finde du hast überreagiert. wegen sowas Sachen packen und gehen... naja

Gefällt mir

5. Oktober um 7:28
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

ihr seid seit einem halben Jahr in einer Partnerschaft und nutzt das Kondom immer  noch aus gesundheitlichen Gründen. Wer von euch beiden hat denn angst das der andere eine Krankheit hat oder ekelt sich zu sehr vor ihm. Sorry aber das ist einfach nur Krank. Entweder hat man in der Zeit sich ausführlich darüber unterhalten oder war gemeinsam beim Arzt. Es ist ja nicht schlimm mit Kondom zu verhüten wenn man noch keinen Nachwuchs möchte aber ein halbes Jahr in einer festen Partnerschaft zu sein und diese aus gesundheitlichen gründen, weil man sich an dem ekelhaften Parnter was holen könnte ist verrückt.

 Zu deiner Frage. Mag sein das er es versucht aufzupassen. Aber spätestens wenn er dann mal rein rutscht ist es zu spät. Du sagst vielleicht noch das er raus soll doch bevor du dich durchsetzen kannst fühlt es sich für euch beide zu schön an und irgendwann wird er in dir kommen entweder vor oder durch deinen Orgasmus

Gefällt mir

5. Oktober um 9:32
In Antwort auf reisefamilie

ihr seid seit einem halben Jahr in einer Partnerschaft und nutzt das Kondom immer  noch aus gesundheitlichen Gründen. Wer von euch beiden hat denn angst das der andere eine Krankheit hat oder ekelt sich zu sehr vor ihm. Sorry aber das ist einfach nur Krank. Entweder hat man in der Zeit sich ausführlich darüber unterhalten oder war gemeinsam beim Arzt. Es ist ja nicht schlimm mit Kondom zu verhüten wenn man noch keinen Nachwuchs möchte aber ein halbes Jahr in einer festen Partnerschaft zu sein und diese aus gesundheitlichen gründen, weil man sich an dem ekelhaften Parnter was holen könnte ist verrückt.

 Zu deiner Frage. Mag sein das er es versucht aufzupassen. Aber spätestens wenn er dann mal rein rutscht ist es zu spät. Du sagst vielleicht noch das er raus soll doch bevor du dich durchsetzen kannst fühlt es sich für euch beide zu schön an und irgendwann wird er in dir kommen entweder vor oder durch deinen Orgasmus

Lies mal das was schnuckeweide geschrieben hat, da wäre ich auch vorsichtig

Gefällt mir

5. Oktober um 9:47
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

So sind doch die meisten Kerle ,das sie dann angefressen oder beleidigt sind,so bin ich zur meiner Tochter gekommen ,weil er keine Ruhe gab ,wie fast alle.

Gefällt mir

5. Oktober um 9:52

Lass dich zu nichts drängen was du nicht willst.
Ich finde deine Vorsicht bei diesem Thema nachvollziehbar. 

Gefällt mir

5. Oktober um 11:04

Naja, solange es beim Vorspiel bleibt finde ich das jetzt nicht so ganz nachvollziehbar. (wenn man zusätzlich auch die fruchtbaren tage im Kopf hat) Also vorspiel mit Kondom immer? Ganz ehrlich da packe ich als Mann meine Sachen. Und "ausversehen rutscht" man auch nicht rein. Das kann man schon klar abtrennen. 

bei der Penetration ist aufpassen fürn Arsch, da wirds irgendwann unkontrollierbar.

Gefällt mir

5. Oktober um 11:23

du hast sicher nicht überreagiert!
denn mit der männlichen aussage "ich pass schon auf" sind viele kinder entstanden.

Gefällt mir

5. Oktober um 12:12
In Antwort auf dusica_21525503

So sind doch die meisten Kerle ,das sie dann angefressen oder beleidigt sind,so bin ich zur meiner Tochter gekommen ,weil er keine Ruhe gab ,wie fast alle.

Nicht alle

Gefällt mir

5. Oktober um 12:14
In Antwort auf heidelinde43

Nur aufpassen funktioniert in diesem Fall nicht unbedingt.
Ich würde es eher als russisches Roulette bezeichnen.
Davonlaufen nutzt auch nicht unbedingt. Sprich einfach mit ihm darüber und noch produktiver wäre es mit deinem Frauenarzt über Alternativen zum Kondom zu sprechen.
Wünsch euch beiden alles Gute😊

@heldellnde43-das sehe ich genauso wie du.

Gefällt mir

5. Oktober um 15:27
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Hallo Felli,

Zum einen finde ich tatsächlich, dass du etwas überreagiert hast. Selbst wenn Samen oder Lusttropfen ausgetreten wären, könntest du (meines Wissens nach) so nicht schwanger werden, solange er sich nicht in deiner Vagina befindet bzw. quasi deine Schamlippen "spreizt" und die Flüssigkeit in den Scheideneingang tropfen lässt. (Ich hoffe du weißt, was ich meine)
Von den äußeren Scchamlippen können die Spermien nicht in die Vagina wandern.

Zum anderen ist es aber natürlich so, dass man lieber über-vorsichtig ist, als nachher ungewollt schwanger zu werden.

Und ich kann dich zu einem gewissen Teil verstehen, dass es für dich vielleicht einfach darum ging, dass er das in Eigenregie durchgeführt hat, und dann als er eigentlich hätte merken müssen, wie unwohl es dir damit geht, weil du es ja sogar direkt verbal mitgeteilt hast, deine Gefühle gar nicht ernst genommen hat. Das ist ein sehr unschönes Gefühl. In einer Partnerschaft sollte man immer auf den anderen Rücksicht nehmen und Verständnis aufbringen. Wenn ein Partner merkt, der andere fühlt sich mit etwas nicht wohl, dann sollte msn das berücksichtigen und dieses Verhalten eben unterlassen. Unabhängig davon, ob man es selbst nachvollziehen kann oder nicht. 

Ich würde dir empfehlen, dass du dich noch einmal mit deinem Freund triffst um das Vorgefallene zu besprechen. Egal worum es genau gehen mag, in einer Partnerschaft muss man immer, wie bereits erwähnt, Rücksicht und Verständnis füreinander aufbringen. Es gibt sicherlich auch gewisse Sachen, seiens es jetzt Sex-Praktiken oder etwas anderes, die ihm einfach nicht gefallen und womit er sich unwohl fühlt. Da würde es ihn auch verletzten wenn du soetwas im Alleingang dann einfach durchführen willst, weil es dir eben gefällt und weil du dadrin gar kein Problem siehst...

Ich wünsche dir viel Glück.

Gefällt mir

5. Oktober um 15:31

Tut mir leid, aber deinen "Rat" finde ich unmöglich.

1. Und wenn sie unreif ist, was das Thema Sex anbelangt, na und? Jeder entwickelt sich anders und jeder hat ein anderes Tempo. Wenn es noch Sachen gibt, mit denen sie sich unwohl fühlt, dann ist das nichts schlimmes.

2. Falls du mit einer "gescheiten Verhütung" die Pille meinst, dann würde ich dir aber als Hausaufgabe nochmal ein bisschen Recherche aufgeben. Jeder kann selbst entscheiden, womit man verhütet, aber wie schlecht die Pille und andere hormonelle Verhütungen für unseren Körper sind und was sie anrichte können, sollte mittlerweile eigentlich jedem bekannt sein. Wenn man sich trotzdem dazu entscheidet, ist das die eigene persönliche Angelegenheit. Aber zwinge du niemandem diese Verhütungsmethoden auf.

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:32

Wir verhüten ausschließlich mit Kondom da ich keine Pille nehmen will. Mein Partner akzeptiert das auch. Falls er das nicht machen würde wäre für mich nur eine Trennung die Alternative.

Gefällt mir

5. Oktober um 17:34
In Antwort auf margotw

Wir verhüten ausschließlich mit Kondom da ich keine Pille nehmen will. Mein Partner akzeptiert das auch. Falls er das nicht machen würde wäre für mich nur eine Trennung die Alternative.

Geht ja auch 

Gefällt mir

5. Oktober um 18:12
In Antwort auf margotw

Wir verhüten ausschließlich mit Kondom da ich keine Pille nehmen will. Mein Partner akzeptiert das auch. Falls er das nicht machen würde wäre für mich nur eine Trennung die Alternative.

Wäre mir zu riskant nur mit Kondom . Ist zwar sehr unwahrscheinlich das bei mir was passiert. Aber ich nehme die Pille.

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 18:17
In Antwort auf andreaacher

Wäre mir zu riskant nur mit Kondom . Ist zwar sehr unwahrscheinlich das bei mir was passiert. Aber ich nehme die Pille.

Doppelt hält besser 

Gefällt mir

5. Oktober um 18:27
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Ich habe das auch schon öfter gehabt,dass der Mann versucht hat ihn ohne Kondom rein zu stecken.
Ich kann aber auch verstehen,dass ein Kondom für Männer immer sehr lästig ist und sie es lieber weglassen wollen.

1 LikesGefällt mir

6. Oktober um 11:44
In Antwort auf monique-stylez96

Ich habe das auch schon öfter gehabt,dass der Mann versucht hat ihn ohne Kondom rein zu stecken.
Ich kann aber auch verstehen,dass ein Kondom für Männer immer sehr lästig ist und sie es lieber weglassen wollen.

Also ich persönlich finde ja, dass Kinder viel lästiger sein können.....

Gefällt mir

6. Oktober um 11:45
In Antwort auf schnuckweidev

Also ich persönlich finde ja, dass Kinder viel lästiger sein können.....

Oder Genitalherpes....

Gefällt mir

6. Oktober um 11:46
In Antwort auf schnuckweidev

Oder Genitalherpes....

(wobei ich da gar nicht aus Erfahrung sprechen kann. Aber ich stells mir mal lästiger vor als die Verwendung eines Kondoms)

Gefällt mir

7. Oktober um 11:25

Wenn das so angesprochen ist, dann geht das m. E. schon zu weit. Dann sollte man schon vorab drüber reden und nicht einfach machen.

Gefällt mir

7. Oktober um 11:26
In Antwort auf monique-stylez96

Ich habe das auch schon öfter gehabt,dass der Mann versucht hat ihn ohne Kondom rein zu stecken.
Ich kann aber auch verstehen,dass ein Kondom für Männer immer sehr lästig ist und sie es lieber weglassen wollen.

Nicht jeder Mann, ich habe einen Sexfreund, der explizit auf Kondome besteht, weil er auf keinen Fall Überraschungen erleben möchte. Ist eben unterschiedlich.

Gefällt mir

9. Oktober um 20:15
In Antwort auf sendnudes

Nicht jeder Mann, ich habe einen Sexfreund, der explizit auf Kondome besteht, weil er auf keinen Fall Überraschungen erleben möchte. Ist eben unterschiedlich.

Ja,das finde ich auch sehr verantwortungsvoll,dass er das so macht.

Gefällt mir

10. Oktober um 19:45
In Antwort auf felli89

Hallo zusammen,

ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zu dem Thema Sex ohne Kondom hören.

Folgender Sachverhalt:

Mein Freund und ich sind seit ca. halben Jahr zusammen. Wir verhüten immer mit Kondom. Eine andere Verhütungsmethode kam für uns aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage.
Jetzt waren wir letztens am kuscheln, als ich merkte, dass mein Freund sein Penis an meine Vagina rieb, natürlich ohne Kondom. Ich fand das gar nicht gut und habe die ganze Aktion dann abgebrochen. Er sagt nur, er wisse was er tue und es wäre nichts passiert, nach dem Motto "er passt schon auf"!
Ich fand so was einfach verletzend und auch eine Art Vertrauensbruch.
Ich habe in dem Moment meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe ich überreagiert?

Gruß

Felli
 

Ich finde es gut, wenn Frauen in solchen Situationen konsequent reagieren und eben nicht diese allgemeine Anti-Kondomhysterie unterstützen... Bein nächsten Mal ist er *huch* komplett drin und dann können die wenigsten noch richtig aufpassen. Von einem Mal passiert eben nicht nichts und mit den Folgen musst du alleine dann klar kommen, das schieben dann die meisten Männer weit von sich.

Gefällt mir

10. Oktober um 21:24

Hallo zusammen, 

vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Ich war recht sauer nach der Situation und habe auch Tage danach sehr damit zu kämpfen gehabt. 
Wir haben uns letztendlich ausgesprochen und er hat sich mehrmals bei mir entschuldigt. Hoffentlich wird sowas nicht wieder vorkommen. 
Wir haben beschlossen die ganze Sache etwas ruhiger angehen zu lassen. Da ich in der Zwischenzeit eine kleine gynäkologische OP hatte, ist erstmal mit Intimwerden sowieso nicht viel drin. Vielleicht auch gut wenn wir uns erstmal nicht sehen und beide Zeit haben zum Nachdenken.

Gefällt mir

10. Oktober um 23:26

Nach 6 Monaten bei regelmäßigem Sex noch immer mit Kondom. Als Mann finde ich das sehr frustrierend. Aber gut, du wirst schon deine Gesundheitlichen Gründe haben...
 

2 LikesGefällt mir

11. Oktober um 0:40

Also ich finde es ja schon mehr als befremdlich, wenn hier längere Verhütung nur mit Kondom als komisch angesehen wird, aber das Frauen teils massive Probleme mit hormonelle Verhütung haben, scheint egal zu sein. Nur weil die Herren der Schöpfung mal wieder zu bequem sind, soll sich Frau vom Arzt doch was verschreiben lassen. Geht echt nicht! 
Und wenn dem Partner mitten beim Vorspiel auf einmal einfällt, dass er gerne die Verhütungsmethode wechseln will, geht auch nicht. Wenn es ihn stört, dann bespricht man das als Paar vorher in angezogenem Zustand und entscheidet zusammen. Alles andere ist viel zu riskant, gerade wenn es um das Weglassen eines Kondoms geht. Gut, dass du da gleich eine klare Grenze gezogen hast! 

2 LikesGefällt mir

11. Oktober um 0:52
In Antwort auf mikesch07

Also ich finde es ja schon mehr als befremdlich, wenn hier längere Verhütung nur mit Kondom als komisch angesehen wird, aber das Frauen teils massive Probleme mit hormonelle Verhütung haben, scheint egal zu sein. Nur weil die Herren der Schöpfung mal wieder zu bequem sind, soll sich Frau vom Arzt doch was verschreiben lassen. Geht echt nicht! 
Und wenn dem Partner mitten beim Vorspiel auf einmal einfällt, dass er gerne die Verhütungsmethode wechseln will, geht auch nicht. Wenn es ihn stört, dann bespricht man das als Paar vorher in angezogenem Zustand und entscheidet zusammen. Alles andere ist viel zu riskant, gerade wenn es um das Weglassen eines Kondoms geht. Gut, dass du da gleich eine klare Grenze gezogen hast! 

Also ich sehe längere Verhütung mit Kondom nicht als komisch an... mich würde so etwas einfach nur frustrieren, nicht mehr und nicht weniger, Punkt.
Und mit dem Satz: "Nur weil die Herren der Schöpfung mal wieder zu bequem sind..." Vorsicht! Damit machen es sich gerne die Frauen der Schöpfung sehr bequem Dinge zu bewerten und zu begründen.

2 LikesGefällt mir

11. Oktober um 4:49
In Antwort auf beria89

Also ich sehe längere Verhütung mit Kondom nicht als komisch an... mich würde so etwas einfach nur frustrieren, nicht mehr und nicht weniger, Punkt.
Und mit dem Satz: "Nur weil die Herren der Schöpfung mal wieder zu bequem sind..." Vorsicht! Damit machen es sich gerne die Frauen der Schöpfung sehr bequem Dinge zu bewerten und zu begründen.

Für mich geht die Langzeitverhütung mit Kondom auch garnicht!
Die Pille,oder Spirale ist eine viel bequemere Lösung für beide.

2 LikesGefällt mir

11. Oktober um 6:36
In Antwort auf monique-stylez96

Für mich geht die Langzeitverhütung mit Kondom auch garnicht!
Die Pille,oder Spirale ist eine viel bequemere Lösung für beide.

Sie schreibt ja von gesundheitlichen Gründen - welche das sind, geht uns erstmal nichts an - und viele scheinen zu vergessen, dass die Pille und die Spirale eben für ganz viele nicht "bequem" sind und es oft auch nie waren. Die Pille ist mittlerweile für immer weniger Frauen geeignet (ich darf sie ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nehmen) und die Spirale wird auch nicht für jede Frau empfohlen (bei mir ging sie nicht, weil die Gebärmutter sich nach hinten abknickt). dann geht nicht mehr viel außer Kondomen, wenn keinerlei Konderwunsch mehr besteht. Die Frage war jetzt aber auch nicht "Ab welcher Beziehungszeit darf man keine Kondome mehr nehmen?". 

Gefällt mir

11. Oktober um 7:04

Ich finde es sehr bedenklich, dass die Pille hier als bequemes Smartie angesehen wird, dass man sich quasi to go nebenher beim Frauenarzt abholen kann und sich nie wieder Sorgen machen muss, während das nebenwirkungsfreie Kondom quasi als Ausgeburt der Hölle gilt, die die armen Männer nur unnötig quält. Das ist etwas realitätsfern. Die Pille sollte man immer mehr mit Vorsicht genießen, sie ist nicht für jede Frau geeignet und auch diejenigen, die es einnehmen, haben mit zahlreichen Nebenwirkungen zu kämpfen. Sie ist keine universelle oder gar bequeme Verhütung, sondern immer noch ein Medikament, dass tief in den Körper und dessen Funktionen eingreift. Ich hab lange (knapp 20 Jahre) mit der Pille verhütet und bin darüber jetzt nicht mehr wirklich glücklich.

Gefällt mir

11. Oktober um 14:57
In Antwort auf wonderwoman80

Ich finde es sehr bedenklich, dass die Pille hier als bequemes Smartie angesehen wird, dass man sich quasi to go nebenher beim Frauenarzt abholen kann und sich nie wieder Sorgen machen muss, während das nebenwirkungsfreie Kondom quasi als Ausgeburt der Hölle gilt, die die armen Männer nur unnötig quält. Das ist etwas realitätsfern. Die Pille sollte man immer mehr mit Vorsicht genießen, sie ist nicht für jede Frau geeignet und auch diejenigen, die es einnehmen, haben mit zahlreichen Nebenwirkungen zu kämpfen. Sie ist keine universelle oder gar bequeme Verhütung, sondern immer noch ein Medikament, dass tief in den Körper und dessen Funktionen eingreift. Ich hab lange (knapp 20 Jahre) mit der Pille verhütet und bin darüber jetzt nicht mehr wirklich glücklich.

Achso Realitätsfremd also ... ok.

Man macht es sich mit seinem Partner/in auf der Couch gemütlich. Man hat vorher ein tolles Abendessen gehabt mit einem oder zwei Gläser Wein. Danach schaut man einen tollen Film und man kuschelt mit einander. Man küsst sich und man streichelt sich. Man macht rum weil man einfach in der Situation heiß aufeinander ist. Alles super toll. Er ist sehr erregt, was an bestimmten Körperteilen zu erkennen ist. Sie ist super heiß. UND Bäm! Halt Stopp! Erst mal ein Gummi holen ... zum rummachen. Super romantisch! Absoluter Situationkiller  -  So viel zum Thema Realitätsfremd.

Außerdem, Gummies reißen auch mal. Das passiert aus den verschiedensten Gründen und ist fast jedem Mann schon einmal passiert. Und für all die Experten da draußen, Ja! Gummis können auch reißen, wenn man alles richtig macht. Und dann? Pille danach? Sehr toll! In Gummis ist zwar Spermizid drin, aber das ist auch nicht hundertprozentig sicher, wenn dich der Lörres druch drückt.

Und ich geh jetzt nicht noch weiter drauf ein, dass es sich für den Mann auch nicht so anfühlt wie ohne - das stößt bei "Den Frauen der Schöpfung" so oder so auf unverständnis...

Gefällt mir

11. Oktober um 15:02
In Antwort auf wonderwoman80

Ich finde es sehr bedenklich, dass die Pille hier als bequemes Smartie angesehen wird, dass man sich quasi to go nebenher beim Frauenarzt abholen kann und sich nie wieder Sorgen machen muss, während das nebenwirkungsfreie Kondom quasi als Ausgeburt der Hölle gilt, die die armen Männer nur unnötig quält. Das ist etwas realitätsfern. Die Pille sollte man immer mehr mit Vorsicht genießen, sie ist nicht für jede Frau geeignet und auch diejenigen, die es einnehmen, haben mit zahlreichen Nebenwirkungen zu kämpfen. Sie ist keine universelle oder gar bequeme Verhütung, sondern immer noch ein Medikament, dass tief in den Körper und dessen Funktionen eingreift. Ich hab lange (knapp 20 Jahre) mit der Pille verhütet und bin darüber jetzt nicht mehr wirklich glücklich.

Ich habe auch lange mit der Pille verhütet. 
Musste sie dann aber absetzen weil ich davon schwere Migräne Anfälle bekam. 

Die meisten Männer auf die ich traf waren leider richtige Kondommuffel. 

Den Spruch das sie aufpassen würden habe ich öfter gehört. 
So kam ich zu meinen Zwillingen. 

Der Vater hat sich dann auch schnell aus dem Staub gemacht als er von der Schwangerschaft erfahren hat. 

Gefällt mir

11. Oktober um 15:21
In Antwort auf beria89

Achso Realitätsfremd also ... ok.

Man macht es sich mit seinem Partner/in auf der Couch gemütlich. Man hat vorher ein tolles Abendessen gehabt mit einem oder zwei Gläser Wein. Danach schaut man einen tollen Film und man kuschelt mit einander. Man küsst sich und man streichelt sich. Man macht rum weil man einfach in der Situation heiß aufeinander ist. Alles super toll. Er ist sehr erregt, was an bestimmten Körperteilen zu erkennen ist. Sie ist super heiß. UND Bäm! Halt Stopp! Erst mal ein Gummi holen ... zum rummachen. Super romantisch! Absoluter Situationkiller  -  So viel zum Thema Realitätsfremd.

Außerdem, Gummies reißen auch mal. Das passiert aus den verschiedensten Gründen und ist fast jedem Mann schon einmal passiert. Und für all die Experten da draußen, Ja! Gummis können auch reißen, wenn man alles richtig macht. Und dann? Pille danach? Sehr toll! In Gummis ist zwar Spermizid drin, aber das ist auch nicht hundertprozentig sicher, wenn dich der Lörres druch drückt.

Und ich geh jetzt nicht noch weiter drauf ein, dass es sich für den Mann auch nicht so anfühlt wie ohne - das stößt bei "Den Frauen der Schöpfung" so oder so auf unverständnis...

Ich sags mal so: mit der Pille ist es gut möglich, dass gar nicht erst dazu kommen würde und Frau gar nicht erst heiß wird, weil entweder die Libido sich null regt oder sie grade unter einer anderen Nebenwirkung leidet (Kopfschmerzen, depressive Verstimmung, Zwischenblutungen, etc). Auch das kommt oft genug vor und ist für viele Frauen leider Realität. Und was macht man dann? Außer, dass die Frau sich zum Sex überwinden muss, was auch nicht unbegrenzt geht und langfristig eben auch nichts bringt und der Beziehung schadet - Was ist deine Lösung dafür?

Es kann ja nicht sein, dass betroffene Frau sich weiterhin unnötig quälen müssen und keinen Spaß am Sex haben oder gar als Sexpartnerinnen 2. Klasse gelten, nur weil es etwas zu umständlich ist, ein Kondom zu holen. Hat ein Mann deiner Meinung nach "mehr Recht" darauf, die Situation unverfälscht und nebenwirkungsfrei zu fühlen? Natürlich reißen Gummis auch, am Ende ist keine Verhütung 100pro sicher, das hab ich nie behauptet. Aber die Pille ist eben in sehr vielen Fällen eben nicht "nehmen und sorgenfrei Spaß haben".
 

Gefällt mir

11. Oktober um 15:32
In Antwort auf beria89

Achso Realitätsfremd also ... ok.

Man macht es sich mit seinem Partner/in auf der Couch gemütlich. Man hat vorher ein tolles Abendessen gehabt mit einem oder zwei Gläser Wein. Danach schaut man einen tollen Film und man kuschelt mit einander. Man küsst sich und man streichelt sich. Man macht rum weil man einfach in der Situation heiß aufeinander ist. Alles super toll. Er ist sehr erregt, was an bestimmten Körperteilen zu erkennen ist. Sie ist super heiß. UND Bäm! Halt Stopp! Erst mal ein Gummi holen ... zum rummachen. Super romantisch! Absoluter Situationkiller  -  So viel zum Thema Realitätsfremd.

Außerdem, Gummies reißen auch mal. Das passiert aus den verschiedensten Gründen und ist fast jedem Mann schon einmal passiert. Und für all die Experten da draußen, Ja! Gummis können auch reißen, wenn man alles richtig macht. Und dann? Pille danach? Sehr toll! In Gummis ist zwar Spermizid drin, aber das ist auch nicht hundertprozentig sicher, wenn dich der Lörres druch drückt.

Und ich geh jetzt nicht noch weiter drauf ein, dass es sich für den Mann auch nicht so anfühlt wie ohne - das stößt bei "Den Frauen der Schöpfung" so oder so auf unverständnis...

Ich kann leider keine Pille mehr nehmen, weil ich Brustkrebs hatte und jetzt im Nachgang dazu einige Medikamente nehmen muss, die die Pille ausschließen - also kann ich wohl deiner Meinung nach nie wieder romantisch und spontan Sex haben.... Naja... Ich kann dir sagen, dass die Realität anders aussieht 😁 Gerissen ist uns auch noch keines. Da hatte ich mit der Pille öfters Angst, dass nicht doch was passiert sein könnte. Tut mir zwar leid, dass es sich für meinen Mann nicht mehr so anfühlt wie mit ohne, aber was sollen wir machen. Ich habs mir so definitiv nicht ausgesucht. 

Gefällt mir

11. Oktober um 15:42
In Antwort auf monique-stylez96

Für mich geht die Langzeitverhütung mit Kondom auch garnicht!
Die Pille,oder Spirale ist eine viel bequemere Lösung für beide.

Das ist nur eine Frage der Gewöhnung. 
Aus reiner Bequemlichkeit nimmst Du mit Pille oder Spirale auch deren Nebenwirkungen in kauf. Bei Kondomen gibt es praktisch keine Nebenwirkungen und sie schützen nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft. 
Streng genommen gibt es keinen logisch erklärbaren Grund, keine Kondome zu verwenden. 

Gefällt mir

11. Oktober um 15:42
In Antwort auf wonderwoman80

Ich sags mal so: mit der Pille ist es gut möglich, dass gar nicht erst dazu kommen würde und Frau gar nicht erst heiß wird, weil entweder die Libido sich null regt oder sie grade unter einer anderen Nebenwirkung leidet (Kopfschmerzen, depressive Verstimmung, Zwischenblutungen, etc). Auch das kommt oft genug vor und ist für viele Frauen leider Realität. Und was macht man dann? Außer, dass die Frau sich zum Sex überwinden muss, was auch nicht unbegrenzt geht und langfristig eben auch nichts bringt und der Beziehung schadet - Was ist deine Lösung dafür?

Es kann ja nicht sein, dass betroffene Frau sich weiterhin unnötig quälen müssen und keinen Spaß am Sex haben oder gar als Sexpartnerinnen 2. Klasse gelten, nur weil es etwas zu umständlich ist, ein Kondom zu holen. Hat ein Mann deiner Meinung nach "mehr Recht" darauf, die Situation unverfälscht und nebenwirkungsfrei zu fühlen? Natürlich reißen Gummis auch, am Ende ist keine Verhütung 100pro sicher, das hab ich nie behauptet. Aber die Pille ist eben in sehr vielen Fällen eben nicht "nehmen und sorgenfrei Spaß haben".
 

"Sexpartnerinnen 2. Klasse", "ein Mann deiner Meinung nach mehr Recht darauf" ... Jetzt mach mal bitte halblang und komm aus deinem Schützengraben raus! War klar, dass gleich wieder der Stahlhelm aufgesetzt wird. Nichts von dem war oder ist so gemeint oder ist auch nur ansatzweise in irgend einer Art und Weise so impliziert wurden.
Ganz so extrem wie du die Pille hier beschreibst ist es auch wieder nicht. Mal abgesehen davon, dass es auch noch andere Verhütungsmittel gibt, gibt es nicht "Die eine Pille", sondern zig verschiedene. Eine Exfreundin von mir hat auch immmer rumgejammert bis sie dann mal den Frauenarzt gewechselt hat und sie eine andere verschrieben bekommen hatte. Danach war alles gut. (zumindest nach Ihrer Aussage)
Wenn das alles nicht klappt dann wird halt sterelisiert oder vasektomiert, Problem gelöst! Aber ein Kondom als Dauerlösung anzusehen und im selben Atemzug von "Realitätsfremde" zu sprechen zeigt, dass du wohl mega der Spaß auf jeder Party sein musst.
 

Gefällt mir

11. Oktober um 15:47

Fakt ist, wer weder Pille noch Spirale nehmen kann, hat leider keine große Wahl. Ich hab auch einiges ausprobiert, am bequemsten ist natürlich die Pille, aber die Nebenwirkungen  machen mir schwer zu schaffen und auch meinem Mann gefällt das nicht so wirklich. Ich probier mich eben weiter durch, aber es kann schon frustrierend sein.

Gefällt mir

11. Oktober um 15:56
In Antwort auf beria89

"Sexpartnerinnen 2. Klasse", "ein Mann deiner Meinung nach mehr Recht darauf" ... Jetzt mach mal bitte halblang und komm aus deinem Schützengraben raus! War klar, dass gleich wieder der Stahlhelm aufgesetzt wird. Nichts von dem war oder ist so gemeint oder ist auch nur ansatzweise in irgend einer Art und Weise so impliziert wurden.
Ganz so extrem wie du die Pille hier beschreibst ist es auch wieder nicht. Mal abgesehen davon, dass es auch noch andere Verhütungsmittel gibt, gibt es nicht "Die eine Pille", sondern zig verschiedene. Eine Exfreundin von mir hat auch immmer rumgejammert bis sie dann mal den Frauenarzt gewechselt hat und sie eine andere verschrieben bekommen hatte. Danach war alles gut. (zumindest nach Ihrer Aussage)
Wenn das alles nicht klappt dann wird halt sterelisiert oder vasektomiert, Problem gelöst! Aber ein Kondom als Dauerlösung anzusehen und im selben Atemzug von "Realitätsfremde" zu sprechen zeigt, dass du wohl mega der Spaß auf jeder Party sein musst.
 

Ich finde es ja lustig, dass du mir jetzt erzählen willst, wie ich mich fühlen muss und was ich einfach mal probieren soll 😁 Ich hab an die 20 Jahre probiert, mehrere verschiedene Pillen genommen, Spiralen gehabt, am schlimmsten gings mir nach der Geburt meiner Tochter mit der Stillpille. Das war dann der Wendepunkt. Also haben mein Mann, ich und auch meine geschätzte langjährige Ärztin einvernehmlich entschieden, dass es so nicht weitergehen kann und siehe da: mir geht es besser als je zuvor und auch meine Libido ist stärker als je zuvor. Mein armer Mann, ich weiß! Jetzt bekommt er zwar öfters Sex, muss aber ein Kondom nehmen, wenns kritisch wird - man sollte eine Petition für ihn starten 😁 (Vasektomie wollte er nicht, noch hätte er gerne ein weiteres Kind, ich überleg noch).

Gefällt mir

11. Oktober um 15:59
In Antwort auf beria89

"Sexpartnerinnen 2. Klasse", "ein Mann deiner Meinung nach mehr Recht darauf" ... Jetzt mach mal bitte halblang und komm aus deinem Schützengraben raus! War klar, dass gleich wieder der Stahlhelm aufgesetzt wird. Nichts von dem war oder ist so gemeint oder ist auch nur ansatzweise in irgend einer Art und Weise so impliziert wurden.
Ganz so extrem wie du die Pille hier beschreibst ist es auch wieder nicht. Mal abgesehen davon, dass es auch noch andere Verhütungsmittel gibt, gibt es nicht "Die eine Pille", sondern zig verschiedene. Eine Exfreundin von mir hat auch immmer rumgejammert bis sie dann mal den Frauenarzt gewechselt hat und sie eine andere verschrieben bekommen hatte. Danach war alles gut. (zumindest nach Ihrer Aussage)
Wenn das alles nicht klappt dann wird halt sterelisiert oder vasektomiert, Problem gelöst! Aber ein Kondom als Dauerlösung anzusehen und im selben Atemzug von "Realitätsfremde" zu sprechen zeigt, dass du wohl mega der Spaß auf jeder Party sein musst.
 

PS: ich hab realitätsfern geschrieben, nicht -fremd

Gefällt mir

11. Oktober um 16:14
In Antwort auf wonderwoman80

PS: ich hab realitätsfern geschrieben, nicht -fremd

Touché

Gefällt mir

11. Oktober um 21:06

Wir schweifen hier vom Thema ab, denke ich. Jeder hat seine eigene Gründe welche Verhütungsmethoden für sie/ihn in Frage kommen können. Es geht primär ja um Vertrauen gegen über den Partner

Gefällt mir

11. Oktober um 21:25
In Antwort auf felli89

Wir schweifen hier vom Thema ab, denke ich. Jeder hat seine eigene Gründe welche Verhütungsmethoden für sie/ihn in Frage kommen können. Es geht primär ja um Vertrauen gegen über den Partner

Ja natürlich, Vertrauen.

Aber seien wir doch mal ganz ehrlich; Wenn man richtig scharf aufeinander ist und beide bis zu einem Gewissen Punkt kommen...Dann kann es ganz schnell passieren, das gewisse Dinge in Vergessenheit geraten.
Und da spielt das Geschlecht keine Rolle.

Deshalb finde ich es sehr wichtig, bevor es dazu kommt... Also Gehirn aus, in gewisser Weise... Vorbereitet zu sein.
So etwas sollte beide was angehen und nicht nur einer muss daran denken. 

Also bevor es zu heiss wird, kann auch Frau aufstehen und ein Kondom holen. Sind ja schliesslich immer mindestens zwei beteiligt. 🙃

3 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers