Home / Forum / Sex & Verhütung / Oh man cerazette?

Oh man cerazette?

18. November 2007 um 0:30

Hallo ihr lieben,
oh man ich weiss nich...
Nehm jetzt seit 5 tagen die cerazette, habe vorher die valette genommen...
jetzt hab ich natürlich viel im internet nach geguckt über die Pille.
und iwie nur negatives gefunde, und das die meisten damit probleme hatten...
naja und nu lieg ich hier und habe einfach so schmierblutungen nach den 5 tagen...
SOll ich mir jetzt gleich wieder die valette holen?
habe die 3 jahre genommen, und nie probleme mit gehabt... oh manno...
keine lust auf diese ganzen nebenwirkungen...
Also an euch: Ist das normal, was habt ihr für erfahrungen gemacht?

würd mich freuen wenn iwer antwortet, da ich mich irgendwie verloren fühle

18. November 2007 um 19:31

Ich hatte auch Probleme...
Hallo!
Während der Stillzeit hat mein FA mir auch die Cerazette verschrieben. Leider hatte ich auch nur Probleme damit. Ich hatte vielleicht mal 1 Woche keine Blutungen, aber sonst immer nur Schmierblutungen/Blutungen. Habe, nachdem ich aufgehört hatte zu Stillen, mir gleich eine andere Pille verschreiben lassen (das war nach 3 Monaten).
Warum nimmst Du denn eine andere Pille, wenn Du vorher mit der Valette gut klar gekommen bist?
Lg

Gefällt mir

18. November 2007 um 19:33

...
warum hast du gewechselt, wenn du mit der valette gut klarkamst?
hattest du unter der Valette gar keine NWs?

Gefällt mir

18. November 2007 um 19:53
In Antwort auf mascha219

...
warum hast du gewechselt, wenn du mit der valette gut klarkamst?
hattest du unter der Valette gar keine NWs?

Weil
WEIl, ich am überlegen bin, mir dieses Stäbchendings in den Oberam machen zu lassen, und da er erst ausprobieren wollt, ob ich mit den Hormonen gut zurecht komme, die dieses Implantat aussetzt, sollte ich die cerazette ersteinmal ausprobieren... Aber anscheinend... wirds wohl nicht klappen... Werd denke ich,noch ma n paar tage warten und dann bei meinem FA anrufen... Heut habe ich auch noch mega kopfschmerzen dazu bekommen echt nervig!

Gefällt mir

21. November 2007 um 18:43

Cerazette hat leider einen klitzekleinen Haken
Hallo Katrinkat!
Also erstmal, schreib ich das, was alle schreiben: Jede Frau reagiert anders auf die verschiedensten Pillen....
Aber vielleicht beruhigt dich meine Erfahrung mit der Cerazette ja etwas.
Also, ich bin ein sehr komplizierter Typ, was die Pille an sich betrifft...Ich vertrag die Hormone wohl nicht so gut (Übelkeit, Kopfschmerzen,Beziehungsgefährdende-Stimmungsschwa-nkungen u.s.w.)...Jedenfalls hatte ich zuletzt die Valette, bei der dies alles besonders Stark ausgeprägt war (Du scheinst sie ja gut vertragen zu haben...).
Dann habe ich die Cerazette bekommen, wegen der Gestagene. Und ich muss sagen, dass diese ganzen Nebenwirkungen nicht aufgetreten sind: EIN SEGEN! Naja, einen kleinen Wehrmutstropfen hats doch: anscheinend trägt die Cerazette permamnent Schleimhaut aus meiner Gebärmutter ab, so dass ich seit einem halben Jahr leichte Blutungen habe...
Aber, wie gesagt, ich bin auch ein sehr empfindlicher Typ, was Hormone, egal welcher Art angeht...Und diese Pille habe ich bis jetzt am Besten vertragen!
Ich werd jetzt noch die Minisiston ausprobieren, aber garantiert wieder zur Cerazette wechseln, wenn sich bei der anderen Pille wieder Kopfschmerzen und schlimmeres breit machen!
Probier die ruhig mal aus, wenns nichts ist, dann weißt du ja weningstens, welche du dann wieder nehmen kannst ;O)

Gefällt mir

25. November 2007 um 21:12
In Antwort auf ninew

Cerazette hat leider einen klitzekleinen Haken
Hallo Katrinkat!
Also erstmal, schreib ich das, was alle schreiben: Jede Frau reagiert anders auf die verschiedensten Pillen....
Aber vielleicht beruhigt dich meine Erfahrung mit der Cerazette ja etwas.
Also, ich bin ein sehr komplizierter Typ, was die Pille an sich betrifft...Ich vertrag die Hormone wohl nicht so gut (Übelkeit, Kopfschmerzen,Beziehungsgefährdende-Stimmungsschwa-nkungen u.s.w.)...Jedenfalls hatte ich zuletzt die Valette, bei der dies alles besonders Stark ausgeprägt war (Du scheinst sie ja gut vertragen zu haben...).
Dann habe ich die Cerazette bekommen, wegen der Gestagene. Und ich muss sagen, dass diese ganzen Nebenwirkungen nicht aufgetreten sind: EIN SEGEN! Naja, einen kleinen Wehrmutstropfen hats doch: anscheinend trägt die Cerazette permamnent Schleimhaut aus meiner Gebärmutter ab, so dass ich seit einem halben Jahr leichte Blutungen habe...
Aber, wie gesagt, ich bin auch ein sehr empfindlicher Typ, was Hormone, egal welcher Art angeht...Und diese Pille habe ich bis jetzt am Besten vertragen!
Ich werd jetzt noch die Minisiston ausprobieren, aber garantiert wieder zur Cerazette wechseln, wenn sich bei der anderen Pille wieder Kopfschmerzen und schlimmeres breit machen!
Probier die ruhig mal aus, wenns nichts ist, dann weißt du ja weningstens, welche du dann wieder nehmen kannst ;O)

Jiippii
juhu... also seit neuestem haben die blutungen aufgehört und mir gehts besser also seit 2 tagen bin ich nun positiv überrascht jiippii

Gefällt mir

25. November 2007 um 22:48

Hallo katrinkat
mit der Cerazette bin ich jahrelang superzufrieden gewesen - die Blutung war nach ner Zeit ganz weg (dass Du am Anfang Blutungen hattest, kann auch einfach daran liegen, dass das Deine normalen Tage in schwacher Ausführung waren?!)und diese nervigen Wassereinlagerungen der anderen Pillen, mit denen ich mich nach ein paar Monaten irgendwie wie ein Schwamm gefühlt habe, gabs auch nicht.
Aber:
Das fehlende Östrogen in der Pille und die gleichzeitig ja gedrosselte körpereigene Östrogenproduktion haben bei mir dazu geführt, dass ich überhaupt kein Östrogen mehr im Blut hatte: weniger als ein Mann haben sollte! Das gab heftigste Wechseljahrsbeschwerden - die ganze Palette, von Gereiztheit bis Schlaflosigkeit, sogar Hitzewallungen. Und noch nicht mal richtig gemerkt hatte ich das, weil ich das als junge Mutter irgendwie für normal gehalten habe.
Also, kleiner Tipp für alle Cerazettenutzerinnen: ab und an mal den Östrogenspiegel im Blut untersuchen lassen!

Gefällt mir

26. November 2007 um 15:22

Hmm
Hey ihr,

Also ich fange mal so an. Ich bin 18 jahre alt und nehme die cerazette. Habe sie schon mit 16 jahren verschrieben bekommen und auch wirklich sehr gut vertragen. meine regel ist sehr oft ausgeblieben und schwanger bin ich auch nicht geworden, was mich sehr gefreut hat. doch jetzt mein Anliegen:
da ich die pille dann für ein jahr ausgesetzt habe (also erst vor 2 monaten wieder angefangen) habe ich sie mir neu verschreiben lassen und habe jetzt aber nur noch probleme. zum einen ist mir immer etwas "eklisch" also so ähnlich wie schlecht und ich habe durchgehend schmierblutungen. es hat angefangen dass ich die erste periode nach der einnahme pünktlich bekommen hab doch dann wurde sie wieder schwächer nach ca. einer woche, ging aber nicht weg. daraufhin habe ich meine FA angerufen die mir so ne therapie dagegen geraten hat( also 7 tage morgens und abends eine pille und dann 3 tage 1,5 pillen pro tag morgens und abends)Es wurde besser ging aber nicht komplett weg. habe tierische angst schwanger zu werden... traue mich aber auch irgendwie nicht der wahrheit ins gesicht zu gucken und mir einen schwangerschaftstest zu holen! habe jetzt auch gelesen dass schwangerschaftsblutungen bei der cerazette nicht so ganz ungewöhnlich sind. meint ihr das hat wirklich was mit der zeit der einnahme zu tun? oder sind das schon einnistungsbltungen?? *angst*

bin etwas ratlos und würde mich freuen wenn mir jemand antwortet und vielleicht auch einen tipp gibt diese lästigen schmierblutungen wieder los zu werden.

ganz lieben gruß Sternchiiiii

Gefällt mir

26. November 2007 um 15:25
In Antwort auf sternchiiiii

Hmm
Hey ihr,

Also ich fange mal so an. Ich bin 18 jahre alt und nehme die cerazette. Habe sie schon mit 16 jahren verschrieben bekommen und auch wirklich sehr gut vertragen. meine regel ist sehr oft ausgeblieben und schwanger bin ich auch nicht geworden, was mich sehr gefreut hat. doch jetzt mein Anliegen:
da ich die pille dann für ein jahr ausgesetzt habe (also erst vor 2 monaten wieder angefangen) habe ich sie mir neu verschreiben lassen und habe jetzt aber nur noch probleme. zum einen ist mir immer etwas "eklisch" also so ähnlich wie schlecht und ich habe durchgehend schmierblutungen. es hat angefangen dass ich die erste periode nach der einnahme pünktlich bekommen hab doch dann wurde sie wieder schwächer nach ca. einer woche, ging aber nicht weg. daraufhin habe ich meine FA angerufen die mir so ne therapie dagegen geraten hat( also 7 tage morgens und abends eine pille und dann 3 tage 1,5 pillen pro tag morgens und abends)Es wurde besser ging aber nicht komplett weg. habe tierische angst schwanger zu werden... traue mich aber auch irgendwie nicht der wahrheit ins gesicht zu gucken und mir einen schwangerschaftstest zu holen! habe jetzt auch gelesen dass schwangerschaftsblutungen bei der cerazette nicht so ganz ungewöhnlich sind. meint ihr das hat wirklich was mit der zeit der einnahme zu tun? oder sind das schon einnistungsbltungen?? *angst*

bin etwas ratlos und würde mich freuen wenn mir jemand antwortet und vielleicht auch einen tipp gibt diese lästigen schmierblutungen wieder los zu werden.

ganz lieben gruß Sternchiiiii

Uups
wollte verbessern:

nicht schwangerschaftsblutungen sind nich ungewöhnlich sondern zwischen- bzw. schmierblutungen sind was gewöhnliches. hoffe ich habs jtzt so ausgedrückt dass es jeder versteht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen