Home / Forum / Sex & Verhütung / Oh Gott - Bin ich doch schwanger?

Oh Gott - Bin ich doch schwanger?

12. Mai 2011 um 18:38

Oke, meine Geschichte ist etwas länger und auch kompliziert und ich muss das jetzt hier mal schreiben.
Am 11. April habe ich die Pille danach (ellaone) genommen. Meine Frauenärztin sagte mir da noch, dass ich, wenn ich die Pille ganz normal weiternehme, auch geschützt bin. Das habe ich ihr geglaubt und nachdem wir ein paar Tage verzichtet haben, hatte ich am 16. April wieder Sex ohne Kondom. Am 3.Mai habe ich dann einen Schwangerschaftstest (femtest) gemacht, der positiv war. Ich fuhr zur Frauenärztin, die machte einen Ultraschall, aber sie sah dann, dass meine Schleimhaut viel zu dünn war für eine Schwangerschaft.Ich machte danach noch einen Urintest bei ihr, der negativ war. Da war ich vorerst beruhigt. Abends las ich dann irgendwie nochmal die Packungsbeilage der Pille danach durch und stellte mit großem Erschrecken fest, dass ich etwas wichtiges überlesen hatte: Ellaone kann die Pille abschwächen und man sollte bis zum Periodenbeginn zusätzlich verhüten. Meine Frauenärztin hatte mich falsch informiert. Ich hab sie dann noch angerufen, sie denkt allerdings nicht, dass die ellaone mit meiner Pille wechsel gewirkt hat, da meine Schleimhaut so ausgesehen hat, als wenn die Pille gewirkt hat und sie konnte da auch sonst "kein Ei fliegen" sehen, wie sie so schön sagte. Am 5.Mai war ich wieder bei ihr, da ich einen Bluttest machen wollte, um eine Schwangerschaft komplett auszuschließen. Da sagte sie mir, dass sich die Brüste als Erstes verändern, dass sie weh tun und sich die Brustwarzen verändern. Abends im Spiegel bemerkte ich, dass mein linker Warzenhof ziemlich groß ist. Ich bekam also gleich Panik. Der Bluttest war dann zwar negativ, aber nun habe ich seit einer Woche immer wieder Schmerzen in den Brüsten. Ausserdem ist mir manchmal schwindelig und ich habe gelblichen Ausfluss. Ich habe jetzt so Angst, dass ich schwanger geworden bin. Und zwar jetzt nicht von dem Geschlechtsverkehr, wegen dem ich die Pille danach genommen habe, sondern wegen dem GV in den folgenden 2 Wochen, in denen ich möglicherweise wegen der Pille danach ungeschützt war. Bei ProFamilia steht zwar, dass man bei ellaone nur sieben Tage nach Einnahme zusätzlich verhüten braucht, aber ob das stimmt?!

Was meint ihr dazu? Können Schmerzen in den Brüsten auch andere Gründe haben? Ich hatte die sonst nie und ich bin auczh nicht kurz vor meinen Tagen, hab sie gerade erst hinter mir... 14 Tage nach dem Geschlechtsverkehr kann man doch frühestens einen Bluttest machen oder? Das heisst, ich müsste noch bis Montag warten.. Oh mann, das Wochenende wird lang...

12. Mai 2011 um 19:13

Hmm
Wie lange dauert es, bis sich ein Ei nach der Befruchtung einnistet? ist auch dann erst hcg nachweisbar?

Ich hatte 2 Tage nach dem Frauenarztbesuch nochmal einen Schwangerschaftstest von ClearBlue mit Morgenurin gemacht, der war dann auch negativ. Das ist alles so komisch.

Ich hoffe nur, dass die Frauenärztin auch bereit ist, schon wieder einen Bluttest durchzuführen. Und wenn ich ihn selbst bezahlen muss, ist mir das auch egal... Wenn ich schwanger bin, will ich es früh genug wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2011 um 19:46

Hallo,
die meisten Schwangerschaftstests haben doch Kontrollfenster, um festzustellen ob der Test beschädigt ist, und ein zusätzliches Fenster, in dem das Ergebnis steht.

Ist es denn möglich, dass dein Test defekt war und deswegen ein positives Ergebnis angezeigt hat? Ich kenne mich mit SST nicht so gut aus, deswegen stelle ich die Frage mal so in den Raum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 14:45
In Antwort auf chanti_12037253

Hallo,
die meisten Schwangerschaftstests haben doch Kontrollfenster, um festzustellen ob der Test beschädigt ist, und ein zusätzliches Fenster, in dem das Ergebnis steht.

Ist es denn möglich, dass dein Test defekt war und deswegen ein positives Ergebnis angezeigt hat? Ich kenne mich mit SST nicht so gut aus, deswegen stelle ich die Frage mal so in den Raum.

...
Ja also in dem Kontrollfenster war auch ein Strich, was bedeutet, dass er richtig durchgeführt wurde. Meine Frauenärztin hatte diesem Test ja auch geglaubt und erst als sie meine Gebärmutterschleimhaut wurde sie stutzig. Ich hab im Nachhinein im Internet gelesen, dass der Femtest wohl schonmal öfter "falsch positiv" anzeigt, auch wenn immer gesagt wird, dass das garnicht geht. Aber ich glaube dem Bluttest eigentlich mehr, als diesem Schwangerschaftstest von Femtest.

Ich mache mir halt viel mehr Sorgen darüber, dass ich durch irgendeinen Geschlechtsverkehr in der Zeit nach der Pille danach schwanger geworden bin, als die Pille möglicherweise abgeschwächt war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 15:47

Es könnte sein,
dass du kurzzeitig schwanger warst. Du hast 17 Tage nach der vermuteten Empfängnis einen positiven Test gehabt (= einen erhöhten hCG Wert), aber einen negativen Ultraschall. Das ist nicht verwunderlich, weil man am 17. Tag im Ultraschall mit hoher Wahrscheinlichkeit noch keinen Embryo o.ä. sehen wird (sondern eben nur die Schleimhaut usw.). Wenn die befruchtete Eizelle am 3. oder am 4. Mai abgestorben ist, ist auch der negative Bluttest erklärbar, weil der hCG Wert schnell wieder absinkt.

Keine Sorge, das ist völlig normal und nicht weiter besorgniserregend, dass so etwas passiert.

Es passiert oft, dass sich eine Zygote nicht richtig einnistet (besonders mit der Pille - es gibt im Internet einige mehr oder weniger spekulative Aussagen darüber, dass die Pille das Einnisten von befruchteten Eizellen hemmt. Google nach "Nidationshemmung Pille"). Abgesehen davon ist es auch ganz natürlich, dass ein gewisser (relativ großer!) Prozentsatz der befruchteten Eizellen innerhalb der ersten Paar Wochen abstirbt. Das passiert zb. wenn die Zygote irgendwelche Trisomien/Monosomien etc. hat und nicht lebensfähig ist.

Diese Vorgänge bekommen Frauen, die befürchten schwanger zu sein und welche die es unbedingt werden wollen mit, weil sie ziemlich früh Schwangerschaftstests machen. Bei Frauen die sich weniger Gedanken darüber machen, äußert sich das frühe Absterben einer Zygote darin, dass die Regel ein paar Tage zu spät kommt. Das wird dann garnicht mit einer Schwangerschaft in Verbindung gebracht.

Also mach dir keine Gedanken, eigentlich ist das ganz natürlich und unsere Physiologie hat es so eingerichtet, dass wir davon normalerweise garnichts mitbekommen sollten.

Allerdings würd ich dir raten, dir eine andere Frauenärztin zu suchen - dass sie dir keine Erklärung für diese Testergebnisse liefert ist ein bisschen fad, aber dass sie dir nicht sagt, dass man nach der Pille danach bis zum nächten Blister zusätzlich verhüten muss ist grobfahrlässig (wenn du schwanger wärst und nachweisen könntest, dass es dadurch passiert ist, könntest du sie auf Unterhalt verklagen und hättest gute Chancen zu gewinnen!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 16:08
In Antwort auf rhonda_12341657

Es könnte sein,
dass du kurzzeitig schwanger warst. Du hast 17 Tage nach der vermuteten Empfängnis einen positiven Test gehabt (= einen erhöhten hCG Wert), aber einen negativen Ultraschall. Das ist nicht verwunderlich, weil man am 17. Tag im Ultraschall mit hoher Wahrscheinlichkeit noch keinen Embryo o.ä. sehen wird (sondern eben nur die Schleimhaut usw.). Wenn die befruchtete Eizelle am 3. oder am 4. Mai abgestorben ist, ist auch der negative Bluttest erklärbar, weil der hCG Wert schnell wieder absinkt.

Keine Sorge, das ist völlig normal und nicht weiter besorgniserregend, dass so etwas passiert.

Es passiert oft, dass sich eine Zygote nicht richtig einnistet (besonders mit der Pille - es gibt im Internet einige mehr oder weniger spekulative Aussagen darüber, dass die Pille das Einnisten von befruchteten Eizellen hemmt. Google nach "Nidationshemmung Pille"). Abgesehen davon ist es auch ganz natürlich, dass ein gewisser (relativ großer!) Prozentsatz der befruchteten Eizellen innerhalb der ersten Paar Wochen abstirbt. Das passiert zb. wenn die Zygote irgendwelche Trisomien/Monosomien etc. hat und nicht lebensfähig ist.

Diese Vorgänge bekommen Frauen, die befürchten schwanger zu sein und welche die es unbedingt werden wollen mit, weil sie ziemlich früh Schwangerschaftstests machen. Bei Frauen die sich weniger Gedanken darüber machen, äußert sich das frühe Absterben einer Zygote darin, dass die Regel ein paar Tage zu spät kommt. Das wird dann garnicht mit einer Schwangerschaft in Verbindung gebracht.

Also mach dir keine Gedanken, eigentlich ist das ganz natürlich und unsere Physiologie hat es so eingerichtet, dass wir davon normalerweise garnichts mitbekommen sollten.

Allerdings würd ich dir raten, dir eine andere Frauenärztin zu suchen - dass sie dir keine Erklärung für diese Testergebnisse liefert ist ein bisschen fad, aber dass sie dir nicht sagt, dass man nach der Pille danach bis zum nächten Blister zusätzlich verhüten muss ist grobfahrlässig (wenn du schwanger wärst und nachweisen könntest, dass es dadurch passiert ist, könntest du sie auf Unterhalt verklagen und hättest gute Chancen zu gewinnen!!)

Danke
Vielen Dank für deine Antwort. Dass ich kurzzeitig schwanger war, hatte ich auch schon überlegt.

Aber dieser eine positive Schwangerschaftstest hin oder her, es besteht ja immernoch die Möglichkeit, dass ich jetzt später schwanger geworden bin (falls ich es nicht kurzzeitig schon war), durch den möglicherweise ungeschützten Sex in der Zeit nach der Pille danach. Denn ich habe immernoch Ziehen in den Brüsten und das macht mich total nervös.

Meine Frauenärztin ist eigentlich wirklich gut, aber diese Dinge haben mich schon sehr verunsichert, was ihre Kompetenz angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 18:59

...
Muss hier nochmal schreiben. Ich hatte heute Mittag Sex mit meinem Freund und dabei fing ich an zu bluten. Es war frisches Blut und es kam auch erstmal bisschen mehr. Jetzt allerdings nicht mehr. Habe gerade gelesen, dass das auch ein weiteres Anzeichen für eine Schwangerschaft sein kann?! Danach hatte ich dann immer wieder Ziehen im Unterleib. Dann wars wieder weg, fing vor einer halben Stunde nochmal wieder an und jetzt habe ich im unteren Rücken Schmerzen... Ich muss mich wohl darauf einstellen, dass ich wirklich schwanger bin...

Muss man bei den 10 Tagen vom Bluttest auch noch die Tage für die Einnistung zurechnen? Ich hatte am 2.Mai abends das letzte Mal ungeschützten Sex, wenn ich morgen nachmittag mir Blut abnehmen lasse, dann müsste der Bluttest doch schon die Schwangerschaft anzeigen oder? Dann sind es ja genau 14 Tage. Oder warte ich besser bis Dienstag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sind immer nur die Männer schuld?
Von: yettemax
neu
15. Mai 2011 um 17:17
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram