Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Offenheit und Grenzen

Letzte Nachricht: 5. November 2023 um 20:22
L
leni97
27.08.23 um 19:44

Ich für mich bin sexuellen Themen sehr offen gegenüber, "zeige" bzw. kommuniziere das aber in meiner Umgebund weniger und bin eher das stille Mäuschen.
Natürlich gibt es Tabus - die hat jede(r).

1 -Gefällt mir

Mehr lesen

ratman8
ratman8
28.08.23 um 10:08

Ich bin ein offener Mensch, ich habe nichts gegen Nacktheit und ich habe natürlich auch nichts gegen Sex, bzw. verheimliche es oder rede nicht darüber. Es kommt halt immer drauf an, mit wem man darüber redet oder sich zeigt. Im Freundekreis kennen wir uns alle nackt, da wir oft FKK machen. In der kleineren Clique haben wir früher auch schon voreinander Sex gehabt. Also alles ganz offen. 

Gefällt mir

A
alex198804
28.08.23 um 13:25
In Antwort auf candygirl95

Es muss keine Einbahnstrasse sein. Es kann auch eine schöne Straße mit Gegenverkehr sein. 
Als es offensichtlich wurde das mein Mann und ich eine Beziehung anstreben haben wir auch ein ausführliches Gespräch über unsere sexuellen Tabus geführt. 
Er wusste schon bevor wir ein Paar wurden das sexuelle Spielarten wo eine fremde Person miteinbezogen wird für mich Tabu sind. Da wir auf der gleichen Wellenlänge lagen war dies kein Problem. Auch anal war bei uns nie ein Thema. 

Sperma im Mund zu haben war für mich dagegen schon ein Problem. Auch wenn es vielleicht nur eine Kopfsache ist war es für uns störend. Kompromiss war da, einfach ein Kondom beim blasen zu verwenden. Ich kann mich dann leidenschaftlich meiner Beschäftigung widmen ohne Angst davor zu haben Sperma im Mund zu haben. Und er genießt es. 
War für uns eine gute Lösung. 
 

So sollte es in einer Beziehung auch sein das man offen drüber sprechen kann, das ganze dann Respektiert und sogar Kompromisse findet!

Leider hatte ich da aus vorigen Beziehungen aber auch immer Probleme

Gefällt mir

A
alex198804
28.08.23 um 13:26
In Antwort auf leni97

Ich für mich bin sexuellen Themen sehr offen gegenüber, "zeige" bzw. kommuniziere das aber in meiner Umgebund weniger und bin eher das stille Mäuschen.
Natürlich gibt es Tabus - die hat jede(r).

Meinst du in Gegenwart deines Partners oder Freunden?

 

Gefällt mir

Anzeige
L
leni97
28.08.23 um 15:29
In Antwort auf alex198804

Meinst du in Gegenwart deines Partners oder Freunden?

 

Ich meine allgemein

Gefällt mir

A
alina75
29.08.23 um 0:08

Bin Recht locker und Schmerz befreit bei mir gibt es da eigentlich kein Taboo finde Nacktheit und sexuelle Vorlieben sind nichts wofür man sich schämen sollte

4 -Gefällt mir

laurentiuz78
laurentiuz78
29.08.23 um 9:22
In Antwort auf alina75

Bin Recht locker und Schmerz befreit bei mir gibt es da eigentlich kein Taboo finde Nacktheit und sexuelle Vorlieben sind nichts wofür man sich schämen sollte

Du sprichst mir aus der Seele.

1 -Gefällt mir

Anzeige
H
hitomi_47227977
29.08.23 um 9:24

Ich finde sexuelle Offenheit und Tabulosigkeit sind zwei paar Schuhe. Ich wundere mich immer, wie tabulos angeblich alle sind und wenn man dann hört, was darunter verstanden wird, naja...ein bisschen härterer Sex oder die ewige Frage, ob man beim Blasen schluckt oder nicht, oder ob man gerne Sex hat, das zählt für mich nicht dazu, wenn ihr versteht, worauf ich hinauswill. Tabu ist zB für mich Pädophilie, Sodomie, Gewalt, Grenzüberschreitungen.
Ich finde, bei aller Offenheit sollte man immer seine Grenzen kennen und wahren. Man muss zum Beispiel gerade als Frau nicht alles mit machen, nur weil der Partner das will. Wer sich beim Sex nur überwinden muss, ist für mich überhaupt nicht offen sondern lässt sich ausnutzen. Das wäre für mich auch ein Tabu.

4 -Gefällt mir

ann_ina
ann_ina
29.08.23 um 14:11

würde mich allgemein als offen und auch experimentierfreudig bezeichnen. finde man soll alles mal ausprobieren, worauf man auch lust hat. obs dann wirklich was für einen ist, merkt man oft erst, wenn mans auch erlebt. manche sachen haben mir unerwarteterweise sehr gut gefallen. andere hab ich nur einmal gemacht.

bin auch in meinem freundeskreis ziemlich offen. hab kaum geheimnisse vor meinen freundinnen oder in der wg. man kriegt sowieso das meiste voneinander mit, also kann man sexualität auch direkt offen leben.

5 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
livia
livia
04.11.23 um 15:51

Was Sexualität und Nacktheit angeht bin ich auch recht offen, als experimentierfreudig eher nicht. Ich bin zwar offen für Neues, aber ich würde niemals etwas machen/ausprobieren, bei dem ich mich nicht zu 100% wohl fühle. 
 

3 -Gefällt mir

S
swiss_serbian98
04.11.23 um 16:20

eigentlich bin ich eher zurückhaltend aber im freundeskreis oder eher freundinnen-kreis sind wir da alle recht offen

2 -Gefällt mir

Anzeige
J
jonna_47827038
04.11.23 um 16:37
In Antwort auf jelqing74

Wie offen geht ihr mit Sexualität um, und wann beginnt für euch die Tabugrenze

Eigentlich sehr sehr offen aber viele andere verziehen dann das Gesicht und sind der Meinung über soetwas redet man nicht!
Aber wenn man nicht darüber redet ( Fantasien u.s.w ) dann bekommt man auch keine Antworten ( Meinungen ) darüber 🤷‍♂️

Gefällt mir

B
baer
04.11.23 um 22:16
In Antwort auf lenii1

Ich bin auch sehr offen, experimentierfreudig probier vieles aus, aber Grenzen muss es immer auch geben.

Wo sind bei dir den die Grenzen??

Gefällt mir

Anzeige
B
baer
04.11.23 um 22:20
In Antwort auf livia

Was Sexualität und Nacktheit angeht bin ich auch recht offen, als experimentierfreudig eher nicht. Ich bin zwar offen für Neues, aber ich würde niemals etwas machen/ausprobieren, bei dem ich mich nicht zu 100% wohl fühle. 
 

Wo sind deine grenzen??
was würdest den noch ferne ausprobieren?

Gefällt mir

G
giana_47698784
04.11.23 um 22:24

Ich mag Sex , ich lebe Sex.
 Für mich ist Sex ein Grundbedürfnis. Ich gehe auch entsprechend locker um . Will heißen ich tausche mich da auch gerne aus, sofern eine niveauvolle Basis vorhanden ist. 

4 -Gefällt mir

Anzeige
H
holzmichel90
05.11.23 um 13:55
In Antwort auf jelqing74

Wie offen geht ihr mit Sexualität um, und wann beginnt für euch die Tabugrenze

Also ich finde Sexualität ist das normalste der Welt denn jeder macht es. Wieso sollte man das als Tabuthema bezeichnen.
ich spreche gerne darüber, egal ob mit meiner Partnerin oder jemand anderem.

darüber kann man auch genauso unterhalten wie über das Wetter oder die Arbeit. 

Gefällt mir

H
hfuhruhurr
05.11.23 um 20:22
In Antwort auf holzmichel90

Also ich finde Sexualität ist das normalste der Welt denn jeder macht es. Wieso sollte man das als Tabuthema bezeichnen.
ich spreche gerne darüber, egal ob mit meiner Partnerin oder jemand anderem.

darüber kann man auch genauso unterhalten wie über das Wetter oder die Arbeit. 

Das sieht, wie so vieles, halt jede\r anders.
Für mich hat das nun mal keinen was anzugehen. Ebensowenig wie ich meine Hinternabwischtechnik öffentlich diskutiere oder sonstwelche Geschichten aus meiner Intimsphäre.

Das soll jeder so handhaben wie er es möchte, und auch der etwaige Gesprächspartner.

Da gibt's kein richtig oder falsch bzw. besser oder schlechter. 

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige