Forum / Sex & Verhütung

Offene Beziehung

28. März um 9:10 Letzte Antwort: Gestern um 22:05

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Mehr lesen

28. März um 9:53

Wird leider in letzter Zeit zu sehr von als Heilsbringer von Paaren gesehen die dafür völlig ungeeignet sind... Nein, nur weil man zuwenig Sex hast, ist die offene Beziehung keine Lösung

Wir führen eine offene Ehe und es klappt wirklich gut. Sind offen und ehrlich zueinander und verhemlichen uns nichts.

1 -Gefällt mir

28. März um 9:58

Offene Beziehung weiß ich nicht so recht, finde wenn man mit anderen Menschen Sex haben möchte, sollte man sich da als Single ausprobieren und da sich ausleben. Aber wenns für beide ok ist warum nicht.

1 -Gefällt mir

28. März um 10:21

Muss das nicht jedes Paar für sich selbst entscheiden? 
Und wenn man sich für eine offene Beeziehung entschieden hat, wen geht das was an ?
Was die ethische und moralische Frage betrifft, wer hat denn da die Regeln gemacht - und muss ich diese befolgen?
Ich lebe so wie ich es für richtig halte und bin da nur mir selbst verantwortlich 

Gefällt mir

28. März um 11:04
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Wenn beide damit umgehen können, kann es durchaus sehr erfüllend sein. 
Aber meiner Meinung nach sollte man das nicht als "Ausweg" wählen um sich woanders das zu holen was einem fehlt. Das macht es oft schwierig und führt zu Problemen 

Aber da muss wahrscheinlich jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Jeder geht ja anders mit sowas um.

Gefällt mir

28. März um 11:13

Offene Beziehung ist für die allerwenigsten geeignet. Da braucht es zum einen ein RIESIGES Vertrauen in die Liebe des anderen. Auch, dass man Sex und Gefühle gut voneinander trennen kann.

Prinzipiell klingt eine offene Beziehung sehr verlockend, ist aber für 90% der Paare früher oder später zum scheitern verurteilt. 
Warum?
Weil der Körper die Schmetterlingshormone sehr gerne mag, und nicht entscheidet, bei wem er sie jetzt produzieren darf, und bei wem nicht. Wenn du einen attraktiven Sexualpartner 2-3 triffst und ihn sympathisch findest, ist die Gefahr doch sehr hoch Gefühle zu entwickeln, die der Beziehung schaden.

Und dann noch der Faktor Eifersucht: Irgendwann ist ein Partner doch mal "erfolgreicher" als der andere. Spätestens dann kommt eine gewisse Eifersucht auf, die auf die Beziehung schlägt.

Kommt sicherlich drauf an, wie man die "regeln" festlegt. Aber ich kannte Paare in offener Beziehung und ALLE sind irgendwann in die Brüche gegangen. 

Wie auch immer. Für mich wäre es nichts. Auch wenn ich den Gedanken äusserst attraktiv finde, bin ich immernoch Realist...

Gefällt mir

28. März um 15:55

Da würde ich eher F+ empfehlen.

Gefällt mir

28. März um 19:09
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Ist mega genial, wenn man es als Bereicherung zu einer sehr gut funktionierenden Beziehung betrachtet. 
Machen wir seit fast 20 Jahren so.

Funktioiert absolut gar nicht, wenn man damit irgendwas kompensieren oder heilen will.

Gefällt mir

8. April um 17:05

Ich könnte es mir vorstellen, da ich mich zur Zeit sehr stark zu Frauen hingezogen fühle und ich ernsthaft überlege mich auch mal auf eine Frau einzulassen. Mein Mann könnte damit sogar umgehen. Jetzt wäre es ihm gegenüber aber auch fair, wenn er sich auch mit anderen Partnern einlassen kann.

Gefällt mir

8. April um 19:17
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Für mich persönlich wäre diese Art von Beziehung nichts da ich ein sehr eifersüchtiger Mensch bin. 

1 -Gefällt mir

9. April um 11:03
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Wenn beide der offenen Beziehung zustimmen, ist es ok – egal was andere von außen dazu sagen!

Wenn nur einer die offene Beziehung will nach dem Motto „ich will außerhalb der Beziehung  Sex, Du darfst ihn Dir auch holen, wenn Du willst“, der andere Partner aber darunter leidet, wenn er weiß, dass der andere sich sexuell mit jemand anderem begnügt, ist die offene Beziehung nicht ok.

Warum entschließt sich ein Paar für eine offene Beziehung?

Beide haben Lust auf Sex und wollen sich diesen außerhalb der Beziehung holen!

Warum hat man dann als Paar, wenn beide Sex wollen, keinen Sex zusammen?
Offene Beziehung ist unter bestimmten Voraussetzungen ok, macht für mich aber nur Sinn, wenn man als Paar auch noch Sex zusammen hat.

Warum sonst lebe ich als Paar zusammen, wenn ich nur außerhalb der Beziehung Sex habe? Dann ist für mich eine Trennung besser! Und dann kann jeder machen, was er will!

Gefällt mir

9. April um 11:11
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Die wenigen, von denen ich etwas  mitbekommen habe, waren nach recht kurzer Zeit dann ganz vorbei.

Gefällt mir

9. April um 12:11
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Ich beurteile Menschen nicht, die diese Beziehungen führen. Wie gesagt, jedem das Seine!
Aber ich würde as nie machen. Das macht für mich keinen Sinn. Ich kann das nie verstehen.
Also wofür denn braucht man Beziehungen überhaupt, wenn man mit anderen jeden Tag schläft?

Gefällt mir

9. April um 13:07
In Antwort auf

Ich beurteile Menschen nicht, die diese Beziehungen führen. Wie gesagt, jedem das Seine!
Aber ich würde as nie machen. Das macht für mich keinen Sinn. Ich kann das nie verstehen.
Also wofür denn braucht man Beziehungen überhaupt, wenn man mit anderen jeden Tag schläft?

Sex mit anderen kann eine Bereicherung für eine Beziehung sein, besonders wenn man schon lange zusammen ist. Man hat halt mak Lust auf anderes, neues, fremde Haut ....... da ist es doch besser, wenn das ohne Geheimnisse geschieht.

Gefällt mir

9. April um 13:40

Eine Beziehung kann übrigens auch einseitig offen sein. Es gibt Männer die darauf stehen, ihre Freund zu "teilen". Die Eifersucht kann auch erregend sein... Es liegt ja dann an jedem Paar, individuell die Spielregeln auszumachen. Also ob er dabei ist oder nicht, sie es ihm erzählt oder nicht, ob sie völlige Freiheit hat oder gewisse Tabus bestehen bleiben. 

ohne Kommunikation funktioniert es aber nicht und beide müssen dafür auf der gleichen Wellenlänge sein. Und hat es sehr viel näher zusammen gebracht. 

3 -Gefällt mir

9. April um 16:53
In Antwort auf

Eine Beziehung kann übrigens auch einseitig offen sein. Es gibt Männer die darauf stehen, ihre Freund zu "teilen". Die Eifersucht kann auch erregend sein... Es liegt ja dann an jedem Paar, individuell die Spielregeln auszumachen. Also ob er dabei ist oder nicht, sie es ihm erzählt oder nicht, ob sie völlige Freiheit hat oder gewisse Tabus bestehen bleiben. 

ohne Kommunikation funktioniert es aber nicht und beide müssen dafür auf der gleichen Wellenlänge sein. Und hat es sehr viel näher zusammen gebracht. 

Dürfte er denn auch mal "fremdgehen", wenn er wollte? Oder würde dem deine Eifersucht dann doch entgegenstehen?

Gefällt mir

10. April um 21:39
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Gemischt. Kommt sehr stark auf den Partner und die Beziehung an.

1 -Gefällt mir

10. April um 22:49
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Ist nicht so meins. Ich habe einen Freund, den ich liebe, und er liebt mich. Das ist optimal. Offene Beziehungen enden meistens mit Enttäuschungen, ganz abgesehen, dass auch manches gesundheitlich und und und schiefgehen kann. Ich verstehe nicht, wie Leute Probleme suchen, statt sie zu vermeiden.   

1 -Gefällt mir

Gestern um 0:04
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Also in meinen Beziehungen war das "offene" immer Gang und Gebe. Wenn man den Sex nur als Befriedigung sieht und nicht als Abnormales, dann ist es für beide Partner auch kein Problem, sich ab zu mal wohanders hin zu orientieren. Dagegen habe ich bspw Zärtlichkeit und Zuneigung nur im Austausch mit mienem eigenen Partner und nicht mit anderen Männern.

Als für meine Beziehungen war das bisher immer voll in Ordnung, wobei es natürlich auch mal anders kommen kann.

Liebe Grüße
Leni

Gefällt mir

Gestern um 17:04
In Antwort auf

Für mich persönlich wäre diese Art von Beziehung nichts da ich ein sehr eifersüchtiger Mensch bin. 

Ich stelle mir das menschlich ebenfalls durchaus kompliziert vor, denn in den seltensten Fällen bleibt es beim Sexualverhalten stehen. Danach kommt direkte Einflussnahme, unterschiedliche Ansichten, etc. Stress, den kein Mensch braucht eben. 

Gefällt mir

Gestern um 17:08
In Antwort auf

Ich stelle mir das menschlich ebenfalls durchaus kompliziert vor, denn in den seltensten Fällen bleibt es beim Sexualverhalten stehen. Danach kommt direkte Einflussnahme, unterschiedliche Ansichten, etc. Stress, den kein Mensch braucht eben. 

Wir machen das seit 20 Jahren und hatten noch nie Stress. 

Man muss um Gesprach bleiben, beide müssen Spaß daran haben. Und die Beziehung muss eifersuchtsfrei und gesund sein. 

Gefällt mir

Gestern um 19:48
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Bei einigen klappt es, bei anderen garnicht. Ich denke feste Regeln sind ein MUSS.

-Will der Partner es wissen oder nicht.
-Sind feste Affairen ok oder gibt es nur ONS-Wie viel Kontakt darf im Alltag bestehen.
-Welche Verhütungsmethode wird gewählt und was passiert im Falle einer Panne.
....
Etc etc
Es amüsiert mich zudem immer, wenn Paare sagen es bereichert sie so und beide leben in Wirklichkeit nur noch nebeneinander her und haben selbst garkeinen Sex. Das löst Eheprobleme Mal so garnicht sondern erschafft Realitätsflucht.



 

Gefällt mir

Gestern um 20:25

"Offene" Beziehungen widersprechen m.b.M.nach in letzter Instanz der menschlichen Natur.
In einer Orientierungsphase kann sowas mal vorkommen, bloß auf Dauer entsteht dann doch so eine Art sexuelles Wegelagertum würde ich sagen. Mich stoßen Frauen auch ab, die ohne Umschweife mir sagen, dass sie in einer "offenen" Beziehung leben und deshalb mit mir ein Abenteuer haben können- da lehne ich dann doch lieber ab. Ist sie mit ihrem Freund nicht zufrieden? Warum soll ich dann die Lücke schließen? Da komme ich mir doch bloß wie ein Statist vor. Außerdem widerstrebt mir dieser Vibe, dass Sex bzw. sexuelle Befriedigung so eine Art Fetisch ist, dem man seine Tribut zu zollen hat. Das hat auch was Ehr- bzw. Würdeloses für mich. Sexualität sollte ein hoher Wert an sich sein, keine beliebig zu erwerbende Ware, was dieses "offene" Beziehungsverständnis aber indirekt impliziert.
Kritisch sehe ich auch, dass dadurch sowas wie 'sexual healing' bzw. der ganz große Weltfrieden erreicht werden könnte. Es wurde hier nach der individuellen Meinung gefragt, voilá das ist eine....

Gefällt mir

Gestern um 20:44
In Antwort auf

Wie steht ihr zum Thema offene beziehung?

Für mich wäre eine offene Beziehung nur eine finale wirtschaftlich Entscheidung.
Wenn ich meinen Partner liebe, dann kann man gerne mal einen Dreier, Partnertausch, Swingen gemeinsam! ausprobieren das kann eine positive Erweiterung sein für Beide aber jeder für sich könnte ich mir nicht mehr als Liebe Einreden das wäre mir zuviel Freiheit in der Beziehung.

Gefällt mir

Gestern um 20:47

Für mich wäre das alles auch nichts, kann mir nicht vorstellen, dass sowas auf Dauer klappt

Gefällt mir

Gestern um 20:48

@h.m.again Sex ist Sex. 
So wie du es darsellst, hast du uberhaupt nicht verstanden, was ein offene Beziehung eigentlich ist 
Du reihst lediglich die gängigen Vorurteile aneinander. So wirklich beschätigt hast du dich damit nicht. 

Gefällt mir

Gestern um 20:59
In Antwort auf

@h.m.again Sex ist Sex. 
So wie du es darsellst, hast du uberhaupt nicht verstanden, was ein offene Beziehung eigentlich ist 
Du reihst lediglich die gängigen Vorurteile aneinander. So wirklich beschätigt hast du dich damit nicht. 

Auch als Mann gehören Sex und Liebe für mich zusammen. Wenn meine Freundin dauerhaft außerhalb der Beziehung sexuell aktiv werden möchte, frage ich mich, welcher Natur unsere Beziehung dann noch ist. Bin ich ihr "Kumpel"? Ihre Ausheul- Schulter? Das ist mir alles zu unordentlich, sorry.

Gefällt mir

Gestern um 21:23

@h.m.again ist doch okay, wenn das für dich so ist.
Du kannst aber scheinbar nicht nachvollziehen, dass andere Menschen anders leben, denken und handeln um glücklich zu sein.

Jemand, der eine offene Beziehung als bereichernd empfindet und alles gut besprochen und durchdacht hat, wird dich gar nicht wollen, wenn er deine Einstellung kennt, weil du diejenige (oder denjenigen) ja überhaupt nicht ernstzunehmen bereit biat. 

Gefällt mir

Gestern um 21:24
In Antwort auf

Für mich wäre das alles auch nichts, kann mir nicht vorstellen, dass sowas auf Dauer klappt

Dann ist deine Vorstellungskraft eingeschränkt  

Gefällt mir

Gestern um 21:50
In Antwort auf

@h.m.again ist doch okay, wenn das für dich so ist.
Du kannst aber scheinbar nicht nachvollziehen, dass andere Menschen anders leben, denken und handeln um glücklich zu sein.

Jemand, der eine offene Beziehung als bereichernd empfindet und alles gut besprochen und durchdacht hat, wird dich gar nicht wollen, wenn er deine Einstellung kennt, weil du diejenige (oder denjenigen) ja überhaupt nicht ernstzunehmen bereit biat. 

Wie war das nochmal bei Kant: was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem anderen zu. Ich möchte nicht, dass Verteidiger der offenen Beziehung mich davon überzeugen wollen und die Verteidiger der offenen Beziehung fühlen sich ihrerseits dann wieder von meiner Ablehnung angegriffen. Was machen wir jetzt? Ich muss auch sagen, dass ich mittlerweile ziemlich groggy bin und mich für heute wohl verabschieden muss.... werde aber später sicher reagieren.
 

Gefällt mir

Gestern um 22:05

@h.m.again Von "zufügen" kann man da wohl kaum reden. Abgesehen von einigen wenigen Paaren, die sich nicht gut genug abgesprochen und nicht gut genug nachgedacht haben, habe ich jahrzehntelang nur glückliche Menschen gesehen. 
Auf SM stehen wir nicht, also fügen wir nicht zu. 

Oh nein, ich möchte dich nicht überzeugen. 

Was wohl eher passt ist "Leben und leben lassen" Respekt und so. Kennste?

Es zwingt dich doch niemand mitzumachen. Wie gesagt: du spielst Vorurteilsbingo. 
 

Gefällt mir