Home / Forum / Sex & Verhütung / OFF TOPIC: Maßnahmen bei Computer-Sucht

OFF TOPIC: Maßnahmen bei Computer-Sucht

25. Mai 2009 um 17:56

hallo mal wieder!
ist zwar das falsche forum, aber ich hoffe hier kann mir wer helfen!!!
mein cousin (13) ist extrem computer-süchtig! wenn er könnte, würde er den ganzen tag nur zocken (lord of the rings online, wow,... das meiste davon im internet).
wenn er mal computer-sperre oder inet-entzug von seinen eltern bekommt, dreht er total durch und verletzt sich selbst (allerdings nur geringfügig).
seine eltern resignieren und wissen nicht mehr weiter!
ist eine therapie die einzige möglichkeit, sowas in den griff zu kriegen oder kann man da noch was anderes machen?

ich bitte um eure hilfe, denn er versaut sich sein ganzes leben damit (ist schlechter in der schule geworden etc.)

lg mona

25. Mai 2009 um 20:10

Also ich kenne das selbst
Habe selbst eine eigene Page zu Lord of the Rings laufen und habe seit der Beta gespielt....

2 Onlinerollenspiele sind definitiv zu viel... wobei auch schon eines für einen 13 jährigen nicht in Ordnung ist. Um das wirklich spielen zu können, muss man die ganze Freizeit opfern. Diese Spiele bergen ein sehr hohes Suchtpotential, das für manchen sogar höher ist als bei Kokaine, welchen man einem 13 jährigen auf keinen Fall aussetzten sollte.

Ich habe eine Bekannte die mit mir gespielt hat, sie ist KEINE 13 sondern Baujahr 61, welche es selbst in dem Alter nicht schafft von der Kiste wegzukommen! Jede freie Minute klebt sie davor, die beiden Kinder spielen auch. Sie selbst ist aber am stärksten betroffen. Die Kinder müssen die meisten Tätigkeiten im Haushalt erledigen, weil sie keine Zeit mehr hat. Ihre Tochter jetzt 18 wohnt noch zuhause und ist arbeitslos. Sie spielt meist bis 8 oder 9 Uhr morgens durch. Ihr Sohn sollte dieses Jahr seinen Schulabschluss machen, spielt aber auch nur rund um die Uhr und schafft es in den Ferien nicht mal, das er ein einziges Mal das Haus verlässt. Die Mutter kann ihn nicht unterstützen, so dass ich schon versucht habe mit ihm über Skype oder Telefon seine Hausaufgaben zu machen. Kommentar dar Mutter das interessiert mich nicht und das muss er alleine können!! Das heißt auch der Sohn wird wohl die Schule nicht schaffen und arbeitslos werden.

Wenn die Kinder bei ihr ankommen ist der erste Kommentar meist: "Was willst Du, Du nervst!!!"

Die gesamte Familie ist betroffen und geht Schritt für Schritt vor die Hunde

Diese Spiele machen unglaublich viel Spaß, gehören aber NICHT in Kinderhände, sind meiner Meinung nach viel gefährlicher wie die Killerspiele, die ich selbst als absolut harmlos einschätze. Es gehört eine gefestigte Psyche dazu um Onlinerollenspiele zu spielen und wie man sieht schaffen nicht mal viele Erwachsene den richtigen Umgang damit. Der Freundeskreis stirbt, andere Hobbys gibt es nicht mehr. Sogar der Sexualtrieb kommt bei den meisten zum erliegen... Singles verkriechen sich komplett in diese Welt.

Also auch wenn ich selbst diese Spiele mag, sie sind gefährlich und für 13jährige sicherlich ungeeignet!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club