Home / Forum / Sex & Verhütung / Nymphoman

Nymphoman

25. April 2009 um 23:34

ist es eigentlich so, wenn man nymphoman ist, daß man dies auslebt, weil man keinen orgasmus bekommt? quasi ein endloses hinterherlaufen, um endlich befriedigt zu werden? oder doch dieses gefühl, nicht genug orgasmen zu bekommen, dies immer und immer wieder zu wollen?
oder hat das gaaanz andere gründe? welche??

26. April 2009 um 0:51

Nymphoman
Hy
Ich habe es nie mit einer Nyphomanin zu tun gehabt.
Doch es gibt eine Geschichte im Tantra, dort wird auf eine Frau mit einen unersättlichen Appetit auf Sex aufmerksam gemacht. Diese wurde von einen Tantra-Guru ins Glück geführt. So wie ich es in Erinnerung habe wurden beide mit einander glücklich. Wie das auch immer aus sah!

LG
Leevboor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 1:07

Tja...
...die ewigen Rätsel der Menschheit...
Jetzt würde mich doch noch interessieren, ab wann gilt man denn so im allgemeinen als nymphoman? Wieviel Männer muss man denn da so durch haben? 60, 80, über 100 und in welchem Zeitraum?
Da es ja ein Zwang ist, würde ich Befriedigung jetzt nicht unbedingt an oberster Stelle ansiedeln. Zwangshandlungen haben verschiedene Ursachen und erfreuen die Betroffenen eher weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 9:38

...
Sie kommen zwar zum Orgasmus aber für sie ist dann nicht Schluss. Nach dem Sex fühlt man sich sehr geborgen und geliebt. Und Nymphomaninnen wollen immer mehr immer mehr von diesem Gefühl. Sie suchen Zärtlichkeiten durch Sex, weil sie bis dathin noch nichts anderes gefunden haben was ihnen liebe gibt.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
Liebe Grüße Lisa-Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 10:06

Aha
Für wen täuschen sie es denn vor? Oder onanieren 88% der Männer vor Publikum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 20:08

Danke!
Betroffene sind fortwährend auf der Suche nach sexueller Befriedigung, erleben aber meist keinen sexuellen Höhepunkt und können keine innere Bindung zu dem jeweiligen Partner aufbauen. Gerade diese unbefriedigenden sexuellen Erlebnisse veranlassen den Sexsüchtigen dazu, die Suche nach sexueller Erfüllung beständig fortzuführen.

danke! für mich hat es dieser abschnitt voll auf den punkt gebracht. ich meinte auch nicht, eine offen gelebte sexualität, sondern die krankhafte sucht nach sex!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 20:10

......
hmmmm *überleg*....hab nichts zu bemängeln.. und du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram