Home / Forum / Sex & Verhütung / Nuvaring richtig einführen

Nuvaring richtig einführen

27. September 2016 um 23:02

Hallo und einen guten Abend an Alle. Nach langer Suche nach diesem Thema bin ich noch nicht wirklich fündig geworden und nun dachte ich mir, melde ich mich einfach selber mal an und schildere mein Problem genau. Das ist wahrscheinlich das einfachste und ich hoffe, jemand teilt mein Problem und kann mir eventuell helfen Ich habe 5 Jahre lang die Pille genommen. Ich hatte eigentlich nicht wirklich Probleme damit, bis auf dass ich aufgrund einer chronischen Gastritis oft Durchfall bekomme und ich jedes mal eine neue einnehmen musste, damit sie wirkt und ich erlitt leichte Depressionen aufgrund eines starken Libido Verlustes. Meine Frauenärztin empfahl mir dann die Evaluana 30 statt der 20 er, die ich vorher einnahm und den Nuvaring. Aufgrund meiner Krankheit entschied ich mich dann natürlich für den nuvaring, da dieser trotz Durchfall wirkt. Das hat mich schon mal sehr überzeugt. Ich hab den ersten dann direkt den Tag nach der letzten Pilleneinnahme (wie vom FA vorgegeben) eingeschoben. Das war vor 1 1/2 Wochen. Ich hab es mir direkt angewöhnt, nach jedem Toiletten Gang nach zu schauen, ob er noch gut sitzt. Leider ist er mir irgendwann ständig nach unten gerutscht. Ob beim Schlafen, beim Sitzen oder anderweitigen Tätigkeiten. Das hat mich sehr genervt und ich hab mir direkt die Pille zurück gewünscht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass es angenehm ist, wenn man mal einen ganzen Tag unterwegs ist und der Ring andauernd Richtung Ausgang rutscht. Man kann ja schlecht alle 5 Minuten zur Toilette rennen. Erst gar nicht in Vorlesungen. Beim GV mit meinem Freund ist er jedoch nie raus gerutscht. Als wir das letzte Mal GV hatten, hat mein Freund ihn dabei total tief rein gedrückt. Ich komme allerdings noch sehr gut ran und könnte ihn jederzeit raus ziehen. Bisher ist er auch nicht mehr runter gerutscht. Er sitzt Bombenfest. Nun frag ich mich, wie ich ihn selber so tief hinein bekomme. Ich kann schlecht jedes mal beim einsetzen mit meinem Freund schlafen Ich habe ihn in der Hocke eingesetzt und schiebe ihn auch so immer nach hinten. Aber ich komme nicht ansatzweise so weit, wie er jetzt sitzt. Er sitzt immer nur einen cm vom Ausgang entfernt, wodurch er natürlich bei jeder Bewegung nach unten rutscht. Vielleicht hat jemand Tipps für den zweiten Ring. Ehrlich gesagt würde ich ihn gerne nicht so schnell aufgeben. Ich Find ihn ansonsten bisher super. Mir geht es schon ein wenig besser und ich habe noch keinerlei Nebenwirkungen bemerkt Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Tipp für mich hätte

Liebe Grüße,
Lina

27. September 2016 um 23:02

Hallo und einen guten Abend an Alle. Nach langer Suche nach diesem Thema bin ich noch nicht wirklich fündig geworden und nun dachte ich mir, melde ich mich einfach selber mal an und schildere mein Problem genau. Das ist wahrscheinlich das einfachste und ich hoffe, jemand teilt mein Problem und kann mir eventuell helfen Ich habe 5 Jahre lang die Pille genommen. Ich hatte eigentlich nicht wirklich Probleme damit, bis auf dass ich aufgrund einer chronischen Gastritis oft Durchfall bekomme und ich jedes mal eine neue einnehmen musste, damit sie wirkt und ich erlitt leichte Depressionen aufgrund eines starken Libido Verlustes. Meine Frauenärztin empfahl mir dann die Evaluana 30 statt der 20 er, die ich vorher einnahm und den Nuvaring. Aufgrund meiner Krankheit entschied ich mich dann natürlich für den nuvaring, da dieser trotz Durchfall wirkt. Das hat mich schon mal sehr überzeugt. Ich hab den ersten dann direkt den Tag nach der letzten Pilleneinnahme (wie vom FA vorgegeben) eingeschoben. Das war vor 1 1/2 Wochen. Ich hab es mir direkt angewöhnt, nach jedem Toiletten Gang nach zu schauen, ob er noch gut sitzt. Leider ist er mir irgendwann ständig nach unten gerutscht. Ob beim Schlafen, beim Sitzen oder anderweitigen Tätigkeiten. Das hat mich sehr genervt und ich hab mir direkt die Pille zurück gewünscht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass es angenehm ist, wenn man mal einen ganzen Tag unterwegs ist und der Ring andauernd Richtung Ausgang rutscht. Man kann ja schlecht alle 5 Minuten zur Toilette rennen. Erst gar nicht in Vorlesungen. Beim GV mit meinem Freund ist er jedoch nie raus gerutscht. Als wir das letzte Mal GV hatten, hat mein Freund ihn dabei total tief rein gedrückt. Ich komme allerdings noch sehr gut ran und könnte ihn jederzeit raus ziehen. Bisher ist er auch nicht mehr runter gerutscht. Er sitzt Bombenfest. Nun frag ich mich, wie ich ihn selber so tief hinein bekomme. Ich kann schlecht jedes mal beim einsetzen mit meinem Freund schlafen Ich habe ihn in der Hocke eingesetzt und schiebe ihn auch so immer nach hinten. Aber ich komme nicht ansatzweise so weit, wie er jetzt sitzt. Er sitzt immer nur einen cm vom Ausgang entfernt, wodurch er natürlich bei jeder Bewegung nach unten rutscht. Vielleicht hat jemand Tipps für den zweiten Ring. Ehrlich gesagt würde ich ihn gerne nicht so schnell aufgeben. Ich Find ihn ansonsten bisher super. Mir geht es schon ein wenig besser und ich habe noch keinerlei Nebenwirkungen bemerkt Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Tipp für mich hätte

Liebe Grüße,
Lina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen