Home / Forum / Sex & Verhütung / "Nur" Erotik oder Liebe?

"Nur" Erotik oder Liebe?

23. Juli 2003 um 22:37 Letzte Antwort: 30. Juli 2003 um 6:48

Michael und ich kennen uns seit fast 5 Jahren. Er ist der "andere" Mann in meinem Leben, auf den ich als emanzipierte (und verheiratete)Frau auch nicht verzichten möchte. Wir sehen uns sporadisch 2 bis 3 Mal pro Jahr. Die langen Pausen resutieren aus dem grossen Gefühlschaos, welches jede unserer Begegnungen auslöst. Am Wochenende sahen wir uns nun nach einer halbjährigen Pause wieder und fielen förmlich übereinander her. Wir konnten unsere Sexualität endlich einmal richtig ausleben (ich hatte jahreleng keine Pille genommen, da Kinderwunsch bestand, dann Schwangerschaft, dann Stillzeit usw. und mit Kondom machte es uns beiden keinen Spass). Nun also waren wir frei von diesen Ängsten und konnten uns richtig fallen lassen. Naja, jedenfalls dachte ich immer, solche leidenschaftliche Erotik gäbe es nur im Kino. Mittlerweile denke ich, dass mein/unsere Körper lediglich das ausleben, was unsere Seelen fühlen. Lieben wir einander? Lieben wir uns nicht nur körperlich sondern auch darüber hinaus? Ich bin im Grunde auch glücklich mit meinem Mann - doch diese innige Leidenschaft habe ich bei ihm nie gespürt. Was soll ich tun? Bitte keine Moralpredigten; ich denke selbst zur Genüge darüber nach...

Freue mich schon jetzt auf Eure Ansichten.
Liebe Grüsse von Jaida.

Mehr lesen

24. Juli 2003 um 3:45

Ach, diese Fragen
kenne ich von mir selbst.
Liebe Gleichgesinnte,ich führe eine
Liebes?-beziehung oder Erotik?-beziehung
seit 7 Jahren. Wir verstehen uns nicht wirklich, sodaß ein Zusammenleben funktionieren würde, aber unsere Erotik ist einmalig, wie du es beschreibst, fallen auch wir übereinander her, wenn wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben.
Vor einem Jahr habe ich meinen, so glaubte ich,
Traummann kennengelernt,aber was fehlte?
Ja, diese Leidenschaft, die Lust, es sofort mit ihm zu tun.
In dieser Zeit, etwa vier Wochen, hatte ich beide Männer, den einen für die Seele, sobald es zum Sex kam, dachte ich an den Anderen, und umgekehrt.
Ich war total durcheinander, ich wußte überhaupt nicht mehr, was ich tun sollte.
Ich habe es mit meinem "Seelenmann" beendet,
leider oder doch nicht leider?
Ich weiß es bis heute nicht, was richtig war.
Zählt bei mir Erotik und Leidenschaft mehr, als das Andere?
Ich kann dir leider nicht sagen, was du tun kannst,aber ich habe, oder besser gesagt, ich hatte dieselben Fragen, wie du.
Eigentlich stelle ich mir dieselbe Frage immernoch. Ich hätte damals gerne beide Männer behalten.
Heute hätte ich gerne einen, bei dem ich beides habe.

Kennst du das Buch (ein alter Klassiker)"Salz auf unserer Haut"?

Liebe Grüße
Gabriele

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 10:01

Geschichte vom Töpfchen und Deckelchen
Die kennt Ihr ja sicher, gell?

Ich bin fest davon überzeugt, dass es Männer und Frauen gibt, da passt einfach aus "physischer Sicht" das Deckelchen ideal aufs Töpfchen.
Das heißt aber nicht, dass man/frau den anderen auch wirklich liebt. Es ist dieses einzigartige Sexerlebnis, dass man/frau mit niemanden anderen hat, was den einen zum anderen zieht.
Das einzige was ich dabei machen würde, es nicht dem Lebenspartner beichten.
Ist manchmal wirklich besser, so nach dem Motto "was er/sie nicht weiß, macht ihn/sie nicht heiß".
Warum immer beichten, wenn man/frau dadurch die Beziehung zum/zur Liebsten auf's Spiel setzt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 11:30

Reiz des Verbotenen
Liebe Jaida,

vielleicht sollte man, was die Gefühle betrifft nicht immer versuchen, eine glasklare Definition zu finden. Es ist nie schwarz oder weiss und Gefühle verändern sich auch mit der Zeit. Es einfach zulassen und die Gefühle so annehmen, wie sie gerade sind, ist meiner Meinung das, was das Leben reich macht. Definitionen engen ein und beschränken das Leben, nicht nur in der Liebe. Nie ist etwas nur positiv oder nur negativ. Unsere Gesellschaft hat uns gelehrt, dass wir alles definieren müssen und nur für einen Menschen die "wahren" Gefühle haben dürfen. Alles andere ist verboten. Aber Menschen sind eben nicht nur eindimensional.

Keine Beziehung ist gleich bzw. mehr oder weniger wert. Alles hat irgendwo seine Existenzberechtigung.

Verstehe mich nicht falsch, ich vertrete hier nicht die offene Beziehung. Damit tut man sich gegenseitig nur unnötig weh, weil wir eben doch Kinder dieser Gesellschaft sind und gelernt haben unseren "Besitz" zu verteidigen. Theoretisch ist die Wahrheit ja ein schönes Ideal, aber persönlich komme ich damit auch nicht klar. Ein anderer Punkt dabei ist auch: Was gibt mir das Recht, mein Problem mit meinem schlechten Gewissen unter dem Mäntelchen der Ehrlichkeit, auf meinen Partner zu übertragen. Ich hätte dann mein Gewissen erleichtert und er hat das Problem damit fertig zu werden.

Naja und was ich eigentlich sagen wollte: klar das die erotische Spannung größer ist, wenn man mit jemand nicht täglich gemeinsam auf dem Klo sitzt und sehen muss, wie er Fußnägel schneidet. Außerdem hat Fremdgehen ja auch den Reiz des Verbotenen und das ist tierisch sexy.

Wenn du ihn aber täglich um dich hättest, könnte sich herausstellen, dass auch er beim Schlafen furzt und sich die erotische Hochspannung in etwas anderes verwandelt, sowas wie Vertrautheit und Nähe. Darunter leidet meiner Meinung die Spannung immer etwas und man muss dran arbeiten, um wieder einen richtigen Kick zu bekommen. Oder der kick kommt woanders her, was der ehelichen Beziehung manchmal auch nur gut tut.

Wenn ich das alles lese, muss ich echt lachen, weil schreiben lässt sich sowas immer ganz gut, aber bei mir in der Praxis sieht's dann doch nochmal anders aus. Ich habe mehrere "andere" Männer, die ich in längeren Abständen seit Jahren immer mal wieder sehe, den einen mal mehr mal weniger und dabei geht es eben auch nicht nur um Sex (auch das mal mehr und mal weniger) und außerdem bin ich verheiratet. Da kannst du dir vorstellen, dass mich das auch manchmal ganz schön durcheinander bringt.

So jetzt habe ich aber genug geschrieben!!!

Liebe Grüsse
Heilige Jungfrau

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 13:08

Ist der "andere" Mann auch verheiratet?
Reine Neugierde.

Liebe Grüsse
Heilige Jungfrau

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 13:21
In Antwort auf an0N_1285343199z

Ist der "andere" Mann auch verheiratet?
Reine Neugierde.

Liebe Grüsse
Heilige Jungfrau

Unfreiwilliger Single
Hallo Heilige Jungfrau

der "andere" oder "ganz besondere" Mann ist Single. Ich weiss aber um seine Gefühle für mich und mache mir darum Gedanken. Vor kurzem äusserte er, sowieso keine passende Partnerin zu finden, da er alle Frauen immer mit mir vergleichen würde. Ich habe ein wenig die Angst, ihm etwas zu verbauen. Ich denke, er und ich sind nicht dazu geschaffen, eine wie auch immer geartete alltagstaugliche Beziehung zu führen. Das wäre viel zu nervenaufreibend. Alles in allem halte ich meinen "richtigen" Mann schon für den perfekten Lebenspartner.

Liebe Grüsse von Jaida.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 16:36
In Antwort auf tria_12152614

Ach, diese Fragen
kenne ich von mir selbst.
Liebe Gleichgesinnte,ich führe eine
Liebes?-beziehung oder Erotik?-beziehung
seit 7 Jahren. Wir verstehen uns nicht wirklich, sodaß ein Zusammenleben funktionieren würde, aber unsere Erotik ist einmalig, wie du es beschreibst, fallen auch wir übereinander her, wenn wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben.
Vor einem Jahr habe ich meinen, so glaubte ich,
Traummann kennengelernt,aber was fehlte?
Ja, diese Leidenschaft, die Lust, es sofort mit ihm zu tun.
In dieser Zeit, etwa vier Wochen, hatte ich beide Männer, den einen für die Seele, sobald es zum Sex kam, dachte ich an den Anderen, und umgekehrt.
Ich war total durcheinander, ich wußte überhaupt nicht mehr, was ich tun sollte.
Ich habe es mit meinem "Seelenmann" beendet,
leider oder doch nicht leider?
Ich weiß es bis heute nicht, was richtig war.
Zählt bei mir Erotik und Leidenschaft mehr, als das Andere?
Ich kann dir leider nicht sagen, was du tun kannst,aber ich habe, oder besser gesagt, ich hatte dieselben Fragen, wie du.
Eigentlich stelle ich mir dieselbe Frage immernoch. Ich hätte damals gerne beide Männer behalten.
Heute hätte ich gerne einen, bei dem ich beides habe.

Kennst du das Buch (ein alter Klassiker)"Salz auf unserer Haut"?

Liebe Grüße
Gabriele

Salz auf unserer Haut
Hallo Gabi;-

ja, das Buch kenne ich - es kommt dem sehr nahe, was ich seit einigen Jahren erlebe.
Mein "besonderer" Mann vergleicht unsere Beziehung immer mit dem Film "Verhängnis" - ohne den tragischen Ausgang natürlich...

Ganz liebe Grüsse von mir und alles Gute auch für Dich! Jaida.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2003 um 21:45

Wenigstens bin ich nicht allein mit dieser Geschichte
denn auch ich hänge zwischen einer 'Liebe', mit dem ich sehr glücklich bin, jedoch die Leidenschaft nach 4 Jahren Zusammenleben doch nicht mehr das Bauchkribbeln hervorruft (was wahrscheinlich auch normal ist nach dieser Zeit) und einer total irrwitzigen Lovestory, die in diesem Jahr mit einem viel viel älteren Mann begann, mit dem es auch niemals eine alltagstaugliche Geschichte werden kann. Aber los komm ich auch nicht davon. Ich kann ihn nicht vergessen, obwohl ich es meinem Lebenspartner versprochen habe.

Also ihr lieben, laßt uns unser 'Leid' gemeinsam ertragen.

Viele Liebe Grüße

November

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juli 2003 um 8:13

Na ja....
... eigentlich weis ich gar nicht ob ich mitreden kann. Bei mir ist es genau umgekehrt (er hat einen Freundin nud ich bin dann wohl die Geliebte). Wir kennen uns auch noch nicht so lange, ein halbes Jahr in etwar und es ist bestimmt noch vieles neu und aufregend gerade weil wir uns noch nicht solange kennen.

Auf die Frage nur Erotik oder Liebe, kann ich aus meiner sicht sagen, dass ich heilfroh bin das er eine Freundin hat. Es ist bestimmt mal wieder reiner Selbstschutz aber so kann ich mir wenigstens einreden, dass es nur Erotik/Sex ist und keine Liebe. Denn was denn Sex angeht, wow, sowas habe ich noch nicht erlebt, ein Blick von ihm und ich bekomme Gänsehaut, eine Berührung oder ein Kuss und mein Körper fängt an zu zittern, usw. Als er das letzte mal bei mir war habe ich mind. eine halbe Stunde in seinen Armen gelegn und geheult, weil es einfach nur so toll/geil war.

Ich glaube wenn man guten Sex hat neigt man dazu sich in den Mann zu verlieben oder man redet sich das ein, dass das Liebe ist obwohl es doch eigendlich nur Sex ist auch wenn er mehr als gut ist.

Ich weis nich, ob ich dir mit den Ansichten eine Geliebten helfen konnte, vielleicht wollte ich auch nur etwas Ordnung in meine Gefühlsweltbringen, den das Chaos bleibt irgendwie doch nicht aus.

Lieben Gruss LilliM

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juli 2003 um 13:39
In Antwort auf morna_12450583

Na ja....
... eigentlich weis ich gar nicht ob ich mitreden kann. Bei mir ist es genau umgekehrt (er hat einen Freundin nud ich bin dann wohl die Geliebte). Wir kennen uns auch noch nicht so lange, ein halbes Jahr in etwar und es ist bestimmt noch vieles neu und aufregend gerade weil wir uns noch nicht solange kennen.

Auf die Frage nur Erotik oder Liebe, kann ich aus meiner sicht sagen, dass ich heilfroh bin das er eine Freundin hat. Es ist bestimmt mal wieder reiner Selbstschutz aber so kann ich mir wenigstens einreden, dass es nur Erotik/Sex ist und keine Liebe. Denn was denn Sex angeht, wow, sowas habe ich noch nicht erlebt, ein Blick von ihm und ich bekomme Gänsehaut, eine Berührung oder ein Kuss und mein Körper fängt an zu zittern, usw. Als er das letzte mal bei mir war habe ich mind. eine halbe Stunde in seinen Armen gelegn und geheult, weil es einfach nur so toll/geil war.

Ich glaube wenn man guten Sex hat neigt man dazu sich in den Mann zu verlieben oder man redet sich das ein, dass das Liebe ist obwohl es doch eigendlich nur Sex ist auch wenn er mehr als gut ist.

Ich weis nich, ob ich dir mit den Ansichten eine Geliebten helfen konnte, vielleicht wollte ich auch nur etwas Ordnung in meine Gefühlsweltbringen, den das Chaos bleibt irgendwie doch nicht aus.

Lieben Gruss LilliM

Gefunden...
Hallo LilliM,

habe gerade im Internet den Begriff der "erotischen Liebe" entdeckt (aus: Die kunst des Liebens von Erich Fromm). Falls es Dich interessiert, maile ich Dir mal die Adresse der website.

Alles Liebe für Dich von Jaida.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2003 um 16:49

Ich find's irgendwie traurig....
dass es anscheinend so wenig treue Frauen gibt...
Jede die hier zum Thema postet schreibt nur, dass sie das auch schon erlebt hat. Ich find das nicht in Ordnung, wenn man fremd geht. Habt ihr eigentlich kein schlechtes Gewissen dabei?? Würd mich nur so interessieren, ich könnte sowas nicht... Und ausserdem kann man doch auch mit dem "Traummann" sexuell zufrieden sein, wenn man mit ihm darüber redet und ihm sagt was man mag... dann is doch alles perfekt oder nicht???

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 9:11
In Antwort auf suzie_12277278

Gefunden...
Hallo LilliM,

habe gerade im Internet den Begriff der "erotischen Liebe" entdeckt (aus: Die kunst des Liebens von Erich Fromm). Falls es Dich interessiert, maile ich Dir mal die Adresse der website.

Alles Liebe für Dich von Jaida.

Hört sich...
interessant an.

Guten Morgen bzw. Hallo Jaida,

das hört sich wirklich interessant an. "Erotische Liebe" mmh, vielleicht ist es ja die richtige Umschreibung für meine Situation.

Darf man fragen, ob du schon weist was du willst?

Lieben Gruß LilliM

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 12:58
In Antwort auf mali_12835422

Ich find's irgendwie traurig....
dass es anscheinend so wenig treue Frauen gibt...
Jede die hier zum Thema postet schreibt nur, dass sie das auch schon erlebt hat. Ich find das nicht in Ordnung, wenn man fremd geht. Habt ihr eigentlich kein schlechtes Gewissen dabei?? Würd mich nur so interessieren, ich könnte sowas nicht... Und ausserdem kann man doch auch mit dem "Traummann" sexuell zufrieden sein, wenn man mit ihm darüber redet und ihm sagt was man mag... dann is doch alles perfekt oder nicht???

Liebe Grüße

...irgendwann einmal...
Hi Cynthia;

irgendwann dachte ich wohl einmal ähnlich wie Du - bis ich IHN kennenlernte und schlagartig die Schmetterlinge im Bauch hatte, die ich bis dahin gar nicht vermisste. Ein schlechtes Gewissen habe ich eigentlich nicht da ich meinem Mann ja nichts wegnehme. Wir haben auch immer noch schönen Sex miteinander. Doch diese andere Erotik wird immer etwas ganz besonderes in meinem Leben bleiben. Ich zehre unendlich lange davon. Der Gedanke daran und an diesen Mann machen mich erst so richtig glücklich. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich in meiner Beziehung unglücklich bin - bitte kein schwarz/weiss-Denken! Doch kein Mensch gehört einem anderen! Wo bitte fängt denn "fremdgehen" an? Bereits bei den Gedanken an einen anderen Mann oder bei sexuellen Phantasien, in denen der "eigene" Partner keine Rolle spielt? Und im übrigen kann mann Leidensahft nicht herbeireden - man kann sie nur empfinden. Aber vielleicht ist das ja bei Dir anders...

Herzliche Grüsse von Jaida.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 13:54

.....und da denkt man immer....
es geht einem nur selber so,
aber zu meiner großen Verwunderung muß ich feststellen: es gibt noch mehr so verrückte Hühner, zum Glück! Sonst hätte ich schon an meinem Verstand gezweifelt!
Könnt Ihr Euch noch an den Beitrag von Stromer erinnern? War so ähnlich, viel Leid, innere Zerrissenheit und Herzschmerz. Er hat lange hier geschrieben. Ich muß immer an ihn denken, wenn ich solche Beiträge lese.
Ich muß Euch gleich dau sagen: Ich bin ein Mensch der mit beiden Beinen fest im Leben steht.....dachte ich.
Ich habe diesen besonderen Mann im Internet beim chatten kennen gelernt. Zuerst war alles ganz harmlos, nett, freundschaftlich.
Wir schrieben uns Mails hin und her, telefonierten viel und es gibt ja auch Webcam. Mit der Zeit merkt man schon: das ist etwas besonderes. Wir haben viel über unser Leben gesprochen, unsere Ehen. Wir sind beide schon etwas länger verheiratet, er 27 und ich 22 Jahre. Also wir sind keine Kücken mehr und wenn mir jemand früher erzählt hätte, das ich einen zweiten Mann liebe, na dem hätt ich aber was erzählt.
Unser Mails wurden immer intensiever, unsere Telefonate auch, bis irgendwann einer von uns beiden sagte: Ich liebe Dich! Da war es. Freude und Glück auf beiden Seiten, aber auch Betroffenheit, den so was war nie geplant.
Und eine innere Zerrissenheit beginnt, das schlechte Gewissen nagt.
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber eine Mail von ihm, oder nur seine Stimme zu hören, mein Herz hüpft. Ich hab mich jedes Mal gefreut. Es war wie: nach Hause kommen, ein Gefühl von Liebe und Geborgenheit.
Ich habe ein sehr schönes zu Hause, er auch.
Kinder schon groß, unsere Partner, die wir lieben, aber anders, es ist alles so anders geworden, verworren, aus den Fugen geraten, die gefühle spielen verrückt.
So ging die Sache eine gute Weile hin und her, fast 3 Jahre. Wir wollten uns treffen, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Ich will hier auch nicht alles so genau erörtern, dann würde ich wohl noch morgen hier sitzen.
Jedenfalls, unsere "Beziehung" wurde immer intensiever. Und eines Tages kam seine Frau dahinter. Große Aussprache, viele Tränen. Er hat seiner Frau versprochen den Kontakt abzubrechen. Er hat es auch getan. Wir haben noch ein paar Mal telefoniert, viele Tränen. Ich hab noch nie einen Mann weinen sehen.
Ich leide, er leidet, seine Frau sicher auch.
Ich weiß nicht weiter. Ich hab niemanden mit dem ich reden kann. Ich bin nur noch traurig.
Ich kenn den Film "Salz auf unserer Haut".....
nur Erotik oder Liebe?
Ich denke auch Liebe und zwar ganz gefährliche Liebe, gefährlich für beide Seiten. Du erfährst etwas, das Du schon so lange vermißt hast, was im Laufe der Jahre verloren gegangen ist. Und es ist wunderschön dieses Gefühl wieder zu finden.
Alles Liebe für Euch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 14:22
In Antwort auf an0N_1302596899z

.....und da denkt man immer....
es geht einem nur selber so,
aber zu meiner großen Verwunderung muß ich feststellen: es gibt noch mehr so verrückte Hühner, zum Glück! Sonst hätte ich schon an meinem Verstand gezweifelt!
Könnt Ihr Euch noch an den Beitrag von Stromer erinnern? War so ähnlich, viel Leid, innere Zerrissenheit und Herzschmerz. Er hat lange hier geschrieben. Ich muß immer an ihn denken, wenn ich solche Beiträge lese.
Ich muß Euch gleich dau sagen: Ich bin ein Mensch der mit beiden Beinen fest im Leben steht.....dachte ich.
Ich habe diesen besonderen Mann im Internet beim chatten kennen gelernt. Zuerst war alles ganz harmlos, nett, freundschaftlich.
Wir schrieben uns Mails hin und her, telefonierten viel und es gibt ja auch Webcam. Mit der Zeit merkt man schon: das ist etwas besonderes. Wir haben viel über unser Leben gesprochen, unsere Ehen. Wir sind beide schon etwas länger verheiratet, er 27 und ich 22 Jahre. Also wir sind keine Kücken mehr und wenn mir jemand früher erzählt hätte, das ich einen zweiten Mann liebe, na dem hätt ich aber was erzählt.
Unser Mails wurden immer intensiever, unsere Telefonate auch, bis irgendwann einer von uns beiden sagte: Ich liebe Dich! Da war es. Freude und Glück auf beiden Seiten, aber auch Betroffenheit, den so was war nie geplant.
Und eine innere Zerrissenheit beginnt, das schlechte Gewissen nagt.
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber eine Mail von ihm, oder nur seine Stimme zu hören, mein Herz hüpft. Ich hab mich jedes Mal gefreut. Es war wie: nach Hause kommen, ein Gefühl von Liebe und Geborgenheit.
Ich habe ein sehr schönes zu Hause, er auch.
Kinder schon groß, unsere Partner, die wir lieben, aber anders, es ist alles so anders geworden, verworren, aus den Fugen geraten, die gefühle spielen verrückt.
So ging die Sache eine gute Weile hin und her, fast 3 Jahre. Wir wollten uns treffen, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Ich will hier auch nicht alles so genau erörtern, dann würde ich wohl noch morgen hier sitzen.
Jedenfalls, unsere "Beziehung" wurde immer intensiever. Und eines Tages kam seine Frau dahinter. Große Aussprache, viele Tränen. Er hat seiner Frau versprochen den Kontakt abzubrechen. Er hat es auch getan. Wir haben noch ein paar Mal telefoniert, viele Tränen. Ich hab noch nie einen Mann weinen sehen.
Ich leide, er leidet, seine Frau sicher auch.
Ich weiß nicht weiter. Ich hab niemanden mit dem ich reden kann. Ich bin nur noch traurig.
Ich kenn den Film "Salz auf unserer Haut".....
nur Erotik oder Liebe?
Ich denke auch Liebe und zwar ganz gefährliche Liebe, gefährlich für beide Seiten. Du erfährst etwas, das Du schon so lange vermißt hast, was im Laufe der Jahre verloren gegangen ist. Und es ist wunderschön dieses Gefühl wieder zu finden.
Alles Liebe für Euch

Hallo traurige....
deine geschichte hat mich tief berührt, auch ich kenne das, auch ich hab ihn auf die gleiche weise verloren. ich werde ihn wohl niemals vergessen, er war ein spiegel meiner selbst, gefühle so tief, wie ich sie niemals zuvor erlebt habe.

seither suche ich wohl nach genau diesen tiefen gefühlen, falle immer wieder dabei auf die nase, es tut so weh.

warum passiert einem sowas? warum findet man genau die anscheinend perfekte liebe, aber er gehört dann einer anderen?
diese geschichten sind oft so kompliziert. ich hab immer gedacht, wenn die liebe groß genug ist, dann überwindet man alle widerstände. die realität hat mich schmerzlichst eines anderen belehrt.

ich werde ihn wohl niemals vergessen und bin sicher, er mich auch nicht.
gleichklang der seelen, verbunden mit einer tiefen sehnsucht!!!

ich weiß seither, dass es wohl viele arten von liebe gibt, vielleicht sollte ich das daraus lernen. aber der preis für dieses "lernen" ist sehr hoch, hat mich einen teil meines herzens gekostet, der ständig irgendwie bei ihm ist. es vergeht kein tag, an dem ich nicht an ihn denke und dass obwohl ich mich schon mittlerweile wieder verliebt hatte, aber es war und wird niemals das gleiche sein, wie mit ihm.

ich wünsche dir alles liebe und uns beiden, dass wir irgendwann genau diese tiefe liebe wieder finden.

lg--kittekatt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 14:30
In Antwort auf mali_12835422

Ich find's irgendwie traurig....
dass es anscheinend so wenig treue Frauen gibt...
Jede die hier zum Thema postet schreibt nur, dass sie das auch schon erlebt hat. Ich find das nicht in Ordnung, wenn man fremd geht. Habt ihr eigentlich kein schlechtes Gewissen dabei?? Würd mich nur so interessieren, ich könnte sowas nicht... Und ausserdem kann man doch auch mit dem "Traummann" sexuell zufrieden sein, wenn man mit ihm darüber redet und ihm sagt was man mag... dann is doch alles perfekt oder nicht???

Liebe Grüße

Liebe cynthia...
dein satz "ich könnte sowas nicht" zeigt, dass du nur ganz einfach noch niemals in der gleichen lage warst. ich wünsche dir, dass du dieses zerrissensein auch niemals am eigenen leib, an deiner eigenen seele spüren musst.
ich bin durchaus nicht für fremdgehen aber ich würde niemals!!!!! sagen, "ich könnte sowas nicht". leider wird fremdgehen viel zu oft mit sexuellen problemen gleichgesetzt, ist aus meiner sicht quatsch, muss gar nix miteinander zu tun haben, wenns den so einfach im leben wäre, dann gäbs viele trennungen gar nicht.
das leben geht oft seltsame wege und der stab ist schnell über einem anderen menschen gebrochen.

denk dran, wer von euch ohne sünde ist.....

kittekatt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 14:50
In Antwort auf suzie_12277278

...irgendwann einmal...
Hi Cynthia;

irgendwann dachte ich wohl einmal ähnlich wie Du - bis ich IHN kennenlernte und schlagartig die Schmetterlinge im Bauch hatte, die ich bis dahin gar nicht vermisste. Ein schlechtes Gewissen habe ich eigentlich nicht da ich meinem Mann ja nichts wegnehme. Wir haben auch immer noch schönen Sex miteinander. Doch diese andere Erotik wird immer etwas ganz besonderes in meinem Leben bleiben. Ich zehre unendlich lange davon. Der Gedanke daran und an diesen Mann machen mich erst so richtig glücklich. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich in meiner Beziehung unglücklich bin - bitte kein schwarz/weiss-Denken! Doch kein Mensch gehört einem anderen! Wo bitte fängt denn "fremdgehen" an? Bereits bei den Gedanken an einen anderen Mann oder bei sexuellen Phantasien, in denen der "eigene" Partner keine Rolle spielt? Und im übrigen kann mann Leidensahft nicht herbeireden - man kann sie nur empfinden. Aber vielleicht ist das ja bei Dir anders...

Herzliche Grüsse von Jaida.

Fremdgehen...
fängt schon mit einem Kuss an...ich verstehe nicht wie man in 2 Menschen verliebt sein kann...naja Leidenschaft entsteht sicher nicht so von heute auf morgen, meiner Meinung nach muss man dem Partner vertrauen, ihn lieben, ihn begehren... dann steigert sich auch die Leidenschaft. Möglicherweise denke ich altmodisch, denn ich glaube an die Liebe, bei der man nur einen liebt, mit all seinen Fehlern und Schwächen und ihn/sie gerade deswegen liebt und nicht einmal im Traum daran denkt mit einem andren Mann zu schlafen oder ihn zu betrügen... Wenn man in der Beziehung nicht GANZ glücklich ist und einem etwas fehlt wofür man fremdgeht, dann sollte man sich überlegen ob man nicht den falschen Partner hat. Denn mit dem richtigen Partner kann nichts fehlen, weil der alles ist wovon man träumt. Bzw. wenn er das nicht hat es akzeptieren aber nicht gleich fremdgehen, was unfair ist gegenüber dem Partner, weil der einen auch über alles liebt.Soviel dazu ... auch wenn ich allein dastehe mit meiner Meinung

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 15:07
In Antwort auf morna_12450583

Hört sich...
interessant an.

Guten Morgen bzw. Hallo Jaida,

das hört sich wirklich interessant an. "Erotische Liebe" mmh, vielleicht ist es ja die richtige Umschreibung für meine Situation.

Darf man fragen, ob du schon weist was du willst?

Lieben Gruß LilliM

Bin aber...
... auch ein kleines vergessliches Haschel.

LilliM.01@lycos.de

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2003 um 20:27
In Antwort auf mali_12835422

Fremdgehen...
fängt schon mit einem Kuss an...ich verstehe nicht wie man in 2 Menschen verliebt sein kann...naja Leidenschaft entsteht sicher nicht so von heute auf morgen, meiner Meinung nach muss man dem Partner vertrauen, ihn lieben, ihn begehren... dann steigert sich auch die Leidenschaft. Möglicherweise denke ich altmodisch, denn ich glaube an die Liebe, bei der man nur einen liebt, mit all seinen Fehlern und Schwächen und ihn/sie gerade deswegen liebt und nicht einmal im Traum daran denkt mit einem andren Mann zu schlafen oder ihn zu betrügen... Wenn man in der Beziehung nicht GANZ glücklich ist und einem etwas fehlt wofür man fremdgeht, dann sollte man sich überlegen ob man nicht den falschen Partner hat. Denn mit dem richtigen Partner kann nichts fehlen, weil der alles ist wovon man träumt. Bzw. wenn er das nicht hat es akzeptieren aber nicht gleich fremdgehen, was unfair ist gegenüber dem Partner, weil der einen auch über alles liebt.Soviel dazu ... auch wenn ich allein dastehe mit meiner Meinung

Liebe Grüße

"Traum"-Partner
Hallo Cynthia!

"Der richtige Partner ist all das, wovon man träumt... (Zitat) Diese Einstellung halte ich für sehr unrealistisch. Dann solltest Du wahrscheinlich weiter träumen und Dir im Schlaf den "perfekten" Partner stricken. Das könnte aber u.U. sehr langweilig enden...
Ich halte es auch zu vermessen, in einen einzigen Menschen all das hinein zu projizieren, was man selbst an Wünschen und Sehnsüchten hat. Diesem Anspruch kann niemand gerecht werden. Sicherlich wird es in Deinem Leben auch noch andere Personen geben (z.B. beste Freundin/bester Freund o.ä.) die ganz unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen. Warum sollte es also nicht auch einen Menschen geben, der die gleiche Leidenschaft mit einem teilt???

Herzliche Grüsse von Jaida.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 15:51
In Antwort auf suzie_12277278

"Traum"-Partner
Hallo Cynthia!

"Der richtige Partner ist all das, wovon man träumt... (Zitat) Diese Einstellung halte ich für sehr unrealistisch. Dann solltest Du wahrscheinlich weiter träumen und Dir im Schlaf den "perfekten" Partner stricken. Das könnte aber u.U. sehr langweilig enden...
Ich halte es auch zu vermessen, in einen einzigen Menschen all das hinein zu projizieren, was man selbst an Wünschen und Sehnsüchten hat. Diesem Anspruch kann niemand gerecht werden. Sicherlich wird es in Deinem Leben auch noch andere Personen geben (z.B. beste Freundin/bester Freund o.ä.) die ganz unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen. Warum sollte es also nicht auch einen Menschen geben, der die gleiche Leidenschaft mit einem teilt???

Herzliche Grüsse von Jaida.

Tja
ich finde es nicht langweilig im Gegenteil. Mir fehlt auch nix, also brauch ich nicht fremdgehen... Wenn mir was fehlen würd, würd ichs auch nicht machen,weil ich nicht der Mensch dazu bin, dafür leg ich meine Hand ins Feuer. lol ich brauch mir nicht den perfekten Partner spinnen ich hab ihn
Von wegen Menschen die Bedürfnisse befriedigen: mmhh stell dir mal vor eine Frau hat eine beste Freundin, erzählt ihr ALLES und sie ihr auch. Plötzlich "betrügt" die Frau die beste Freundin, indem sie alle Geheimnisse der andren Person erzählt und weiterhin beste Freundin mit der andren spielt, obwohl die es gar nimma is.. so ähnlich is für mich fremdgehen nur VIEL schlimmer.

wie wäre der Gedanke wenn dein Mann dich betrügen würde?? wie würdest du dich da fühlen??

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 16:57
In Antwort auf suzie_12277278

"Traum"-Partner
Hallo Cynthia!

"Der richtige Partner ist all das, wovon man träumt... (Zitat) Diese Einstellung halte ich für sehr unrealistisch. Dann solltest Du wahrscheinlich weiter träumen und Dir im Schlaf den "perfekten" Partner stricken. Das könnte aber u.U. sehr langweilig enden...
Ich halte es auch zu vermessen, in einen einzigen Menschen all das hinein zu projizieren, was man selbst an Wünschen und Sehnsüchten hat. Diesem Anspruch kann niemand gerecht werden. Sicherlich wird es in Deinem Leben auch noch andere Personen geben (z.B. beste Freundin/bester Freund o.ä.) die ganz unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen. Warum sollte es also nicht auch einen Menschen geben, der die gleiche Leidenschaft mit einem teilt???

Herzliche Grüsse von Jaida.

@Jaida
Bist du dir da GANZ sicher das es keinen Traumpartner gibt?? Nur weil es ein Zitat darüber, gibt muss das nicht heißen, dass es sowas nicht gibt!!
Also ich kenn zB eine Familie wo das zutrifft!! Und bitte nicht sagen sowas gibt es nicht usw, ich kenne diese Familie schon ziemlich lange und ich bin mit ihnen befreundet und ich darf kommen wann ich will, und deswegen kann ich das sagen das es sowas gibt, den ich hab so eine (PARTNER)HARMONIE gesehen bzw auch mit erlebt, und sowas ist einfach Herzergreifend bzw Bewundertswert!!!

Du kannst schon recht haben, dass es in der heutigen Zeit FAST keine Traumpartner gibt aber wie ein SPRICHWORT schon sagt AUSNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL und es gibt auch solche Ausnahmen, selten aber doch !!

Und warum sollte es so langweilig enden, wenn man einen Traumpartner hat?? -> Wenn man einen hat (wie gesagt kommt in der heutigen Zeit nicht sseehhhrr oft vor)da kann es nicht langweilig sein, den das ist dein Traumpartner!!
'Ich halte es auch zu vermessen, in einen einzigen Menschen all das hinein zu projizieren, was man selbst an Wünschen und Sehnsüchten hat'..weiso vermessen wenn der Partner diese Wünsche und Sehnsüchte gern erfühlt bzw so denkt. Du kannst schon recht haben das EIN Mensch nicht jeden Wunsch erfühlen kann aber fast.Und es kommt auch drauf an was für Wünsche du hast ?? Vom Materiallien her kann das schon stimmen, dass er das nicht ganz erfühlen kann aber ansonsten warum nicht ???
'Sicherlich wird es in Deinem Leben auch noch andere Personen geben (z.B. beste Freundin/bester Freund o.ä.) die ganz unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen.' Was sollen gute Freude alles für Bedürfnisse befriedigen ?? Wenn man einen (Traum)Partner hat dann kann er dir auch diese Bedürfnisse befriedigen, sprich wenn ich das Gefühl hab das ich reden muss dann kann ich das auch mit dem Partner bzw wenn ich weggehn will. Sicher ist es schön gute Freude zu haben und mit denen reden zu können aber das kann man auch mit dem Partner machen.
'Warum sollte es also nicht auch einen Menschen geben, der die gleiche Leidenschaft mit einem teilt???'und was glaubst macht der TRAUMPARTNER ?? Er teilt mit dir die gleiche Leidenschaft versucht dir die Wünsche und Sehnsüchte zu Befriedigen nichts anderes!!! Das es nicht zu 100% erfühlen kann is e logisch aber um die 90% und das is auch schon ne Menge !!!
Aber eins muss ich schon sagen was ich da so höre "bin mit meinem Mann glücklich Verheiratet aber trotzdem gehe ich fremd" NORMAL ist das nicht mehr, wenn man sowas macht dann ist man nicht Glücklich verheiratet!!!
Und alle die FREMDGEHN (bzw öfters und noch BEWUßt!!!!), sowas finde ich nur noch ARM,sie tun einem Menschen damit nur sseehhrrr weh!!!

mfg Freedy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 18:04
In Antwort auf yori_12475528

@Jaida
Bist du dir da GANZ sicher das es keinen Traumpartner gibt?? Nur weil es ein Zitat darüber, gibt muss das nicht heißen, dass es sowas nicht gibt!!
Also ich kenn zB eine Familie wo das zutrifft!! Und bitte nicht sagen sowas gibt es nicht usw, ich kenne diese Familie schon ziemlich lange und ich bin mit ihnen befreundet und ich darf kommen wann ich will, und deswegen kann ich das sagen das es sowas gibt, den ich hab so eine (PARTNER)HARMONIE gesehen bzw auch mit erlebt, und sowas ist einfach Herzergreifend bzw Bewundertswert!!!

Du kannst schon recht haben, dass es in der heutigen Zeit FAST keine Traumpartner gibt aber wie ein SPRICHWORT schon sagt AUSNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL und es gibt auch solche Ausnahmen, selten aber doch !!

Und warum sollte es so langweilig enden, wenn man einen Traumpartner hat?? -> Wenn man einen hat (wie gesagt kommt in der heutigen Zeit nicht sseehhhrr oft vor)da kann es nicht langweilig sein, den das ist dein Traumpartner!!
'Ich halte es auch zu vermessen, in einen einzigen Menschen all das hinein zu projizieren, was man selbst an Wünschen und Sehnsüchten hat'..weiso vermessen wenn der Partner diese Wünsche und Sehnsüchte gern erfühlt bzw so denkt. Du kannst schon recht haben das EIN Mensch nicht jeden Wunsch erfühlen kann aber fast.Und es kommt auch drauf an was für Wünsche du hast ?? Vom Materiallien her kann das schon stimmen, dass er das nicht ganz erfühlen kann aber ansonsten warum nicht ???
'Sicherlich wird es in Deinem Leben auch noch andere Personen geben (z.B. beste Freundin/bester Freund o.ä.) die ganz unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen.' Was sollen gute Freude alles für Bedürfnisse befriedigen ?? Wenn man einen (Traum)Partner hat dann kann er dir auch diese Bedürfnisse befriedigen, sprich wenn ich das Gefühl hab das ich reden muss dann kann ich das auch mit dem Partner bzw wenn ich weggehn will. Sicher ist es schön gute Freude zu haben und mit denen reden zu können aber das kann man auch mit dem Partner machen.
'Warum sollte es also nicht auch einen Menschen geben, der die gleiche Leidenschaft mit einem teilt???'und was glaubst macht der TRAUMPARTNER ?? Er teilt mit dir die gleiche Leidenschaft versucht dir die Wünsche und Sehnsüchte zu Befriedigen nichts anderes!!! Das es nicht zu 100% erfühlen kann is e logisch aber um die 90% und das is auch schon ne Menge !!!
Aber eins muss ich schon sagen was ich da so höre "bin mit meinem Mann glücklich Verheiratet aber trotzdem gehe ich fremd" NORMAL ist das nicht mehr, wenn man sowas macht dann ist man nicht Glücklich verheiratet!!!
Und alle die FREMDGEHN (bzw öfters und noch BEWUßt!!!!), sowas finde ich nur noch ARM,sie tun einem Menschen damit nur sseehhrrr weh!!!

mfg Freedy

Wow@freedy
Kann ich da nur sagen ich stimme dir in allem zu!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 18:17
In Antwort auf mali_12835422

Wow@freedy
Kann ich da nur sagen ich stimme dir in allem zu!!!

FREEDY
naja ist doch so...und das so viele Frauen schon von Anfang an sagen, NEIN es gibt keinen Traummann bzw Partner und FREMD gehen schon für fast NORMAL halten ist schon SEHR ARM!!!Und das so viele Frauen das machen überrascht mich, hätte das nicht gedacht.

mfg Freedy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2003 um 23:52

Nur...
...ZSA,ZSA,ZSU!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2003 um 6:48
In Antwort auf yori_12475528

FREEDY
naja ist doch so...und das so viele Frauen schon von Anfang an sagen, NEIN es gibt keinen Traummann bzw Partner und FREMD gehen schon für fast NORMAL halten ist schon SEHR ARM!!!Und das so viele Frauen das machen überrascht mich, hätte das nicht gedacht.

mfg Freedy

Aber...
das Beste is ja wenn das den Frauen passiert hassen sie gleich die Männer und schimpfen sie Schweine... naja was solls vielleicht gibts ja noch ein paar Frauen die sowas nicht tun und treu sind.. ich hab die Hoffnung

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram