Home / Forum / Sex & Verhütung / Novial Schuld an sexueller Unlust?

Novial Schuld an sexueller Unlust?

13. August 2007 um 16:18

hey ihr!
ich bin seit gut 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, und wir verstehen uns echt super. nur im bett klappts nicht,egal was er macht, ich liege nur da und küsse mechanisch.nun zu meiner frage:kann das auch an der pille liegen?liebe grüße,hanna

13. August 2007 um 17:31

Die
Gyns leugnen es zwar gerne,aber das was du beschreibst ist eine häufige Nebenwirkung von ALLEN hormonellen Verhütungsmitteln. Steht auch in der Packungsbeilage->"Libidoverlust". Deine Erfahrung haben schon viele gemacht,eine Bekannte von mir hat immer OHNE Hormone verhütet und es dann ein Jahr lang mitm NuvaRing versucht-sie wollte nichtmal mehr umarmt werden von ihrem Freund! Ein Gyn würde jetzt sagen "liegt an der Beziehung/am Mann",aber nach dem kompletten absetzen der Hormone und trotz gleichem Partner,ist nun alles wieder in Ordnung.
Schau dich dazu einfach mal um im NFP-Forum bzw. such da mal zum Thema "Libidoverlust"-du wirst staunen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 11:27

Es kann...
...durchaus an der Pille liegen. Ich hatte das Problem mal mit der Marvelon vor langer Zeit. Die Verhütung damit war toll, denn keine Lust auf Sex = kein Risiko ungewollt schwanger zu werden.
Mit einem IUP (Mirena) war es kein Problem mehr, mit der Cerazette hab ich meine übliche starke Libido.

Oder es liegt daran, dass Dein Süsser im Bett grottig ist...

Nocta


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 12:24
In Antwort auf delia_12770521

Es kann...
...durchaus an der Pille liegen. Ich hatte das Problem mal mit der Marvelon vor langer Zeit. Die Verhütung damit war toll, denn keine Lust auf Sex = kein Risiko ungewollt schwanger zu werden.
Mit einem IUP (Mirena) war es kein Problem mehr, mit der Cerazette hab ich meine übliche starke Libido.

Oder es liegt daran, dass Dein Süsser im Bett grottig ist...

Nocta


Wobei
ich die Mirena bei Libidoverlust nicht empfehlen würde 1. kostet sie sehr viel Geld,also ist das Geld zum Fenster rausgeworfen,wenn der Libidoverlust unter ihr wieder auftritt und man sie entfernen muss und 2. steht Libidoverlust bei der Mirena (im neuen Beipackzettel)mittlerweile unter den HÄUFIGEN Nebenwirkungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 14:51
In Antwort auf aubrey_12770539

Wobei
ich die Mirena bei Libidoverlust nicht empfehlen würde 1. kostet sie sehr viel Geld,also ist das Geld zum Fenster rausgeworfen,wenn der Libidoverlust unter ihr wieder auftritt und man sie entfernen muss und 2. steht Libidoverlust bei der Mirena (im neuen Beipackzettel)mittlerweile unter den HÄUFIGEN Nebenwirkungen.

Also ich...
hatte alles andere als Libidoverlust mit der Mirena. Eher im gegenteil, weil der Kopf endlich völlig frei von irgendwelchen Verhütungsgedanken war. Deshalb empfehle ich sie. Es ist alles eine Frage des Ausprobierens. Die meisten schimpfen gegen Cerazette, ich find sie toll...

Nocta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 15:02
In Antwort auf delia_12770521

Also ich...
hatte alles andere als Libidoverlust mit der Mirena. Eher im gegenteil, weil der Kopf endlich völlig frei von irgendwelchen Verhütungsgedanken war. Deshalb empfehle ich sie. Es ist alles eine Frage des Ausprobierens. Die meisten schimpfen gegen Cerazette, ich find sie toll...

Nocta

Zum
Ausprobieren alleine finde ich sie mit über 300 halt "etwas" teuer
Da wäre die Threaderstellerin mit der Gynefix besser bedient,diese hat NULL Hormone,soll laut Studien sogar sicherer sein als die Mirena,ist billiger und da sie eben keine Hormone enthält,kann sie 100%ig NICHT zu Libidoverlust führen
Zudem steht im Beipackzettel der Gynefix (im Gegensatz zu dem der Mirena)nichts von vermehrt spontan aufgetretenen Fällen von Brustkrebs...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 20:46
In Antwort auf aubrey_12770539

Zum
Ausprobieren alleine finde ich sie mit über 300 halt "etwas" teuer
Da wäre die Threaderstellerin mit der Gynefix besser bedient,diese hat NULL Hormone,soll laut Studien sogar sicherer sein als die Mirena,ist billiger und da sie eben keine Hormone enthält,kann sie 100%ig NICHT zu Libidoverlust führen
Zudem steht im Beipackzettel der Gynefix (im Gegensatz zu dem der Mirena)nichts von vermehrt spontan aufgetretenen Fällen von Brustkrebs...

Aber...
...die Mirena begünstigt Entzündungen des Unterleibs nicht in gleicher Weise wie es kupferhaltige Verhütungsmittel tun, deren Wirkung auf einer latenten Entzündung beruht...
Und die führen zu einer schlagartigen Reduzierung der Libido!

Danke, kein Kupfer mehr, böse Sache das....

Nocta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 21:26
In Antwort auf delia_12770521

Aber...
...die Mirena begünstigt Entzündungen des Unterleibs nicht in gleicher Weise wie es kupferhaltige Verhütungsmittel tun, deren Wirkung auf einer latenten Entzündung beruht...
Und die führen zu einer schlagartigen Reduzierung der Libido!

Danke, kein Kupfer mehr, böse Sache das....

Nocta

Also
ich hatte REcht lange ne Kupferspirale und von Entzündungen keine Spur...Im Gynefix-Thread im med1-Forum haben wir eine Mikrobiologin,die selber die gynefix hat und sie meinte auch..das sei eine entzündungsÄHNLICHE Reaktion,aber keine Entzündung und das sei ein RIESEN Unterschied...dann lieber mich nicht mit Hormonen vollballern,die Folgewirkungen wie Krebs haben können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 21:54
In Antwort auf aubrey_12770539

Also
ich hatte REcht lange ne Kupferspirale und von Entzündungen keine Spur...Im Gynefix-Thread im med1-Forum haben wir eine Mikrobiologin,die selber die gynefix hat und sie meinte auch..das sei eine entzündungsÄHNLICHE Reaktion,aber keine Entzündung und das sei ein RIESEN Unterschied...dann lieber mich nicht mit Hormonen vollballern,die Folgewirkungen wie Krebs haben können

Ich sag mal so
es ist müßig mit mir über hormonelle Verhütung zu diskutieren..Ich hab dank 1 1/2 Jahren Diane35 Lichen Sclerosus (unheilbare genitale Hautkrankheit-man erfährt erst wenn mans hat,dass das durch hormonelle Verhütungsmittel ausgelöst werden kann)..daher halte ich mal null und nix von dem Zeug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 23:41

Cerazette?mirena?
es wär für mich noch toll,wenn ihr mir erklären könntet, war cerazette und mirena ist, denn ich muss sagen, dass ich über verhütungsmittel nicht soo informiert bin,für mich war vona nfang an klar,dass ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 8:31
In Antwort auf marthe_12178556

Cerazette?mirena?
es wär für mich noch toll,wenn ihr mir erklären könntet, war cerazette und mirena ist, denn ich muss sagen, dass ich über verhütungsmittel nicht soo informiert bin,für mich war vona nfang an klar,dass ich

Also...
...Cerazette ist eine Pille, die als Wirkstoff nur ein Gestagen enthält. Im Gegensatz zu den üblichen Minipillen (so nennt man die) ist sie höher dosiert und kann deshalb wie eine Kombi-Pille (Östrogen und Gestagen) gehandlet werden.

Mirena ist eine Hormonspirale, also eine Spirale, die dauernd ein Gestagen an den Körper abgibt. Das hat zum einen zur Folge, dass sich die Schleimheaut in der Gebärmutter nicht so stark aufbaut und zum anderen der Schleimpropfen am Muttermudn verdickt.

Nocta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 16:07
In Antwort auf aubrey_12770539

Ich sag mal so
es ist müßig mit mir über hormonelle Verhütung zu diskutieren..Ich hab dank 1 1/2 Jahren Diane35 Lichen Sclerosus (unheilbare genitale Hautkrankheit-man erfährt erst wenn mans hat,dass das durch hormonelle Verhütungsmittel ausgelöst werden kann)..daher halte ich mal null und nix von dem Zeug

Da deine...
... Krankheit nicht als NW im Beipackzettel aufgeführt ist, kann man davon ausgehen, dass es nicht wirklich eine in den Studien angetroffene Geschichte ist, ergo nicht wirklich häufig selten oder sehr selten, sondern wesentlich seltener.

Insofern alle hormonellen Kontrazeptiva zu verteufeln ist nicht wirklich gerechtfertigt.

Nocta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 16:10
In Antwort auf delia_12770521

Da deine...
... Krankheit nicht als NW im Beipackzettel aufgeführt ist, kann man davon ausgehen, dass es nicht wirklich eine in den Studien angetroffene Geschichte ist, ergo nicht wirklich häufig selten oder sehr selten, sondern wesentlich seltener.

Insofern alle hormonellen Kontrazeptiva zu verteufeln ist nicht wirklich gerechtfertigt.

Nocta

Nachtrag...
So ich jez mal herausgefunden habe, ist das eine Autoimmunkrankheit, die sowohl Männer als auch Frauen betrifft. An der Pille kann das IMHO nicht wirklich liegen.

Nocta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was ist das?
Von: klava_12856749
neu
15. August 2007 um 14:45
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen