Home / Forum / Sex & Verhütung / Nochmal was lustiges

Nochmal was lustiges

17. August 2007 um 23:51

DRIVE-IN BANKAUTOMAT


Eine Frau hebt Geld ab:

1. Fahren Sie an den Bankautomat heran.
2. Starten Sie den abgewürgten Motor wieder.
3. Fahren Sie rückwärts, bis Sie den Bankautomat in Ihrer Höhe haben.
4. Öffnen Sie Ihre Fensterscheibe.
5. Nehmen Sie Ihre Handtasche, leeren Sie diese auf dem Beifahrersitz und suchen Sie Ihre Kreditkarte.
6. Suchen Sie Ihr Make-up und checken Sie Ihr Make-up im Rückspiegel.
7. Versuchen Sie Ihre Kreditkarte in den Bankautomat einzuführen.
8. Öffnen Sie Ihre Autotür um den Bankautomat besser erreichen zu können.
9. Führen Sie die Kreditkarte ein.
10. Entnehmen Sie die Kreditkarte und führen Sie sie nochmals in umgekehrter Richtung ein.
11. Nehmen Sie Ihre Handtasche und suchen Sie Ihr Tagebuch, auf dessen erste Seite Sie die Pin-Nummer geschrieben haben.
12. Geben Sie die PIN ein.
13. Drücken Sie "Cancel" und geben Sie die korrekte PIN ein
14. Geben Sie den gewünschten Betrag ein.
15. Checken Sie abermals Ihr Make-up im Rückspiegel.
16. Entnehmen Sie Bargeld und Quittung.
17. Leeren Sie Ihre Handtasche erneut und suchen Sie die Geldbörse, in welche Sie das Bargeld legen.
18. Legen Sie die Quittung in Ihr Scheckheft.
19. Checken Sie wiederum Ihr Make-up.
20. Fahren Sie zwei Meter vor.
21. Fahren Sie zurück zum Bankautomat.
22. Entnehmen Sie Ihre Kreditkarte.
23. Leeren Sie wiederholt Ihre Handtasche, und stecken Sie die Kreditkarte in die dafür vorgesehene Hülle.
24. Checken Sie Ihr Make-up.
25. Starten Sie den abgewürgten Motor.
26. Fahren Sie 3 bis 4 Kilometer.
27. Lösen Sie Ihre Handbremse.

KOMMT GLEICH NOCH MEHR..

lg, tasha

17. August 2007 um 23:53

Männer..
was männer in einer weiterbildung noch alles so lernen können:

Fortbildungskurse für Männer:

1. Zahncremetuben: Die wiederverschließbaren Wunder!
2. Socken: Kleidungsstücke, deren man sich vor dem zu Bett gehen entledigen kann.
3. Taschentücher: Weniger als 1 m ist ausreichend und beult die Hosen nicht aus.
4. Toilettendeckel: Was hoch geht, geht auch wieder runter!
5. Kochkurs I / Maggi Kochstudio (Anfänger)
6. Kochkurs II / Ein Tag ohne Steak (fortgeschrittene Anfänger)
7. Wäsche waschen leicht gemacht!
8. Bügeleisen: Kein Buch mit sieben Siegeln!
9. Verkehrserziehung: Auto fahren ohne Macho-Allüren
10. Grippe: Eine heilbare Krankheit!
11. Abnabelung von Mama ohne Schwierigkeiten!
12. Kreative Freizeitgestaltung ohne Sportsendungen.
13. Das Auto: Statussymbol oder Fortbewegungsmittel?
14. Bierbäuche und Spiegeleier
15. Hairstyling: Lange Haare quer über der Glatze sind immer noch eine Glatze
16. Spaß am Sex: Nicht immer hat der Erste gewonnen.
17. Spaß am Sex ohne ein abturnendes: "Wie war ich?"
18. Stilkunde: Schwarze Socken haben nicht immer etwas mit Beerdigungen zu tun.
19. Stilkunde: Wie man Shorts auch ohne Kniestrümpfe und Sandalen kombinieren kann.
20. Rhetorik für Anfänger: Nur wer miteinander redet, kann sich auch verstehen.
21. Kultur: Warum ein Museumsbesuch nicht weh tut.
22. Tischkultur: Alles über den Gebrauch von Messer, Gabel und Löffel.
23. Hausarbeit: Positive Nutzung des angeborenen Abenteuerdrangs zur Entdeckung von Neuland!
24. Kulturelle Weiterbildung durch Bücher!
25. Kindererziehung: Möglichkeiten der Pädagogik abseits der Couch!
26. Pflanzenkunde: Wie Hecken und Bäume überleben, ohne angepinkelt zu werden.
27. Architektur: Warum Hauswände, die nicht angepieselt werden, nicht einstürzen.
28. Verkehrserziehung: Wo bringe ich meinen Popel unter, den ich an der roten Ampel mühevoll gefischt habe?
29. Innenarchitektur: Gestaltung des Wohnraumes durch Bilder, auf denen nicht immer Pamela Anderson zu sehen sein muss.
30. Kultur: Nicht nur Pornohefte sind Lektüre.
31. Wegweiser durch die Videothek: Halten Sie die Augen offen und Sie werden sehen, dass nicht nur Pornofilme zum Verleih bereitstehen.
32. Freizeitgestaltung: Warum nicht jedes Saufgelage im Puff enden muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 23:55

Männer und ein schnitt in die finger..
Männer:

1. schreien "Scheiße",
2. strecken die Hand weit von sich,
3. sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können,
4. rufen nach Hilfe,
5. derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden,
6. müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd,
7. erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert,
8. weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die große,
9. Wunde viel zu klein sei,
10. schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wie viel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener überleben kann, während sie in der Apotheke große Pflaster kauft,
11. lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben,
12. wollen zum Abendessen ein großes Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen,
13. lagern vorsichtshalber die Füße hoch, während sie schnell mal das Fleisch für ihn brät,
14. verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen,
15. lupfen das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt,
16. drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet,
17. machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt,
18. wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt,
19. können aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und trösten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel, das ganz zufällig gerade im Fernsehen (auf TM3) läuft,
20. sie bemüht sich derweil um die Flecken im Teppich,
21. schleichen sich nachts in regelmäßigen Abständen aus dem Bett, um im Bad nach dem verdächtigen roten Streifen zu forschen, der eine Blutvergiftung bedeutet und sind demzufolge am nächsten Tag völlig übernächtigt und übellaunig,
22. nehmen sich vormittags zwei Stunden frei für einen Arztbesuch, um sich nur zur Sicherheit bestätigen zu lassen, dass sie wirklich keine Blutvergiftung haben,
23. klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma einen Mullverband,
24. lassen die blonde Sekretärin die Hand bandagieren und genießen ihr Mitgefühl und
25. gehen dermaßen aufgebaut abends zum Stammtisch und erzählen großspurig, dass diese "Kleinigkeit" wirklich nicht der Rede wert sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 0:06

Haltung eines mannes:
Auf Grund des 32 nach Abs. 4 des Artenschutzgesetzes BGBl. Nr. 584/1973, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBI. Nr. 430/1985, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz betreffs der artgerechten Haltung von Männern verordnet:

Artikel 1 - Allgemeine Bestimmungen
Sich einen Mann zu halten ist bei weitem nicht mehr so problemlos wie zu Großmutters Zeiten, und es erhebt sich die Frage, ob sich die Haltung eines Mannes überhaupt noch lohnt. Ein brauchbares Exemplar sollte mindestens zwei der nachfolgend genannten Vorraussetzungen erfüllen.

1 Grundlegende Eigenschaften

Abs. 1: Er sollte nützlich sein (handwerkliche Fähigkeiten, fleißig im Haushalt und im Bett gut zu gebrauchen)
Abs. 2: Er soll herzeigbar sein (d.h. sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen)
Abs. 3: Obige Punkte können außer Acht gelassen werden wenn 2 zutrifft.

2 Er ist reich!

3 Anschaffung

Gehen Sie bei der Auswahl Ihres Männchens sorgfältig vor und lassen Sie sich genügend Zeit, um sich von seinen tatsächlichen Fähigkeiten zu überzeugen. Bedenken Sie, dass das Männchen stets versucht, sich von seiner besten Seite zu zeigen, danach aber häufig in sein altes Rollenverhalten zurückfällt. Oft offenbaren sich versteckte und offensichtliche Mängel erst später. In der letzten Zeit steigt die Zahl der ausgesetzten Männchen rapide an. Viele Exemplare streunen orientierungslos herum oder suchen Zuflucht bei anderen Frauen. Das Vorliegen der Vorraussetzungen gem.
3 sollte daher sorgfältig geprüft werden. Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgebildeten Mannes (siehe auch 5). So sind zum Beispiel auf dem Secondhand-Markt oftmals brauchbare Exemplare zu finden. Sie zeichnen sich meist durch eine ausgezeichnete Ausbildung und eine genügsame Lebensweise aus. Aber Vorsicht vor mehrfach gebrauchten Exemplaren. Aufgrund der vielen Pflegestellen neigen sie zu zeitweiligem Gedächtnisverlust und können sich dann weder an Ihr Heim noch an ihr Frauchen erinnern.

4 Ernährung

Der Mann ist ein Allesfresser. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen sollte man ihm neben dem Dosenfutter ab und zu frisches Gemüse oder Salat vorsetzen. Alkohol sollte nicht grundsätzlich verboten werden, da er ihn sich sonst zusammen mit anderen Artgenossen anderweitig beschafft. Für Süßigkeiten gilt im wesentlichen das Gleiche. Vorsicht vor Überfütterung. Bedenken Sie, dass ein fetter Mann schnell unbeweglich wird und damit im Bett und im Haushalt nicht mehr so leistungsfähig ist.

5 Artgerechte Haltung

Was die Unterbringung angeht, so ist der Mann relativ anspruchslos. Im allgemeinen genügen ein Bett und ein Fernseher. Bei Vorhandensein eines Computers kann eventuell auf den Fernseher verzichtet werden. Man sollte ihn nicht den ganzen Tag einsperren, da er sonst depressiv wird, das Essen verweigert und bald eingeht. Für die allgemeine Beweglichkeit und eine regelmäßige Sauerstoffzufuhr hat sich Gartenarbeit bestens bewährt. Außerdem sollte man ihn möglichst einmal täglich ins Freie führen, damit er etwas Auslauf hat. Denken Sie daran, ihn immer an der langen Leine zu lassen.

6 Pflege

Sorgen Sie dafür, dass er sich einmal am Tag wäscht. Um Verletzungen vorzubeugen sollten die Nägel regelmäßig nachgeschnitten werden. Ein gelegentlicher Haarschnitt ist ebenfalls zu empfehlen. Tauschen Sie getragene Kleidung regelmäßig gegen neue aus.

7 Männerkrankheiten

Der Mann im allgemeinen neigt zu Übertreibungen. Eine Veranlagung zum Hypochonder ist quasi angeboren. Bei Erkältung ist leichte Bettruhe vollkommen ausreichend. Aufrichtiges Bedauern des Erkrankten kann den Heilungsverlauf positiv beeinflussen. Sollte tatsächlich eine ernste Erkrankung vorliegen, empfiehlt es sich einen Arzt hinzuzuziehen. Manche Männchen neigen zu übermäßigem Haarausfall. Dies beeinträchtigt ihre Leistungsfähigkeit meist nicht und ist daher unbedenklich.

8 Ausbildung

Männer werden schnell handzahm, wenn man sie richtig behandelt. Das Befolgen der wichtigsten Regeln wie "Fuß, Platz, kusch und hol's" beherrschen die meisten bei regelmäßigem Training und einer Belohnung durch Leckerli oder ein paar Streicheleinheiten bereits nach wenigen Tagen. Bei der Ausbildung ist es unerlässlich, die Schwiegermutter miteinzubeziehen und klare Regeln für die Erziehung aufzustellen.

9 Fortpflanzung

Männer sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend. Ein in diesem Zusammenhang geäußerter Kinderwunsch ist mit Vorsicht zu genießen, da er oft nur als Mittel zum Zweck dient. Leihen sie sich bei Verwandten oder Bekannten ein paar Kinder aus. So können Sie seine Fähigkeiten als Vater in Ruhe testen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 0:17

Wenn Männer alleine im Haushalt sind ein berichtender Brief

Liebe Gerda,
Herzlichen Dank für deinen lieben Brief. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen zu machen. Es ist alles in Ordnung. Das Essen koche ich selbst, und ich staune täglich mehr, wie gut es doch klappt! Mittlerweile kann ich essen, ohne dass mir anschließend im Krankenhaus der Magen ausgepumpt werden muss! Da es oft schnell gehen muss, habe ich mir gestern Bratkartoffeln gemacht. Müssen die Kartoffeln eigentlich geschält werden? Zwischendurch war ich Brötchen holen. Nach meiner Rückkehr war die Emaille in der Pfanne geschmolzen. Ich habe nie geglaubt, dass sie so wenig widerstandsfähig ist! Der Rauch in der Küche ist schon wieder abgezogen, aber die Katze ist schwarz wie ein Rabe und hustet. Seither ergreift sie panikartig die Flucht, wenn ich nur den Herd anschalte oder mit der Pfanne klappere. Da ich wenigstens einmal am Tag etwas Warmes zu Essen brauche, wie du ja weißt, lässt sich die Katze mittlerweile gar nicht mehr blicken!
Sag mal, wie lange muss man eigentlich Eier kochen? Ich habe sie zwei Stunden gekocht, aber sie waren nicht weich zu kriegen! Schreib mal, ob man angebrannte Milch noch verwenden kann. Soll ich sie aufheben, bis du wiederkommst? Hatte leichte Probleme mit dem Gulasch, habe mir eine Dose warm gemacht. Doch leider ist sie in der Mikrowelle explodiert. Die Tür der Mikrowelle wurde durchs Fenster geschleudert und unser schönes Gewächshaus ist leider kaputt, das Fenster auch! Da es geschlossen war, wurde es mit dem Rahmen komplett raus gerissen, die Druckwelle war gewaltig!
Die Dose ging ab wie ein Zäpfchen, senkrecht nach oben, durchschlug die Decke und traf die kleine 13 jährige Tochter von Herrn Bauer, der über uns wohnt, genau zwischen die Beine. Sie war gerade beim Klavierspielen. Ihr ist nichts passiert, aber dem Klavierlehrer hat's 4 Finger abgerissen!
Hast du es auch schon mal gehabt, dass dir schmutziges Geschirr verschimmelt ist? Wie ist das in nur so kurzer Zeit möglich? Du bist doch kaum 4 Wochen fort! Hinter dem Spülstein lebt alles, da kannste BREHMS TIERLEBEN drehen. Wo kommt dieses ganze Krabbelgetier her? Hast du das dort etwa deponiert?
Habe mich dann doch endlich dazu hinreißen lassen und das Geschirr gespült. Bitte schimpf nicht mein Schatz, aber das gute Porzellan von Oma ist hin. Hätte ich nicht gedacht, sah doch so stabil aus, war wohl doch ein bisschen viel, 1000 Umdrehungen in der Waschmaschine. Die ist übrigens auch hinüber, das große Schlachtermesser hat beim Schleudern leider die Trommel ein wenig beschädigt und steckt jetzt in der Wand, das Messer, nicht die Trommel.
Denn die hat die 300er Ziegelwand durchschlagen und liegt irgendwo draußen sinnlos herum! Beim Essen habe ich leider den Wohnzimmerteppich eingesaut, mit Tomatensoße. Du sagtest immer, dass Tomatensoße nicht rausgeht. Da hast du dich geirrt, mein Liebling, die ging wunderbar raus, die Haare des Teppichs auch. Ich hätte wohl doch keine Nitroverdünnung nehmen dürfen!
Den Kühlschrank habe ich auch abtauen müssen. Du bist da immer so ungeschickt, das Eis geht wunderbar ab mit einer Mauerkelle. Nur seltsamerweise heizt er jetzt, komisch. Auf jeden Fall ist das Fleisch gut durch. Joghurt, Sekt und Mineralwasser auch, alles explodiert!
Am Donnerstag habe ich vergessen, die Wohnung abzuschließen. Es muss jemand da gewesen sein, denn es fehlen einige Wertgegenstände. Aber Geld allein macht ja nicht glücklich, wie du immer sagst. Der Kleiderschrank ist auch leer, aber es kann ja nicht viel drin gewesen sein, denn du hast dich ja immer beklagt, dass du nichts zum Anziehen hast!
Als ich gestern Abend die Kaninchen füttern wollte, ist mir die Kerze umgefallen, im Nu stand alles in Flammen!
Damit will ich schließen, morgen mehr. Ich hoffe, dass du deine Kur in sorgloser Ruhe und Freude genießt.

Viele herzliche Grüße

Dein Erwin

PS: Deine Mutter hat, als sie von dem Unglück erfuhr, der Schlag getroffen. Die Beerdigung war gestern. Ich habe es dir nicht gesagt, um dich nicht unnötig zu beunruhigen. Du bist ja auf Kur und sollst dich erholen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 14:26

Können Männer schön und intelligent sein?
Nein, dann wären sie ja Frauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 14:43
In Antwort auf dua_11898144

Männer..
was männer in einer weiterbildung noch alles so lernen können:

Fortbildungskurse für Männer:

1. Zahncremetuben: Die wiederverschließbaren Wunder!
2. Socken: Kleidungsstücke, deren man sich vor dem zu Bett gehen entledigen kann.
3. Taschentücher: Weniger als 1 m ist ausreichend und beult die Hosen nicht aus.
4. Toilettendeckel: Was hoch geht, geht auch wieder runter!
5. Kochkurs I / Maggi Kochstudio (Anfänger)
6. Kochkurs II / Ein Tag ohne Steak (fortgeschrittene Anfänger)
7. Wäsche waschen leicht gemacht!
8. Bügeleisen: Kein Buch mit sieben Siegeln!
9. Verkehrserziehung: Auto fahren ohne Macho-Allüren
10. Grippe: Eine heilbare Krankheit!
11. Abnabelung von Mama ohne Schwierigkeiten!
12. Kreative Freizeitgestaltung ohne Sportsendungen.
13. Das Auto: Statussymbol oder Fortbewegungsmittel?
14. Bierbäuche und Spiegeleier
15. Hairstyling: Lange Haare quer über der Glatze sind immer noch eine Glatze
16. Spaß am Sex: Nicht immer hat der Erste gewonnen.
17. Spaß am Sex ohne ein abturnendes: "Wie war ich?"
18. Stilkunde: Schwarze Socken haben nicht immer etwas mit Beerdigungen zu tun.
19. Stilkunde: Wie man Shorts auch ohne Kniestrümpfe und Sandalen kombinieren kann.
20. Rhetorik für Anfänger: Nur wer miteinander redet, kann sich auch verstehen.
21. Kultur: Warum ein Museumsbesuch nicht weh tut.
22. Tischkultur: Alles über den Gebrauch von Messer, Gabel und Löffel.
23. Hausarbeit: Positive Nutzung des angeborenen Abenteuerdrangs zur Entdeckung von Neuland!
24. Kulturelle Weiterbildung durch Bücher!
25. Kindererziehung: Möglichkeiten der Pädagogik abseits der Couch!
26. Pflanzenkunde: Wie Hecken und Bäume überleben, ohne angepinkelt zu werden.
27. Architektur: Warum Hauswände, die nicht angepieselt werden, nicht einstürzen.
28. Verkehrserziehung: Wo bringe ich meinen Popel unter, den ich an der roten Ampel mühevoll gefischt habe?
29. Innenarchitektur: Gestaltung des Wohnraumes durch Bilder, auf denen nicht immer Pamela Anderson zu sehen sein muss.
30. Kultur: Nicht nur Pornohefte sind Lektüre.
31. Wegweiser durch die Videothek: Halten Sie die Augen offen und Sie werden sehen, dass nicht nur Pornofilme zum Verleih bereitstehen.
32. Freizeitgestaltung: Warum nicht jedes Saufgelage im Puff enden muss!

Herrlich
Nachdem cih diese Beiträge gesehen habe und mch dabei gekringelt habe,bin ihc ausgelaugt und muss erst mal ein paar stunden schlafen
Danke für diesen witzigen Genuss zum Nahcmittag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen