Home / Forum / Sex & Verhütung / Nfp

Nfp

7. April 2005 um 17:41

Was haltet ihr eigentlich von Nfp? Natürliche Familienplanung
Denkt ihr das ist sicher genug?

8. April 2005 um 13:02

*zustimm*
Also NFP als Verhütungsmethode ist für mich wie russisch Roulette - totak gefährlich!

Veraussetzung dafür wäre:
- ein super Konstanter Zyklus (welche Frau hat den schon???)
- absolut NICHTS, was den Zyklus beeinflussen könnte wie Stress, Krankheit, Medikamente, Reisen (kann man nicht beeinflussen)
- ABOLUTE Kenntnis über seinen Körper und die Biologie der Frau (haben leider viel zu wenige Frauen!!!)
- man kann sich zusammenreißen, wenn man in der fruchtbaren Zeit ist und vegisst das Gummi o. ä. nicht

Ich persönlich würde Dir zu einer anderen Verhütung raten. Ich kenne mich mit Pille, Spirale und dem Nuvaring aus. Alles funxte bei mir super, aber am besten gefällt mir noch der Ring.


LG
Pluster



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2005 um 16:36

Mehrere Varianten
Letztlich gibt es viele verschiedene Arten der nfp mit letztlich auch unterschiedlichem "Erfolg". Ich habe vier Jahre lang den Ladycomp benutzt und war immer sehr zufrieden.

Generell würde ich sagen, dass ein Kind keine Katastrophe sein sollte. Ich bin zwar - im Gegensatz zu meinen Vorrednerinnen - der Meinung, dass nfp eine durchaus sichere Methode sein kann, allerdings gibt es einfach zu viele Konstellationen und Möglichkeiten, die das ganze wieder relativieren. Beispielsweise musst du ja noch während der fruchtbaren Tage verhüten. Nimmst du hierzu Kondome, so musst du den Pearl-Index von Kondomen berücksichtigen (das hat also primär mit der nfp nicht mehr viel zu tun), der aber wiederum nicht besonders gut ist.
Der Zyklus muss nicht perfekt sein, sollte aber auch nicht völlig aus dem Ruder laufen.
Ich hatte noch das Problem, dass ich am Wochenende häufig raus gegangen bin, spät ins Bett kam und meistens noch Alkohol getrunken hatte. Das mag die Temperatur und somit auch der Ladycomp überhaupt nicht.

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 12:56

NFP
Kann ich wärmstens empfehlen. Von der Sicherheit her kann es locker mit der Pille mithalten und schont Gesundheit und Geldbeutel.
Die meisten Leute, die dagegen schreiben, haben schlicht und einfach keine Ahnung von dem Thema.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 17:00
In Antwort auf rain_12179638

NFP
Kann ich wärmstens empfehlen. Von der Sicherheit her kann es locker mit der Pille mithalten und schont Gesundheit und Geldbeutel.
Die meisten Leute, die dagegen schreiben, haben schlicht und einfach keine Ahnung von dem Thema.

Sei
vielleicht etwas vorsichtig mit uneingeschränkten Lobpreisungen. Ich schreibe hier schon seit knapp zwei Jahren immer mal wieder zum Ladycomp, dass ich zufrieden bin und ihn auch weiterempfehlen würde. Irgendwann stellte ich fest, dass ich mit meinen Empfehlungen zwei 13jährige Mädchen "angelockt" hatte, die sich den Gang zum Frauenarzt sparen wollten. Ich weiß nicht, wie du insgesamt zur nfp eingestellt bist, aber jungen Mädchen bzw. jungen Frauen würde ich sie definitiv nicht empfehlen. Da gehört etwas mehr dazu, als eben mal morgens eine kleine Pille in den Mund zu werfen.

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 9:52
In Antwort auf runa_12850644

Sei
vielleicht etwas vorsichtig mit uneingeschränkten Lobpreisungen. Ich schreibe hier schon seit knapp zwei Jahren immer mal wieder zum Ladycomp, dass ich zufrieden bin und ihn auch weiterempfehlen würde. Irgendwann stellte ich fest, dass ich mit meinen Empfehlungen zwei 13jährige Mädchen "angelockt" hatte, die sich den Gang zum Frauenarzt sparen wollten. Ich weiß nicht, wie du insgesamt zur nfp eingestellt bist, aber jungen Mädchen bzw. jungen Frauen würde ich sie definitiv nicht empfehlen. Da gehört etwas mehr dazu, als eben mal morgens eine kleine Pille in den Mund zu werfen.

Gruß
kratzamkopp

Klar
muss man sich genau an die Regeln halten und diszipliniert sein. Es gehört bei jeder Verhütungsmethode dazu sich genau zu informieren. Mit der Pille scheint das ja auch nicht so einfach zu sein. Da liest man auch immer wieder, von Frauen/Mädchen, die hin und wieder einfach eine Pille vergessen, sich nach der Pille übergeben haben, Durchfall hatten etc. Dann hatten Sie Sex und fragen dann später, ob sie vielleicht schwanger sein könnten. Eine gewisse Reife oder auch Einsicht ist bei diesem Thema immer notwendig. Ob man sich soviel Einsicht zutraut muss man selber entscheiden und wie man verhütet auch.
Ich finde es immer etwas schade, wenn Leute schreiben NFP wäre nur etwas für Frauen mit Kinderwunsch oder es gar mit russischem Roulette vergleichen und damit interessierte Frauen abschrecken. Wenn ich von einer Sache schlicht und einfach keine Ahnung habe, dann halte ich mich da doch besser raus.
Ich bin mit nfp sehr zufrieden, denn nach 7 Jahren Hormonen und diversen Nebenwirkungen bin ich ganz glücklich diese Alternative zur Verhütung gefunden zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 11:49

Begründung?
Hast Du denn nfp schon ausprobiert?Oder woher hast du Deine "fundierte" Meinung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 12:19
In Antwort auf rain_12179638

Klar
muss man sich genau an die Regeln halten und diszipliniert sein. Es gehört bei jeder Verhütungsmethode dazu sich genau zu informieren. Mit der Pille scheint das ja auch nicht so einfach zu sein. Da liest man auch immer wieder, von Frauen/Mädchen, die hin und wieder einfach eine Pille vergessen, sich nach der Pille übergeben haben, Durchfall hatten etc. Dann hatten Sie Sex und fragen dann später, ob sie vielleicht schwanger sein könnten. Eine gewisse Reife oder auch Einsicht ist bei diesem Thema immer notwendig. Ob man sich soviel Einsicht zutraut muss man selber entscheiden und wie man verhütet auch.
Ich finde es immer etwas schade, wenn Leute schreiben NFP wäre nur etwas für Frauen mit Kinderwunsch oder es gar mit russischem Roulette vergleichen und damit interessierte Frauen abschrecken. Wenn ich von einer Sache schlicht und einfach keine Ahnung habe, dann halte ich mich da doch besser raus.
Ich bin mit nfp sehr zufrieden, denn nach 7 Jahren Hormonen und diversen Nebenwirkungen bin ich ganz glücklich diese Alternative zur Verhütung gefunden zu haben.

Wieso behauptest Du, dass...
...ich von der Sache schlicht und einfach keine Ahnung habe, wenn ich denke, dass NFP russ. Roulette ist?
Woher willst du wissen, wie viel Ahnung ich von der Sache habe???
ICH bin der Meinung, dass diese Art von Verhütung zu gefährlich ist.
Wenn Du damit klar kommst, bitte. Ist doch prima, wenn Du ganz ohne Hormone auskommst udn nicht schwanger wirst. Aber nur weil ich eine andere Meinung habe als Du, bin ich keine Lügnerin!

LG
Pluster

PS: NFP= Natürliche Familien Planung.... warum nicht natürliche Verhütungsmethode?

PPS:
Methoden der natürlichen Familienplanung (Pearl-Index / Kurzinfo)
Coitus reservatus ; 35; nicht zu empfehlen!
Coitus interruptus ; 35; nicht zu empfehlen!
Knaus-Ogino ; 15 - 38; nicht zu empfehlen!
Temperaturmessung ; 1 - 10; nur in Kombination mit der Billings-Methode empfehlenswert
Billings ; 5 - 15; nur in Kombination mit der Temperaturmessung empfehlenswert
Stillperiode ; ?; nicht zu empfehlen!
Scheidenspülung ; 31; nicht zu empfehlen!
Verhütungs-Computer ; 3,8 - 10; Sie schneiden laut Stiftung Warentest im Vergleich zu Thermometer und Bleistift schlechter ab. Zudem setzen sie Disziplin und einen geregelten Tagesablauf voraus. Der einzige Vorteil: Die Daten müssen nicht mehr aufgeschrieben und von Hand ausgewertet werden.

Hormonelle Verhütungsmethoden (Pearl-Index / Kurzinfo)
Die Pille ; 0,1 - 3; sehr sicheres Verhütungsmittel
Ein-Phasen-Pille ; 0,2 - 0,5; sehr sicheres Verhütungsmittel
Sequenzpräparate ; 0,2 - 0,7; sehr sicheres Verhütungsmittel
Dreistufenpräparate ; 0,2 - 0,5 ; sehr sicheres Verhütungsmittel
Mikropille ; 0,2 - 0,5; sehr sicheres Verhütungsmittel
Minipille ; 3; sicheres Verhütungsmittel
Depotspritze ; 0,4 - 2; sehr sicheres Verhütungsmittel, wird aufgrund seiner Nebenwirkungen aber nur Frauen über 40 und mit abgeschlossener Familienplanung empfohlen
Implantat ; 0 (laut Pro Familia); sehr sicheres Verhütungsmittel, in Langzeitstudien mit über 2500 Frauen keine einzige Schwangerschaft
Intrauterinsystem ; 0,1 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Vaginalring ; 0,24 - 1,41 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Verhütungspflaster ; 0,72 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel

Barriere-Methoden (Pearl-Index / Kurzinfo)
Kondom ; 3 - 14; bester Schutz vor AIDS! Sicherheit ist abhängig von der korrekten Handhabung
Intrauterinpessar ; 0,5 - 4,6; sicheres Verhütungsmittel, abhängig vom Kupfergehalt der Spirale und der richtiger Größe.
Intrauterinsystem ; 0,1 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Diaphragma ; 12 - 20; Sicherheit kann im Kombination eines Spermizids auf 4 - 10 erhöht werden, die Methode setzt einen guten Umgang mit dem eigenen Körper voraus
Portiokappe ; 5 - 15; die Methode setzt einen guten Umgang mit dem eigenen Körper voraus,
Lea Contraceptivum ; 2 (laut Hersteller in Verbindung mit einem Spermizid); ist aufgrund seiner Größe etwas gewöhnungsbedürftig

Chirurgische Methoden ; (Pearl-Index / Kurzinfo)
Sterilisation der Frau ; 0,1 - 0,3; sehr sicheres Verhütungsmittel, aber nur für Frauen mit abgeschlossener Familienplanung
Sterilisation des Mannes ; 0,1 - 0,3; sehr sicheres Verhütungsmittel, aber nur für Männer mit abgeschlossener Familienplanung
Chemische Methoden ; (Pearl-Index / Kurzinfo)
Spermizide ; 5 - 20; nur in Kombination mit Diaphragma oder Lea Contraceptivum empfehlenswert

Von http://www.m-ww.de/sexualitaet_fortpflanzung/verhu-etung/tabelle.html

Bei der NPF generell ein ziemlich hoher Parl-Index, oder irre ich???


Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 13:47

Also
ich glaub nicht das die sicherheit mit der pille mithalten kann,denn sonst wäre die versagerquote ja nicht so hoch...hast du da schon mal was von gehört?scheint mir nicht so...kann ja sein,dass es bei dir prima klappt.....versagerquote heisst ja auch net,dass JEDE dann schwanger wird...sondern nur zb von 100 getesteten frauen in einem jahr werden so und so viele schwanger....und ich glaube um mit nfp zu verhüten brauch man schon disziplin...kann ja auch jeder halten wie er möchte aber trotzdem ist die chance da um einiges grösser wie bei der pille!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 13:40
In Antwort auf alanis_12681975

Wieso behauptest Du, dass...
...ich von der Sache schlicht und einfach keine Ahnung habe, wenn ich denke, dass NFP russ. Roulette ist?
Woher willst du wissen, wie viel Ahnung ich von der Sache habe???
ICH bin der Meinung, dass diese Art von Verhütung zu gefährlich ist.
Wenn Du damit klar kommst, bitte. Ist doch prima, wenn Du ganz ohne Hormone auskommst udn nicht schwanger wirst. Aber nur weil ich eine andere Meinung habe als Du, bin ich keine Lügnerin!

LG
Pluster

PS: NFP= Natürliche Familien Planung.... warum nicht natürliche Verhütungsmethode?

PPS:
Methoden der natürlichen Familienplanung (Pearl-Index / Kurzinfo)
Coitus reservatus ; 35; nicht zu empfehlen!
Coitus interruptus ; 35; nicht zu empfehlen!
Knaus-Ogino ; 15 - 38; nicht zu empfehlen!
Temperaturmessung ; 1 - 10; nur in Kombination mit der Billings-Methode empfehlenswert
Billings ; 5 - 15; nur in Kombination mit der Temperaturmessung empfehlenswert
Stillperiode ; ?; nicht zu empfehlen!
Scheidenspülung ; 31; nicht zu empfehlen!
Verhütungs-Computer ; 3,8 - 10; Sie schneiden laut Stiftung Warentest im Vergleich zu Thermometer und Bleistift schlechter ab. Zudem setzen sie Disziplin und einen geregelten Tagesablauf voraus. Der einzige Vorteil: Die Daten müssen nicht mehr aufgeschrieben und von Hand ausgewertet werden.

Hormonelle Verhütungsmethoden (Pearl-Index / Kurzinfo)
Die Pille ; 0,1 - 3; sehr sicheres Verhütungsmittel
Ein-Phasen-Pille ; 0,2 - 0,5; sehr sicheres Verhütungsmittel
Sequenzpräparate ; 0,2 - 0,7; sehr sicheres Verhütungsmittel
Dreistufenpräparate ; 0,2 - 0,5 ; sehr sicheres Verhütungsmittel
Mikropille ; 0,2 - 0,5; sehr sicheres Verhütungsmittel
Minipille ; 3; sicheres Verhütungsmittel
Depotspritze ; 0,4 - 2; sehr sicheres Verhütungsmittel, wird aufgrund seiner Nebenwirkungen aber nur Frauen über 40 und mit abgeschlossener Familienplanung empfohlen
Implantat ; 0 (laut Pro Familia); sehr sicheres Verhütungsmittel, in Langzeitstudien mit über 2500 Frauen keine einzige Schwangerschaft
Intrauterinsystem ; 0,1 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Vaginalring ; 0,24 - 1,41 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Verhütungspflaster ; 0,72 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel

Barriere-Methoden (Pearl-Index / Kurzinfo)
Kondom ; 3 - 14; bester Schutz vor AIDS! Sicherheit ist abhängig von der korrekten Handhabung
Intrauterinpessar ; 0,5 - 4,6; sicheres Verhütungsmittel, abhängig vom Kupfergehalt der Spirale und der richtiger Größe.
Intrauterinsystem ; 0,1 (laut Hersteller); sehr sicheres Verhütungsmittel
Diaphragma ; 12 - 20; Sicherheit kann im Kombination eines Spermizids auf 4 - 10 erhöht werden, die Methode setzt einen guten Umgang mit dem eigenen Körper voraus
Portiokappe ; 5 - 15; die Methode setzt einen guten Umgang mit dem eigenen Körper voraus,
Lea Contraceptivum ; 2 (laut Hersteller in Verbindung mit einem Spermizid); ist aufgrund seiner Größe etwas gewöhnungsbedürftig

Chirurgische Methoden ; (Pearl-Index / Kurzinfo)
Sterilisation der Frau ; 0,1 - 0,3; sehr sicheres Verhütungsmittel, aber nur für Frauen mit abgeschlossener Familienplanung
Sterilisation des Mannes ; 0,1 - 0,3; sehr sicheres Verhütungsmittel, aber nur für Männer mit abgeschlossener Familienplanung
Chemische Methoden ; (Pearl-Index / Kurzinfo)
Spermizide ; 5 - 20; nur in Kombination mit Diaphragma oder Lea Contraceptivum empfehlenswert

Von http://www.m-ww.de/sexualitaet_fortpflanzung/verhu-etung/tabelle.html

Bei der NPF generell ein ziemlich hoher Parl-Index, oder irre ich???


Pluster

Naja,
du scheinst nicht zu wissen, was man unter NFP versteht. Bei der NFP Methode bestimmt man durch die Beobachtung verschiedener Körperzeichen die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage der Frau. Dazu beobachtet man die Veränderungen des Körpers (z.B. Zervixschleim oder auch Muttermund) und misst täglich die Basaltemperatur. Deshalb nennt man die NFP Methode auch symto-thermale Methode. Der Pearl Index liegt hier bei 0,5 (Quelle "Natürlich und Sicher"). Coitus interruptus etc. sind zwar "natürliche" Methoden, zählen aber nicht zum NFP. Vielleicht war dir das nicht klar, denn einen PI von 0,5 kann man nun wirklich nicht als hoch bezeichnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 13:50
In Antwort auf rain_12179638

Naja,
du scheinst nicht zu wissen, was man unter NFP versteht. Bei der NFP Methode bestimmt man durch die Beobachtung verschiedener Körperzeichen die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage der Frau. Dazu beobachtet man die Veränderungen des Körpers (z.B. Zervixschleim oder auch Muttermund) und misst täglich die Basaltemperatur. Deshalb nennt man die NFP Methode auch symto-thermale Methode. Der Pearl Index liegt hier bei 0,5 (Quelle "Natürlich und Sicher"). Coitus interruptus etc. sind zwar "natürliche" Methoden, zählen aber nicht zum NFP. Vielleicht war dir das nicht klar, denn einen PI von 0,5 kann man nun wirklich nicht als hoch bezeichnen.

Boar, bin ich doof...
... und Du hast die Weißheit mit Löffeln gefressen!!! Ich diskutiere mit Dir da nicht weiter drüber.
Anscheinend habe ich eine andere Auffassung von NFP als Du.

Aber da Du ja eh immer recht hast und alles besser weißt und die Schreiberin des Urspung-Thraeds sich hier eh nicht mehr blicken lässt, lasse ich Dir den Triumpf, dass Du recht hast und ich scheiße.


Ohne Gruß
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 13:53
In Antwort auf juhee_12095514

Also
ich glaub nicht das die sicherheit mit der pille mithalten kann,denn sonst wäre die versagerquote ja nicht so hoch...hast du da schon mal was von gehört?scheint mir nicht so...kann ja sein,dass es bei dir prima klappt.....versagerquote heisst ja auch net,dass JEDE dann schwanger wird...sondern nur zb von 100 getesteten frauen in einem jahr werden so und so viele schwanger....und ich glaube um mit nfp zu verhüten brauch man schon disziplin...kann ja auch jeder halten wie er möchte aber trotzdem ist die chance da um einiges grösser wie bei der pille!

Von welcher Versagerquote sprichst du denn??
Ich beziehe mich hier auf das Buch "Natürlich und Sicher", Ausgaben von 2004:
"Wenn ein Paar sich strikt an die Regeln hält, ist die Schwangerschaftsrate äußerst gering. Bei der seit 1984 an der Universität Düsseldorf zu dieser Methode laufenden Sicherheitsstudie wurden bisher bei 7169 Zyklen nur 3 unbeabsichtigte Schwangerschaften festgestellt, die auf das Versagen der Methode zurückzuführen sind. Das entspricht einer Methodensicherheit von 0,5 (Pearl-Index). Damit liegt die Sicherheit der symto-thermalen Methode zwischen Pille und Spirale.
Alle drei Schwangerschaften entstanden durch Verkehr in der durch die Methode definierten unfruchtbaren Phase am Zyklusanfang. Das ist auch ein Grund, warum manche Paare, die sich eine Methodensicherheit wünschen, die an Null heranreicht, ihren Verkehr auf die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung beschränken."

Ich kann da nicht ganz nachvollziehen, was du meinst und wieso du sagst die Pille sei soviel sicherer??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 14:11
In Antwort auf rain_12179638

Von welcher Versagerquote sprichst du denn??
Ich beziehe mich hier auf das Buch "Natürlich und Sicher", Ausgaben von 2004:
"Wenn ein Paar sich strikt an die Regeln hält, ist die Schwangerschaftsrate äußerst gering. Bei der seit 1984 an der Universität Düsseldorf zu dieser Methode laufenden Sicherheitsstudie wurden bisher bei 7169 Zyklen nur 3 unbeabsichtigte Schwangerschaften festgestellt, die auf das Versagen der Methode zurückzuführen sind. Das entspricht einer Methodensicherheit von 0,5 (Pearl-Index). Damit liegt die Sicherheit der symto-thermalen Methode zwischen Pille und Spirale.
Alle drei Schwangerschaften entstanden durch Verkehr in der durch die Methode definierten unfruchtbaren Phase am Zyklusanfang. Das ist auch ein Grund, warum manche Paare, die sich eine Methodensicherheit wünschen, die an Null heranreicht, ihren Verkehr auf die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung beschränken."

Ich kann da nicht ganz nachvollziehen, was du meinst und wieso du sagst die Pille sei soviel sicherer??

@hanni
ich habe diese informationen aus den neusten broschüren bei meiner frauenärztin(da bin ich einmal im halben jahr)-und ich sage deshalb die pille ist mit sicherheit sicherer wie die methode von der du sprichst.wie hier schon jemand sagte,die temperatur ist schon nicht mehr korrekt wenn man erkältet ist und vielleicht etwas ungesunder lebt.gut das weiss ich jetzt nicht so genau...aber die studien gibt es doch nicht umsonst und sagt diese methode ist nicht wirklich sicher!-und welche regeln wäre dies an die sich die paare dann halten müssten???ich glaub nicht gerade wenig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 14:14
In Antwort auf rain_12179638

Naja,
du scheinst nicht zu wissen, was man unter NFP versteht. Bei der NFP Methode bestimmt man durch die Beobachtung verschiedener Körperzeichen die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage der Frau. Dazu beobachtet man die Veränderungen des Körpers (z.B. Zervixschleim oder auch Muttermund) und misst täglich die Basaltemperatur. Deshalb nennt man die NFP Methode auch symto-thermale Methode. Der Pearl Index liegt hier bei 0,5 (Quelle "Natürlich und Sicher"). Coitus interruptus etc. sind zwar "natürliche" Methoden, zählen aber nicht zum NFP. Vielleicht war dir das nicht klar, denn einen PI von 0,5 kann man nun wirklich nicht als hoch bezeichnen.

Kurze frage....
ich weiss ja nicht wie ein zervixschleim aussehen muss an fruchtbaren u unfruchtbaren tagen und vom muttermund ganz zu schweigen!!!!kannst mir da mal bsp nennen????-ach und was is mit dem zervixschleim wenn man ne infektion oder so hat????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 14:38

Naja...
es ist auch sehr deutlich, dass ihr euch mit diesem Thema noch nie wirklich beschäftigt habt und euren Horizont auch gar nicht erweitern wollt. Wenn man von einer Sache keine Ahnung hat, dann kann man sie auch nicht beurteilen. Hier wurde gefragt, was man von NFP hält, ich habe meine Meinung geschrieben und darauf aufmerksam gemacht, dass hier einige anscheinend keine Ahnung haben, was das überhaupt ist und trotzdem meinen ihre Senf dazugeben zu müssen. Wenn ihr meint, das junge Mädchen nichts von NFP wissen dürfen, dann sollten die besser gar nicht ins Internet gelassen werden, denn da gibt es viele Seiten auf denen positiv über NFP berichtet wird. Gepriesen sei die Pille, Risiken und Nebenwirkungen existieren nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 15:48
In Antwort auf alanis_12681975

*zustimm*
Also NFP als Verhütungsmethode ist für mich wie russisch Roulette - totak gefährlich!

Veraussetzung dafür wäre:
- ein super Konstanter Zyklus (welche Frau hat den schon???)
- absolut NICHTS, was den Zyklus beeinflussen könnte wie Stress, Krankheit, Medikamente, Reisen (kann man nicht beeinflussen)
- ABOLUTE Kenntnis über seinen Körper und die Biologie der Frau (haben leider viel zu wenige Frauen!!!)
- man kann sich zusammenreißen, wenn man in der fruchtbaren Zeit ist und vegisst das Gummi o. ä. nicht

Ich persönlich würde Dir zu einer anderen Verhütung raten. Ich kenne mich mit Pille, Spirale und dem Nuvaring aus. Alles funxte bei mir super, aber am besten gefällt mir noch der Ring.


LG
Pluster



6 Menschen-6 verschiedene Meinungen!
Aber muss man deswegen so agressiv gegen andere vorgehen?!

Es wurde oft die Sicherheitsfrage bezüglich einer Schwangerschaft angesprochen.Was ist mit der Sicherheit bezüglich der Gesundheit des eigenen Körpers???? Könnte das nicht ein ebenso wichtiges Kriterium bei der Wahl der Verhütung sein?
Welche Art von Verhütung andere betreiben ist nicht meine Angelegenheit.Aber ich habe das Recht über meinen Körper zu entscheiden und ich werde mich dafür bestimmt niemals rechtfertigen!!
Nur noch einige Vorteile von nfp:

-um die Zeit des Eisprungs fühlte ich mich total sexy und vital!

-mein Körpergeruch änderte sich so stark, dasss sogar mein Freund mal meinte ich würde dann immer sehr erotisch, blumig duften!

-intensiveren, lustvolleren Sex

-keine Scheidenpilze etc.

-keine cellulite

-das gute Gefühl meinen Körper gesund und vital zu erhalten

-keine Angst vor Spätfolgen (pille)

-fühlte mich sehr sehr weiblich

-etc.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 19:24
In Antwort auf alanis_12681975

*zustimm*
Also NFP als Verhütungsmethode ist für mich wie russisch Roulette - totak gefährlich!

Veraussetzung dafür wäre:
- ein super Konstanter Zyklus (welche Frau hat den schon???)
- absolut NICHTS, was den Zyklus beeinflussen könnte wie Stress, Krankheit, Medikamente, Reisen (kann man nicht beeinflussen)
- ABOLUTE Kenntnis über seinen Körper und die Biologie der Frau (haben leider viel zu wenige Frauen!!!)
- man kann sich zusammenreißen, wenn man in der fruchtbaren Zeit ist und vegisst das Gummi o. ä. nicht

Ich persönlich würde Dir zu einer anderen Verhütung raten. Ich kenne mich mit Pille, Spirale und dem Nuvaring aus. Alles funxte bei mir super, aber am besten gefällt mir noch der Ring.


LG
Pluster



An Pluster
Klar lasse ich mich hier wieder blicken! Ich habe mich jetzt genauer über diese Methode informiert und fahrlässig ist sie ganz sicher nicht.
Ich kann aber fahrlässig mit meinem Körper umgehen und mich 20 Jahre lang mit Hormonen vollstopfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 20:06
In Antwort auf rain_12179638

Von welcher Versagerquote sprichst du denn??
Ich beziehe mich hier auf das Buch "Natürlich und Sicher", Ausgaben von 2004:
"Wenn ein Paar sich strikt an die Regeln hält, ist die Schwangerschaftsrate äußerst gering. Bei der seit 1984 an der Universität Düsseldorf zu dieser Methode laufenden Sicherheitsstudie wurden bisher bei 7169 Zyklen nur 3 unbeabsichtigte Schwangerschaften festgestellt, die auf das Versagen der Methode zurückzuführen sind. Das entspricht einer Methodensicherheit von 0,5 (Pearl-Index). Damit liegt die Sicherheit der symto-thermalen Methode zwischen Pille und Spirale.
Alle drei Schwangerschaften entstanden durch Verkehr in der durch die Methode definierten unfruchtbaren Phase am Zyklusanfang. Das ist auch ein Grund, warum manche Paare, die sich eine Methodensicherheit wünschen, die an Null heranreicht, ihren Verkehr auf die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung beschränken."

Ich kann da nicht ganz nachvollziehen, was du meinst und wieso du sagst die Pille sei soviel sicherer??

????
das geht trotzde aber nur wenn mann einen regelmäßigen zyklus hat und gerade junge leute haben das selten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2005 um 1:02

Links
Da hier immer wieder "natürliche" Verhütungsmethoden wie Temperaturmethode, Coitus Interruptus, Billingsmethode auf der einen Seite und die sympto-thermale Methode auf der anderen Seite durcheinandergeworfen wurden, hier mal ein paar Links zur Information. *NFP* wird im deutschsprachigen Raum synonym mit der sympto-thermalen Methode verwendet und basiert auf klar definierten Regeln. Diese beruhen wiederum u.a. auf den Forschungen der Uni Düsseldorf. Ausdrücke wie "Kaffeesatzlesen" sind völlig unpassend.

http://www.nfp-online.de/
http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/

Vom Ansatz her etwas unterschiedlich ist die NER (Natürliche Empfängnisregelung) von Prof. Rötzer:
http://www.iner.org/

Gruß, sheena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2005 um 21:30
In Antwort auf aslaug_12342254

An Pluster
Klar lasse ich mich hier wieder blicken! Ich habe mich jetzt genauer über diese Methode informiert und fahrlässig ist sie ganz sicher nicht.
Ich kann aber fahrlässig mit meinem Körper umgehen und mich 20 Jahre lang mit Hormonen vollstopfen!

Danke
Genau das meine ich: ERST informieren und DANN beurteilen.Schön, dass du mir zustimmst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook