Home / Forum / Sex & Verhütung / Neuer Freund - kein Orgasmus mehr...

Neuer Freund - kein Orgasmus mehr...

10. September 2002 um 1:38

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe ein Problem, und vielleicht hat ja jemand von euch ein paar Tips für mich.

Seid einem halben Jahr habe ich einen neuen Freund, der meine ganz große Liebe ist.
Davor hatte ich 2 Beziehungen die 2, und 3 Jahre andauerten (Ich bin jetzt 19).

NIE hatte ich Probleme zum Orgasmus zu kommen! Schon mit 13 befriedigte ich mich selbst, und hatte nie Probleme damit zu kommen.

Seid ich mit meinem neuen Freund zusammen bin, ist es sehr viel schwieriger zum O. zu kommen als "vorher". Früher brauchte man mich nur kurze zeit oral liebkosen, und schon war es um mich geschehen... nun finde ich es nach 5 Minuten fast unangenehm wenn er mich mit seiner Zunge verwöhnt.

Dabei haben wir ein total schönes Sexleben! Und rein "technisch" macht er auch nichts anders als die vorher.

Ich habe irgendwie das Gefühl das ich mich bei meinem Traummann nicht so fallen lassen kann wie bei denen davor. Vielleicht weil ich ihn so nahezu perfekt vom Aussehen finde und mich meine vermeintlichen 3 Kilos zuviel am bauch stören.

Aber auch wenn ich mich selbstbefriedige habe ich oft nach 2, 3 Minuten keine Lust mehr weil es mir unangenehm ist.

Ich versteh das nicht!
Ich habe immer noch total viel Lust auf Sex,
und würde sogern so leicht wie früher einen Höhepunkt erreichen!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder hat jemand Tips?
Anregungen?

Ich bin jetzt schon für eure Hilfe sehr dankbar!

Euer Kuschelhäschen!

11. September 2002 um 1:13

....
...

kann es denn sein das niemand eine Antwort für mich hat?

Gefällt mir

11. September 2002 um 2:53

Problem mit der Libido
Das kann an vielen Sachen liegen. Einige davon könnte Dein Gynäkologe auszuschliessen versuchen. Vielleicht nimmst Du nun Medikamente (Pille), die Du vorher nicht genommen hast?

Forsche mal nach, was sich ausser Freund in der Zeit noch geändert hat.

Gefällt mir

11. September 2002 um 9:39

Das kann 1000 Gründe haben
Liebes Kuschelhäschen,

ich denke, das kann viele Gründe haben und es ist fast unmöglich für einen Aussenstehenden zu sagen, woran das liegen könnte.

Ein Grund könnte aber sein, dass du ihn einfach zu sehr liebst und deswegen, weil es dir mit ihm wirklich ernst ist, nicht so wie sonst sein kannst. Ich kenne einen Fall, da mochten beide Partner eigentlich am liebsten etwas gewagteren, aussergewöhnlichen Sex. Zum Beispiel mit Dirty Talk und im Kopf wilde Fantasien mit noch anderen Teilnehmern.

Beide hatten aber so viel gegenseitige Achtung voreinander, dass sie diese "unanständigen" Sachen und Gedanken ihrem so heiss geliebten Schatz nicht anvertrauen wollten oder bei ihm nicht mal zu denken wagten, weil sie fürchteten, die Liebe könnte leiden.

Weil die Liebe so gross war, hatten sie dann schlechten Sex. Schlechter Sex ist aber eine Gefahr für die Liebe. Die Lösung ist dann logisch, oder?

Vertraut euch gegenseitig alles an, sei du selbst.

Übrigens, Bedenken wegen Fettpölsterchen haben viele Frauen unnötigerweise.

Männer funktionieren so: Wenn ein Mann verliebt ist, noch schlimmer, wenn er auch noch stark erregt ist, vernebeln die Hormone den nüchternen Blick. Die Frau in seinem Arm wird dann automatisch zur Schönsten auf der Welt. Deine Fettpölsterchen verwandeln sich in dem Moment von der Problem- zur erogenen Zone

Vertrau einfach der Natúr und den Hormonen.

Gruss

M.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen