Home / Forum / Sex & Verhütung / Nebenwirkungen von Valette!

Nebenwirkungen von Valette!

4. November 2008 um 15:11

Hallöchen!

Ich habe mich schon fleißig durchs Forum gelesen... aber so ganz zufrieden bin ich noch nicht

Ich nehme jetzt seit ca 8-9 Jahren die Valette. Ich habe nie eine Verlängerung oder Verkürzung der Einnahme oder Pause gemacht. (keinen verlängerten/verkürzeten Zyklus)

Nun habe ich das Gefühl eine Sammlung der Nebenwirkungen zu machen!

Aufgefallen ist mir das ganze erst, als ich bei meinem Hausarzt war, weil ich ständig müde bin! Er hat alles getestet und hat nix gefunden. Garnix! Jetzt wollte er mich zu einem Psychologen schicken... zufällig habe ich gelesen, das Müdigkeit eine Nebenwirkung der Pille sein kann...

Was sich zusätzlich in den letzten jahren eingestellt hat:

- kaum bis keine Libido
- ständig Kopfschmerzen
- das Gefühl von Wasserbällen statt Brüsten die ständig schmerzen
- kleinere Kreislaufprobleme
- oft Magenschmerzen, Magenprobleme
- Besenreißen (ob die davon kommen können weiß ich nicht)
- z.T. aggressives Verhalten, kaum Geduld

Bestimmt hab ich jetzt noch etwas vergessen... doch ich weiß, dass ich so nicht weitermachen will!

Allerdings weiß ich im Moment nicht, was ich machen soll.

Ich weiß nicht, ob mir ein Umstieg auf eine andere Pille oder andere hormonelle verhütung helfen kann, denn so viel ist schon echt krass an Nebenwirkungen! Und da ich glaube das vieles von der Pille kommt will ich das auch irgendwie nicht mehr....

Doch was ist eine wirkliche Alternative?

Kupferkette udn so will ich nicht, da ich erst 22 bin und definitiv noch Kinder möchte, früher oder später. Und da kein Risiko eingehen möchte.

Ich habe schon viel von NFP gehört. Habe mir auch schon mal das empfohlene Buch bestellt, es aber noch nicht bekommen.

Mein Freund hat gesagt, wenn ich dadurch "normaler" udn glücklicher werde, dann kann ich die Pille ruhig absetzen, wir werden schon eine andere Möglichkeit finden. Was ich total klasse von Ihm finde, allerdings hat er auch gesagt, dass er auf sowas wie NFP nicht vertrauen wird, weil er in der Schule anderes gelernt hat udn man son "Kram" nicht machen sollte. Es wäre ihm viel zu gefährlich.

Aber warum ist NFP dann fast so sicher wie die Pille? Ich werde doch lieber damit verhüten als mit Kondom, wenn man sich mal rein auf diese Zahlen stützt.

Ich hab erst am 26.11. nen Termin bei meiner FÄ bekommen. Nun weiß ich nicht, ob ich vorher schon die Pille absetzen sollte, wenn Sie jetzt sagt es wäre sinnvoll eine Alternative auszuprobieren.

Was sagt Ihr?
Pille nehmen bis zum 11.11. und dann absetzen udn gucken wie mein Körper darauf reagiert?
Oder Pille erstmal weiter nehmen und gucken was sich am 26.11. ergibt? Absetzen geht dann ja immernoch...
Oder etwas ganz anderes? Vielleicht einfach Pille bis zum 26.11. durchnehmen aso einen verlängerten Zyklus machen? Dann könnte ich ja schon früher abstezen, als wenn ich jetzt noch 7 Tage Pause mache...

Welche "alternative" Verhütung statt hormonell würdet ihr mir empfehlen?

Ich würde mich so freuen, wenn Ihr mir helfen könnt!

11. November 2008 um 13:12

Andere Meinungen?
Hallo!

Danke schon mal für die Antwort!

Mich würde interessieren: gibt es noch andere Meinungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper