Home / Forum / Sex & Verhütung / Nebenwirkungen der Pille

Nebenwirkungen der Pille

4. April 2012 um 9:13

Hallo! Ich hab mal ne Frage...
ich hab bisher die Pille nie genommen. Aber so langsam nervt es, NUR mit Kondom zu verhüten, jedesmal der Bammel danach...
naja, jedenfalls wollte ich nur nach Erfahrungsberichten fragen. Stimmen diese Schauergeschichten denn, von wegen Wassereinlagerungen, Ödeme, Gewichtszunahme, Schwindel, Depressionen, etc? Ich will das jetzt nicht den FA fragen, denn der bringt es noch so weit, mir alles schön zu reden (von wegen es gibt für jeden die richtige Pille...), weil ich ja weiß, dass die FAs eine Prämie kriegen, wenn sie wem die Pille verschreiben...
hat da jemand Erfahrungen? Würde mich über jede Antwort freuen
lg

4. April 2012 um 10:26

Bin dann auf symptothermalen Zykluscomputer umgestiegen
huhu,
also ich würde schon den FA zu Worte kommen lassen
aber ich will mal versuchen dir so meine Erfahrungen etc. zu schildern in der Hoffnung dir helfen zu können.
Ich habe meine Verhütungskarriere mit der Pille begonnen als Teenie und habe dann später auf Zykluscomputer gewechselt.
Habe damals auch die Schauergeschichten mir von Krankenschwestern und ähnlichen "Experten" anhören müssen.
Eines vorweg: gesundheitliche Schäden habe ich nicht genommen (hoffe das dient deiner ersten Beruhigung )
Was aber schon passierte war, dass meine Lust und so ein bisschen auch der gefühlte Spaß an einer Beziehung sich verringerte. Hab dann nach ein paar Jahren mal so umgehört und bin dann bei einem Zykluscomputer gelandet, der symptothermal auswertet. Der hat sogar eine flexible Messpitze (ja ich mag so Nippes, vor allem wenns angenehm ist )
Hoffe meine endlose Tipperei ist für dich schon mal was wert.

Gefällt mir

4. April 2012 um 10:40

Symptothermal -> Kondom an 50% der Tage weglassen
Hallo,
wenn du grundsätlich mit Kondomen gut klar kommst und es dich nur nervt sie ständig verwenden zu müssen ist eine symptothermale Methode für dich doch ideal. Da kannst du an etwa der Hälfte der Tage im Zyklus das Kondom weglassen und du weißt auch immer was dein Körper tut, musst bei einer "verspäteten" Menstruation also nicht in Panik verfallen.

Ich rate dir nicht zu einem Computer, weil die weniger sicher sind, sondern zum Thermometer. Die Auswertung kannst du allerdings auch von einer Software machen lassen, wenn du dich damit sicherer fühlst, z.B. auf mynfp.de

Gefällt mir

4. April 2012 um 10:51

Schauergeschichte
Hallo,
da du ja fragst mal meine private Schauergeschichte mit der Pille, vorneweg muss man aber sagen dass es nicht immer so schlimm kommen muss, meine Mama nimmt die Pille seit Jahren und ist zufrieden damit, ich wünschte aber ich hätte sie nie genommen.
Ich habe 4 verschiedene Pillen (Aida, Lamuna, Maxim, Asumate) über 3 Jahre probiert, weil es auch immer hieß: man muss nur die Richtige finden...jaja...
Nebenwirkungen waren bei mir: Gewichtszunahme, Schmerzen in der Brust, Akne, Ausschlag am ganzen Körper (nur unter Aida und Maxim), regelmäßiger Durchfall, Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Entwicklung einer Sonnenallergie, sowie einer Schilddrüsenunterfunktion.
Mit der Sonnenallergie und der Schilddrüsenunterfunktion kämpfe ich immer noch und wenn ich Pech habe bleiben diese den Rest meines Lebens, weshalb ich momentan ständig von Arzt zu Arzt renne.

Gefällt mir

4. April 2012 um 11:06
In Antwort auf moonbow1

Symptothermal -> Kondom an 50% der Tage weglassen
Hallo,
wenn du grundsätlich mit Kondomen gut klar kommst und es dich nur nervt sie ständig verwenden zu müssen ist eine symptothermale Methode für dich doch ideal. Da kannst du an etwa der Hälfte der Tage im Zyklus das Kondom weglassen und du weißt auch immer was dein Körper tut, musst bei einer "verspäteten" Menstruation also nicht in Panik verfallen.

Ich rate dir nicht zu einem Computer, weil die weniger sicher sind, sondern zum Thermometer. Die Auswertung kannst du allerdings auch von einer Software machen lassen, wenn du dich damit sicherer fühlst, z.B. auf mynfp.de

Fand den Zykluscomputer auch verlässlich
Nochmals huhu,
fein zu wissen, dass auch andere sich mit der symptothermalen Methode befassen und sie anwenden.
Also an sich gebe ich moonbow1 recht, man kann das ganze auch über ein Zyklusthermometer abarbeiten.
Mir war die Idee mit dem erst Messen und dann mit Blättchen oder externer Software etwas zu viel Aufwand.
Und man sollte ja schon sich sehr gut auskennen, wenn man komplett selbst NFP macht. Und daher habe ich nach intensiver I-net Recherche den 2 plus Computer geholt.
Da ist zack gemessen und dann ist alles in kurzer Zeit klar. Vor allem ist alles im Bett schon dann klar

Gefällt mir

4. April 2012 um 11:17

Die Schauergeschichten
sind soweit wahr, dass diese Dinge wirklich als Nebenwirkungen der Pille auftreten können. Aber nur weil diese Nebenwirkungen möglich sind, hat sich nicht jede Frau. Manche Nebenwirkungen treten häufiger auf (1 von 100 Frauen), andere ganz selten (1 von 10000). Wie die Pille auf dich wirkt, lässt sich davor nicht sagen, jede Frau reagiert auch etwas anders auf verschiedene Präparate, es kann also sein, dass du eine Pille gut verträgst und eine andere gar nicht.

Gefällt mir

4. April 2012 um 11:44

Danke
für die Antworten

@ Carex3: huh, das ist ja wirklich ne Schauergeschichte voll schlimm.
das tut mir total leid für dich und wünsche dir, dass es wieder gut wird...lg

@macuja2: ja, leider kann man das vorher so nicht sagen...aber ein bisschen Bammel macht mir das ganze schon...aber ok, es gibt viele, die glücklich mit der Pille sind...

@moonbow1 und blurvision: danke für den Tipp aber ich kann meinen eigenen Zyklus kaum einschätzen, weil er immer sehr unregelmäßig ist....vlt sollte ich damit noch ein paar Jahre warten, bis er sich eingependelt hat? Aber vielen Dank für eure Antworten

glg an alle

Gefällt mir

4. April 2012 um 13:25
In Antwort auf littledevilinmymouth

Danke
für die Antworten

@ Carex3: huh, das ist ja wirklich ne Schauergeschichte voll schlimm.
das tut mir total leid für dich und wünsche dir, dass es wieder gut wird...lg

@macuja2: ja, leider kann man das vorher so nicht sagen...aber ein bisschen Bammel macht mir das ganze schon...aber ok, es gibt viele, die glücklich mit der Pille sind...

@moonbow1 und blurvision: danke für den Tipp aber ich kann meinen eigenen Zyklus kaum einschätzen, weil er immer sehr unregelmäßig ist....vlt sollte ich damit noch ein paar Jahre warten, bis er sich eingependelt hat? Aber vielen Dank für eure Antworten

glg an alle

Unregelmäßiger Zyklus
Hi nochmal,
also ich habe auch gedacht, dass mein Zyklus zu unregelmaßig sei mit einer 3-4 Tage Schwankung.
Aber ich habe mal nachgehakt und habe erfahren, dass Schwankungen bis zu 5 Tagen durchaus ok sind.
Weil du ja den Zyklus nicht einschätzen kannst, wollt ich dir das noch schnell sagen. Hoffe es hilft
Lg

Gefällt mir

4. April 2012 um 13:42
In Antwort auf littledevilinmymouth

Danke
für die Antworten

@ Carex3: huh, das ist ja wirklich ne Schauergeschichte voll schlimm.
das tut mir total leid für dich und wünsche dir, dass es wieder gut wird...lg

@macuja2: ja, leider kann man das vorher so nicht sagen...aber ein bisschen Bammel macht mir das ganze schon...aber ok, es gibt viele, die glücklich mit der Pille sind...

@moonbow1 und blurvision: danke für den Tipp aber ich kann meinen eigenen Zyklus kaum einschätzen, weil er immer sehr unregelmäßig ist....vlt sollte ich damit noch ein paar Jahre warten, bis er sich eingependelt hat? Aber vielen Dank für eure Antworten

glg an alle

Für NFP kein regelmäßiger Zyklus notwendig
> aber ich kann meinen eigenen Zyklus kaum einschätzen, weil er immer sehr unregelmäßig ist....vlt sollte ich damit noch ein paar Jahre warten, bis er sich eingependelt hat?

Hallo littledevilinmymouth,

für NFP brauchst du keinen regelmäßigen Zyklus, die Methode ist bei unregelmäßigem Zyklus genauso sicher - meine Zyklen schwanken ständig zwischen 25 und 42 Tagen. Gerade wenn du einen unregelmäßigen Zyklus hast ist NFP super (auch wenn man keinen Sex hat) um nie von der Menstruation überrascht zu werden.
Wenn du magst, probier es doch einfach mal 1 Zyklus lang aus (ob du jetzt 1 Monat mehr oder weniger mit Kondomen verhütest ist doch auch egal, oder?). Du solltest das Buch "Natürlich und Sicher" lesen (kostet 15) und dir ein Thermometer kaufen (5-10). Bei Fragen hilft man dir bei nfp-forum.de oder mynpf.de weiter (aber trotzdem zuerst das Buch lesen!)

Gefällt mir

4. April 2012 um 14:30
In Antwort auf blurvision

Unregelmäßiger Zyklus
Hi nochmal,
also ich habe auch gedacht, dass mein Zyklus zu unregelmaßig sei mit einer 3-4 Tage Schwankung.
Aber ich habe mal nachgehakt und habe erfahren, dass Schwankungen bis zu 5 Tagen durchaus ok sind.
Weil du ja den Zyklus nicht einschätzen kannst, wollt ich dir das noch schnell sagen. Hoffe es hilft
Lg

Okay
wenn das so ist, das wusste ich nicht
sind aber echt gute Tipps
ich werds mal versuchen, vielen Dank für eure Hilfe

Gefällt mir

8. April 2012 um 0:55

Achtung!
Also ich kann dir auch nur von meinen Erfahrungen erzählen. Ich habe vor ca 18 Monaten begonnen die lamuna 20 zu nehmen, mit schrecklichen Folgen... Die ersten 4 Monate war alles gut, doch dann entwickelte ich eine leichte Depression und mein Umfeld hatte mit meinen sehr starken Stimmungsschwankungen zu kämpfen... Nach 5 Monaten entwichelte ich dann einen REIZDARM!!! Panikattacken, Angstzustände, Herzrasen; Keiner kam drauf das es die Pille war, bis meine Mama mal sage, ich soll sie wegen meinen seltsamen Magen-und Darmaktivitäten Absetzten und den NuvaRing nehmen... Durch meine Panikattacken war ich ja völlig eingeschrenkt, konnte keine Sbahn mehr fahren, war nurnoch selten in der Schule und habe auch meine Freunde und meinen Partner total vernachlässigt. Als ich dann auf den Nuvaring umstieg, wurde es mit viel training und therapie endlich besser und ich bekam die Panikattacken total in den griff... Aber der Reizdarm der immer in Prüfungssituationen etc auftrat blieb und auch sbahn fahren ist noch eine Herausfordeerung... vor einem Monat kam ich auf die scheiß idee wieder die Lamuna zu nehmen -.- riesen Fehler!!! am 2ten Tag fingen meine Nahrungsmittelunverträglichkei ten (Laktose und Fructose Intollerant) wieder an und ich hatte in der Nacht in der Meinburk (Club in München) zweimal grundlos ne Panikattacke -.- zur nächsten 7-Tage Pause werde ich zur Belara wechseln... ich hoffe dann gehts mir wieder besser...

Also meine Nebenwirkungen:

- Depression, am Ende sogar richtig schlimm
- Gewichtszunahme
- Stimmungsschwankungen
- Müdigkeit
- keine Lebenslust mehr
- Reizdarm
- Durchfall
- Magenkrämpfe
- Panikattacken
- Herzrasen
- wuhu meine Brüste sind etwas gewachsen aber immer noch im B-C Bereich

Lass dich vorher richtgíg Beraten, was das beste für dich ist...

Gefällt mir

8. April 2012 um 11:37
In Antwort auf diegoettin

Achtung!
Also ich kann dir auch nur von meinen Erfahrungen erzählen. Ich habe vor ca 18 Monaten begonnen die lamuna 20 zu nehmen, mit schrecklichen Folgen... Die ersten 4 Monate war alles gut, doch dann entwickelte ich eine leichte Depression und mein Umfeld hatte mit meinen sehr starken Stimmungsschwankungen zu kämpfen... Nach 5 Monaten entwichelte ich dann einen REIZDARM!!! Panikattacken, Angstzustände, Herzrasen; Keiner kam drauf das es die Pille war, bis meine Mama mal sage, ich soll sie wegen meinen seltsamen Magen-und Darmaktivitäten Absetzten und den NuvaRing nehmen... Durch meine Panikattacken war ich ja völlig eingeschrenkt, konnte keine Sbahn mehr fahren, war nurnoch selten in der Schule und habe auch meine Freunde und meinen Partner total vernachlässigt. Als ich dann auf den Nuvaring umstieg, wurde es mit viel training und therapie endlich besser und ich bekam die Panikattacken total in den griff... Aber der Reizdarm der immer in Prüfungssituationen etc auftrat blieb und auch sbahn fahren ist noch eine Herausfordeerung... vor einem Monat kam ich auf die scheiß idee wieder die Lamuna zu nehmen -.- riesen Fehler!!! am 2ten Tag fingen meine Nahrungsmittelunverträglichkei ten (Laktose und Fructose Intollerant) wieder an und ich hatte in der Nacht in der Meinburk (Club in München) zweimal grundlos ne Panikattacke -.- zur nächsten 7-Tage Pause werde ich zur Belara wechseln... ich hoffe dann gehts mir wieder besser...

Also meine Nebenwirkungen:

- Depression, am Ende sogar richtig schlimm
- Gewichtszunahme
- Stimmungsschwankungen
- Müdigkeit
- keine Lebenslust mehr
- Reizdarm
- Durchfall
- Magenkrämpfe
- Panikattacken
- Herzrasen
- wuhu meine Brüste sind etwas gewachsen aber immer noch im B-C Bereich

Lass dich vorher richtgíg Beraten, was das beste für dich ist...

Au weia
hört sich ja schrecklich an!
ja, ich werde mich gut informieren...nur kann man das im Vorfeld ja nie wissen, oder?
Also, meine Mama bekam mit 17 die Pille verschrieben wegen starken Regelbeschwerden. Sie hat nur positive Erfahrungen damit...
Für dich hoffe ich, dass du deine Probleme in den Griff kriegst schulterklopf

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 9:43
In Antwort auf blurvision

Fand den Zykluscomputer auch verlässlich
Nochmals huhu,
fein zu wissen, dass auch andere sich mit der symptothermalen Methode befassen und sie anwenden.
Also an sich gebe ich moonbow1 recht, man kann das ganze auch über ein Zyklusthermometer abarbeiten.
Mir war die Idee mit dem erst Messen und dann mit Blättchen oder externer Software etwas zu viel Aufwand.
Und man sollte ja schon sich sehr gut auskennen, wenn man komplett selbst NFP macht. Und daher habe ich nach intensiver I-net Recherche den 2 plus Computer geholt.
Da ist zack gemessen und dann ist alles in kurzer Zeit klar. Vor allem ist alles im Bett schon dann klar


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen