Home / Forum / Sex & Verhütung / Neben der festen hetero Beziehung eine homo/weibliche Affaire!!??Erfahrungen!!

Neben der festen hetero Beziehung eine homo/weibliche Affaire!!??Erfahrungen!!

27. August 2010 um 20:48

Hi,

ich bin neu hier und setze mich auch erst seit heute mit meiner Sehnsucht nach Sex mit einer Frau auseinander.

Ich bin seit ca. 1,5Jahren sehr glücklich in einer Beziehung, aber habe schon verdammt lange die Sehnsucht nach einer sexuellen Erfahrung mit einer Frau. Mit diesen Gedanken bin ich offen zu meinem Freund gegangen und habe ihm alles gebeichtet. Er hat volles Verständnis und will mir dabei nicht im Weg stehen. Aber wie wir Frauen nun mal manchmal sind, mache ich mir trotz seines Verständnis so meine Gedanken...

Deshalb nun einmal meine Fragen an alle Bi-Frauen oder vllt. auch an die wenigen Männer hier im Forum, die schon einmal in solch einer Situation waren bzw. sind. Gibt es ein Problem mit Eifersucht? Wie veranstaltet ihr die Treffen??(Wir wohnen zusammen.) Gab es andere Probleme an die man vllt. vorher nicht gedacht hat?? Trennung?? Unvorhersehbare Gefühle etc.

Vielleicht kann mir ja einer helfen, da ich vollkommen ohne Erfahrung bin.

LG

22. September 2010 um 13:57

Dreiecksbeziehung ist schwierig
Hallo kakerlenchen,

habe vor drei Jahren zufällig eine Frau kennengelernt, die mich sofort vom Hocker gehauen hat. Wie sich später herausstellte, lebte sie zu dieser Zeit in einer unglücklichen lesbischen Beziehung. Es hat eine ganze Weile gedauert, wir tasteten und ganz langsam an einander heran, bis ich schließlich feststellen musste, dass ich mich verliebt hatte. Für mich eine ganz neue, sehr verwirrende Situation, da ich mich in einer langjährigen und wie ich meinte zufriedenen Heterobeziehung befand. Mein Mann war vom ersten Augenblick an als er meine neue Freundin sah sehr misstrauisch. Und ja, es gab massive Probleme mit Eifersucht. Auch wir wohnen zusammen und Treffen mit besagter Frau, um mal mit ihr allein sein zu können, waren immer sehr schwierig und auch nur sehr selten möglich.
Trotzdem trafen wir uns fast jeden Tag für eine Stunde und jedes Wochenende (wir hatten beide Hunde und verabredeten uns zu Spaziergängen) nur um ein wenig Zeit mit der anderen zu verbringen. Sie gab mir all das was ich in meiner Beziehung vermisste, aber das wurde mir erst viel später klar.
Für sie war es ein unerträglicher Zustand, sie begehrte mich aber wie die Königskinder konnten wir nicht zueinander kommen, da ich nicht bereit war meine Heterobeziehung, die mir soviel Sicherheit gab, aufzugeben.
Als sie ihre eigene, unglückliche Beziehung beendete und sich direkt in eine andere Frau verliebte und damit auch unsere Affäre zu Ende war, brach für mich eine Welt zusammen. Erst jetzt spürte ich wieviel sie mir bedeutet hat und was sie mir gegeben hatte.
Mein Mann konnte meine darauffolgenden Gefühlsausbrüche (Liebeskummer vom Feinsten) natürlich nicht verstehen, da er ja immer nur von einer Frauenfreundschaft ausgegangen war, obwohl er wohl gespürt hat, dass sich mehr abgespielt hat.
Es folgten sehr schwierige Monate.
Heute ist etwas Ruhe eingekehrt, aber ich trage mich mit Trennungsgedanken, da ich erst durch diese Geschichte, die unvorhersehbare Gefühle ausgelöst hatte, erkannte was in meiner jetzigen Beziehung nicht stimmte.
Also ich kann Dich nur warnen innerhalb einer Heterobeziehung eine sexuelle Beziehung zu einer Frau einzugehen. Sollte sich daraus eine Liebe entwickelt, wird diese Liebe vieles zerstören.
Dein Partner unterschätzt die Wirkung einer solchen Verbindung, wenn er sagt er möchte Dir nicht im Wege stehen.
Das sind meine Erfahrungen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen