Home / Forum / Sex & Verhütung / Natürliches Viagra ja oder nein?

Natürliches Viagra ja oder nein?

28. Februar 2018 um 9:56

Hallo liebe alle,

ich habe lange hin und her überlegt, ob ich mein Problem hier mit anderen teilen soll. Zu mir: Ich (Anfang 30) lebe seit einigen Jahren in einer glücklichen Beziehung. Mein Partner ist ein echter Schatz - wir verstehen uns auf so vielen Ebenen einfach so gut. In unserer Beziehung hat es bis auf die üblichen Höhen und Tiefen auch keine außergewöhnlichen Vorkommnisse gegeben. Aber seit einiger Zeit habe ich definitiv viel weniger bzw. zeitweise gar keine Lust mehr auf Sex. Dabei fand ich unser Sexleben immer total spannend und erfüllend. 

Natürlich hat mich dieser Zustand sehr beunruhigt und ich bin dann auch zu meinem Hausarzt, um mögliche körperliche Ursachen dafür zu finden. Mein Hormonspiegel ist jedoch in Ordnung, mein Blutbild passt und auch sonst gibt es keine physischen Gründe für meinen Libidoverlust. 

Um wirklich alles ausschließen zu können, habe ich auch mit einem Psychologen über meine plötzliche Lustlosigkeit gesprochen und nach mehreren Sitzungen kann ich auch ausschließen, dass es psychische Ursachen gibt. 

Da ich dann doch noch die Meinung meiner Gynäkologin einholen wollte, bin ich als nächstes zu ihr gegangen. Sie meinte, dass Libidoverlust auch als Folge von hormoneller Verhütung auftreten kann. Sie empfahl mir, entweder die Pille zu wechseln oder komplett auf eine andere Verhütungsmethode umzusteigen. Ich bin aber mittlerweile schon so mitgenommen von der Sache, dass ich nach dem Arztbesuch bei ihr sofort aufgehört habe, die Pille zu nehmen und mit meinem Partner beschlossen habe, die nächsten Monate nur mit Kondom zu verhüten. Meine Frauenärztin meinte aber, dass es bis zu einem Jahr (!) dauern kann, bis sich der Körper von der Belastung der Hormone erholt. Sie hat mir dann empfohlen, ein Medikament zum Ausgleich zu nehmen, welches die Libido anregt. Quasi als Unterstützung für meinen Körper. 

Das Problem dabei ist, dass ich mir echt schwer tue, ihrem Rat zu folgen. Ich versuche, Medikamente weitestgehend zu vermeiden und deshalb habe ich mich online informiert, ob es eine natürliche Alternative dazu gibt. Und die gibt es tatsächlich. Trotzdem bin ich mir total unsicher.

Gibt es hier jemanden, der in einer ähnlichen Situation war und mir weiterhelfen kann? Ich weiß nicht, ob ich dem Rat meiner Ärztin folgen oder ob ich die natürliche Alternative ausprobieren soll....

Mehr lesen

28. Februar 2018 um 10:24

Mit einer natürlichen Variante wirst du sicher keinen Fehler machen! Ob es dann kürzer wird, deinen Körper zu entwöhnen ist eine andere Sache.

Aber, wenn du einmal die Pille abgesetzt hast, dann bleibe dabei, stehe das Jahr jetzt durch und freue dich auf die Veränderungen, die das bringen wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2018 um 23:43

Klar gibt es sowas auch, dass kann man schon auch sagen, denn ich kann das generell ja mal beantworten es gibt in der Natur so vieles was vorkommt und was man letztlich zu sich nehmen kann um Abhilfe zu starten und sich in Bereichen Lösungen zu suchen, die einfach und natürlich sind, das ist immer wie ich finde eine gute Idee, bevor man es denn mit Medikamenten probiert, sich zuerst mal anzusehen wie man dies auch anders lösen kann, ich habe auch eine gute Freundin, die hatten auch Probleme in der Partnerschaft, vor alle sexuell gesehen weil sich da eingies geäußert hat, was für eine der beiden Personen wirklich auch schwer war, emotional hat sich da was niedergeschlagen und auf die Lust ausgewirkt was auch ganz normal ist, wir alle sind nur Menschen, und ja die haben das auch alternativ dann in den Griff bekommen, das sei auf alle Fälle mal gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 9:24

@mattii71
Ja, ich möchte auf jeden Fall verhindern, mit Medikamenten meinen Körper zu belasten, deshalb meine Frage nach natürlichen Alternativen. Ich möchte auf jeden Fall dabei bleiben, und nicht wieder mit der Pille beginnen. Ich habe mittlerweile auch schon so viele Horrorgeschichten darüber von meinen Freundinnen gehört, dass ich keine Lust habe, damit wieder anzufangen.

@schaun666
Ich möchte ja gerade verhindern, meinen Körper mit einem Medikament zu belasten, auch wenn es eine luststeigernde Wirkung hat, deswegen habe ich ja gefragt, ob jemand Erfahrungen hat mit natürlichen Alternativen. Eine Chemiekeule ist das Letzte, das ich meinem Körper jetzt zumuten möchte. Und zum Thema Stress: Ich glaube, es ist keine Überreaktion von mir, wenn ich meinen Körper unterstützen möchte bei einem Ausschleichungsprozess eines Medikaments. Dieser ist nämlich nicht zu unterschätzen. 

@notstillstand
Dass deine Freundin ihre Probleme auf dem Gebiet lösen könnte, ist gut zu hören - das gibt auch mir Mut Ein Medikament kommt momentan überhaupt nicht in Frage, da ich definitiv zuerst natürliche Alternativen probieren möchte. Weißt du zufällig, mit welchen natürlichen Mitteln deine Freundin gute Erfahrungen gemacht hat? Ich bin echt dankbar für Tipps auf dem Gebiet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 9:56
In Antwort auf haast5

Hallo liebe alle,

ich habe lange hin und her überlegt, ob ich mein Problem hier mit anderen teilen soll. Zu mir: Ich (Anfang 30) lebe seit einigen Jahren in einer glücklichen Beziehung. Mein Partner ist ein echter Schatz - wir verstehen uns auf so vielen Ebenen einfach so gut. In unserer Beziehung hat es bis auf die üblichen Höhen und Tiefen auch keine außergewöhnlichen Vorkommnisse gegeben. Aber seit einiger Zeit habe ich definitiv viel weniger bzw. zeitweise gar keine Lust mehr auf Sex. Dabei fand ich unser Sexleben immer total spannend und erfüllend. 

Natürlich hat mich dieser Zustand sehr beunruhigt und ich bin dann auch zu meinem Hausarzt, um mögliche körperliche Ursachen dafür zu finden. Mein Hormonspiegel ist jedoch in Ordnung, mein Blutbild passt und auch sonst gibt es keine physischen Gründe für meinen Libidoverlust. 

Um wirklich alles ausschließen zu können, habe ich auch mit einem Psychologen über meine plötzliche Lustlosigkeit gesprochen und nach mehreren Sitzungen kann ich auch ausschließen, dass es psychische Ursachen gibt. 

Da ich dann doch noch die Meinung meiner Gynäkologin einholen wollte, bin ich als nächstes zu ihr gegangen. Sie meinte, dass Libidoverlust auch als Folge von hormoneller Verhütung auftreten kann. Sie empfahl mir, entweder die Pille zu wechseln oder komplett auf eine andere Verhütungsmethode umzusteigen. Ich bin aber mittlerweile schon so mitgenommen von der Sache, dass ich nach dem Arztbesuch bei ihr sofort aufgehört habe, die Pille zu nehmen und mit meinem Partner beschlossen habe, die nächsten Monate nur mit Kondom zu verhüten. Meine Frauenärztin meinte aber, dass es bis zu einem Jahr (!) dauern kann, bis sich der Körper von der Belastung der Hormone erholt. Sie hat mir dann empfohlen, ein Medikament zum Ausgleich zu nehmen, welches die Libido anregt. Quasi als Unterstützung für meinen Körper. 

Das Problem dabei ist, dass ich mir echt schwer tue, ihrem Rat zu folgen. Ich versuche, Medikamente weitestgehend zu vermeiden und deshalb habe ich mich online informiert, ob es eine natürliche Alternative dazu gibt. Und die gibt es tatsächlich. Trotzdem bin ich mir total unsicher.

Gibt es hier jemanden, der in einer ähnlichen Situation war und mir weiterhelfen kann? Ich weiß nicht, ob ich dem Rat meiner Ärztin folgen oder ob ich die natürliche Alternative ausprobieren soll....

Also mein Partner kam früher auch immer viel zu schnell, bis wir uns entschieden haben dagegen was zu unternehmen.

Er nimmt jz son Hilfmittel das seine Ausdauer fast verdoppelt hat, ich poste mal den Link: Natürliche Hilfe
 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 19:02
In Antwort auf haast5

@mattii71
Ja, ich möchte auf jeden Fall verhindern, mit Medikamenten meinen Körper zu belasten, deshalb meine Frage nach natürlichen Alternativen. Ich möchte auf jeden Fall dabei bleiben, und nicht wieder mit der Pille beginnen. Ich habe mittlerweile auch schon so viele Horrorgeschichten darüber von meinen Freundinnen gehört, dass ich keine Lust habe, damit wieder anzufangen.

@schaun666
Ich möchte ja gerade verhindern, meinen Körper mit einem Medikament zu belasten, auch wenn es eine luststeigernde Wirkung hat, deswegen habe ich ja gefragt, ob jemand Erfahrungen hat mit natürlichen Alternativen. Eine Chemiekeule ist das Letzte, das ich meinem Körper jetzt zumuten möchte. Und zum Thema Stress: Ich glaube, es ist keine Überreaktion von mir, wenn ich meinen Körper unterstützen möchte bei einem Ausschleichungsprozess eines Medikaments. Dieser ist nämlich nicht zu unterschätzen. 

@notstillstand
Dass deine Freundin ihre Probleme auf dem Gebiet lösen könnte, ist gut zu hören - das gibt auch mir Mut Ein Medikament kommt momentan überhaupt nicht in Frage, da ich definitiv zuerst natürliche Alternativen probieren möchte. Weißt du zufällig, mit welchen natürlichen Mitteln deine Freundin gute Erfahrungen gemacht hat? Ich bin echt dankbar für Tipps auf dem Gebiet. 

Deine Frage beinhaltet trotzdem wieder ein Medikament!Ob das nun aus der Pflanze kommt oder im Labor zusammengedüddelt wird! Die Grundbausteine sind aus unserer Umwelt. Die Wechselwirkung macht es halt.

Aber, da hast du natürlich Recht, sich einen Chemiecoctail zu verabreichen, nur um eine Lebenssituation zu verbessern, das funktioniert natürlich nicht und ist perspektivisch auch schädlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2018 um 21:41

Klar, das sehe ich ja auch so, darum wirklich auf die Wirkstoffe der Natur zurückgreifen, da macht man oft wenig falsch, es gibt ja auch natürliche Heilmittel bei Potenstörungen, also einfach mal umsehen und frag auch mal in der Apotheke nach wenn du dir nicht sicher bist, Coitosan dürften die auch haben, aber wenn dir das zu unangenehm ist, dann kann man auch auf online zurückgreifen, ist ja auch verständlich, ist halt ein sehr intimes Thema. Trotzdem sollte man sich dem stellen, schliesslich will man ja, dass es besser wird. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pillenpause und am vierten Tag immer noch keine Periode
Von: fi.ne
neu
29. März 2018 um 16:11
Analsex
Von: ekieh83
neu
29. März 2018 um 13:51
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen