Home / Forum / Sex & Verhütung / natürlicher Östrogenaufbau/Verhütung

natürlicher Östrogenaufbau/Verhütung

11. April um 21:12

Hallo zusammen! 

Kennt jemand von euch natürliche Methoden einen Östrogenmangel wieder aufzubauen?
Zu meiner Vorgeschichte:
ich (w/20) hatte seit jeher schon meine Tage unregelmäßig. (früher alle 4-5 Monate, heute alle 2-3 Monate). Mir hat das in meiner Jugend nie was ausgemacht und würde es mir heute eigentlich auch nicht.
Allerdings bin ich in einer festen Beziehung (aktuell ohne Kinderwunsch) und suche deshalb nach dem passenden Verhütungsmittel für mich/uns.
Kondom ist mir mittlerweile einfach zu umständlich und dem NuvaRing hab ich 2 mal schon für je ein halbes Jahr eine Chance gegeben und mach das nicht nochmal.
Körperlich hatte ich damit gar keine Probleme - allerdings hat der meine Psyche ganz schön durcheinander gebracht. Ich bin normalerweise ein sehr fröhlicher und ausgeglichener Mensch aber in der Zeit, inder ich damit verhütet habe, war ich launisch, depressiv und hab ständig geheult. Dieses selbstfremde Gefühl will ich nie wieder haben und hab mich deshalb entgültig vom Ring und von den künstlichen Hormonen verabschieden wollen.

Ich hab mich dann nach einigen Monaten (also letztens) auf den Weg zur Frauenärztin gemacht um mich bzgl. einer anderen/passenden Verhütungsmethode beraten zu lassen.
Ich ging da rein, hab meine Story erzählt und meinen Wunsch zu einer hormonfreien Verhütungsmethode (also Kupferkette und co.) geäußert.
Wie ich es eigentlich auch erwartet hatte, hat sie mir versucht die Hormone wieder schön zu reden usw.
Sie hat mich untersucht und bei mir eine leichte Hormonstörung festgestellt. So wie ich das verstanden habe produzieren meine Eierstöcke zu wenig Östrogen oder nur schubhaft und ich bekomme deshalb meine Tage so selten. Sprich, ich habe einen Östrogenmangel. Lt. meiner Ärztin sollte ich diesen dringend behandeln (wegen Knochenaufbau und um meinen Zyklus zu regulieren) und dies könne ich am besten mit einer hormonellen Verhütungsmethode ... Hab dann aber gesagt: Pille nehm ich nicht (würde ich sicher vergessen), den Ring nehm ich sowieso nie wieder und dann bliebe mir nur das Hormonpflaster.
Sie meinte allerdings: Die Kupferspirale/Kette/Ball legt sie mir nicht, da damit mein Östrogenproblem nicht behoben wäre. Bzw. sie legt sie mir nur unter der Bedingung, dass ich irgendwie meinen Östrogenmangel ausgleiche.

So, liebe Community.
Bitte helft mir!

Habt ihr ähnliches erlebt? Kennt ihr irgendwelche natürlichen Methoden?
Kennt ihr euch mit Östrogenmangel aus?

Bin für alle Ratschläge dankebar! 

Lieben Gruß!
sternchen

12. April um 10:26
In Antwort auf sternchenoooooo

Hallo zusammen! 

Kennt jemand von euch natürliche Methoden einen Östrogenmangel wieder aufzubauen?
Zu meiner Vorgeschichte:
ich (w/20) hatte seit jeher schon meine Tage unregelmäßig. (früher alle 4-5 Monate, heute alle 2-3 Monate). Mir hat das in meiner Jugend nie was ausgemacht und würde es mir heute eigentlich auch nicht.
Allerdings bin ich in einer festen Beziehung (aktuell ohne Kinderwunsch) und suche deshalb nach dem passenden Verhütungsmittel für mich/uns.
Kondom ist mir mittlerweile einfach zu umständlich und dem NuvaRing hab ich 2 mal schon für je ein halbes Jahr eine Chance gegeben und mach das nicht nochmal.
Körperlich hatte ich damit gar keine Probleme - allerdings hat der meine Psyche ganz schön durcheinander gebracht. Ich bin normalerweise ein sehr fröhlicher und ausgeglichener Mensch aber in der Zeit, inder ich damit verhütet habe, war ich launisch, depressiv und hab ständig geheult. Dieses selbstfremde Gefühl will ich nie wieder haben und hab mich deshalb entgültig vom Ring und von den künstlichen Hormonen verabschieden wollen.

Ich hab mich dann nach einigen Monaten (also letztens) auf den Weg zur Frauenärztin gemacht um mich bzgl. einer anderen/passenden Verhütungsmethode beraten zu lassen.
Ich ging da rein, hab meine Story erzählt und meinen Wunsch zu einer hormonfreien Verhütungsmethode (also Kupferkette und co.) geäußert.
Wie ich es eigentlich auch erwartet hatte, hat sie mir versucht die Hormone wieder schön zu reden usw.
Sie hat mich untersucht und bei mir eine leichte Hormonstörung festgestellt. So wie ich das verstanden habe produzieren meine Eierstöcke zu wenig Östrogen oder nur schubhaft und ich bekomme deshalb meine Tage so selten. Sprich, ich habe einen Östrogenmangel. Lt. meiner Ärztin sollte ich diesen dringend behandeln (wegen Knochenaufbau und um meinen Zyklus zu regulieren) und dies könne ich am besten mit einer hormonellen Verhütungsmethode ... Hab dann aber gesagt: Pille nehm ich nicht (würde ich sicher vergessen), den Ring nehm ich sowieso nie wieder und dann bliebe mir nur das Hormonpflaster.
Sie meinte allerdings: Die Kupferspirale/Kette/Ball legt sie mir nicht, da damit mein Östrogenproblem nicht behoben wäre. Bzw. sie legt sie mir nur unter der Bedingung, dass ich irgendwie meinen Östrogenmangel ausgleiche.

So, liebe Community.
Bitte helft mir!

Habt ihr ähnliches erlebt? Kennt ihr irgendwelche natürlichen Methoden?
Kennt ihr euch mit Östrogenmangel aus?

Bin für alle Ratschläge dankebar! 

Lieben Gruß!
sternchen

Hallo Sternchen, 

ein Östrogenmangel mit gerade 20 Jahren finde ich schon bedenklich. Daher verstehe ich auch das Anraten deiner Ärztin hin zu einem Ausgleich. Kleine Schwankungen können durch entsprechende Ernährung ausgeglichen werden. Google mal nach östrogenhaltigen Lebensmitteln. Soja und Granatapfel enthalten viel Östrogen! Ausreichend Bewegung, Verzicht auf Alkohol und Nikotin, sowie eventuell pflanzliche Medikamente könnten dir helfen. 

LG Sis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 12:14

Geh am besten nochmal in eine Uniklinik deswegen bzw mindestens eine zweite Frauenärztin. Außerdem gibt es Ärzte die sich auf Hormone spezielaisiert haben. Auch nochmal hingehen. Der Östrogenmangel ist definitiv nicht zu unterschätzen und sollte in deinem Alter wirklich behandelt werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Evra Pflaster
Von: ulli3009
neu
13. April um 21:02
Evaluna 20 Pille früher einnehmen?
Von: lilly07323
neu
13. April um 0:12
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club