Home / Forum / Sex & Verhütung / Narbennildung neben Scheideneingang geht nicht weg

Narbennildung neben Scheideneingang geht nicht weg

19. Juni 2018 um 18:26 Letzte Antwort: 21. Juni 2018 um 23:43

Hallo,

da ich nun schon seit fast 2 Jahren das Problem habe, hoffe ich hier ein paar Antworten und Tipps zu bekommen.
Ich habe neben meinem Scheideneingang eine Stelle, die schon seit fast 2 Jahren nicht verheilt. Ich bin natürlich zum Frauenarzt gegangen, denn es hat beim Sex immer wehgetan. Auch ein mini Tampon einzuführen führt zu sehr starken Schmerzen. Er hat mir dann eine Kortison-Creme verschrieben, welche ich regelmäßig angewendet habe. Doch nach ein oder zwei Woche habe ich allergisch darauf reagiert, also wieder zum Frauenarzt und eine andere Creme bekommen. Während ich die Creme regelmäßig auftrug wurde es besser, doch die Stelle ging nicht richtig weg. Nach ein paar Monaten bin ich in die Apotheke gegangen und mir wurde eine Zink Salbe gegeben. Damit wurde es auch nicht besser. Ich bin schon sehr am verzweifeln und sehr traurig, denn ich kann schon seit über einem Jahr kein Sex mit meinem Freund haben und habe Angst, dass es wehtut, wenn er mich nur dort unten berührt. Vor ca. 1 Monat bin ich zu einer anderen Frauenärztin gegangen, um herauszufinden, was diese Stelle wirklich ist. Sie sagte mir, dass viele junge Mädchen dieses Problem haben (ich bin 18 Jahre alt), es sei Narbengewebe, dass immer wieder aufgeht wenn man es berührt. Nun habe ich eine Oestrogen Salbe die ich 2x in der Woche benutze und Linola Schutzbalsam für den Intimbereich, den ich täglich 2x auftrage. Es ist etwas besser geworden, doch ich habe Angst, dass es nicht weggeht. Im Alltag habe ich überhaupt keine Probleme, auch nicht wenn ich auf die Toilette gehe. Ich habe gelesen Kokosöl ist gut für Narbenpflege und auch für den Intimbereich geeignet? Hat jemand von Euch das selbe Problem und kann mir helfen oder Tipps geben?

Liebe Grüße,
Niggela

Mehr lesen

19. Juni 2018 um 21:31
In Antwort auf niggela123

Hallo,

da ich nun schon seit fast 2 Jahren das Problem habe, hoffe ich hier ein paar Antworten und Tipps zu bekommen.
Ich habe neben meinem Scheideneingang eine Stelle, die schon seit fast 2 Jahren nicht verheilt. Ich bin natürlich zum Frauenarzt gegangen, denn es hat beim Sex immer wehgetan. Auch ein mini Tampon einzuführen führt zu sehr starken Schmerzen. Er hat mir dann eine Kortison-Creme verschrieben, welche ich regelmäßig angewendet habe. Doch nach ein oder zwei Woche habe ich allergisch darauf reagiert, also wieder zum Frauenarzt und eine andere Creme bekommen. Während ich die Creme regelmäßig auftrug wurde es besser, doch die Stelle ging nicht richtig weg. Nach ein paar Monaten bin ich in die Apotheke gegangen und mir wurde eine Zink Salbe gegeben. Damit wurde es auch nicht besser. Ich bin schon sehr am verzweifeln und sehr traurig, denn ich kann schon seit über einem Jahr kein Sex mit meinem Freund haben und habe Angst, dass es wehtut, wenn er mich nur dort unten berührt. Vor ca. 1 Monat bin ich zu einer anderen Frauenärztin gegangen, um herauszufinden, was diese Stelle wirklich ist. Sie sagte mir, dass viele junge Mädchen dieses Problem haben (ich bin 18 Jahre alt), es sei Narbengewebe, dass immer wieder aufgeht wenn man es berührt. Nun habe ich eine Oestrogen Salbe die ich 2x in der Woche benutze und Linola Schutzbalsam für den Intimbereich, den ich täglich 2x auftrage. Es ist etwas besser geworden, doch ich habe Angst, dass es nicht weggeht. Im Alltag habe ich überhaupt keine Probleme, auch nicht wenn ich auf die Toilette gehe. Ich habe gelesen Kokosöl ist gut für Narbenpflege und auch für den Intimbereich geeignet? Hat jemand von Euch das selbe Problem und kann mir helfen oder Tipps geben?

Liebe Grüße,
Niggela

Grüß dich, haben dir die Gynäkologen auch gesagt was die eigentliche Ursache für diese Narbenbildung ist? Oder weißt du das selbst, woher du das hast bzw wie das begonnen hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2018 um 23:43
In Antwort auf carraldo

Grüß dich, haben dir die Gynäkologen auch gesagt was die eigentliche Ursache für diese Narbenbildung ist? Oder weißt du das selbst, woher du das hast bzw wie das begonnen hat?

Hallo,
ich hatte vor zwei Jahren an der Stelle wo die Narbe ist Feigwarzen, die mit Essigsäure behandelt wurden. Die sind damit weg gegangen, aber seitdem habe ich die Probleme mit den Schmerzen, deshalb denke ich, dass das davon kommt. Kann natürlich auch sein, dass sie durch den Sex nicht richtig verheilen konnte und sich deshalb die Narbe so entwicklet hat. Aber die Frauenärztin hat mir nicht genau gesagt wovon das kommt, das war ja auch eine andere als ich vorher hatte. Sie sagte nur, dass durch Reibung (z.B. Sex) die Narbe immer wieder aufgeht oder „beschädigt“ wird und deshalb immer wieder wehtut. Das Problem ist aber, dass eigentlich kaum bis garkeine Reibung dort stattfindet, deshalb verstehe ich nicht, wieso das nicht verheilt. Einen Abstrich bei meinem Frauenarzt habe ich schon gemacht, eine Infektion habe ich auch nicht.
Tut mir leid, dass es so lang geworden ist, doch ich muss das ja ausführlich erklären, um auf Antoqrten zu kommen.
liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Hilfe?! bin ich schwanger (ernst)
Von: holmalmeinbuch16
neu
|
21. Juni 2018 um 23:08
Hilfe!
Von: nati2018
neu
|
21. Juni 2018 um 22:25
Diskussionen dieses Nutzers
HAMBURG, Guter Hautarzt Geschelchterkrankheiten
Von: niggela123
neu
|
4. Juli 2018 um 18:56
Noch mehr Inspiration?
pinterest