Home / Forum / Sex & Verhütung / Nach fast einem Jahr noch kein Sex ?

Nach fast einem Jahr noch kein Sex ?

25. Mai 2012 um 3:49 Letzte Antwort: 30. Mai 2012 um 19:27

Hallo,

Ich schreibe zum ersten Mal irgendetwas in einem Forum, dachte mir ich versuche es einfach mal

Ich bin seit 11 Monaten mit meiner Freundin in einer Fernbeziehung die an sich super läuft, auch die Entfernung ist wirklich kein Problem für uns, oft sind wir eine ganze Woche am Stück beim anderen und wir sehen uns mindestens 2 mal im Monat (für ein paar Tage). Ich bin 20 und sie ist 17.
Sie hatte noch nie Sex. Ich hab sie irgendwann mal darauf angesprochen und gemerkt das ihr das Thema Sex etwas unangenehm ist aber wir haben trotzdem darüber geredet und sie sagte das sie da angst vor hat. Ich denke ich bin sehr verständnisvoll und verstehe sie auch vollkommen und so hab ich öfters mal Ansätze versucht ihr Angst zu nehmen indem ich ihr quasi nebenbei in Gesprächen diverse Sachen mitteile bei denen ich denke das sie das durchaus interessiert. Sie lässt so auch alles mit sich machen nur ihre Unterhose bleibt halt immer an. Allgemein bin ich da sehr geduldig finde ich und ich will sie auch nicht drängen wollen aber nach nun 10 Monaten denke ich halt einfach das langsam die Zeit gekommen ist um miteinander intimer zu werden.
Für mich ist es auch neu eine Jungfrau zu haben..
Ich frage mir in manchen Situationen halt bloß ob sie sich mit mir an sich nicht sicher ist oder was sie sonst für ein Problem haben könnte. Einmal hat sie gesagt Sex an sich wäre kein Problem mit mir bloß sie hat Angst, ich glaube ihr das auch aber was soll ich denn noch tun um ihr Angst zu nehmen ?
Habt ihr irgendwelche Tips für mich oder könnt berichten wie das bei euch Frauen so beim ersten Mal war und was euch vielleicht in einer solchen Situation geholfen hätte ?

Liebe Grüße


Mehr lesen

30. Mai 2012 um 19:27

Also bei mir...
... war das ganz ähnlich. Ich hatte damals wirkich Angst, weil ich nicht wusste, was auf mich zukommt..
Mein Freund musste mir zunehmends das Gefühl von Sicherheit vermitteln, damit er "ran" durfte und im Endeffekt bin ich froh darüber, weil es nach dem großen ersten Mal besser und leichter wurde.
Versuch doch mal, einen schönen romantischen Abend mit ihr zuverbringen. Völlig zwanglos und einfach schön, sodass Stimmung zwischen euch entsteht, aber mache nichts, sondern lass sie merken, dass du auf sie wartest, für sie da bist, sie im Arm hälst und ihr alle Zeit der Welt gibst, wenn sie das braucht.
Rede offen mit ihr darüber, frag sie, was geanu sie stört, was ihr evtl gefallen würde, was ihr vielleicht mal zusammena usprobieren wollt. Mir hat es damals ungemein geholfen, mich erst einmal an den Gedanken an sich zu gewöhnen. Ich habe viel mit Freunden geredet und diese gefragt, was da auf mich zukommt, um mir die Angst zu nehmen.
Frag sie, ob du ihre Unterhose nicht doch mal ausziehen darfst, es muss jah nicht gleich zum Sex kommen. Einfach, damit sie sich auch an das "nackt sein" gewöhnen kann, ohne, dass gleich drei Schritte auf einmal unternommen wurden. Auch das zeigt ihr, dass du ihr Zeit gibst, dass du zwar weiter gehen möchtest, ihr aber für jeden kleinen Schritt eine Art Gewöhnungsphase gibst. (:
Das ist alles, was ich dir raten kann.. Sicherheit vermitteln und Zeit geben.. Ich hoffe, dass das irgendwas bringt und erzähl mal, ob es was geholfen hat. (:

LG
Ann-Christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook