Home / Forum / Sex & Verhütung / Nach 3 Jahren Beziehung, trotz Liebe beiderseits Freund kein sexuelles Verlangen mehr!

Nach 3 Jahren Beziehung, trotz Liebe beiderseits Freund kein sexuelles Verlangen mehr!

17. April 2009 um 13:13

Hi Ihr,

vielleicht wisst ihr Rat, oder wart schon in einer ähnlichen Situation:

Mein Freund und ich sind jetzt seit bald 3 Jahren zusammen. Zuerst war alles wunderschön und wir hatten ein aktive Sexleben. Dann hat er mich nach einem halben Jahr betrogen...Ich hab ihm verziehen, aber ungefähr zu der Zeit hat es angefangen, dass er auf einmal keine Lust mehr hatte...Dieser Zustand dauerd jetzt schon ca 2 Jahre...
Wenn ich ihn küsse, streichle, mich nett anzieh etc, blockt er sofort ab, indem er Blödsinn macht oder sagt, ihn kitzelt das, oder sagt er ist müde...Er beteuert aufrichtig, dass er mich über alles liebt und auf keinen Fall die Trennung will und er sich selbst dafür hasst, dass er einfach keine Lust mehr empfindet...Es ist nicht so dass er keinen hochkriegt, sondern eher so, dass er sich auf einmal schlecht dabeifühlt....
Seiner Meinung nach hängt das aber nicht mit dem Betrüge von damals zusammen...Ich weiß einfach nicht mehr weiter, weil ich schon so lang hoffe es normalisiert sich und ich nicht mein Leben als Klosterfrau verbringen will...
Bin nämlich eigentlich sehr fantasievoll und leideschaftlich...Aber jetzt läuft so ca einmal in 2 Monaten was und wenn dann ohne Vorspiel ohne "Nachspiel"
Komischerweise, wenn er was getrunken hat ist es wie früher, oder manchmal mitten in der Nacht, wenn er im halbschlaf ist, überfällt er mich, und in dem Moment, wo ich dann mitmache und er dadurch richtig aufwacht, ist es dann wieder vorbei und er stellt sich schlafend...

Habe keine Ahnung wie ich mich verhalten soll. Ich liebe ihn, aber ich halte das eigentlich so nicht mehr aus...Bin voll in der Zwickmühle, trenn ich mich bin ich unglücklich, weil ich ihn liebe, bleib ich bei ihm bin ich unglücklich weil es keinen Sex gibt!

17. April 2009 um 13:38

Ja
wir haben das alles breit ausdiskutiert damals und auch gestern Abend hatten wir wieder eine Unterhaltung darüber. Er jedoch behauptet felsenfest, es hat nichts mit ihr zu tun...
Daher weiß ich nicht weiter, er hat leider so eine dicke Mauer um sich rumgebaut, dass es fast unmöglich ist, diese einzureißen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 14:01

Könntest Recht haben
ich hab ihm das zwar verziehen, aber wenn er alleine unterwegs ist und irgendwelche komischen Zufälle passieren, krieg ich gleich wieder so ein Misstrauen und bohr dann nach: wo warstn wieder, was hastn da gmacht....
So auf die Tour.Ich weiß es ist falsch, aber ich tu mir sehr schwer über meinen eigenen Schatten zu springen...Es verletzt mich halt jedes mal so sehr, wenn er mich zurückweißt, da komm ich mir so schäbig, unattraktiv und schlecht vor, dass ich jedes Mal heulen muss...
Daraufhin wird er sauer, weil er damit überfordert ist und dann bekomm ich meine Wut und fang halt mit dem alten Thema an...Macht das wahrscheinlich einfach nur noch schlimmer, aber selbst wenn es wochenlang mal keinen Streit und nichts gibt, hat er trotzdem keine Lust...ich kann doch nicht ewig warten...
Wie kann ich ihn aus der Reserve locken?
Ich hab echt schon alles probiert...Wir entfernen uns immer weiter von einandern, obwohl wir uns lieben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 15:34

Andere Meinung
Ich hab mich extra wegen diesem Thema bei dieser Website angemeldet, da ich finde es sollte vieleich ein Mann auch einen Kommentar abgeben.

Erstens muss ich sagen, dass ich deinen Freund einerseits in Schutz nehmen muss, andererseits aber auch schwer dafür verurteile, dass er dich betrogen hat. Ich kann dich gut verstehen wenn du ihm nicht mehr vertrauen kannst und da ich der Ansicht bin, dass Vertrauen das aller aller wichtigste in einer Beziehung ist, würde ich dir raten, dass du dir klar darüber wirst ob du diese jemals wieder herstellen kannst. Solltest du dazu nicht in der Lage sein, ist eine Trennung wahrscheinlich das einzig Sinnvolle. Versteh' mich nciht falsch. Ich spreche nicht von Eifersucht (die halte ich so nebenbei für essentiell in einer Beziehung, die zeigt das man einander begehrt - mir zeigt sie das zumindest), sondern vom Vertrauen. Nicht mehr glauben, dass man sich zu 110% auf den anderen verlassen kann. Ich kann mir schwer vorstellen, dass das noch möglich ist, wenn man betrogen wurde.

Wenn du es allerdings doch kannst, wäre mein Rat etwas in die Defensive zu gehen. MACH DICH RAHR!!! Ich für meinen Teil bin auch schon seit über 2 Jahren in einer Beziehung und ich bin auch keiner von diesen Typen der pausenlos Sex haben will (bzw. stellt sich die Frage ob solche Typen überhaupt existieren, die nach mehr als einem halben Jahr noch immer ständig Sex wollen - soweit ich mit meinen Kumpels darüber geplaudert habe, glaube ich das nämlich nicht).

Kleine Anmerkung noch: das es nach einem halben Jahr weniger wird mit dem Sex hat chemische Gründe. Nach einem halben Jahr lässt die Endorphinausschüttung, die durch das Verliebtsein ausgelöst wurde, deutlich nach und man hört auf den Partner durch eine rosa Brille zu sehen. Nach rund 2-3 Jahren hört diese Ausschüttung sogar ganz auf...deshalb enden die meisten Beziehungen auch vor dem 3. Jahrestag.

Doch zurück zu deinem speziellen Problem. Zusätzlich dazu das du in die Defensive gehst darfst ihn keinesfalls unter Druck setzen und ihm das Gefühl geben das etwas nicht stimmt. Männer mögen es zu erobern und es gibt nichts wo Mann schneller das interesse verliert, als wenn seine Freundin ihn bedrängt.

Lange Rede kurzer Sinn: Setz ihn nicht unter Druck und warte bis er will!

Vieleicht muss du etwas Geduld haben, aber ich denke schon, dass das funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 16:17

Jumpstart your Sexlife!!!
Zuerst einmal finde ich es gut, dass du dich hier ans Forum wendest, wo sich auch die Männer, wie ich, zu Wort melden können!

Mir ging es mit meiner Freundin vor etwa 2 Jahren genauso. Wir haben damals mit dem Modell "offene Beziehung" experimentiert, was aber wieder eingestampft wurde. Jedenfalls tat eine Mischung aus unbefriedigtem Verlangen, Stress in Schule/Beruf und einem starken Schuldgefühl oder Ohnmachtsgeführ sein übriges.

Ohne die Details eurer Beziehung zu kennen, ist offensichtlich, dass da irgendwo der Wurm drin ist. Quasi wie Sand im Getriebe. Sobald er darüber nachdenkt, was er tut, vergeht im die Lust aus welchen Gründen auch immer. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass seine ablehnende Haltung vllt. auch eine Art Hilfeschrei ist. Er könnte sich in seiner Lebensituation festgefahren vorkommen (da hilft dann wohl nur die Trennung) oder sich selbst durch "Sexentzug" bestrafen um quasi innerliche Reue zu zeigen. Solltest du Letzteres für wahrscheinlicher halten probier mal folgendes:

Sorge für eine Entspannung in seinem Verhältnis zu dir und seiner eigenen Sexualität. Verlangen nach Dritten ist nicht ungewöhnlich und auch ein Seitensprung, wenn er denn verziehen wurde, ist kein Grund für Selbstbestrafung! Wie das geht?

Bei uns hat es so geklappt.... Schnapp ihn dir einfach! Ja genau! Hol dir, was Du brauchst und Er wird irgendwann schon von ganz alleine wieder geil auf dich. Denn auch in einer Beziehung ist Sex manchmal einfach nur Sex um zu ... und weil es Spaß macht! An anderen Tagen ist Zärtlichkeit oberstes Gebot... Naja mach den Alten so richtig rund!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 22:28
In Antwort auf tawny_12844008

Könntest Recht haben
ich hab ihm das zwar verziehen, aber wenn er alleine unterwegs ist und irgendwelche komischen Zufälle passieren, krieg ich gleich wieder so ein Misstrauen und bohr dann nach: wo warstn wieder, was hastn da gmacht....
So auf die Tour.Ich weiß es ist falsch, aber ich tu mir sehr schwer über meinen eigenen Schatten zu springen...Es verletzt mich halt jedes mal so sehr, wenn er mich zurückweißt, da komm ich mir so schäbig, unattraktiv und schlecht vor, dass ich jedes Mal heulen muss...
Daraufhin wird er sauer, weil er damit überfordert ist und dann bekomm ich meine Wut und fang halt mit dem alten Thema an...Macht das wahrscheinlich einfach nur noch schlimmer, aber selbst wenn es wochenlang mal keinen Streit und nichts gibt, hat er trotzdem keine Lust...ich kann doch nicht ewig warten...
Wie kann ich ihn aus der Reserve locken?
Ich hab echt schon alles probiert...Wir entfernen uns immer weiter von einandern, obwohl wir uns lieben...

Nochmal darüber geredet
Hey danke erstmal für eure vielen Meinungen, mein Verstand sagt, ich soll mich trennen, aber mein Herz ist dagegen , ich bin in solch einem Zwiespalt, dass ich fast verrückt werde... Wir hatten nochmal darüber geredet und ich hatte das Gefühl er versteht endlich, was ich meine, und wie sehr er mich mit dem ständigen Abweisen verletzt! Gestern jedoch, waren wir abends auf nem Geburtstag und irgendwie kam das Thema auf Sex...Mein Freund hatte nichts besseres zu tun, als felsenfest zu diskutieren, das Sex nicht sein muss etc...Alle hielten das natürlich für Ironie...mich hat es sehr verletzt, dass er das auch noch als Möglichkeit nimmt, die anderen gut zu unterhalten...Jeder dachte es ist ein Witz, was er sagt, aber leider ist es ja der bittere Ernst...
Musst das heulen anfangen(hat zum Glück keiner gemerkt) und bin dann ins Haus gegangen...Bin jetzt wieder mal so verletzt, dass ich überhaupt keine Ruhe mehr finde! Ich wünschte, ich würde es schaffen mich endlich von diesem Typen zu lösen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 23:05

...
Das hört sich nun so gemein an,aber du hast da anscheinend wirklich ein sehr großes Problem damit.Damit,dass er dich betrogen hat und damit,dass er nun nicht mehr will,wenn ch das so sagen darf.
Ist ja auch total berechtigt.Meine Zustimmung hast du da.
Dass das mit dem "nicht mehr kontrollieren" nicht wirklich einfach ist (sogar mich hat es letztens plötzlich gereizt einen Blick auf das Handy meines Freundes zu werfen,obwohl ich absolut keinen Grund hatte) ist auch nur normal...in deinem Fall sowieso.
Der Liebe zum trotz würde ich dir raten dein eigenes Leben zu leben.
Geh einfach ein paar Mal alleine oder mit Freundinnen in die Disco und lass ihn daheim. Du kannst deinen Spaß haben (natürlich nur tanzen,trinken,labern,etc.) aber trotzdem wird er dann zu Hause sitzen und dich plötzlich mit deinen Ängsten verstehen und du wirst merken,dass nicht jeder ausgehen bedeutet,dass man fremdgehen muss.
Was den Sex betrifft würde ich ganz locker bleiben.Wie die männlichen Mitschreiber schon gesagt haben:Bloß keinen Stress machen!!! Wir Frauen wollen das ja auch nicht
Da du ja schon einiges probiert heißt hilft da nur abwarten.Falls sich wirklich nichts daran ändert und du so weiterhin nicht glücklich mit ihm bist dann schlag eine Trennung auf Zeit vor.So dürfte vielleicht wieder das Verlangen auf seiner Seite aufflammen.Man(n) begehrt ja was er jagen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen