Home / Forum / Sex & Verhütung / Monatelang keinen Sex

Monatelang keinen Sex

8. Januar 2006 um 11:56

Es ist nicht so, dass ich eine sexbesessene Frau bin, aber langsam kommt es mir shcon so vor. Ich versuche meinen Freund, der die ganze Zeit am Computer arbeitet, und wenn er nicht am Computer arbeitet dann ist er im Büro, zu verführen indem ich ihn, wenn er wieder mal vor dem PC sitzt, den Nacken massiere, an seinem Ohrläppchen knabbere, mit den Händen unter sein T-shirt gehe, die erogenen Stellen an den Oberschenkel streichle( er arbeitet zu Hause meist in Unterhose und T-shirt) und manchmal gehe ich sogar so weit, über sein bestes Stück zu streicheln. Aber er gibt mir dann ein paar normale Bussis auf den Mund opder die Wange und arbeitet weiter, richtet seinen Blick wieder auf seine Internetseite und ich kann wieder gehen.
DAs war am Anfang unserer Bezieung nicht so- da hat die Liebe eingeschlagen wie eine Bombe, wir hatten anfangs mehrmals am Tag Sex. Er hat schon damals viel gerabeitet, aber ich hab ihn in der Früh manchmal aufgeweckt indem ich mich einfach auf ihn draufgesetzt habe - hab ihn dann schon gefragt,ob er einverstanden ist, und er hatte nichts dagegen, dass ich ihn reite und er noch ein wenig weiterschlummert.
Unsere Beziehung ist jetzt im 3. Jahr. Er hat einen sehr zietaufwendigen Job den er aber zum Teil ehrenamtlich macht und daher auch noch zu Hause im Internet arbeiten muss um Geld herein zu bringen. Ich bin noch Studentin und mach einen geringfügigen Job - somit decke ich Lebensmittel, einen Teil der Miete und ein bisschen was für mich ab. Den Haushalt führe ich selbstverständlich auch, denn er hätte dazu nie Zeit, wirklich. Und da ich nicht will dass es bei uns dreckig aussieht, greife ich eben zu Schwamm und Putzmittel. Kein Problem, er ist zum Glück nicht pingelig.
Aber jetzt zurück zum Thema: früher haben wir noch Sexspielchen gemacht, es zum Beispiel vor dem Spiegelkasten getrieben um uns dabei zu beobachten, verschiedene Stellungen ausprobiert.
Jetzt arbeitet er so lange in die Nacht rein, dass ich meist schon früher ins Bett gehe und er kommt dann irgendwann um 3 oder 4 nach und will dann natürlich nur schlafen - was ich voll nachvollziehen kann. In der früh dann schläft er länger als ich, ich stehe auf und mache frühstück und surfe im Internet( so wie jetzt grad ) Es hätte glaube ich wenig Sinn, jetzt zu ihm ins Bett zu kriechen und ihn anzumachen. Er würde nur müde murren und nicht wollen.
Habe auch bemerkt, dass er auf seinem Rechner viele Pornos hat und sie sich ansieht wenn ich schon schlafe und sich dann selbstbefriedigt. Natürlich haben wir schon darübe geredet, ich hab ihm gesagt, wie sehr mir der körperliche Teil unsere Liebe abgeht und wir sehr es mir auch abgeht, dass wir zwei was gemeinsam ganz alleine machen, z.B. spazieren gehen. Das is alles wegen der Arbeit nicht mehr drinnen. Unsere gemeinsamen Aktivitäten beschränken sich auf faul auf der Couch sitzen und einen Film ansehen - bei dem er dann einschläft weil er zu müde ist. Der Grund waum wir keinen Sex haben ist, so sagt er, nicht, weil er mich nicht mehr liebt, sondern weil er einfach zu müde ist. Und er sagte, dass er auch weniger Lustgefühle hat. Das kommt wohl auch von der vielen Arbeit und dem Stress. Da greift er dann lieber zu Pornos und befriedigt sich selbst, weil das einfacher und schneller geht.
Wenn wir miteinander schlafen braucht es wirklich sehr sehr lange, bis er kommt - es ist eher die Seltenheit dass er kommt und nur ein einziges Mal jetzt in letzter Zeit und auch am Anfang unserer Beziehung öfter, kam er sehr früh. Wenn wir jetzt Sex haben is es so, dass ich meist auf ihm sitze und er liegt. Da ich kaum Kondition habe, kann ich das nicht so lange durchhalten. Ich gehe mitlerweile ins Fitnesscenter, auch weil ich 10 Kilogramm zugenommen habe und um meine Kondition und Ausdauer zu verbessern - dann kann ich ihn wenigstens so lange "reiten" bis er kommt.
Ich hab ihn auch gefragt, ob ich wegen meiner Gewichtszunahme unatraktiv geworden bin, doch er verneint das.
Als ich seinen Schreibtisch geputzt habe, vielen mir 3,4 Pornodvds in die Hände die alle von Bisexuellen Pornos, Schulen-Pornos handeln. Auch auf seinem PC fand ich Pornos in denen es zwei Männer miteinander machen. Ich hatte scheu in darauf anzusprechen, aber ich wagte es dann doch und fragte ihn, ob er vielleicht bi ist oder schwul( es weiss von mir, dass ich bi veranlagt bin). Er sagte, er sei nicht schwul, er findet es nur geil zuzusehen, wie es zwei Männer machen.
Das war jetzt ein ziemlich langer Text, aber ich hoffe es kann mir wer helfen, denn ich möchte wieder öfter Sex haben ohne meinen Lebensgefährten betrügen zu müssen und auch Klarheit darüber haben, ob er jetzt schwul is oder nicht - daher: liebe Männer, schaut ihr euch gerne Homo-pornos an und seid nicht schwul? Bitte helfen!

Mehr lesen

8. Januar 2006 um 13:40

Es ist schon komisch...
dass sich dein Mann Pornos anschaut bei dem es zwei Männer miteinander treiben. Ich als Mann finde das eklig und ich würde da nicht geil werden sondern es hätte eher gegenteilige Folgen.

Wenn er dich noch liebt kann ich auch nicht nachvollziehen warum er kein Sex mit dir will. Der Sex wird meiner Meinung nach durch die Liebe noch viel schöner als wenn es nur Sex mit irgendjemanden wäre...

Ich kenne deinen Mann nicht und will da auch nicht irgendetwas sagen was vielleicht nicht so ist aber wäre ich dein Mann und wollte keinen Sex mehr dann hätte das meistens folgende Gründe: ich finde Sie nichtmehr atraktiev, Sie regt mich in irgendeiner Weiße auf, Sie ist "scheisse" im Bett (dann hätte ich irgendwann einfach keine Lust mehr)... Aber wenn ich Sie noch liebe, wären diese Gründe eher nebensächlich.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2006 um 14:42

Bi und attraktivität
Hallo Freewoman,
also ich denke erstmal dass dein Mann wohl bi ist, was aber nicht wirklich etwas damit zu tun hat, dass ihr keinen sex habt. Wenn ihn solche Videos anmachen, dann steht er auch selbst drauf. Wichtiger für seine Unlust scheint mir deine Gewichtszunahme zu sein in Verbindung damit, dass du scheinbar immer willst.
Also ich würde dir 2 Dinge empfehlen:

1. Nimm wieder ab, vielleicht sogar, ohen dass du ihm davon erzählst, es müssen nicht 10 kg sein, aber schon deutlich (mehr als 5).

2. Tu doch eine Zeitlang so, als wenn du gar nicht so sehr das Bedürfnis nach Sex hast.
Es ist leider so, aber eine Frau, die nicht oder nur schwer erreichbar ist, ist viel attraktiver.

und zu guter letzt etwas ganz Grundsätzliches und Wichtiges:
Willst du dir ein solches Leben eigentlich bieten lassen ? ich meine nicht so sehr den sexmangel (den auch), aber v.a. den Rest. Das ist doch keine Paarbeziehung, du bist eine billige Putzhilfe. Überlege, was du willst, wie weit du mit deinen eigentlichen Beürfnissen nach unten gehst, welche Abstriche du machen kannst, und dann fordere !
Fordere Zeit, Aufmerksamkeit, gemeinsame Aktivitäten, Zärtlichkeit.
Wenn das nicht hilft, solltest du über sehr ernsthafte Konsequenzen nachdenken.
Vielleicht ist eine WG das bessere für euch.
Eros
armor2000@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 12:29
In Antwort auf louie_875229

Bi und attraktivität
Hallo Freewoman,
also ich denke erstmal dass dein Mann wohl bi ist, was aber nicht wirklich etwas damit zu tun hat, dass ihr keinen sex habt. Wenn ihn solche Videos anmachen, dann steht er auch selbst drauf. Wichtiger für seine Unlust scheint mir deine Gewichtszunahme zu sein in Verbindung damit, dass du scheinbar immer willst.
Also ich würde dir 2 Dinge empfehlen:

1. Nimm wieder ab, vielleicht sogar, ohen dass du ihm davon erzählst, es müssen nicht 10 kg sein, aber schon deutlich (mehr als 5).

2. Tu doch eine Zeitlang so, als wenn du gar nicht so sehr das Bedürfnis nach Sex hast.
Es ist leider so, aber eine Frau, die nicht oder nur schwer erreichbar ist, ist viel attraktiver.

und zu guter letzt etwas ganz Grundsätzliches und Wichtiges:
Willst du dir ein solches Leben eigentlich bieten lassen ? ich meine nicht so sehr den sexmangel (den auch), aber v.a. den Rest. Das ist doch keine Paarbeziehung, du bist eine billige Putzhilfe. Überlege, was du willst, wie weit du mit deinen eigentlichen Beürfnissen nach unten gehst, welche Abstriche du machen kannst, und dann fordere !
Fordere Zeit, Aufmerksamkeit, gemeinsame Aktivitäten, Zärtlichkeit.
Wenn das nicht hilft, solltest du über sehr ernsthafte Konsequenzen nachdenken.
Vielleicht ist eine WG das bessere für euch.
Eros
armor2000@gmx.de

Billige Putzhilfe
Vielen Dank für deine Antwort und deine Ratschläge. Wahrscheinlich hat sich meine Gewichtszunahme etwas zu dramatisch dargestellt, da ich vergessen habe die Maße anzugeben. ich bin 1,69 m groß und wiege derzeit 60,9 Kilogramm( hab schon etwas abgenommen da ich seit etwa einer Woche ab 17:00 nur mehr Fruchtsäfte ohne Zucker trinke und weitgehend auf Fett verzichte, und noch andere Ernaährungstipps beachte, die ich in einem Buch nachgelesen habe) Die Maße befinden sich noch im BMI im Normbereich, jedoch ist mein persönliches Wohlfühlgewicht 53 Kilogramm, weshalb ich mich jetzt mit dem von mir empfundenen Übergewicht auch nicht so erotisch fühlte. Die Einstellung zu meinem Körper hat sich aber geändert, seit ich ins Fittnesscenter gehe und dort Kraft- Ausdauer und vor allem Wellness betreibe - ich mag mich wieder etwas mehr.
Wenn du schreibst, dass ich eine billige Putzhilfe bin, dann muss ich da ein wenig widersprechen - denn immerhin würde ich ohne meinen Mann nicht in dieser schönen Wohnung leben, könnte nicht mehr weiter studieren(am Anfang unserer Beziehung kam er für wirklich alles auf und hat mich aus einem ziemlichen finanziellen Dilemma gerettet), und habe es dank seiner Hilfe geschafft, wieder in die Arbeitswelt zurück zu finden und fange langsam an, für mich mein eigenes Geld zu verdienen ( es geht auch um den Abbau von Schulden) und habe vor, noch mehr zu arbeiten um uns dieses Jahr allein aus meiner Kasse einen Urlaub zu spendieren. Das mag jetzt so klingen als sei ich rein aus finanziellen Gründen mit ihm zusammen - dem ist aber nicht so, denn ich könnte genau so gut zu meinem Bruder ziehen der in der gleichen Stadt wohnt wie ich - er hat ein großes Haus wo ich mühelos Platz finden würde und mein Bruder hätte auch was davon, weil er dann keine Tagesmutter für seinen kleinen Sohn mehr bezahlen müsste - die Aufgabe würde dann ich übernehmen. Also muss ich auch nicht wegen finanziellen Gründen bei meinem Mann bleiben. Ich bleibe gerne freiwillig bei ih,, weil ich ihn liebe, mir eine Familie und eine Zukunft mit ihm aufbauen will. Wir haben die gleichen Ziele, die gleichen politischen Anschauungen, die gleiche Lebensweise (obwohl ich jetzt mehr für die Fitness tue als er, denn auch er hat ein Bäuchlein und war früher erotischer).
Also, ich liebe ihn und werde ihn nicht verlassen. Aber ich werde deine Ratschläge in puncto Abnehmen und Zurückhaltung befolgen - jedenfalls werde ich jetzt nicht mehr die Initiave ergreifen um Sex zu starten.
Ansonsten bin ich aber mit meinem Leben sehr zufrieden und es ist auch nicht so, dass ich dauernd will - aber das es manchmal einfach schön wäre, mit meinem Mann zu schlafen und dann geht es mir sehr ab.
Damit, dass meine Lust nicht befriedigt wird kann ich leben - was mir aber zu schaffen macht, ist, ihn schon so lange nicht mehr ganz nah bei mir gehabt zu haben, mit ihm vertraut zu sein, intimstes zu teilen.
Danke nochmals für deine Stellungsnahme. Wahrscheinlich bin ich einfach in diesen Tagen eine der wenigen Frauen, die nicht ganz so emanzipert und karriere"geil" ist. Das hab ich von meiner Mutter, die reine Hausfrau ist und sich, um alles für die Kinder und die Familie zu sparen, ziemlich selten mal was ganz für sich alleine kauft. So extrem bin ich dann auch wieder nicht- aber ich denke, meine Mutter hat mir einfach ein Frauenbild einer anspruchslosen, altruistischen Frau vorgespielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 12:40

Bi- wär mir egal
Da ich selbst latent bi bin würde es mir nichts ausmachen wenn mein Mann bi ist. Ich hab mit ihm darüber geredet, und er sagt er würde es in der Realität nie mit einem Mann machen wollen - nur die gezeigten Bilder im Video findet er eben scharf. Er sagte, wenn ich was mit einer Frau hätte dann würde es ihn auch scharf machen wenn er uns zusehen könnte - obwohl ich eigentlich nicht gerade was mit einer Frau anfangen würde, jedenfalls derzeit nicht ( ich hab als ich single war einmal mit einer Frau geknutscht, das war auch schon alles)
Ich hab mit ihm noch einmal über unsere Situation geredet und am gleichen Abend ist er dann auch mit mir spazieren gegangen, nahm mich öfter in den Arm und sagte mir immer wieder dass er mich liebt und er ein schlechtes Gewissen hat mich so zu vernachlässigen.
Er arbeitet sehr viel und betreibt an seinem Körper Raubbau, fühlt sich schlapp, angespannt, nervlich manchmal angegriffen, hat auch öfter mal Kopfweh -alles diese psychosomatischen Auswirkungen von Distress und wenn er mal frei hat kommt er nicht aus dem Bett. Ich möchte dazu beitragen, dass er durch seine Ernährung genug Mineralstoffe und Vitamine bekommt und jeden Tag mal an die frische Luft kommt um Bewegung zu machen. Er diätet jetzt auch gerade mit mir mit, da ich ja abnehmen möchte - aber keine Ahnung was er während der Arbeit zu sich nimmt.
Aber ich will jetzt nicht ein neues Thema aufgreifen wie: Gesunde Ernährung für den gestressten Mann. Das gehört in ein anderes Forum.
Okay, ich dank dir jedenfalls recht herzlich für deine Stellungnahme! Deine freeewoman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 12:44
In Antwort auf jabin_11929453

Es ist schon komisch...
dass sich dein Mann Pornos anschaut bei dem es zwei Männer miteinander treiben. Ich als Mann finde das eklig und ich würde da nicht geil werden sondern es hätte eher gegenteilige Folgen.

Wenn er dich noch liebt kann ich auch nicht nachvollziehen warum er kein Sex mit dir will. Der Sex wird meiner Meinung nach durch die Liebe noch viel schöner als wenn es nur Sex mit irgendjemanden wäre...

Ich kenne deinen Mann nicht und will da auch nicht irgendetwas sagen was vielleicht nicht so ist aber wäre ich dein Mann und wollte keinen Sex mehr dann hätte das meistens folgende Gründe: ich finde Sie nichtmehr atraktiev, Sie regt mich in irgendeiner Weiße auf, Sie ist "scheisse" im Bett (dann hätte ich irgendwann einfach keine Lust mehr)... Aber wenn ich Sie noch liebe, wären diese Gründe eher nebensächlich.

LG

Gründe für Unlust
Danke benshy für deine Antwort. Wenn er den bi ist, wär das kein Problem für mich und dass er keinen Sex will liegt wohl am ehesten daran, dass er überarbeitet ist und an seinem Körper Raubbau betreibt. Sicher hab ich zugenommen und muss lernen auf eigenen Beinen zu stehen, aber mein Mann findet, dass mein Gewicht gar nicht so schlimm ist. Ich beurteile das natürlich etwas kritischer und gehe ins Fitnesscenter um zu trainieren. Ich denke, mit ein wenig Geduld und Bemühung um die Beziehung, besonders die Kommunikation, wird das schon wieder werden.
Liebe Grüße, freeewoman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 12:56

Ganz sicher schwul
1. Es gibt kein bi. Wer von sich behauptet, "beides" gut zu finden, ist schwul. Es fehlt dann nur die Courage, auch vor sich selbst, zuzugeben, einfach schwul zu sein. Das gilt für m, wie auch für w. Man macht sich auch selbst was vor, das ist wohl der Grund, sich möglicherweise bi zu fühlen. Einmal auf die rote Couch und es kommt raus. MfG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 13:11

Eine andere Frau ! ?
Nach vielen Erfahrungen mit Männern würde ich sagen er hat eine andere!
Geh am Abend aus wasche seine Sachen nicht koche nichts laß es Dir gut gehen mach Dich hübsch für die übrige Männerwelt !
Manchmal kann das nicht da sein Wunder bewirken.
Denn wenn er Pornos schaut ist sein Sexleben noch nicht ganz auf Eis gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 15:42

Dein Freund ist schwul - that a fact!
Hallo freewoman,

als Mann, der sich schon ein paar Jahrzehnte im Leben rumtreibt behaupte ich Dein Freund ist schwul(es geht hier nicht um ein bißchen bi, das vielleicht bei gegebenem Anlass in jedem Mann geweckt werden kann, sogar bei denen, die mit größter Empörung auf diesen "ungeheuerlichen" Verdacht reagieren...)

Vorschläge Du solltest an Gewicht abnehmen deuten für mich mehr auf eigene Wünsche von Ratgebern hin...


Klar kannst Du ins Fitness-Studio rennen, wenn Dir das persönlich etwas bringt und Du Dich wohler fühlst - perfekt! Aber glaube doch nicht, dass Dein Freund deswaegen anderes sein wird. Die ganze Geschichte, dass er ständig überarbeitet ist und überhaupt keine Zeit für Dich hat - komischerweise aber für ehrenamtliche Tätigkeit und Pornos auf dem Rechner - stinkt doch zum Himmel.

Und warum sollte Dein Freund etwas verändern sollen? Er hat eine Putze im Hause, die alles für ihn tut. So lässt sich das gutbürgerliche Bild vom Paar prima aufrecht erhalten. Er kommt um 3 oder 4 nach Hause - klar, immer nur von der Arbeit.......

Also freewoman - mag sein, dass er sogar ein liebenswerter Kerl ist - auch wenn er Dir davon nichts zeigt, aber er ist für Dich eine Beziehung ohne Perspektive. Vielleicht hat er sein Coming out noch nicht wirklich gehabt und traut sich nicht zu seiner Homosexualität zu stehen.

Was Pornos angeht: Ich kenne einige Männer und von den Heteros ist keiner dabei der sich bevorzugt Schwulen- oder männliche Bipornos anschaut. Neverever!

Vielleicht wenig erfreulich für Dich - aber leider die Wahrheit

Gruß
weitstirn





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 18:43
In Antwort auf esaias_12507389

Ganz sicher schwul
1. Es gibt kein bi. Wer von sich behauptet, "beides" gut zu finden, ist schwul. Es fehlt dann nur die Courage, auch vor sich selbst, zuzugeben, einfach schwul zu sein. Das gilt für m, wie auch für w. Man macht sich auch selbst was vor, das ist wohl der Grund, sich möglicherweise bi zu fühlen. Einmal auf die rote Couch und es kommt raus. MfG.

Genau,
.. und es gibt auch nur schwarz und weiß

und die welt ist eine scheibe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2006 um 18:09
In Antwort auf ayn_12104661

Gründe für Unlust
Danke benshy für deine Antwort. Wenn er den bi ist, wär das kein Problem für mich und dass er keinen Sex will liegt wohl am ehesten daran, dass er überarbeitet ist und an seinem Körper Raubbau betreibt. Sicher hab ich zugenommen und muss lernen auf eigenen Beinen zu stehen, aber mein Mann findet, dass mein Gewicht gar nicht so schlimm ist. Ich beurteile das natürlich etwas kritischer und gehe ins Fitnesscenter um zu trainieren. Ich denke, mit ein wenig Geduld und Bemühung um die Beziehung, besonders die Kommunikation, wird das schon wieder werden.
Liebe Grüße, freeewoman

Latente Depression?
Ist doch armselig, den ganzen Tag am Rechner zu verbringen und sich dann am Computer zwischen zwei Compilerläufen einen runterzuholen. Hat er berufliche Schlappen erlitten, die er mit engagement im ehrenamtlichen zu kompensieren versucht?
Er sollte vielleicht mal etwas für seine fitness tun und gegen seinen Bauch, dann kommt der Rest schon von selbst wieder.
Animier ihn doch mal dazu: ein bißchen Joggen (ein Programmierer könnte ja dann seine Trainingszeiten mit Excel verwalten und trainingskurven ausdrucken) ein bißchen Skifahren (da sind jede menge Leute gut drauf und abends ist man müde und schläft auch tief und fest.
Frische Luft.
Ich würde mir Sorgen machen.
DOM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 19:18
In Antwort auf jumana_12881419

Genau,
.. und es gibt auch nur schwarz und weiß

und die welt ist eine scheibe

Gebe hexchenzauber recht
natürlich gibt es bi! Und es ist sogar so, dass wir alle eine mehr oder weniger ausgeprägte bi-Ader haben.
Und schwul is er nicht, sonst hätte er wohl kaum gestern mit mir geschlafen -um das auch noch mal zu erzählen. Mit ihm darüber zu reden hat gewirkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 19:27
In Antwort auf todd_12510253

Latente Depression?
Ist doch armselig, den ganzen Tag am Rechner zu verbringen und sich dann am Computer zwischen zwei Compilerläufen einen runterzuholen. Hat er berufliche Schlappen erlitten, die er mit engagement im ehrenamtlichen zu kompensieren versucht?
Er sollte vielleicht mal etwas für seine fitness tun und gegen seinen Bauch, dann kommt der Rest schon von selbst wieder.
Animier ihn doch mal dazu: ein bißchen Joggen (ein Programmierer könnte ja dann seine Trainingszeiten mit Excel verwalten und trainingskurven ausdrucken) ein bißchen Skifahren (da sind jede menge Leute gut drauf und abends ist man müde und schläft auch tief und fest.
Frische Luft.
Ich würde mir Sorgen machen.
DOM

Mach ich mir auch
Wir haben schon darüber gesprochen und er hatte eine zietlang schon mit dem Gedanken gespielt den ehrenamtlichen Posten aufzugeben da es sich zeitlich einfach nicht mehr ausging ohne stundenlang in die Nacht hinein zu arbeiten.
Klar mach ich mir Sorgen und schnapp ihn bei jeder Gelegenhietum mit ihm raus an dieLuft zu kommen. Gehen spazieren. Er macht mit mir auch die Diät mit (ausgewogene Ernährung). Da ist sicher was dran mit der Depression. Hab ihm auch mal einen Artikel über das Burn out Syndrom zu lesen gegeben und er sagte, dass da vieles davon stimmt. Diese dauernde Arbeitsüberlastung führt auch dazu, dass er seine Libido verliert.
Ich bin bereit meine Ansprüche zurück zu schrauben und er ist auch sehr dankbar dafür, dass ich ihn nicht dauernd dazu dränge auszugehen oder Sex zu haben. Bin nicht der Typ der dauernd Action braucht und ich hab auch Freundinnen die mit mir weggehen, wenn er nicht will.

Berufliche Schlappen hat er nicht erlitten, er ist nur ein Mensch der sehr viel für andere tut und es fällt ihm schwer was dafür zu verlangen - kennt man auch vom Helfersyndrom.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 19:31
In Antwort auf anika_11913963

Eine andere Frau ! ?
Nach vielen Erfahrungen mit Männern würde ich sagen er hat eine andere!
Geh am Abend aus wasche seine Sachen nicht koche nichts laß es Dir gut gehen mach Dich hübsch für die übrige Männerwelt !
Manchmal kann das nicht da sein Wunder bewirken.
Denn wenn er Pornos schaut ist sein Sexleben noch nicht ganz auf Eis gelegt.

Eine andere Frau!
ich kenne seinen Terminkalender, bin aber nicht so eifersüchtig dass ich ihm nachspioniere. Aber glaub mir, wenn er schon für mich keine Zeit hat - wie dann für eine andere Frau, die sicher viel aufwenidger als ich wäre, da ich keine bin, die dauernd Essen gehen und Ausgehen will und was erleben will.
Was die meisten hier nicht wissen ist, dass er keinen normalen Durchschnittsjob hat wo man seine festen Arbeitsstunden hat und dann nach Hause geht und seine Ruhe hat. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper