Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Monate keinen Sex mehr

Monate keinen Sex mehr

19. April 2016 um 16:38 Letzte Antwort: 17. Mai 2016 um 21:58

Dies betrifft eher erfahrene Frauen und Männer.
Meine Partnerin hat seit Januar keine Lust mehr. Seit Jahren hatten wir so im Schnitt zweimal im Monat richtig schönen langen Sex. Dann wars plötzlich aus. Testosteron fehlt, das wird jetzt künstlich verabreicht. Geändert hat sich noch nichts. Ich hab ihr gesagt, dass ich das nicht mehr aushalte. Einher geht auch eine gewisse Gefühlskälte. Sie bringt es nicht fertig bei mir auch mal Hand anzulegen, sie muss doch merken, dass ich Gefühle/Erregung habe. Es fehlt die komplette Zuneigung. Nach drei Monaten ging es nicht mehr. Eine Prostituierten half mir. Die Nähe zu einer Frau, der enge Körperkontakt, das Fühlen nackter Haut war wie eine Erlösung. Dazu muss ich sagen, dass ich einen Frauenkörper sehr gerne durch streicheln erkunde.
Es war einfach wieder schön.
Kann fehlender Sex eine Ehe zum Scheitern bringen, bin ich moralisch zu verurteilen? Hat hier jemand gleiche Probleme?
Danke vorab.

Mehr lesen

20. April 2016 um 8:41

EHE
WEN IN DER EH KEINEN SEX MEHR IST SOOOOOOOO DAS DIE EH KAPUT IST ODA KRANK IST

Gefällt mir
20. April 2016 um 8:45
In Antwort auf an0N_1194065899z

EHE
WEN IN DER EH KEINEN SEX MEHR IST SOOOOOOOO DAS DIE EH KAPUT IST ODA KRANK IST

??
Was ist das für ein Beitrag?.

Gefällt mir
20. April 2016 um 18:38

Sex ist wichtig..
und ein nicht unwesentlicher Teil einer Ehe. Die Ursache sollte erkundet werden und zwar mit einem offenen Dialog. Sprecht über diese Situation und übe keinen Druck aus. Oft sind es nur Kleinigkeiten. Versuche herauszufinden wie Du euer Sexleben wieder ankurbeln kannst. Probiere was neues aus. Bring Spannung rein. Der vorhandene Frust blockiert meistens ein gutes und offenes Gespräch.

Gefällt mir
20. April 2016 um 18:59

Zu Deinen Fragen
1) Ich bin überzeugt, dass fehlender Sex zum Scheitern einer Beziehung führen kann. Sowie zu der Massnahme, die Du bereits ergriffen hast.
2) Ich würde Dich moralisch nicht verurteilen. Faktisch ist es jedoch unzweifelhaft Betrug. Und Du musst es mit Deinem Gewissen klarmachen.

Mehr gerne über PN.

Gefällt mir
22. April 2016 um 7:36

Ja, Testosteron!
Männer und Frauen haben männliche und weibliche Hormone. Wenn das Gleichgewicht nicht mehr stimmt sind unterschiedliche Symtome die Folge - unter anderem ein Verlust der Libido ist möglich, frage Deinen Frauenarzt.

Gefällt mir
22. April 2016 um 12:16


Was ich nicht verstehe ist das sie nicht mal dazu bereit zu sein scheint dich ab und zu mit den Händen ( oder Oral ) zu befriedigen
Das wäre für mich ein fauler Kompromissdenn ich weiss ja sie macht das nicht aus Liebe sondern aus Pflicht.

Gefällt mir
22. April 2016 um 12:54

Genau
da sind wir uns einig.

Gefällt mir
22. April 2016 um 13:03

Ich
geb dir beide Hände

Gefällt mir
25. April 2016 um 8:59


Gefällt mir
17. Mai 2016 um 10:56


genauso sehe ich das auch!!!!

Gefällt mir
17. Mai 2016 um 14:43

Also ich finde das nachvollziehbar
Mal abgesehen von Lust oder fehlender Lust, scheint bei euch auch gegenseitige Empathie zu fehlen. Wenn man sich auf einen Partner einlässt, ist es anfangs oft so, dass man auf alles achtet, sich Gedanken macht, was der andere brauchen oder wollen könnte.
In meiner Beziehung ist es auch so, dass sie weniger Lust hat als ich. Also zwar so etwa 3 mal pro Woche, aber für mich schon recht wenig. Das ist im Grunde nur dann ein Problem, wenn das was gewöhnlich ist, mal weg fällt. Also, wenn wir z.B. eine Woche mal gar keinen Sex haben. Ihr macht das recht wenig aus und ich werde langsam hibbelig.

Ich denke, dass es sehr wichtig ist, zu schauen, dass man nicht nur sich selbst und seine Bedürfnisse sieht. Meine Freundin kommt sehr oft kuscheln, wo ich mir oft denke, ... "Ist zwar ganz schön, aber etwas viel."
Wahrscheinlich denkt sie genau so, wenn wir öfter als 2 oder 3 mal pro Woche Sex haben.

Ich würde die Frau trotz dieser kleinen Unterschiede, was die Bedürfnisse angeht, nie ersetzen. Allerdings, sind die Unterschiede auch nicht so gewaltig. Und die Beziehung ist sonst sehr rund und erfüllend. Mal abgesehen von Hormonmangel, scheint da ja noch etwas nicht ganz zu stimmen. Ich würde ernsthaft darüber nachdenken, vielleicht getrennte Wege zu gehen. Professionelle sind ja auf dauer auch kein Ersatz. Mich würde es ehr frustrieren.

Gefällt mir
17. Mai 2016 um 21:58

Es
Bringt mich fast zu heulen wenn ich hier lese das es anscheinend normal ist dass der Mann zu einer professionellen geht wenn es mal eine Flaute im Bett gibt.
Es gibt so viele Gründe warum einer Frau zumindest mir die Lust am Sex vergeht. Und ich hab eh schon geglaubt das er zur professionellen geht er verneint aber sowie es sich hier darstellt würde das jeder tun also warum sollte er nicht??

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram