Home / Forum / Sex & Verhütung / Mit Pille werden die Unterleibsschmerzen besser!?

Mit Pille werden die Unterleibsschmerzen besser!?

11. Juli 2012 um 12:50

Hallo,

habe seit neustem die Pille von meinem Frauenarzt verschrieben bekommen und hab sie auch schon hier. Es heißt, angeblich werden die Schmerzen wenn man seine Tage bekommt, dann deutlich weniger. Die Pille heißt "Asumate" wenn euch das was sagt.
Naja, heute hatte ich wieder absolut unaushaltbare Schmerzen für 2 Stunden, danach war alles sofort wieder gut...

Jetzt meine Frage: Stimmt es, das man durch die Pille weniger Schmerzen hat?

11. Juli 2012 um 13:51

Hallo
Wie sich bei dir durch die Pille die Schmerzen verändern, kann man nur raten, bei den vielen allerdings werden sie wohl schwächer.

Stell dir bitte aber eine andere Frage:
Ist die Pille das Verhütungsmittel deiner Wahl oder soll sie nur gegen die Schmerzen sein?

Wenn du sich nicht auch als das Verhütungsmittel deiner Wahl ansiehst, lass dir sagen, dass es durchaus andere, weniger 'gefährliche' Methoden gibt um die Menstruationsbeschwerden zu lindern. Wirf einen Blick auf den Beipackzettel deiner Pille und frage dich, ob die darin aufgelisteten Nebenwirkungen zu riskieren nötig ist.
Die Schmerzen lassen sich meistens auch mit folgenden - großteils komplett nebenwirkungsfreien! - Mitteln in den Griff bekommen (die Pille sollte wirklich nur die Ultima Ratio sein!):
Magnesum, Wärme, Sport oder auch pflanzliche Präparate oder Schmerzmittel. Letztere haben meist deutlich weniger Nebenwirkungen als die Pille und müssen weit nicht so häufig geschluckt werden.

Liste von Wikipedia mit weiteren Informationen und Anregungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationsbeschwerden#Schme rz-_und_Symptombek.C3.A4mpfung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 13:57
In Antwort auf adah_12493406

Hallo
Wie sich bei dir durch die Pille die Schmerzen verändern, kann man nur raten, bei den vielen allerdings werden sie wohl schwächer.

Stell dir bitte aber eine andere Frage:
Ist die Pille das Verhütungsmittel deiner Wahl oder soll sie nur gegen die Schmerzen sein?

Wenn du sich nicht auch als das Verhütungsmittel deiner Wahl ansiehst, lass dir sagen, dass es durchaus andere, weniger 'gefährliche' Methoden gibt um die Menstruationsbeschwerden zu lindern. Wirf einen Blick auf den Beipackzettel deiner Pille und frage dich, ob die darin aufgelisteten Nebenwirkungen zu riskieren nötig ist.
Die Schmerzen lassen sich meistens auch mit folgenden - großteils komplett nebenwirkungsfreien! - Mitteln in den Griff bekommen (die Pille sollte wirklich nur die Ultima Ratio sein!):
Magnesum, Wärme, Sport oder auch pflanzliche Präparate oder Schmerzmittel. Letztere haben meist deutlich weniger Nebenwirkungen als die Pille und müssen weit nicht so häufig geschluckt werden.

Liste von Wikipedia mit weiteren Informationen und Anregungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationsbeschwerden#Schme rz-_und_Symptombek.C3.A4mpfung

Hi
Nein eigentlich war die Pille hauptsächlich als Verhütung gedacht, aber ich dachte mir, wenn sie gegen die Schmerzen auch hilft, hätte ich ja 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen
Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 14:36

2 Stunden Schmerzen finde ich jetzt nicht besonders schlimm
Du scheinst bisher ja nicht mal ein Schmerzmittel dagegen zu nehmen, sonst hättest du es wohl erwähnt. Ich denke mit 200µg Ibuprofen wärst du schmerzfrei und das mit viel weniger Nebenwirkungen als bei der Pille.

Viele Frauen haben mit der Pille weniger Schmerzen - manche haben aber auch mehr. Das musst du ausprobieren.

Die Asumate ist eine Pille der gut getesteten zweiten Generation und damit die Pille der Wahl. Es gibt aber auch hormonfreie Verhütungsmethoden (http://hormonfrei.funpic.de). Was für dich das richtige ist, musst du leider alleine entscheiden. Da hat jede Frau andere Präferenzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 17:33

Nicht sicher...
... also mir hat DAMALS mein FA auch die Pille wegen Regelschmerzen verschrieben (war echt unaushaltbar!). Habe die dann auch brav geschluckt, bis mir irgendwann der Rest der NW zu viel wurde (Depressionen, keine Lust mehr, Stimmungsschwankungen etc.) und hab mir dann gesagt, dann lieber die Schmerzen. Das Komische: anscheinend hat sich da irgendwas verändert, ich habe keine Schmerzen mehr gehabt, auch ohne Pille! Also daher mein Tipp: versuche vielleicht doch erstmal ne Alternative zur Pille. Hormonfreie Verhütung würde ich immer zuerst probieren, wenn es geht! http://www.verhueten-ohne-hormone.de/. Und gegen Regelschmerzen gibt es auch viele Kräuter, die helfen: http://www.frauen-heilkraeuter.de/kraeuter-fuer-frauen/pms-und-regelbeschwerden/gegen-pms.php. Probier doch erstmal das aus und schau was es bringt, bevor Du gleich zur Pille greifst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 17:42
In Antwort auf apollo_12524326

2 Stunden Schmerzen finde ich jetzt nicht besonders schlimm
Du scheinst bisher ja nicht mal ein Schmerzmittel dagegen zu nehmen, sonst hättest du es wohl erwähnt. Ich denke mit 200µg Ibuprofen wärst du schmerzfrei und das mit viel weniger Nebenwirkungen als bei der Pille.

Viele Frauen haben mit der Pille weniger Schmerzen - manche haben aber auch mehr. Das musst du ausprobieren.

Die Asumate ist eine Pille der gut getesteten zweiten Generation und damit die Pille der Wahl. Es gibt aber auch hormonfreie Verhütungsmethoden (http://hormonfrei.funpic.de). Was für dich das richtige ist, musst du leider alleine entscheiden. Da hat jede Frau andere Präferenzen.

Naja
Naja aber wenn die Schmerzen 2 Stunden so schlimm sind, dass man extra von der Schule daheim bleiben muss, ist das auch nicht so lustig und wenn man nicht mehr weiß wie man liegen/sitzen soll auch nicht.
Hab mir 1 Tablette von Dolormin für Frauen eingeschmissen, dann ging es auch einigermaßen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 17:45

Vergessen
Hab vergessen zu schreiben, das ich eigentlich die Pille nur zur Verhütung nehme, nicht wegen den Regelschmerzen.
Habe es nur öfters gehört und wollte andere Meinungen hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 17:53
In Antwort auf bianca_12466740

Naja
Naja aber wenn die Schmerzen 2 Stunden so schlimm sind, dass man extra von der Schule daheim bleiben muss, ist das auch nicht so lustig und wenn man nicht mehr weiß wie man liegen/sitzen soll auch nicht.
Hab mir 1 Tablette von Dolormin für Frauen eingeschmissen, dann ging es auch einigermaßen.

Dann finde ich es besser...
... mal für den einen oder zwei tage im monat ein paar schmerzmittel zu nehmen als dich mit hormonen vollzupumpen. aber ich bin auch echt ein gebranntes kind. und es gibt doch so viele alternativen, die hormonfrei sind - ich bin sicher, dass du hier eine gute alternative zur pille findest. ansonsten, warte doch ein jahr, nimm die pille und versuch sie dann wieder abzusetzen. der hormonhaushalt ändert sich ständig, kann ja sein, dass du die dann gar nicht mehr brauchts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2012 um 12:55
In Antwort auf bianca_12466740

Naja
Naja aber wenn die Schmerzen 2 Stunden so schlimm sind, dass man extra von der Schule daheim bleiben muss, ist das auch nicht so lustig und wenn man nicht mehr weiß wie man liegen/sitzen soll auch nicht.
Hab mir 1 Tablette von Dolormin für Frauen eingeschmissen, dann ging es auch einigermaßen.

Das klingt doch gut!
Naproxen ist ein guter Wirkstoff gegen Menstruationsbeschwerden und wenn du schon mit nur EINER Tablette eingermaßen Beschwerdefrei bist, ist das doch super! Nimm die Tablette das nächste mal direkt wenn die Schmerzen noch ganz leicht sind, damit gar nicht erst Schmerzstoffe in einem Körper gebildet werden.

Einmal im Monat eine Tablette Dolormin ist für deinen Körper viel weniger belastend als wenn du täglich die Pille nimmst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2012 um 13:02
In Antwort auf bianca_12466740

Vergessen
Hab vergessen zu schreiben, das ich eigentlich die Pille nur zur Verhütung nehme, nicht wegen den Regelschmerzen.
Habe es nur öfters gehört und wollte andere Meinungen hören

Hast du dich bewusst für die Pille entschieden?
Es gibt auch eine ganze Reihe hormonfreier Alternativen - die zählen die Frauenärzte nur meistens nicht auf
http://hormonfrei.funpic.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 11:10
In Antwort auf adah_12493406

Hallo
Wie sich bei dir durch die Pille die Schmerzen verändern, kann man nur raten, bei den vielen allerdings werden sie wohl schwächer.

Stell dir bitte aber eine andere Frage:
Ist die Pille das Verhütungsmittel deiner Wahl oder soll sie nur gegen die Schmerzen sein?

Wenn du sich nicht auch als das Verhütungsmittel deiner Wahl ansiehst, lass dir sagen, dass es durchaus andere, weniger 'gefährliche' Methoden gibt um die Menstruationsbeschwerden zu lindern. Wirf einen Blick auf den Beipackzettel deiner Pille und frage dich, ob die darin aufgelisteten Nebenwirkungen zu riskieren nötig ist.
Die Schmerzen lassen sich meistens auch mit folgenden - großteils komplett nebenwirkungsfreien! - Mitteln in den Griff bekommen (die Pille sollte wirklich nur die Ultima Ratio sein!):
Magnesum, Wärme, Sport oder auch pflanzliche Präparate oder Schmerzmittel. Letztere haben meist deutlich weniger Nebenwirkungen als die Pille und müssen weit nicht so häufig geschluckt werden.

Liste von Wikipedia mit weiteren Informationen und Anregungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationsbeschwerden#Schme rz-_und_Symptombek.C3.A4mpfung


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest