Home / Forum / Sex & Verhütung / Mirena oder Gynefix

Mirena oder Gynefix

3. Februar 2009 um 16:08

Hallo ihr!

Ich bin im Moment sehr stark am überlegen wie ich mich entscheide: Mirena oder Gynefix (oder ähnliche wie Goldlily).
Ich schildere euch mal das Problem. Ich musste mich leider von meiner heißgeliebten Leios( nie Beschwerden oder Nebenwirkungen) verabschieden, da meine FA wegen meines Übergewichts und zu hohem Blutdruck eine Thrombosegefahr festgestellt hat. Sie hat mir nun die Cerazette verschrieben und mir weitergehend zur Mirena geraten. Mit der cerazette soll erstmal gestestet werden, ob ich den Wirkstoff der Mirena vertrage.
Ich habe mich jetzt in verschiedenen Foren über die Mirena informiert und mich schrecken die Nebenwirkungen schon sehr ab. Wie gesagt kämpfe eh schon mit meinem Gewicht und die möglichen psychischen Auswirkungen schrecken mich schon sehr ab, da ich jetzt schon eher zu den sehr unsicheren und leicht depressiven Menschen gehöre.
Daher wäre eine hormonfreie Methode wie Gynefix oder Goldspirale schon überlegenswert für mich.
Ich bin aber auch erst 22 und stehe mitten im Studium und brauche daher eine mehr als sichere Methode, daher kommen naturliche Methoden für mich auch nicht in Frage.

Daher würde mich mal interessieren welche Erfahrungen ihr mit den verschiedenen Methoden gemacht habt!? Meine FA ist da glaub ich eher parteisch in Richtung der Mirena!

Hat jemand sich schonmal eine Gynefix in Oldenburg oder Münster legen lassen?
Mich würde mal interessieren wie es da ablief, da das für mich die beiden erreichbaren Orte wären.


Danke schonmal!

Rogue

3. Februar 2009 um 19:00

...
mit NFP muss aber eben umgehen können und im Moment traue ich mir das mit meinem Alter noch nicht zu. Es ist mir in meiner momentanen Lebenssituation einfach zu risikoreich.
In diesen Foren habe ich mich schon umgeschaut.
Mir geht es es ja gerade um verschiedene Meinungen, daher stelle ich die Frage in ein allgemeines Forum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 19:24

Hallo du!
Trage die Mirena nun schon knappe 2 J. und vertrage sie sehr gut. Hatte anfangs Schwierigkeiten bezüglich. Zwischenblutungen aber das hatte sich innerhalb 6 Monaten gelegt.
Hatte ohne Mirena z.B stärkere Probleme was Wassereinlagerungen und Stimmungsschwankungen betraf, ist seither wesentlich besser geworden. Habe 2 Freundinnen die ebenfalls mit der Mirena verhüten und bisher sehr zufrieden sind. Habe seit der Mirena weder zu noch abgenommen.

Ich persönlich hatte mich vor dem Legen auch im Internet informiert und war ebenfalls sehr verunsichert. Ist man jedoch ehrlich zu sich selbst, hat man einfach immer wieder Phasen, in denen man depressiv ist, in denen es einem einfach allgemein nicht gut geht, in den man das ein oder andere "Zipperlein" hat - auch ohne Pille oder Spirale.

Sicher mag das ein oder andere auch von der Mirena kommen. Mir persönlich fiel auf, das viele Frauen, die über die selben "Nebenwirkungen" klagten z.B. oftmals im typischen Alter für die Wechseljahre waren und die "Nebenwirkungen" typische Anzeichen für die Wechseljahre sind.

Letzendlich wirkt das Hormon in geringster Menge zentral im Körper und nicht wie die Pille im gesamten Organismus.

Besonders auffällig war zu dem, dass viele schilderten, das die Beschwerden zum einen erst nach einiger Zeit mit Mirena auftraten (unverträglichkeiten bei Medikamenten zeigen sich in der Regel sofort) zum anderen die Beschwerden auch nach dem Ziehen der Mirena nicht besser wurden.

Von dem her denke ich, dass das ganze überwiegend nicht von der Mirena kommt, sondern oftmals zwanghaft nach einem Grund gesucht wird, wieso, weshalb, warum, weil viele nicht akzeptieren können, das manchmal einfach nur der Stress uns am durchschlafen hindert, uns Schweißausbrüche beschert, uns Frustessen lässt und somit die Waage ein paar Kg mehr anzeigt, wir deshalb Blähungen und Übelkeit haben können etc.

Wünsche dir aufjedenfall alles Gute mit deiner Wahl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 16:54

Hatte mich ganz ehrlich auch schon gewundert ...
vorallem da ja in der Beilage der Cerazette steht das man bei hohem Blutdruck vorsichtig sein muss und glaube bei der Infobroschüre der Mirena stands nicht anders ....
Meine FA hatte mich untersucht und meinte das mit der Mirena würde passen ...
bin dem gegenüber auch eher skeptisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 22:20

Habe mir heute am 09.02.09 die Gynefix setzen lassen
Hallo,

ich darf nicht mit hormonen verhüten, da ich eine Thrombose hatte. Nach langer Suche bin ich auf Gynefix gestoßen (habe noch kein Kind). Heute war ich bei Fr. Dr. Schwarz in Bayreuth und habe mir Gynefix setzen lassen. Dr. Schwarz ist sehr nett und einfühlsam, man fühlt sich bei Ihr wohl. Es war nur ein heftiger kurzer Schmerz und schon war alles vorbei. Ich war selbst überrascht wie schnell das ging. Nun habe ich noch ein wenig Schmerzen (was aber ganz normal ist). Ich wollte hier einfach nur mal meine Erfahrung schildern.
Jeder muss letztendlich für sich selbstg entscheiden.

Gruß
lolii1974

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 21:15
In Antwort auf kalani_12463038

Habe mir heute am 09.02.09 die Gynefix setzen lassen
Hallo,

ich darf nicht mit hormonen verhüten, da ich eine Thrombose hatte. Nach langer Suche bin ich auf Gynefix gestoßen (habe noch kein Kind). Heute war ich bei Fr. Dr. Schwarz in Bayreuth und habe mir Gynefix setzen lassen. Dr. Schwarz ist sehr nett und einfühlsam, man fühlt sich bei Ihr wohl. Es war nur ein heftiger kurzer Schmerz und schon war alles vorbei. Ich war selbst überrascht wie schnell das ging. Nun habe ich noch ein wenig Schmerzen (was aber ganz normal ist). Ich wollte hier einfach nur mal meine Erfahrung schildern.
Jeder muss letztendlich für sich selbstg entscheiden.

Gruß
lolii1974

Gynefix nebenwirkungsarm besonders für juneFrauen auch ohne Geburten
Hallo Ihr Suchenden,
ich habe mir vor 2Jahren bei meinem FA eine Gynefix in Kurznarkose legen lassen. ich habe keine Beschwerden und normale Blutungen . Nur in den ersten 2<zyklen waren die Blutungen etwas stärker.
Ich bin froh, dass ich die Nebenwirkungen der Pille nicht erfahren musste.
Übrigens gibt es die Gynefix anstatt mit Kupferingen auch mit Hormon wie die Mirena, die ist aber zu gross und tut deshalb ständig weh.
Der Preis von 160 ,und mit Hormon 200 finde ich gegenüber der Pille akzeptabel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen