Home / Forum / Sex & Verhütung / Mirena

Mirena

15. November 2005 um 17:48

Hallo ihr!

Ich habe folgendes Problem:
Die Pille vertrage ich nicht mehr, der Rest kommt für mich auch nicht in Frage und von den Kondomen will ich eben endlich weg nach fast 4 Jahren.
Nun hat mir meine Gynäkologin beim letzten Termin die Hormonspirale "Mirena" als mögliche Lösung vorgeschlagen, ich habe aber keine Erfahrungen damit (kenne auch niemanden der mir seine Erfahrungen mitteilen könnte). Natürlich würd ich aber, bevor ich mich darauf einlasse, ganz gern wissen, ob dieses Ding empfehlenswert ist... auf der Info-HP wird es natürlich nur gelobt, dennoch hab ich Bedenken wegen Nebenwirkungen, und so billig ist es ja auch nicht gerade. Sicher, auf lange Sicht würde es sich auszahlen, aber was ist, wenn ich es nicht vertrage und es wieder entfernt werden muß?

Ich wäre sehr dankbar für ein paar Ratschläge!

Liebe Grüße

Mehr lesen

15. November 2005 um 20:46

Hallo
Erfahrungsberichte kannst Du bei www.hormonspirale-forum.de lesen. Da wirst Du natürlich fast nur negative Berichte lesen, aber es gibt durchaus auch Frauen, die Mirena sehr gut vertragen.

Ich habe sie selbst gehabt, aber allerdings nur 3 Monate. Hatte sie nicht vertragen und habe sie mir wieder nach 3 Monaten ziehen lassen. Die 250 Euro waren natürlich weg, aber das war eben das Risiko.... Das muss jeder selber wissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 20:48

Mir gings gleich wie dir
Hormone kommen gar nicht in Frage,da wollten mir auch schon verschiedene GYns die Mirena andrehen. Hier findest du ein Forum mit Erfahrungsberichten: www.hormonspirale-forum.de
Mehr sachliche Informationen: (dort steht auch das drin-von der Herstellerfirma selber-was Gyns gerne leugnen,dass das Hormon nämlich nicht nur örtlich in der Gebärmutter wirkt sondern im ganzen Blutkreislauf nachweisbar ist!): http://www.kompendium.ch/Monographie.aspx?Id=a8505-dde-287f-48cc-8369-028084f3e0c2&lang=de&MonType=fi

Ich würde sagen,die Gynefix wäre eine bessere Alternative für dich..Da deine Gyn dir aber nichtmal vorgeschlagen hat etwas nicht hormonelles zu versuchen,würde ich an deiner Stelle den Gyn wechseln. Hier findest du Infos zur Gynefix und wenn du fragen hast,kannst du dort auch gleich posten: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhuetung/7-9800/1/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 0:25

Danke
mumbee und nina,

vielen lieben Dank für eure hilfreichen Infos, ich werd mich da gleich genauer informieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 8:30

Noch ein Wort zu hormonspiralen-forum.de
Wenn du einen Arzt drauf ansprichst,der dir Mirena legen will,wirst du sofort hören,das sei alles gelogen oder die würden spinnen oder ähnliches !!So werden die Nebenwirkungen der Mirena abgetan! Lass dich da bitte nicht verunsichern,diese Nebenwirkungen gibt es,genauso wie es bei der Pille Nebenwirkungen gibt und wie in der sachlichen Information selber steht (Arzneimittelkompendium der Schweiz)ist das Hormon der Mirena eben doch im Blut nachweisbar,weshalb es zu Nebenwirkungen kommen kann wie bei jeder anderen Pille oder hormonellen Verhütung auch.Nur leider glauben da die Ärzte den Pharmavertretern von Schering,die ihnen wohl immer noch nicht gesagt haben,dass das Hormon DOCH im Blut nachweisbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 10:52
In Antwort auf aubrey_12770539

Noch ein Wort zu hormonspiralen-forum.de
Wenn du einen Arzt drauf ansprichst,der dir Mirena legen will,wirst du sofort hören,das sei alles gelogen oder die würden spinnen oder ähnliches !!So werden die Nebenwirkungen der Mirena abgetan! Lass dich da bitte nicht verunsichern,diese Nebenwirkungen gibt es,genauso wie es bei der Pille Nebenwirkungen gibt und wie in der sachlichen Information selber steht (Arzneimittelkompendium der Schweiz)ist das Hormon der Mirena eben doch im Blut nachweisbar,weshalb es zu Nebenwirkungen kommen kann wie bei jeder anderen Pille oder hormonellen Verhütung auch.Nur leider glauben da die Ärzte den Pharmavertretern von Schering,die ihnen wohl immer noch nicht gesagt haben,dass das Hormon DOCH im Blut nachweisbar ist.

Kann ich nur bestätigen...
Mein Frauenarzt hatte mich auch ganz komisch angeschaut, als ich gerade mal nach 3 Monaten in seine Praxis zum Ziehen der Spirale kam. Ich sagte ihm, dass ich sie nicht vertrage und dass ich mir das auch nicht einbilde. Außerdem hatte ich ihn auf das Forum hingewiesen und er meinte auch, dass das alles nur "gelogen" sei. Ich hatte daraufhin nichts mehr erwidert und er zog mir anstandslos die Spirale.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 18:59

So einfach ist das nicht...
Mein toller Gyn hat mir auch trotz gesundheitlicher Gegenanzeigen die Mirena aufschwatzen wollen !!Diese wird bei meinen Gegenanzeigen kontrainduziert,aber war ihm egal! Hauptsache ein Geschäft gemacht,darum sagte ich,sie solle den Gyn wechseln..Weil ihre Probleme auch ernst zu nehmen sind und ihr mit Hormonen nicht gedient ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 19:01
In Antwort auf erma_12045099

Kann ich nur bestätigen...
Mein Frauenarzt hatte mich auch ganz komisch angeschaut, als ich gerade mal nach 3 Monaten in seine Praxis zum Ziehen der Spirale kam. Ich sagte ihm, dass ich sie nicht vertrage und dass ich mir das auch nicht einbilde. Außerdem hatte ich ihn auf das Forum hingewiesen und er meinte auch, dass das alles nur "gelogen" sei. Ich hatte daraufhin nichts mehr erwidert und er zog mir anstandslos die Spirale.

Da hattest du ja noch Glück
Die meisten Frauen aus dem Forum schreiben ja,dass ihr Gyn ihre Nebenwirkungen abschmettert mit der Bemerkung das könne ja alles gar nicht sein und sie ihnen NICHT zieht. Soviel dazu,dass man mündig ist...Es ist ja wohl jedem seine eigene Entscheidung,ob er -eher sie- das Geld dafür nun ausm Fenster wirft oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 19:02
In Antwort auf aubrey_12770539

So einfach ist das nicht...
Mein toller Gyn hat mir auch trotz gesundheitlicher Gegenanzeigen die Mirena aufschwatzen wollen !!Diese wird bei meinen Gegenanzeigen kontrainduziert,aber war ihm egal! Hauptsache ein Geschäft gemacht,darum sagte ich,sie solle den Gyn wechseln..Weil ihre Probleme auch ernst zu nehmen sind und ihr mit Hormonen nicht gedient ist.

Ach und
er kannte mich auch !! Was heißt,er wollte gar nie was wissen von meinen Bedenken gegen Hormone-hat nie gefragt warum ich keine nehmen will und als ich es ihm dann weil er mir die Mirena andrehen wollte auf die Nase gebunden habe,wollte er mir Mirena oder Implanon aufdrehen und beides hätte mich ins Grab bringen können!! Und ich erzähl ihm auch noch fünfmal wieso ich das Zeug nicht will!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 0:34

Dann weiß ich nicht zu was für einem Gyn du gehst..
..aber wahrscheinlich hast du auch keine Probleme damit Hormone zu nehmen-die ideale Patientin also. Ich jedenfalls bin jetzt beim 3. Gyn angelangt und der hat auch wieder versucht mir die Mirena aufzudrehen..Also muss ich mir wieder nen anderen suchen,weil sterben will ich mit 20 ja nun noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 1:07
In Antwort auf aubrey_12770539

Dann weiß ich nicht zu was für einem Gyn du gehst..
..aber wahrscheinlich hast du auch keine Probleme damit Hormone zu nehmen-die ideale Patientin also. Ich jedenfalls bin jetzt beim 3. Gyn angelangt und der hat auch wieder versucht mir die Mirena aufzudrehen..Also muss ich mir wieder nen anderen suchen,weil sterben will ich mit 20 ja nun noch nicht.

Soll jetzt kein Angriff sein..falls man das so verstehen könnte
Ich habs halt so erlebt,wenn man keine Hormone nehmen will (selbst wenn man sie nicht nehmen darf),ist man eine ungeliebte Patientin bei den Gyns und das finde ich sehr traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 13:52

-
Ich seh von der wissenschaftlichen Seite-gerne verschwiegen- eigentlich nur die Nachteile..Und für mich sind die Vorteile unnötig,da ich keine Regelschmerzen oder sonstiges habe.Die Seiten die ich hierzu gelesen habe sind folgende: http://www.tierversuchsgegner.org/texte/kontrazept-ionssyndrom.html
http://www.quarks.de/schweiss/0210.htm
http://www.oekosmos.de/article/articleview/401/1/8-/
Abgesehen davon,dass ich ja wegen gesundheitlichen Dingen eh keine Hormone nehmen darf,war das bisher jedem Gyn egal und sie wurden mir bei weitem nicht empfohlen..Es hieß immer,entweder du nimmst Hormone oder du wirst schwanger!So habe ich das bisher von jedem Gyn geholt..also durfte ich raussuchen zwischen Pest (Schwangerwerden) und Cholera(wegen den Hormonen und meiner erblichen Belastung ne Lungenembolie oder ne Beinthrombose kriegen).Was soll ich dazu dann noch sagen ?? Ich MUSSTE weil mir kein Arzt was anderes geben wollte (außer Hormone-alles andere sei in meinem Alter ja nicht geeignet)bisher 5 Mal den Gyn wechseln!Und zur Verhütung gibt es auch ebenso sichere Alternativen (für die manch eine Frau Kilometer weit fahren muss,weil der Gyn sie mit ihren Beschwerden nicht ernst nimmt),siehe hier: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhuetung/7-9800/1/
und hier:
http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhuetung/1-93327/1/
Ich lese übrigens immer wieder im Internet,dass Frauen von ihrem Gyn nicht ernst genommen werden (grade im Bezug auf Libidoverlust) und auch eine große Umfrage der Brigitte brachte heraus,dass weitaus weniger Frauen mit ihrem Gyn zufrieden sind als umgekehrt ! Die meisten gaben an,dass sie sich abgefertigt und unmündig fühlen. Siehe hier: http://www.presseportal.de/story.htx?nr=600280&fir-maid=6788

Zitat davon: "So zeigen
sich 54,6 Prozent der Befragten mit der Beratung durch Frauenarzt
oder Frauenärztin unzufrieden, wünschen sich etwa mehr Zeit, mehr
alternative Behandlungsangebote, mehr Informationen über den Stand
der Forschung."
Ich steh also weder alleine da,noch übertreibe ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 13:54

Danke...das hoff ich auch
Hab wie oben geschrieben nach 4 schlechten Gyns wirklich genug..Und wenn der 5. auch wieder so ankommt wie die davor,werde ich nochmal wechseln müssen *seufz* Ich habe mitbekommen wie grauenvoll mein Opa an seiner Lungenembolie gestorben ist (er lag im Koma und blutete aus wie Menschen die an Ebola leiden-also aus jeder Körperöffnung) und das will ich nicht riskieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 10:22

Thema Mirena!?
hallo,
also ich glaube es ist eine überlegung des alters. ich selbst habe mir vor 7 jahren, damals 35-jährig die mirena das erste mal einsetzten lassen und hatte nur in den ersten drei monaten schmierblutungen, ansonsten war sie die ganzen jahre gut verträglich. die probleme gingen mit dem einsetzten der zweiten mirena los, da war ich dann 41 jahre alt. unmittelbar nach dem einsetzten bekam ich eine starke pilzinfektion, kurze zeit später suchte ich den fa auf, weil ich glaubte ich sei trotz spirale schwangen... ein alptraum für mich. der arzt redete von den vorboten des wechsels...mit 41??? nach drei monaten bekam ich blutungen, die ich ohne hormontabletten erst nach dem zweiten anlauf in den griff bekommen habe, was aber einen einnahmezyklus von jeweils eine 1/4 jahr bedeutete. nach dem ersten viertel jahr hat mein fa plötzlich ein miom in meiner gebärmutter entdeckt, daß sich ständig vergrößert hat. ich war ja alle 3 monate schon stammgast beim fa! im dezember stellte sich ein zweites ein und die blutungen waren ohne tabletten total außer kontrolle, zudem ich eine gewichtszunahme von 14 kg verzeichnete, innerhalb des letzten jahres. jetzt hat mein fa mir nahe gelegt ich sollte doch die gebärmutter entfernen lassen, einen zusammenhang mit der spirale sehe er nicht. nach diesem gespräch hab ich mit vielen leuten geredet, hab im internet nachgeschaut und bin auf diverse erfahrungsberichte gestoßen, die mir den anlass geben, erst mal die mirena zu entfernen, schauen und abwarten was die miome dann machen, und eine ausschabung kann ich immernoch machen lassen, wenn die dinger nicht wieder verschwinden.was dabei wirklich rauskommte, kann ich euch wahrscheinlich erst in ein paar wochen sagen!
lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen