Home / Forum / Sex & Verhütung / Mir gehts in letzter Zeit vermehrt schlechter...

Mir gehts in letzter Zeit vermehrt schlechter...

4. Mai 2007 um 20:14

Ich weiss echt nicht was ich tun soll.

nehme seit fast 7 Jahren die Petibelle.
Soweit immer sehr gut vertragen.
In letzter Zeit habe ich aber häufig starke Kopfschmerzen
und bin depressiv.

Grade jetzt wieder. Heute um 18uhr gings los.
Kopfschmerzen bis zum geht nicht mehr, und ich hab bis jetzt (!)
durchgeweint... einfach so... es gibt keinen Grund.

Das kann doch nur von der Pille kommen oder?
Aber warum erst jetzt, nach so vielen Jahren Anwendung?

Habe jedenfalls noch 5 Blister Yasmin und Petibelle.
Hab mir die Pille immer in großen Mengen bei pharmakontor bestellt, weil ich immer so gut mit ihr klar kam.
Bin jedenfalls der Meinung ich sollte sie sofort absetzen.
Habe sie sonst immer im Langyzklus genommen und heute wäre ich beim 2ten Blister, letzte Woche.
Ist mir trotzdem egal...

Habe von der FÄ eine 3 Monatspackung Aida bekommen.
Werde dann heute mit der beginnen.
viell. wirds ja besser? und falls nicht kann ich ja immer noch zu meinen andren Blistern zurück.

Man mich kotzt es so an... ich versteh mich selbst nicht mehr.

Drückt mir die Daumen das es besser wird.
Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

4. Mai 2007 um 20:20

Hmmm.
Hallo,

ich kann Dir zwar nicht erfahrungsmäßig bzgl der Pillen helfen, aber ich finde es ungewöhnlich, dass "plötzlich" nach sieben Jahren diese "Nebenwirkungen" auftreten. Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es mit der Pille zu tun hat. Vielleicht bist Du mondsüchtig? (Gibt ja Menschen, die vom Mond beeinflusst werden). Oder vielleicht ist was mit der Schilddrüse? Such mal nach ÜBer- oder Unterfunktion der Schilddrüse, vielleicht ist ja das auch Dein Problem..

auf jeden Fall ist das mit der Pille eine gute Idee, auch wenn ich wie gesagt nicht denke, dass die Depressionen von der Pille und wie gesagt so "plötzlich" kommen.. aber schaden tut der Wechsel sicherlich nicht..

Viel Glück, dass Du herausfindest, woran es liegt..

lg, natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 20:34
In Antwort auf salud_12577432

Hmmm.
Hallo,

ich kann Dir zwar nicht erfahrungsmäßig bzgl der Pillen helfen, aber ich finde es ungewöhnlich, dass "plötzlich" nach sieben Jahren diese "Nebenwirkungen" auftreten. Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es mit der Pille zu tun hat. Vielleicht bist Du mondsüchtig? (Gibt ja Menschen, die vom Mond beeinflusst werden). Oder vielleicht ist was mit der Schilddrüse? Such mal nach ÜBer- oder Unterfunktion der Schilddrüse, vielleicht ist ja das auch Dein Problem..

auf jeden Fall ist das mit der Pille eine gute Idee, auch wenn ich wie gesagt nicht denke, dass die Depressionen von der Pille und wie gesagt so "plötzlich" kommen.. aber schaden tut der Wechsel sicherlich nicht..

Viel Glück, dass Du herausfindest, woran es liegt..

lg, natalie

Vielleicht bist Du mondsüchtig?
bitte nicht lachen.. aber als ich 14 war bin ich mit meiner Decke schlafgewandelt, ohne es zu merken.
ist schon 11 Jahre her und seitdem war nie wieder so ein Vorfall.

Letztes Jahr brauchte ich viell. gerade mal 6 Kopfschmerztabletten. Hatte also fast nie welche...

Aber seit ca. 2 Wochen hat sich das total verändert.
Und es ist jedesmal sehr stark.
Und ich kann ja nicht fast täglich eine Kopfschmerztablette einwerfen.

Ich find die plötzlichen Nebenwirkungen auch sehr seltsam.
Bin auch mit mir am ringen, ob ich mir das alles doch nur einbilde.
Habe mir sogar schon überlegt ganz mit der Pille aufzuhören,
aber da ich in einer festen Beziehung bin und ich keine bessere Alternative finde bleibe ich wohl noch dabei.
probiere hald ein anderes Präperat aus.

Wenn sich gar nix ändert bin ich bereit mich mit NFP anzufreunden. War da schon immer sehr interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 20:42

Danke


habe in meinem Beitrag noch was vergessen:
ich hab auch Brustspannen

Ist mir jetzt grade erst wieder eingefallen, als ich aufgestanden und ins Bad bin. Das tut immer dann weh wenn ich mich bewege. (Gut das ich einen sitzenden Bürojob habe!)

Seit ca. einer Woche


Ich finds trotzdem komisch. Mein Körper scheint urplötzlich nach einer niedriger dosierten Pille zu verlangen.
Normalerweise ist es nach jahrelanger Anwendung ja umgekehrt, das man ne höhere dosierte braucht.
zumindest wars bei meiner Schwester so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 21:49

Nee
ich nehme seit jahren die petibelle und habe absolut keine kopfschmerzen mehr, das mit der stimmung das passiert nunmal bei Frauen, nicht alles auf die pille schieben . ich hatte extra die petibelle verschrieben bekommen wegen der depressionen ist jetzt besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 21:50
In Antwort auf mausixxl

Nee
ich nehme seit jahren die petibelle und habe absolut keine kopfschmerzen mehr, das mit der stimmung das passiert nunmal bei Frauen, nicht alles auf die pille schieben . ich hatte extra die petibelle verschrieben bekommen wegen der depressionen ist jetzt besser

Ach
ja, ich hatte ne niedrig dosierte probiert die aida und da waren die depressionen noch schlimmer, bis mir dann mein Arzt sagte dass die niedrig dosierten erst recht depris auslösen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen